Menu

Nach dem Prolog: Chris Nolan und Emma Thomas im Interview

Nach der Pressevorführung des 6-minütigen Prologs am Donnerstag, nahmen sich Regisseur Chris Nolan und seine Frau und Produzentin, Emma Thomas, die Zeit sich den Frage von IGN.com zu stellen.

IGN: War es von Anfang an geplant Banes Einführung in den Mittelpunkt einer Actionszene zu stellen? Ich kann mir vorstellen das der erste Gedanke war, „Wir zeigen ihn zuerst in einem Gefängnis, denn das verbinden die Leute mit ihm.“ Verraten Sie uns, wie Sie darauf gekommen sind die Figur auf diese Weise einzuführen?

Nolan: Nun, wenn man über eine Eröffnungssequenz eines Films sinniert, dann will man zuerst auf eine beeindruckende Weise beginnen und mit einer sehr einschlägigen Anzahl an Charaktergetrieben Blinkwinkel. Man sucht also nach einer Sequenz die dies am besten transportiert. Im Fall von Bane geht es um seine Physis und seine Aggression und seine Hingabe. Das steckt alles da drin.

IGN: Wir wissen das Sie Bane als Schurken gewählt haben, weil Sie diesmal Batman mit einer körperlichen Herausforderung begegnen wollten. Aber Bane ist eine Figur, die ich ehrlich gesagt nicht wirklich kannte bis ich gehört habe, das er im neuen Film dabei sein soll. Ich wusste zwar, das er der Typ war, der Batmans Rückgrat brach, aber das war es dann auch schon. Aber umso mehr ich mich mit der Figur beschäftige, umso faszinierender wird sie für mich. Dieser Typ der im Gefängnis großgezogen wurde und das alles. Wieviel von der Hintergrundgeschichte, von den Elementen die ihn zu dem machen was er ist finden ihren Weg in den Film? Und falls nicht, sind Sie besorgt das es dann so wäre, als würde man Bruce Waynes traumatisches Erlebnis aus der Kindheit einfach streichen, also ihm der Elemente berauben die ihn ausmachen?

Nolan: Die Freiheit die man durch weniger bekannte Schurken hat ist die, das man mehr kreative Freiheiten hat um den Elemente der Figur gerecht zu werden, die der Geschichte dienen und die zu ignorieren, die es nicht tun. Aber gleichzeitig wählten wir Bane weil er so wie er ist schon sehr einzigartig ist. Was für einen Schwerpunkt dies im Film einnimmt wird sich erst noch zeigen müssen, denn derzeit sitze ich noch am Schnitt. Aber natürlich wollen wir der Figur, die ich geschrieben habe und den Comics gleichermassen gerecht werden.In unseren Augen ist das Signifikanteste an Bane seine Stärke als Gegenspieler Batmans. Alles muss sich dem anpassen, inklusive seiner Natur seiner Vergangenheit und wie dies unserer Geschichte von nutzen ist.

IGN: Gary Oldman hat letztens etwas über den „Harvey Dent Act“ erzählt. Gibt es einen „Harvey Dent Act“, also eine Art Rechtsakt, und können Sie uns mehr darüber erzählen in welcher Verfassung wir Gotham City wiedersehen werden, wenn der Film 8 Jahre später einsetzt?

Nolan: Lustig, das hab ich gar nicht gelesen. Aber ja, es gibt eine Art Rechtsvorschrift. Und wir sehen ein Gotham, welches sich weiterentwickelt hat. In den letzten acht Jahren verehren die Menschen Harvey Dent, so wie es Batman am Ende des letzten Films beabsichtigt hatte.

IGN: In ‚The Dark Knight‘ kommt es zwischen Gordon und Batman zu dem Packt über Harvey Dent zu lügen. Werden wir im Film sehen welche Auswirkungen das nun hat?

Nolan: (lächelt) Ich glaube nicht, das ich darauf eine Antwort geben möchte.

Weiter geht es mit Produzentin Emma Thomas.

IGN: Können Sie uns erklären, warum wir Bane von Anfang an als Bane sehen? Wir wissen nicht woher er kommt oder …

Emma Thomas: Und auf eine bestimmte Weise ist das sehr spannend. In ‚The Dark Knight‘ machten wir etwas ähnliches und führen den Joker mitten in einem Bankraub ein. Es gab einem sofort den richtigen Vorgeschmack auf den Joker. Und ich glaube das gilt auch für diesen Prolog. Bane ist bereits in Aktion und man merkt gleich, das er ein Unmensch ist. Er ist ein intelligenter Unmensch, aber auch andere Dinge, wie Würde.

IGN: Wir wissen das Sie bereits mit Tom Hardy an ‚Inception‘ gearbeitet haben. Wussten Sie schon während den Dreharbeiten das Sie Bane als Schurken in ‚The Dark Knight Rises‘ haben werden? Und haben Sie dann bei Tom gedacht, „Ohja, das ist unser Mann“? Wann waren Sie überzeugt, „Tom sollte Bane spielen“?

Emma Thomas: Wir wussten schon bereits zu den Dreharbeiten zu ‚Inception‘ das Bane der neue Schurke sein wird. Und tatsächlich sprachen wir schon während dem Dreh darüber, das Tom perfekt für die Rolle wäre. Wir haben da schon sehr früh darüber gesprochen. Das Problem war nur das Tom bereits für einen anderen Film verpflichtet wurde. Er sollte in ‚Mad Max: Fury Road‘ die Hauptrolle übernehmen und wir wussten, das er dadurch nicht zur Verfügung stehen würde. Deshalb endete jedes Gespräch darüber wie perfekt Tom als Bane sei immer mit bedauern, da wir wussten das es nicht ging. Als der Film dann verschoben wurde haben wir ihn sofort darauf angesprochen.

IGN: Am Ende des Prologs gab es noch einige Ausschnitte mehr aus dem Film zu sehen. Sind das Höhepunkte des kommenden Trailers oder war dies exklusiv für den IMAX-Prolog.

Emma Thomas: Lassen Sie mich kurz darüber nachdenken. Wir haben einen großartigen Trailer und im Prolog waren bereits einige Sachen darin zu sehen. Allerdings sind in dem Trailer auch einige Sachen zu sehen, die es nicht im Prolog gab.

IGN: Ab wann wussten Sie, das sie Catwoman mit dabei haben wollten? Und gab es noch andere Schurken die zur Auswahl standen, aber abgelehnt wurden? Es wurde ja viel über den Riddler spekuliert. 

Emma Thomas: Wenn es darum geht welche Figuren dabei und nicht dabei sein muss man dies Chris fragen. Noch vor dem Drehstart von ‚Inception‘ setzten sich Chris und David Goyer zusammen um einen Fahrplan für die Geschichte zu entwickeln und wohin sie sich bewegen soll. Und während den Dreharbeiten zu ‚Inception‘ schrieb Jonah, Chris‘ Bruder, das Drehbuch. Wir wussten also bereits schon während dem Dreh von ‚Inception‘ welche Figuren dabei sein werden. Aber wie sie auf die Figuren kamen müssen sie die beiden fragen.

Quelle: IGN.COM

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

One comment

  1. Batman94 sagt:

    Ist ein schönes Interview. Ich bin echt gespannt die die Bürger von Gotham auf Batman reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer