Menu

Ruby Rose steigt aus „Batwoman“ aus

Nach nur einer Staffel der The CW TV-Serie „Batwoman“ sind die Produzenten nun auf der Suche nach einer neuen Hauptdarstellerin.

Kurz nach dem Staffelfinale gibt Hauptdarstellerin Ruby Rose bekannt, dass sie aus der TV-Serie aussteigen wird. In einem Statement erklärt Rose, wie schwer ihr die Entscheidung gefallen sei und wie dankbar sie Greg Berlanti, Sarah Schechter und Caroline Dries für ihre Zeit im DC Universum ist und dass sie diese außergewöhnliche Chance wahrnehmen konnte.

Berlanti Prods. und WBTV bleiben laut einem ergänzendem Statement aber an Batwoman dran und wollen in den kommenden Monaten erneut die Rolle mit einer LGBTQ-Schauspielerin besetzen.

Konkrete Gründe für den Ausstieg gab Rose nicht an. Es soll aber laut Insidern nichts mit dem Stunt-Unfall zu tun haben, der ihr während Season 1 passierte und zu einem operativen Eingriff führte. Laut Deadline soll man die Erfahrungen mit der 1. Staffel und deren Herausforderungen rückwirkend betrachtet haben und sich daraufhin in beidseitigem Einverständnis getrennt haben.

Die ersten 8 Folgen der 20-teiligen ersten Staffel sind bereits bei Amazon Video abrufbar.

Vielen Dank an Rico für den Hinweis.

Quelle: Deadline.com

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

37 Kommentare

  1. Visual Noise sagt:

    Durch das DC Multiversum sollte ein neuer Cast nicht das Problem sein… Sollten die übrigen Folgen allerdings nicht spannender werden,wäre es mir ohnehin egal…

  2. Cloud sagt:

    Die Serie ist/war sowieso grottig und total zum Fremdschämen.

  3. Benjamin Souibi sagt:

    Läuft…

  4. I.MCF sagt:

    Auch wenn das jetzt hier nicht hierher passt.

    Der Justice League-Synder Cut scheint tatsächlich real zu werden.

    Also wenn sich diese ganz heißen Gerüchte dieses mal erneut nicht bestätigen kommt er nicht mehr. Jetzt oder nie, so liest es sich zumindest in mehreren US Medien.

    Apropos Synder, er gibt jetzt aktuell auf Vero einen Einblick/Rückblick zu Man of Steel. Und vielleicht auch zu Justice League 🤔

  5. TakativeTuba sagt:

    Sehr schade! Die Serie hat auf jeden Fall Potenzial. Vielleicht ist sie wegen dem Hass gegangen, der sehr stark in den sozialen Medien auf sie eingeprasselt ist. Gibt leider mittlerweile zu viel armselige Menschen imInternet.

    • Benjamin Souibi sagt:

      Was fürn Hass…?!
      Muss dazusagen, dass ich die Serie bisweilen nicht gesehen habe…

      • Florian sagt:

        Reicht dir der Link als Antwort ?

        Link

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Also ich bin auch nicht ein fan von LGBTQ.
        Deswegen ist mir das wirklich egal das die Schauspielerin weg ist oder die Serie eingestellt wird, wenn kein Ersatz gefunden wird.
        Abgesehen davon hat mich die Serie nicht interessiert

      • RexMundi sagt:

        Also du bist auch nicht ein Fan von der deutschen Sprache oder von Grammatik oder von Interpunktion. Aber du bist ein Fan vong Einmischen in Themen, die wo dich nicht interessieren tun, um nochmal sagen zu können, dass du kein Fan von anderen Lebensweisen bist, als du sie dir in deinem kleinen Kosmos vorstellen können tust.
        Egal, wie man’s formuliert – Hass ist Hass ist Hass bleibt Hass.
        Da bin ich nicht ein Fan von.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Da ich nicht auf meiner Arbeit bin und nichts auszufüllen habe und Formulare vorzulegen brauche ich auf meine Grammatik hier erst recht nicht zu achten, du hast ja verstanden was ich geschrieben habe also langt es doch 🙂

        siehst du und du bist auch so ein Mensch der andere Meinung nicht respektiert und akzeptiert, ich muss es nicht gutheißen und finden denn das ist schon fast aufzwingen wenn man Heteros bevormunden will keine Äußerungen zu diesem Thema sagen zu dürfen, denn mit Zwang erreicht man nur schlimmeres, siehe Geschichte der Menschheit da es ist schon sehr oft vorgekommen was durch Zwang passiert.

        Aber soviel zum Thema freie Meinung das muss wohl aus dem grundgesetzbuch gestrichen werden denn wenn man sachlich seine Aussagen formuliert (ohne Aggression und Beleidigungen) empfinde andere so wie du gleich es als Angriff oder Hass 😉

        Und ich darf Kritik ausüben über diese Serie, das ist keine einmische wie du es gerne siehst in deiner bunten kleinen Welt sondern normal.

        Have a nice day

      • Henning sagt:

        Bitte nicht Meinungsfreiheit mit Widerspruchsfreiheit verwechseln. Ersteres ist absolut gewährleistet, denn weder der Staat noch eine sonstige Institution hindert Dich daran, Deine Meinung hier zu äußern. Nur ist das Recht, seine Meinung frei zu äußern, keine Garantie und schon gar kein Recht, dass andere dieser Meinung nicht auch vehement widersprechen dürfen.

        Inhaltlich ist Dein Statement hochgradig unpassend und bagatellisiert ein wichtiges Thema wie Meinungsfreiheit. In anderen Ländern auf dieser Welt gehen Menschen ins Gefängnis (oder schlimmeres), weil sie sich kritisch zum Staat und sonstigen Dingen äußern und Du machst dieses Fass hier ernsthaft auf, weil jemand Deine Meinung kritisiert. Einfach mal nachdenken bitte!

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Wir leben aber nicht in anderen Ländern das ist schon mal ein wichtiger Punkt.

        Bezüglich wegen Meinungsfreiheit hat der Staat bzw Politiker und Gutmenschen die letzten Jahre es ziemlich hart verändert denn die machen jetzt sogenannte Umleitung wenn man das so formulieren möchte.

        Man konnte damals seine Meinung sagen solange es nicht mit Aggression und Beleidigung zu tun hat aber heutzutage auch wenn man es sachlich formuliert wird man angegriffen, als Faschist bezeichnet.

        Und deswegen meinte ich die Meinungsfreiheit müsste gar nicht und dürfte gar nicht mehr im grundgesetzbuch drin stehen denn egal was man heutzutage von sich lässt egal welches Thema es wird immer kritisiert.

        Glaubensrichtungen/Religion
        Oder Andersdenkende werden in den meisten Fällen gleich als lächerlich bezeichnet oder schlimmeres ( wie du schon meintest in anderen Ländern) und in Deutschland nimmt es stärker zu.
        Aber wehe man kritisiert über LGBTQ..
        Du verstehst sicherlich was ich damit meine,denn wenn man alles andere kritisieren darf dann darf man auch das kritisieren

      • Florian sagt:

        denn egal was man heutzutage von sich lässt egal welches Thema es wird immer kritisiert.

        Ja nu, dass ist halt das Ding… Wenn man seine Meinung äussert muss man halt mitunter mit Widerspruch rechnen. Ist doch ne ganz einfache Kiste.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Ich habe ja nichts dagegen wenn man Meinung austauscht oder auch andere Meinungen kritisiert.
        Nur durch die Blume herum oder unter den Teppich kehren jemanden aufzuzwingen dass man alles akzeptieren soll was dieses Thema betrifft das geht nicht

      • Florian sagt:

        Da es mich irgendwo auch persönlich betrifft. Aus welchem Grund sollte man deiner Meinung nach,die LGBTQ-Szene und deren Belange denn nicht akzeptieren ?

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Man soll jeden Menschen respektieren aber sein Tun und Handeln muss man nicht tolerieren und akzeptieren richtig?
        Ist ein kleines Beispiel du magst z.b. kein Blumenkohl der gegenüber dir sitzt sagt wiederum ich mag es aber musst du ihn dafür gleich kritisieren oder aufzwingen dass er das Essen soll oder nimmst du das hin und akzeptierst es?
        Du musst immer im Hinterkopf haben dass das Gespräch mit dem du führst sachlich ist und nichts mit Aggression und Beleidigung stattfindet, ob mit mir oder andere in naher Zukunft.
        Das ist jetzt wie mit uns beiden so akzeptiere und respektiere ich dich weil du normal mit mir darüber schreibst aber ich muss nicht tolerieren deine Auslebung ( zb wie mit dem Blumenkohl, wie du eingerichtet bist oder welche Farbe du magst)jeder Mensch darf und kann sagen auf eine sachliche Art und Weise, ist nicht mein Geschmack ist nicht mein Stil usw

        Verstehst Du was ich damit sagen will?
        Und für mich zählt halt diese LGBTQ Szene,ist nicht mein Geschmack, ich kann damit nicht’s anfangen, das hat nichts mit der Zeit Zutun oder in welchem Jahrhundert wir leben es liegt einfach nur daran es ist in der menschlichen Natur drin dass man gewisse Dinge mag und nicht mag, richtig?
        Aber das ist noch lange kein Grund diese Menschen die so leben zu verfolgen oder noch schlimmeres anzutun.
        Wenn jeder Mensch gleich denken würde wäre es doch langweilig sein, Pro und Contra gibt’s in jeder Art und Weise.
        Und jetzt wurde ja die Therapie für Homosexuelle abgeschafft wenn ich das richtig verstanden habe?
        Manche Therapien sind auch mit Zwang ( druck auf ein Mensch, durch Ausübung oder innerlichen Druck)
        und so es ist wenn Heteros sagen nein ich mag diese Art von Auslebung nicht aber andere wiederum sagen „ja warum das ist aber jetzt normal wir leben in einer modernen Zeit“
        das ist zum Teil auch Druck und Zwang auf Menschen auszuüben die das nicht tolerieren, findest du das richtig, denke mal nicht!?

        Deswegen dem Menschen respektieren aber sein Tun und Handeln darf und muss man nicht akzeptieren weil sonst würde man Pädophile, Mörder,
        Zuhälter, Vergewaltiger, allgemein Verbrecher ihre Art und Weise wie sie es ausleben tolerieren.
        Genauso wie mit den Politikern ihre Richtlinien, Umleitungen, Gesetze was Sie an uns Menschen hinausposaunen, viele sind nicht mit einverstanden und machen dafür Demos und das ist wieder der punkt wo viele es nicht akzeptieren und tolerieren, manche Auslegungen.
        Ich hoffe du und andere verstehen was ich damit sagen wollte/will?

      • Florian sagt:

        „und so es ist wenn Heteros sagen nein ich mag diese Art von Auslebung nicht“

        Weisst Du, meiner Erfahrung nach kommen solche Aussagen von Leuten die einfach nur homophob sind. Die harten Hetero-Kerls die sich mir gegenüber ähnlich geäussert haben, hatten einfach nur Angst das ich die „anschwul“, was ich nebenbei gesagt bei einem Heteromann auch nicht machen würde.

        „Deswegen dem Menschen respektieren aber sein Tun und Handeln darf und muss man nicht akzeptieren weil sonst würde man Pädophile, Mörder,
        Zuhälter, Vergewaltiger, allgemein Verbrecher ihre Art und Weise wie sie es ausleben tolerieren.“

        Den Vergleich finde ich richtig,richtig hart und sehr verletzend. Für mich hat sich dann wohl auch diese Diskussion erledigt.

      • Henning sagt:

        „Bezüglich wegen Meinungsfreiheit hat der Staat bzw Politiker und Gutmenschen die letzten Jahre es ziemlich hart verändert denn die machen jetzt sogenannte Umleitung wenn man das so formulieren möchte.

        Man konnte damals seine Meinung sagen solange es nicht mit Aggression und Beleidigung zu tun hat aber heutzutage auch wenn man es sachlich formuliert wird man angegriffen, als Faschist bezeichnet.“

        Das ist wirklich hanebüchener Unsinn und zeigt, dass Du weder Inhalt noch Zweck der Meinungsfreiheit als Grundrecht verstanden hast.

        Nochmal: Du darfst kritisieren, was immer Du möchtest. Nur mit Kritik an Deiner Kritik wirst Du leben müssen. Niemand zensiert oder bestraft Dich. Jammere also bitte nicht herum und stilisiere Dich zum Opfer von Staat oder sonstwem hoch, nur weil Du hier für Deine geäußerte Meinung Gegenwind bekommst.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Du redest von Kritik ausüben und man soll das hinnehmen dann nimm du das doch mal hin was ich da schreibe und sag mir nicht dass ich rumjammern tue denn wer so sich äußert wie du der jammert die ganze Zeit rum weil du meine Aussage nicht verkraftest.

      • Henning sagt:

        Doch, verkrafte ich. Dennoch sage ich, dass es inhaltlicher Blödsinn ist. Sich auf fehlende Meinungsfreiheit berufen, wenn die eigene Meinung Kritik erfährt, ist faktischer Unsinn und dazu noch gefährlich. Aber wir drehen uns hier im Kreis.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Weswegen finden die Demos statt gegen unsere Politiker die hier alles angeblich in Ordnung richten in Deutschland?
        Du willst mir doch nicht allen Ernstes sagen dass du zufrieden bist was hier in deine Aussage bestätigt das doch man muss vorsichtig sein was man sagt Deutschland passiert in den letzten Jahren?
        Sorry das kaufe ich Dir nicht ab wenn du meinst dass alles Friede Freude Eierkuchen ist.
        Und noch mal für dich wenn ich keine Kritik ab könnte würde ich gar nicht weiter schreiben.
        Und wegen Meinungsfreiheit wo bitte ist hier noch Meinungsfreiheit erlaubt in Deutschland?
        Sobald man was sagt gegen die politische Entscheidungen ( egal welches Thema) wird man bestraft..
        In den Medien sieht man das doch jeden Tag aufs Neue.
        Das ist genau wie jetzt mit der Corona Krise, denkst du wirklich das die Mehrheit sich für dumm verkauft?
        Wenn du und anderen mal wüsstet was die Politiker und alles was mit der Behörde zu tun hat hinter den Kulissen redet und denkt würdet ihr euch die Hände vor Gesicht schlagen.

        Soviel zum Thema Meinungsfreiheit und nicht verstanden was damit gemeint ist ich verstehe das sehr gut glaub mir du musst nicht nur blind durch die Welt laufen du musst mal gucken was hier passiert. Und du sagst es ja es ist gefährlich sich zu äußern! Und warum 😉
        verstehe mal jetzt den Sinn wegen Meinungsfreiheit soll verboten werden ( du hast es eben selber gesagt “ gefährlich“)

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Aber wie du schon sagtest wir drehen uns im Kreis herum deswegen einen schönen Christi Himmelfahrt oder Vatertag

      • Comicheld sagt:

        @TheDarkKnight81:
        Es ist ok zu sagen, dass du keinen Blumenkohl magst.
        Es ist nicht ok, andere Menschen zu verachten, weil sie Blumenkohl mögen.

        Pädophile Übergriffe (btw wird nicht jeder Pädophile übergriffig), Mord, Zuhälterei, Vergewaltigung, allgemein Verbrechen haben mit einvernehmlicher Homosexualität genausowenig zu tun wie mit einvernehmlicher Heterosexualität.
        Das eine sind moralische Fragen, das andere reine Geschmacksfragen.

        Was den Beteiligten gut tut und sonst niemandem schadet, ist moralisch nicht zu kritisieren.

      • Henning sagt:

        „Und wegen Meinungsfreiheit wo bitte ist hier noch Meinungsfreiheit erlaubt in Deutschland?
        Sobald man was sagt gegen die politische Entscheidungen ( egal welches Thema) wird man bestraft..“

        Da würden mich jetzt mal tatsächlich seriöse Beispiele interessieren! Bitte liefern.

        Mein „gefährlich“ bezog sich im Kontext darauf, dass ich das zugrunde liegende Mindset Deiner Aussage für „gefährlich“ halte, denn genau so beeinflussen die Rechtspopulisten momentan den politischen Diskurs, indem sie Leuten das Gefühl vermitteln, man dürfe gar nichts mehr sagen. Bis Menschen wie Du das dann glauben. Du stellst ernsthaft die Frage, wo in Deutschland noch Meinungsfreiheit erlaubt ist, während Du doch gerade genau dies tust…Deine Meinung frei äußerst. Wo bist Du eingeschränkt? Wo wurde Deine Meinung vom Staat zensiert? Wo wurden Du oder Deine Familie für Deine Meinung strafrechtlich bzw. vom Staat verfolgt? Eben…gar nicht.

        Das ist genauso absurd, wie auf einer Versammlung (wie zum Beispiel dieser Tage in Stuttgart oder Berlin) zu kritisieren, dass angeblich die Grundrechte wie Meinungsfreiheit oder die Versammlungfreiheit eingeschränkt seien. Wäre dem so, würden solche Versammlungen gar nicht erst stattfinden. Aber im gleichen Zuge werden dann von denselben Leute, die dort angeblich gegen die Einschränkung der Grundrechte protestieren, Presseteams und Journalisten attackiert. Zuviel dazu, dass einem die Grundrechte wichtig sind (Stichwort Pressefreiheit). Das alles ist eine gefährliche Richtung, weil es die freiheitliche Demokratie unterwandert und es beginnt mit so Dingen wie, dass Leute wie Du denken, ihre Meinungsfreiheit sei eingeschränkt, wenn andere sie für ihre Äußerungen kritisieren. In diesem Kontext war mein „gefährlich“ gemeint.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Junge Junge du verstehst nicht was ich dir versuche zu erklären!

        Egal du siehst das so ich so.
        🤙🏾

      • Florian sagt:

        „Junge Junge du verstehst nicht was ich dir versuche zu erklären!“

        Nee, umgekehrt wird ein Schuh draus. Du wurdest lediglich darum gebeten mal ein paar Beispiele rauszuhauen, die deine Aussagen belegen mit denen du hier wild um dich schlägst. Dass du das nicht kannst, war abzusehen.

      • TheDarkKnight81 sagt:

        Ich habe genügend Beispiele gegeben und wer das von euch nicht versteht, pech sage ich nur.
        Aber es war abzuwarten dass Menschen die so denken wie ihr Beispiele und sachliche Argumente nicht verstehen.

        Wie schon gesagt ihr habt eure Meinung ich habe meine Meinung und gut ist

      • RexMundi sagt:

        Du äußerst ja hier die ganze Zeit deine (angeblich unpopuläre) Meinung. Mir reicht ein einziges Beispiel, wie du konkret (nicht sonstwer) seitdem am äußern deiner Meinung behindert wurdest, vom Staat, von den Seitenadministratoren oder sonstwem …

    • TheDarkKnight81 sagt:

      Hass? Weil sie lesbisch ist?

  6. Jonathan Hart sagt:

    Schade um Ruby Rose, wer kommt nach?

  7. Comicheld sagt:

    Also die negativen Stimmen zur Serie insgesamt und zu ihrer Besetzung hatten sich mittlerweile (in meiner Wahrnehmung) inzwischen gelegt.

    Aber falls das der Grund war, wäre es nachvollziehbar keinen Grund zu nennen, um Hater nicht zusätzlich zu motivieren. Nach dem Motto „Seht her, wenn ihr nur laut genug seid, könnt ihr jeden wegmobben“.

    Schade, mit dem Bruce Wayne Casting wurde die Serie gerade für mich deutlich interessanter.

  8. Alex H sagt:

    Bei Wikipedia steht, dass Ruby an einer Bipolaren Störung leide. Vielleicht ist das der Grund oder Auslöser für diese plötzliche Entscheidung.

    Aber alles nur spekulationshalbwissen meinerseits. 🙈

    Habe bisher noch keine Folge gesehen, kenne nur die Auftritte von ihr in den Crossover Folgen.

  9. Sören sagt:

    ich finde es, schade Roby Rose hatte sich gut geschlagen auch vom, Schauspiel her. Auch wenn die Geschichte sehr Holprich angefangen, sie doch in der Mitte sehr Gut Fahrt aufgenohmen. Gerade wegen der Hintergrundgeschichte von Alice.
    Ich hoffe man findet schnell einen ersatz für sie aber zu mindest ist eine zweite Staffel schon mal sicher.

    Naja zu mindest können sich die ganzen Batwoman und Roby Rose hasser auf die Schulterklopfen das sie, Rose raus gemoppt habe.

  10. Rhyddler sagt:

    Schade. War für mich von den neueren Serien nach „Gotham“ und „Legends of Tomorrow“ die interessanteste Serie.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer