Menu

Neuerscheinungen, News und Previews 11/2020

Previews & News

Ach ja, was war der Oktober doch für ein geruhsamer Monat für DC Comics und Batman. Es gab keine größeren Umbrüche im Verlag, „Dark Knights: Death Metal” und der „Joker War” funktionieren vor sich hin und der „Endless Winter” steht in den Starlöchern. Das heißt, dieses Mal bleibt auch der News-Teil recht übersichtlich.

Leer wird es hier allerdings nicht, denn DC hat natürlich weitreichende Pläne, auch für die Zukunft seiner Heldinnen und Helden. Ausgebreitet wird das Ganze im zwei Monate andauernden Mega-Event „DC Future State”. Einen Überblick haben wir hier für euch.

©DC Comics

Einer der Helden, der gleichzeitig recht alt und doch ziemlich neu in der regulären DC-Welt ist, ist der Watchman Rorschach, der (wie wir berichteten) eine Soloserie bei DC bekommen hat. Erschienen ist die erste Ausgabe schon am 13. Oktober. Hier reichen wir ein paar Preview-Seiten dazu nach.

©DC Comics

Wem die digitale Ausgabe (auf Englisch) reicht, der kann sie u. a. über den folgenden *Affiliate-Link (s. u.) für Amazon Kindle/Comixology oder auch bei allen anderen einschlägigen Plattformen bekommen:


©DC Comics

Wie die meisten mittlerweile vernommen haben dürften, wird mit Javicia Leslie auch ein neu geschaffener Charakter, nämlich Ryan Wilder, das Batwoman-Kostüm ab Staffel 2 der CW-Serie überstreifen. Doch noch bevor wir Ryan Wilder in der Live-Action-Serie kennenlernen können, wird sie Einzug ins reguläre DC-Universum halten.

In der finalen Nummer 50 der laufenden Batgirl-Serie feiert die junge Frau ihren Einstand und DC Comics hat auch gleich ein paar Preview-Seiten hierzu spendiert. Achtung, Spoilerwarnung für alle Batgirl-Leser.

©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics
©DC Comics

Batgirl #50 ist seit dem 27. Oktober 2020 erhältlich und ebenfalls digital bei Amazon Kindle zu bekommen.


An dieser Stelle folgen noch ein paar Vorab-Veröffentlichungen seitens DC. Der Reihe nach handelt es sich um zwei Cover für die am 24. November erscheinende Miniserie „The Other History of the DC Universe”; einen Ausblick auf „Batman #103” (post Joker-War), gestaltet von Carlo Pagulayan, Guillem March, Danny Miki und Jorge Jimenez sowie auf den bei Panini erscheinenden Band „Batman und die Outsiders 2”.

Zum Schluss warten dann noch ein paar Variant-Cover zu „Batman/Catwoman #1” von Tom King und Clay Mann, welches am 01. Dezember erscheinen soll. Die an den Covern beiteiligten Künstler sind Jen Bartel, Gabrielle Dell’Otto, Bruce Timm, Jim Lee, Travis Charest und Clay Mann selbst.


©DC Comics: „Batman #103“


©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland
©Panini Comics Deutschland

©DC Comics: „Batman/Catwoman #1“


 

Wir suchen übrigens immer noch Unterstützung für unseren Comic-Newsroom. Wenn du dich also sowieso ständig nach Neuigkeiten umschaust oder gern zu Batman-Comics recherchieren würdest, melde dich einfach bei uns unter mail@batmannews.de.

 

*Alle aufgeführten Links zu Amazon Kindle sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Verweis klickt und über diesen Link einkauft, bekommt Batmannews.de von eurem Einkauf eine Provision. Für euch verändern sich die Preise dadurch aber nicht.

 

Sämtliche gemachten Angaben zu Ankündigungen, Verlagen, einzelnen Serien oder Comics sind alle ohne Gewähr. 

 

 

Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

5 Kommentare

  1. Visual Noise sagt:

    Da ist sie tatsächlich wieder…die gut präsentierte Zusammenfassung in einer hochwertigen Qualität! Sind einige Sachen dabei die ich nicht auf dem Schirm hatte! Marian muss ein Vampir sein,bei so viel Herzblut zur Fledermaus!

  2. Lars sagt:

    Frage an Schiller und alle die Erfahrung haben.
    Ich habe kein Tablet und will die Comics nicht am PC angucken. Macht das denn Spaß auf dem Handy? Oder sollte man schon ein Tablet nehmen, um wenigstens auch die Details der Zeichnungen zu erkennen? Es ist ja nicht so, das die Comics klassische 9 Bilder pro Seite haben, sondern auch Mal weniger und Bild in Bild. Das sieht man dann doch schlecht, oder? Ist das auf einem Tablet gut? Überlege evtl. ein 10″ zu holen. Reicht das? Bei den Preisunterschieden von Print und digital, hat man so ein Teil ja auch schnell refinanziert.
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Gruß, Lars

    • Schiller sagt:

      Auf dem PC ist das echt nicht schön. Beim Handy kommt es drauf an. Wenn du einen Anbieter oder eine App mit gutem Guided View hast, dann kann das schon recht gut funktionieren. Wenn ich unterwegs bin, lese ich so manchmal die Batman Adventures Continues. Da dort wirklich jedes Panel einzeln kommt, ist der kleine Bildschirm dennoch ausreichend; auch ein paar alte Marvel Comics haben so erstaunlich gut funktioniert.

      Sonst würde ich aber immer ein Tablet empfehlen. Meines hat 10 Zoll und drunter würde ich es nicht empfehlen. Wenn du das erstmal hauptsächlich für’s Comiclesen nutzen möchtest,würde ich auch auf gute Darstellung und eine nicht allzu spiegelnde Oberfläche setzen. Da die Dinger auch schnell schwer werden, sollte das Tablet auch gut in der Hand liegen oder einen Standfuß o. ä. haben.

      Ansonsten gibt es natürlich Comics, die digital generell nicht gut zu lesen sind. Ich hole gerade die Earth 2-Reihe aus den New 52 nach. Da hast du jede Menge Splashpages und panelübergreifende Zeichnungen usw. Das ist hin und wieder ziemlich nervig.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer