Menu

Reeves: „Mein Batman-Film wird sich von seinen Vorgängern unterscheiden“

Innerhalb eines Jahrzehnts wird mit Matt Reeves‘ „The Batman“ die dritte Interpretation des dunklen Ritters eines Filmemachers über die Kinoleinwände flimmern. Inwieweit sich Matt Reeves‘ Film von seinen Vorgängern unterscheiden wird erklärt der Regisseur in einem Interview mit Daily Beast.

„Die ‚Planet der Affen‘-Filme habe ich genauso geliebt wie Batman, das sind auch die einzigen zwei Franchises, mit denen mich die Studios in Kontakt gebracht haben, das war etwas ganz besonderes für mich. Es gibt nicht viele Franchises, mit denen ich mich verbunden fühle oder die zu mir passen. Zu beiden habe ich eine sehr persönliche Verbindung. Generell gehe ich meine Projekte mit einer bestimmten Einstellung an. Wenn ich etwas nicht aus einer bestimmten Perspektive durchsetzen kann, die mit mir auf einer persönlichen Ebene im Einklang steht, weiß ich nicht, wie ich zum Beispiel die Kamera platzieren soll oder wie ich mit den Schauspielern umgehen soll. In der Vergangenheit hat es einige fantastische Batman-Filme gegeben, ich will aber nicht der Typ sein, der nur irgendeinen Batman-Film gedreht hat. Ich möchte einen Batman-Film machen, der sich von den Vorgängern unterscheidet.“

Wie wir wissen, gab Warner Bros. dem Regisseur die vollständige kreative Kontrolle über dieses Filmprojekt, darauf im Interview angesprochen gab Matt Reeves folgende Antwort.

„Ich haben ihnen gesagt, was ich mit Batman vorhabe und ich zu schätzen weiß, dass sie auf mich zugegangen sind, um einen Batman-Film für Warner Bros. zu drehen. Aber ich wollte nicht nur irgendeinen Film mit dieser Figur drehen. Ich möchte einen andersartigen und humanistischen Film machen, der sich auch an Dingen aus den Comics bedient. Das war auch bei den ‚Planet of the Apes‘-Filmen der Fall. Die beiden Teile haben eine unglaublich persönliche Bedeutung für mich. Ich erstellte einen Pitch für ‚The Batman‘, so wie ich mir ungefähr den Film vorstelle und zu meiner großen Freude waren sie völlig offen für meine Herangehensweise. Mit meinen Partnern saß ich wirklich lange am Drehbuch, aber Warner wartete einfach ab. Als ich ihnen das Drehbuch gab und sie es durchgelesen haben, wollten sie den Film immer noch mit mir machen. Ich hatte wirklich Glück, dass sie so offen für meine Vision waren. Eines der aufregendsten Dinge für mich ist, dass das Drehbuch wirklich interessante und talentierte Schauspieler angezogen hat, die bei ‚The Batman‘ mitwirken wollen. Es ist einfach traumhaft.“

Quelle: The Daily Beast.com

 

 

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

4 comments

  1. Jonathan Hart sagt:

    Nur vor Herbst wird es nicht weiter gehen.
    Der Virus wütet weiterhin.

  2. Edgenson sagt:

    Wurde übrigens jetzt offiziell auf Oktober 2021 verschoben

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer