Menu

Noch 1 Jahr bis ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘

Ab heute ist es nur noch ein Jahr bis ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ auf deutschen Kinoleinwänden zu sehen sein wird. Und damit sind wir näher am Start des Films, als an dem Drehbeginn im Oktober 2013. In der Zwischenzeit haben sich viele Gerüchte angesammelt. Legen wir  doch mal zur Abwechslung die Fakten auf den Tisch.

Gerüchte können einem das Fan-Dasein verschönern oder zur Hölle machen. Im Falle von ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ vielleicht sogar beides in einer ungesunden Mischung. Gerne verliert man sich in Behauptungen, Spekulationen, Falschmeldungen und Wunschgedanken.

Aber was wissen wir über ‚Batman v Superman‘ wirklich?

Hinter den Kulissen

  • Am 20. Juli 2013 kündigte ‚Man of Steel‘-Regisseur Zack Snyder auf der San Diego Comic-Con die seinerzeit noch namenlose Fortsetzung zu ‚Man of Steel‘ an, wofür er ein Zitat aus Frank Miller’s ‚Batman: The Dark Knight Returns‘ bemühte.
  • Die Story wird von Zack Snyder in Zusammenarbeit mit David S. Goyer geschrieben. Später kommt Chris Terrio (‚Argo‘) als Autor hinzu.
  • Der Film wird wieder von Charles Roven, Deborah Snyder, Christopher Nolan, Emma Thomas, Benjamin Melniker und Michael E. Uslan produziert.
  • Den Soundtrack übernimmt wieder Hans Zimmer, wobei er dem befreundeten DJ und Musikproduzenten Junkie XL das Batman-Thema überlässt.
  • Larry Fong löst ‚Man of Steel‘-Kameramann Amir Mokri ab um nach ‚300‘, ‚Watchmen‘ und ‚Sucker Punch‘ wieder mit Zack Snyder an einem Filmprojekt zu arbeiten.
  • Der offizielle Titel wurde am 21. Mai 2014 verkündet: ‚BATMAN v SUPERMAN: Dawn of Justice‘
  • Die Dreharbeiten starteten für eine Football-Sequenz im Oktober 2013. Am 5. Dezember 2014 fiel die letzte Klappe. Gedreht wurde in Chicago, Illinois, New Mexico und Detroit.
  • Mindestens eine Szene wurde im IMAX-Format gedreht.
  • Die Visual Effects entstehen bei Weta Digital, Double Negative und Gentle Giant Studios.
  • Der Film wurde mehrfach verschoben: Ursprünglich für den 17. Juli 2015 angedacht, verschob WB das Projekt auf den 5. Mai 2016 und zog ihn letztendlich wieder auf den 25. März 2016 vor. In Deutschland startet der Film einen Tag früher.

Wer ist wieder mit dabei?

  • Henry Cavill übernimmt wieder die Rolle des Clark Kent/Superman. Sein Kostüm wurde etwas angepasst und er trägt eine neue, glattere Frisur.
  • Amy Adams spielt wieder Lois Lane.
  • Diane Lane ist Clarks Mutter Martha Kent.
  • Laurence Fishburne spielt Lois‘ Chef Perry White.
  • Christina Wren spielt erneut Major Carrie Farris, welche Superman zuletzt noch recht „heiß“ fand.
  • Harry Lennix ist wieder als General Swanwick zu sehen.
  • Rebecca Buller kehrt als Jenny Jurwich zurück. In ‚Man of Steel‘ war sie noch Praktikantin des Daily Planet.

Wer ist neu?

  • Ben Affleck spielt Bruce Wayne/Batman. Diese Version zeigt einen gealterten Dunklen Ritter.
  • Gal Gadot spielt Diana Prince/Wonder Woman.
  • Jason Momoa ist Aquaman.
  • Ray Fisher wurde als Victor Stone (Cyborg in den Comics) bestätigt.
  • Jeremy Irons spielt Bruce Waynes Butler Alfred Pennyworth.
  • Jessy Eisenberg portraitiert Supermans Gegenspieler Lex Luthor dar.

Offiziell bestätigt, aber ohne benannte Rolle, sind: Holly Hunter, Scoot McNairy, Callan Mulvey und Tao Okamoto. Jena Malone (‚Sucker Punch‘) wurde am Set gesichtet; ihr Mitwirken allerdings bislang nicht bestätigt.

Die komplette Besetzung weiterer (kleinerer) Rollen findet ihr in der IMDB. Ohne Garantie auf Richtigkeit, versteht sich.

Was vom Dreh zu sehen war:

  • In Los Angeles wurde eine Football-Sequenz gedreht.
  • Gal Gadot verlässt in einem blauen Kleid ein Gebäude. Die Szene soll laut den Auto-Kennzeichen am Set in Frankreich spielen.
  • Am MSU Campus wurde eine Wiedereröffnung einer Bücherei gedreht.
  • Auf einem Fabrikgelände wurde eine Verfolgungsjagd mit dem Batmobil gedreht.
  • Eine (unvollständige) kniende Superman-Statue war vor einem GreenScreen zu sehen.
  • Szenen mit Demonstranten wurden gedreht, welche sich anscheinend gegen Superman richtete.
  • Ben Affleck kämpfte sich durch die Trümmer einer Stadt und rettete ein kleines Mädchen.
  • Ein Friedhofs-Set mit einer Wayne-Krypta wurde errichtet.
  • Eine Familie verlässt ein Kino, in dem ‚Im Zeichen des Zorro‘ aufgeführt wurde. Die beiden Erwachsenen werden ermordet.
  • Henry Cavill drehte Szenen als Clark Kent in Detroit, welches als Kulisse für Gotham City dient.
  • In Chicago drehte Cavill als Superman Szenen mit Lois Lane-Darstellerin Amy Adams. Er trug sie auf Händen, während er in der Luft schwebte.

Was uns offiziell gezeigt wurde:

Bislang wurden 8 Bilder aus der Produktion offiziell veröffentlicht:

Das offizielle Logo zu ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘:

tt

Auf der San Diego Comic-Con 2014 wurde erstes Bewegtbildmaterial aus dem Film exklusiv dem Publikum vor Ort gezeigt. Batman steht bei Regen auf einem Gebäude. Er trägt dabei einen Suit, der dem Kampfanzug aus ‚The Dark Knight Returns‘ ähnelt. Er aktiviert das Batsignal. Inmitten der Fledermaus-Silhouette ist Superman zu erkennen. Seine Augen leuchten rot.

Und das war’s, Freunde. Mehr wissen wir über ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ offiziell nicht. Alles andere gehört in das Reich der Gerüchte und Spekulationen. Wir sind gespannt, was die nächsten 365 Tage daran ändern…

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

11 Kommentare

  1. batman_himself sagt:

    Die „Football-Sequenz“ wurde doch schon wieder rausgenommen und wird im Film nicht vorkommen. Und eines der „offiziellen“ Bilder ist doch ein Witz, resultierend aus dem „Sreit“ zwischen Abrams und Snyder (ein Stormtrooper wird von der Gotham Police abgeführt).

  2. Fin German sagt:

    Das sind interessante Infos, aber Typgerecht für Hollywood. Lächeln lässt mich die Wiederkehr des Mr. Larry Fong…!
    Ich freue mich auf weitere neuigkeiten und Gerüchte.

  3. myotis034 sagt:

    Freue mich riesig auf den „alten“ Batman. Hoffe, dass der Affleck das hinbekommt – habe noch so meine Zweifel. Gibt es irgendwo die Möglichkeit, Einsicht in das „Bewegtbildmaterial“ zu bekommen – habe ich da was verpasst?

    Batman WILL ROCK the movie! 🙂

  4. batman01 sagt:

    NUR noch 1 jahr!
    hab echt das gefühl, man hätte schon einen ziemlichen meilenstein geschafft, da man es endlich bis hierher geschafft hat 🙂

    ich denke die restliche zeit wird tatsächlich wie im fluge vergehen. und als nächstes kommt da auch schon die wondercon 😉

  5. neodoria sagt:

    Ich will jetzt endlich nen Trailer verdammt! xD

  6. Oliver Queen sagt:

    ha ha richtig geil das stormtrooper bild, schöner Fail.

  7. batman_himself sagt:

    Warner hat bis jetzt für den 4.Aprilauf der WonderCon eine „Warner Presentation“ angekündigt, mehr nicht. Da steh immer noch TBA. Ziemlich viel Geheimniskrämerei, weil es das einzige ist, wo TBA steht. Ich hoffe ja auch, das da ein Trailer gezeigt wird, der dann online geht, aber wahrscheinlich geht es nur um Mad Max Fury Road

  8. Batcomputer sagt:

    Ein Grund warum die WonderCon hier noch keine Erwähnung gefunden hat, ist, dass ich nicht weitere Hoffnungen und die damit eingehende Enttäuschung schüren möchte.

    In Sachen Batman hat sich – bis auf den Animated-Bereich – dort noch nie was getan. Selbst 2012 hat man den Slot nicht für ‚The Dark Knight Rises‘ genutzt, sondern an ‚Batman: The Dark Knight Returns‘ übergeben. Auch für ‚Man of Steel‘ hat man die WonderCon übergangen.

    Die WonderCon hat auch nicht denselben Status wie die ComicCon, welche nur ein paar Monate später stattfindet. Und diese bietet sich für Warner/DC dieses Jahr geradezu an, da Marvel diesmal nicht präsent sein wird.

  9. Katze sagt:

    Na dann
    San Diego ich komme 😀

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer