RSS Twitter Facebook YouTube

Neuer Lesestoff zum Justice League-Film

Autor: Batcomputer | 06. Oktober 2017 um 12:38 Uhr | 2 Kommentare   

Zum Start von ‚Justice League‘ erscheint wieder genug Lesestoff, welches den geneigten Fan in die Welt des Films eintauchen lässt.

Leider erscheinen die meisten Titel nur in englischer Sprache. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann die folgenden Titel z.B. über Amazon.de ohne Mehrkosten importieren lassen:

Justice League: The Official Guide (englisch)

In diesem 80-seitigen Buch aus dem Insight Kids-Verlag erfahrt ihr – angereichert mit Bildern aus dem Film – angeblich alles über die Filmfiguren, ihren Fähigkeiten, ihren Fahrzeugen und ihrer Herkunft.

Aktuell kostet das Buch EUR 13,49 bei Amazon.de und soll am 14. November erscheinen.

Justice League: Mega Sticker Book (englisch)

Ebenfalls aus dem Insight Kids-Verlag kommt dieses „interaktive Sticker-Heft“ zu ‚Justice League‘. Versprochen werden über 1000 Sticker. Daneben finden sich spielerische Elemente wie Geheimcodes mit Cyborg zu knacken oder mit The Flash ein Labyrinth zu meistern. Infos gibt’s zu Wonder Woman, die Unterschiede zwischen Batmans Kampfanzüge werden aufgezeigt und Rechenrätsel mit Aquaman.

Das 68-seitige Heft kostet aktuell EUR 11,49 und soll ebenfalls am 14. November erscheinen.

Justice League: Official Collector’s Edition (englisch)

Im Titan Books-Verlag erscheint das offizielle Begleitwerk im exklusiven Hardcover-Format. Auf 96-Seiten finden sich exklusive Interviews mit der Besetzung wie Ben Affleck, Gal Gadot, Ezra Miller, Amy Adams, Jeremy Irons und Ciaran Hinds. Daneben finden sich Hinter-den-Kulissen-Interviews mit den Produzenten des Films, den Kostümmachern und Ausstattern,  Konzeptzeichnungen, Bilder aus dem Film und ein Feature über die Comic-Historie der verschiedenen Figuren.

Das Buch ist zwar bei Amazon.de gelistet, kann aber bislang noch nicht bestellt werden. Wer es sich jetzt schon sichern möchte, kann es per Amazon.co.uk für akutell £13.78 (knapp 15 Euro) direkt bestellen. Die Official Collector’s Edition wird für den 7. November erwartet.

Justice League: The Art of the Film (englisch)

Das 208-seitige Werk hatten wir bereits in unseren News vorgestellt. Inzwischen mit einem neuen Cover ausgestattet, wird das Buch im Titan Books-Verlag erscheinen und wurde von Abbie Bernstein zusammengestellt, welche sich bereits für die Art und Making of-Bücher zu ‚Mad Max: Fury Road‘ und der TV-Serie ‚The Flash‘ verantwortlich zeigte.

Prall gefüllt mit beeindruckenden Konzeptzeichnungen, Skizzen, detaillierten Kostümabbildungen, Szenenfotos und Hinter-den-Kulissen-Setfotos gewährt dieses Buch einen unbezahlbaren Einblick in die Welt der Justice League.

Das 30 x 27 cm große Buch wird am 21. November 2017 erscheinen und kann bei Amazon.de aktuell für ca. 33 Euro vorbestellt werden.

MAD-Magazin No. 180

Bereits seit Ende September im deutschen Handel zu haben ist die 180. Ausgabe des MAD-Magazins aus dem Panini-Verlag. Das Cover ziert dabei voll ungerecht die JUST SCHISS LEAGUE, wobei Kultfigur Alfred E. Neumann (bis auf Cyborg) in jeder Heldenrolle zu sehen ist. Das 52-seitige Heft gibts „zum höchstgerechten“ Preis von nur noch EUR 3,50 und kann bei Panini bestellt werden.

2 Kommentare

  1. Geschrieben von Visual Noise am 07 Oktober 17 um 11:26

    Kann ich als Fan, schwer Stellung beziehen, was das MAD Magazin betrifft… xD Aber auch zu den anderen Sachen kann ich mir noch keine Meinung bilden, da solch ein Merchandise mit der Qualität des Filmes steht und fällt…

  2. Geschrieben von batman_himself am 08 Oktober 17 um 05:28

    Das MAD Magazin hat schon immer einen schrägen Humor. Leider wird nicht mehr wie früher der Inhalt des Filmes veralbert.
    Der Inhalt kommt auch nicht mehr grösstenteils aus den USA, sondern wurde in Deutschland entwickelt.
    Ich glaube, es gibt nur ein paar Seiten, die sich auf die Justice League beziehen.
    Heft 180 hätte schon August rauskommen müssen(mit anderem Cover). Panini musste die komplette Auflage wegen Lizenzproblemen einstampfen.

    Ob man das Heft als JL-Fan braucht? Nein!
    Aber hoffen wir das die Spoof-Story noch nachgereicht wird.
    BATTYMAN v STUPORMAN wurde damals von Tom Richmond gezeichnet

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.