RSS Twitter Facebook YouTube

Nolan über Batman-Cameo in ‚Man of Steel‘

Autor: Batcomputer | 13. Dezember 2012 um 13:21 Uhr | 28 Kommentare   

Anfang dieses Monats wurde berichtet, Joseph Gordon-Levitt’s Charakter aus ‚The Dark Knight Rises‘ könnte als neuer Batman in der ‚Justice League‘-Verfilmung seinen Auftritt haben. Zudem könnte man die Figur bereits in Zack Snyders ‚Man of Steel‘ in einem Cameo-Auftritt sehen. Nun wurde MoS-Produzent Chris Nolan direkt zu diesem Gerücht befragt.

„Ihr wisst doch, dass ich dazu nichts sagen kann“, entgegnete Nolan mit einen verschmitzten Lächeln.

Keine Antwort ist manchmal doch eine Antwort. Sonst ist Nolan nämlich nicht so scheu, falsche Gerüchte zu dementieren. Als 2010 das Gerücht aufkam, der Joker würde in TDKR als Cameo auftreten, hat er dies sofort verneint.

Können wir also doch mit einem Auftritt von Joseph Gordon-Levitt als Batmans Nachfolger in ‚Man of Steel‘ und anschließend in der Justice League rechnen – oder zumindest mit der Überlegung spielen?

Wir erinnern uns: Warner-Boss Jeff Robinov meinte im März 2011 zu Batmans Filmzukunft

“Erstmal kommt der dritte Batman-Film. Danach werden wir Batman neu definieren müssen.“

“Chris Nolan und Emma Thomas werden weiterhin als Produzenten an Bord bleiben. Deswegen wird es mit ihnen Gespräche geben, wie die nächste Phase aussehen könnte.”

Quelle: MovieLine

28 Kommentare

  1. Geschrieben von Nightwing am 13 Dezember 12 um 14:29

    das selbe ding wie bei talia!
    als sie joseph g-l gefragt hatten ob er bock aufn just.lea. film hätte, hat er sich innerlich total ein abgelacht (als ob er sich dachte „wenn ihr wüsstest“)
    gerade mr. nolan ist der erste der komplett dementiert, auch wenn es vielleicht wahr ist.
    wir können uns auf ein cameo von joseph g-l freuen.

    • Geschrieben von Ketchup am 15 Dezember 12 um 20:40

      Ich finde die Batman Trilologie von Nolan verpackt und vollkommen. Es braucht keinen weiteren Quatsch, und auch kein Cameo Auftrittereien.
      Liebers so lassen wie es ist, als später bitter entäuscht zu werden.
      Übrigsten ist mein lieblings Charakter in Batman Gordon (Gary Oldman) !!!!
      War genau seine Rolle, finde ich.

  2. Geschrieben von batman_himself am 13 Dezember 12 um 14:36

    „Freuen“? Nee, den wil Ich nicht als Batman sehen. Bruce Wayne ist de einzig wahre Batman, und deshalb Reboot

  3. Geschrieben von Stan am 13 Dezember 12 um 15:07

    Ich finde es nicht mal abwägig das Christian Bale als Batman zurückkommen könnte. Wenn Chris Nolan mit dabei ist als Produzent und es nicht abstreitet das ein Cameo Auftritt passieren könnte, warum sollte Christian Bale dann die Rolle nicht übernehmen? Denn er hat doch auch gesagt: Wenn Chris noch mit an Bord ist würde ich auch noch einen vierten Teil drehen. Das sind natürlich irgendwo Wunschgedanken aber die sind realistisch.

  4. Geschrieben von Nightwing am 13 Dezember 12 um 16:53

    Ja ist ja alles schön und gut das Bruce Wayne der wahr Batman ist. Aber in diesem Universum was Nolan geschaffen hat, ist es anders. Dieser Reboot hat es ihm ermöglicht, die Storys so zu schreiben, dass alles möglich ist. Er hat bei 0 angefangen. „Batman ist nur ein Symbol“
    In seinen Filmen ging es um Batman und Bruce Wayne. Und nicht um Batman alias Bruce Wayne. Er hat es geschafft zwei von sich unabhänginge Protagonisten zu schaffen.

  5. Geschrieben von Dc Boy am 13 Dezember 12 um 17:08

    2013 ab nach Man of Steel dann wissen wir’s.

  6. Geschrieben von TiiN am 13 Dezember 12 um 17:33

    Ich kann mir schwer vorstellen, dass Nolan es einem so leicht macht. Das passt doch gar nicht zu ihm :)

    Und wenn es stimmen sollte, wie soll ich das dann finden? Auf dem ersten Augenblick wirkt es sehr cool. Aber es muss passen…. einfach mal abwarten und wenns geht erst im Kino überrascht werden :)

  7. Geschrieben von Batman-fan89 am 13 Dezember 12 um 17:41

    Nein Bitte nicht, denke das lächeln will schon auf was Hinweisen…
    Hoffe nicht das er als Batman dort auftritt meinte heißt ja Man of Steel zudem Er als Batman?
    hat mich damals schon im Kino verärgert und auch Aufgeregt.
    Falls ein Batman dann Bruce Wayne/ Christian Bale als Cameo.

  8. Geschrieben von Batman94 am 13 Dezember 12 um 21:36

    Christian Bale als Batman ein Cameo Auftritt=Traum. Würde sowas von ausrasten :D
    Aber schließe ich irgendwie aus :(

  9. Geschrieben von Chris am 13 Dezember 12 um 22:09

    Also Robin welcher Superman einsammelt bzw um Hilfe bittet zu Helfen den einzig wahren Batman (Bale) zu finden fände ich Hammer als cameo.Aber man of Steel sieht echt sehr sehr gut aus und mit nolan wird das auch was.Trotzdem Hauptgrund mir den Film anzusehen wird die Hoffnung auf ein Batman cameo in welcher Form auch immer diese kurze Szene glaube ich würde das beste am Film egal wie gut er wird:D

  10. Geschrieben von Kyp am 14 Dezember 12 um 08:05

    Christian Bales Batman fände ich eher unpraktisch. Wann soll das Cameo zeitlich angesiedelt sein? es kann nicht nach TDKR sein, weil es keinen Sinn macht wenn Bruce nach dem er es endlich geschafft hat von seiner Sucht los zu kommen doch zurückkehrt. Für den Justice League Film würde ich das durchgehen lassen, gegen Darkseid brauchen sie alle Kräfte und da ist ja die ganze Erde in Gefahr. Aber ein bloßer Cameo auftritt würde alles was er in TDKR erreicht hat zu nicht machen. Der Cameoauftritt kann aber auch kaum davor stattfinden, weil wenn der Stählender bereits vor Banes Belagerung seinen Dienst antritt, wie schafft Bane es dann die Stadt so lange zu belagern? Sups könnte einfach reinfliegen und ihn mit seiner Bombe zum Mond fliegen. Nein wenn beide im selben Universum sind, kann Clark erst nach TDKR beginnen.

    Ich würde mich riesig über ein Lewitt Batman Cameo freuen. Und sobald die JLA an den Start geht, sieht Bruce das die gesamte Welt auf dem Spiel steht und kehrt deshalb noch einmal zurück und kämpft Seite an Seite mit Clark und den anderen UND Lewitt als Nightwing. Das fände ich einfach nur perfekt.

  11. Geschrieben von Ras al Cool am 14 Dezember 12 um 08:43

    einen zusammenhang zwischen nolan´s bat-trilogie und den kommenden dc-comiverfilmungen von warner herzustellen wäre falsch. die cheffis von WB haben ja ausdrücklich gesagt dass die filme so produziert werden als würde gar nichts anderes existieren – ein eigenes universum sozusagen. dadurch würde man sicherstellen das nolan´s trilogie unabhangig davon bliebe. so würde man nicht automatisch die jüngsten bat-filme als vergleich heranziehen und die zuschauer würden nicht (nicht allzu sehr zumindest) ihre kritik, ob negativ od positv, darauf stützen.

    jeff robinov sagte ja: “Erstmal kommt der dritte Batman-Film. Danach werden wir Batman neu definieren müssen.” – ich interpretiere das eben so, dass man sich entschließt ein neuen entwurf von gotham zu zeichnen (vllt im stile der videospiele?) der genau darauf abzielt sich in eine neue filmwelt, in der die justice league existiert, einzufügen.

  12. Geschrieben von Georg am 14 Dezember 12 um 09:54

    Glaubt Ihr wirklich das JGL ein John Blake/Batman wird.
    Ich nicht.
    Bruce Wayne ist Batman.

  13. Geschrieben von Kai am 14 Dezember 12 um 10:47

    Also,
    wer sagt eigentlich das JGL der neue Batman ist?
    Er wurde lediglich von Bruce auserwählt, sein Werk, Gotham zu beschützen, fortzusetzen.
    Das man von am Ende von Rises, Gordon mit dem reperiertem Batsignal sieht, heisst nicht zwangsläufig ,das JGL oder in dem Fall John Blake als Batman weitermacht. Das Zeichen ist ein Sybol der Hoffnung.
    Auch das Wayne ihm die Koordinaten für die Höhle gegeben hat, zeigt nur das Er ihn unterstützt.

    Mein Tipp: WIr sehen John Blake oder Nightwing! Wenn überhaupt…

  14. Geschrieben von Nightwing am 14 Dezember 12 um 11:03

    Geil wärs auch wenn man einfach nur die Stimme von Batman am Ende des Superman-Films hört. Christian Bale wird nie mehr Batman spielen. Akzeptiert es. Gerade Bale ist kein Schauspieler für 4 Verfilmungen. Hat mich schon gewundert, dass er 3 macht.
    Außerdem wurde im Interview gefragt, ob JGL’s Charakter eine Auftritt als BATMAN haben wird.
    Und nein, Bruce Wayne ist nicht der einzige Batman , zum x. mal! in jedem einzelnen Teil der Trilogie wurde gesagt, dass Batman nur ein Symbol ist. Und ich muss auch Kai widersprechen. Blake sollte den Anzug anziehen und nicht einfach nur mal gucken und ein bisschwn Vertrauen geschenkt bekommen. „Du solltest eine Maske tragen […]“ , [Batman könnte jeder sein] … die ganzen Zitate, denkt doch mal logisch.
    Und ich glaube es ist gezielt darauf abgerichtet das JGL das Zepter in die Hand nimmt, ob als Robin oder Batman. Das wurde meiner Meinung nach schon lange von Warner in die Wege geleitet. Hätte Nolan komplett alleine diesen Film gedreht, wäre das mit Robin nie gekommen, genauso wie die Schlussszene. Er meinte ja, dass er seit dem ersten Teil wusste, wie die finale Szene aussehen würde, aber das war die, wo er fliegt („Die komplette Szene ist CGI bearbeitet“ , Gerücht vom Dreh). Auf Basis dieses Gerüchtes hat er gesagt, der er diese schon von Anfang wüsste.
    Ich bin ganz klar der Meinung das Warner hier alles in die Wege leitet :
    1. Die Robin-Szene und das Ende von The Dark Knight Rises

    2. Catwoman könnte vielleicht einen Auftritt haben ( Interview von Anne, sie wünsche sie ein Spin-Off… JL-Film wäre auch super )

    3. Nolan als Producer. So kann er entscheidene Aspekte ändern und den Film passender in sein Universum einordnen.

  15. Geschrieben von Triplegame am 14 Dezember 12 um 12:44

    Nolan hat doch mal ganz klar gesagt, dass sein Batman in einem Universum spielt, in dem es keine Superkräfte, Superman etc. gibt.
    Batman ist nur ein Symbol. Das hat Nightwing schon richtig gesagt. In den Comics war Bruce Wayne auch nie der einzige Batman. (Höchstens der beste)
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Nolan seine Welt die er geschaffen hat, von Warner kaputt machen lässt. Denn sein ganzes Konzept wäre hinüber, wenn JGL oder Bale in dem JLA-Film mitspielen würde.

  16. Geschrieben von because i´m Batman am 14 Dezember 12 um 12:45

    Also ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, dass jemadn anderes als Bruce Wayne in den zukünftigen DC Verfilmungen Batman spielen soll. Das geht in meinen Augen einfach nicht. Die Tiefe, Bessenheit und unglaublich intensive Psychologie, die Batman ausmachen, kommen nunmal von der (eigentlich selbst gestörten) Persönlichkeit von Bruce Wayne. Die comics in denen Dick Grayson Batman war, fand ich schon irgendwie lahm. Da hat dieses Feuer gefehlt. Und jetzt stellt euch mal einen Batman in der Justice League vor, der nicht so ist, wie Bruce Wayne nunmal ist: bessesen von der Aufgabe, immer einen Schritt vorraus, skrupellos in der Ausführung und bereit alles zu geben um sein ziel zu erreichen. Passt nicht oder? Genau, und deshalb wäre es mir 100 mal lieber, man findet einen neuen Darsteller für Bruce Wayne (wenn es Bale nicht mehr machen will) als dass man JGL nen zusammengezimmerten Batman verkörpern lässt, nur damit alles auch gleichzeitig ins Nolan-Universum passt…..
    Bitte Nicht!!

    • Geschrieben von myotis034 am 15 Dezember 12 um 11:00

      Sehe das auch so (ähnlich). Die Vorstellung, dass das (schwarze) Cape nun nicht mehr von Brue Wayne himself getragen wird, ist irgendwie nicht so befriedigend. Ja, ich habe Bruce Wayne (wie sicherlich viele von uns) den Schluss von TDKR gegönnt. Jedoch Batman Bruca Wayne ist und umgekehrt – entgegen der ganzen Theorie von wegen Symbol (usw.). Wir werden sehen, was daraus wird…

  17. Geschrieben von DC Boy am 14 Dezember 12 um 13:53

    Apropo ich habe hier einen sehr interesanten eintrag entdeckt Schaut in euch doch einfach mal an.

    http://www.moviejones.de/news/news-comicvorlage-fuer-justice-league-enthuellt_11550.html

  18. Geschrieben von GothamKnight am 15 Dezember 12 um 15:20

    Vielleicht wird nur Bruce Wayne ein Cameo Auftritt haben! Das würde ich sehr spannend finden.
    Oder Superman fliegt am Ende Nachts durch die Gegend und man sieht Batman auf einem Gebäude stehen. Wie in Batman Begins auf dem Hochhaus

  19. Geschrieben von TiiN am 15 Dezember 12 um 16:39

    Bin immer noch unschlüssig, ob ich solch einen Cameo brauche … wenn John Blake als Batman in Erscheinung tritt würde das schon klasse zur Dark Knight Trilogie passen. Aber muss auch entsprechend gut umgesetzt werden.
    Mir ist wichtiger, dass Lex Luthor, ähnlich wie der Joker am Ende von BB, erwähnt wird

    Achja:
    Die Golden Globe Nominierungen wurden die Woche bekanntgegeben und …. The Dark Knight Rises ging komplett leer aus. Genauso, wie The Avengers, Spider-Man oder der Hobbit.
    Wobei man dazu sagen muss, dass die Nominierungsvielfalt nicht so groß ist, wie beim Oscar … keine technischen Kategorien. Große Favoriten: Lincoln, Argo, Django Unchained.

  20. Geschrieben von Benjamin Souibi am 16 Dezember 12 um 16:08

    Ich hoffe und bete, dass dies nicht der Fall sein wird…!!!… Da das Nolan-Universum dann absolut ruiniert wäre…!!!…
    KEIN BALE!!! UND ERST RECHT KEIN!!! LEVITT…!!!…
    Wenn Schluß, dann Schluß…!!!…
    Nolan selbst hat mal gesagt, dass es in „seinem“ Universum keinen Superman geben würde… Wäre fatal, da der „realistische“ Ansatz zerstört würde…
    Also nochmal: NEIN,NEIN,NEIN…!!!…

    Ich würde einen „Cameo-Auftritt“ !!!MIT EINEM NEU GECASTETEN!!! Schauspieler sehr gut finden, wenn man NUR Batman zeigte…!!!…
    Keinen Bruce Wayne, keine Kombi Batman/Wayne, sondern ausschließlich BATMAN!!!
    Ähnlich wie „Tony Stark“ in Hulk seinen Kurzeinsatz hatte…

    Dieser Batman sollte dann ebenfalls, wie von WB angedacht, seinen eigenen Film bekommen,
    so wie es auch bei „Iron-Man“ und Co der Fall war.

    Ferner würde ich einen „Überraschungs-Effekt“ einbauen, indem ich den Namen des neuen Batman Darstellers NICHT im Abspann bzw. auf „www.imdb.com“ erwähne, so dass der Zuschauer rätseln muss, um welchen Actor es sich handelt…

  21. Geschrieben von Katze am 16 Dezember 12 um 21:55

    Also obwohl ich entfernt deine Meinung teile,
    Is es den realistischer das es in nolans Universum
    Kein leben auf einem anderen Planeten existiert ? XD
    Nein obwohl es mich doch auch ein wenig Reizen würde
    Mehr über die Entwicklung von Blake zu erfahren,
    So wäre es mir doch am liebsten das man die dark knight Saga
    Komplet ruhen lässt. Kein Batman/Wayne/Blake in MOS .
    Finde diese cameo Auftritte sollten nun Marvel vorbehalten bleiben.
    Dc sollte da einen anderen eigenen weg finden.
    Und so wie ich finde das nolans Batman nichts mit der jla zu tun haben sollte
    So wünsch ich mir doch auch das MOS eigenständig bleibt.
    Weil was ich bis jetzt von Superman gesehen hab hatt mich
    Sehr angesprochen. Und das ist vor allem bei der Figur von Clark sehr
    Schwer bei mir.
    Will einfach das MOS auch so eine geile Film Serie wie DK wird.
    Und dass das jla projekt und allenfalls Einzelfilme danach in einer anderen Kontinuität
    Und mit anderen Darstellern übe die Bühne/ Leinwand geht .

  22. Geschrieben von Nightwing am 16 Dezember 12 um 23:05

    An jedem Gerücht ist ein Pfündchen Wahrheit.

  23. Geschrieben von tcochu am 17 Dezember 12 um 12:26

    ich tippe ja fast auf ne ganz banale zeitungsheadline über bruce wayne… und da wäre auch ok wenn es ein Bruce Wayne in Paris gesehen ist… und wenn JGL und Bale am ende eine batman beyond artige Meister und Schüler beziehung haben.. wäre das doch auch ganz nett…

    Aber ich glaube das es für nen JL film nur Bruce geben kann (marketing mäßig allein) und das das Cameo nicht mehr als eines in ner Headline des Planet sein wird… wir werden es sehen :)

    ich freu mich auf MoS allein für Clark in einer hoffentlch zeitgemäßen und dennoch strahlenden form…wenns noch einen interessanten ansatz gibt wie ein ganzes universum aus ihm entsteht… um so besser… wenn das TDK und das MoS universum am ende verknüpft werden durch retcons usw… find ich das voll okay…

    und zu dem Supi hätte die Bombe ja wegfliegen können wenn er vor TDKR aufgetaucht wäre… naja… wir wissen das Bruce ne lange karriere hat darin, Clark aus „Seiner Stadt“ raus zu halten…

    egal was kommt. ich vertraue nolan…grade wenn er es film für film aufbaut ist es bestimmt toll, was am ende herauskommt :D

    einfach Abwarten…

  24. Geschrieben von Kai am 17 Dezember 12 um 18:41

    cool währe auch, wenn Superman zum Ende durch die Gegend fliegt, macht er ja wohl mal, und man im Himmel das Batsignal sieht…

  25. Geschrieben von DC Boy am 17 Dezember 12 um 20:20

    Ja das währe das coolste :)

  26. Geschrieben von Donatello am 18 Dezember 12 um 16:36

    http://www.moviejones.de/news/news-comicvorlage-fuer-justice-league-enthuellt_11550.html

    Also, wenn an diesem Gerücht was dran sein sollte, dann werden wir John Blake mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in „Man Of Steel“ sehen. Die Multiversen sind ja quasi Pflicht für DC. ;)

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.