Menu

Mark Hamill nimmt Abschied vom Joker

Er gilt als DIE Stimme des Jokers. Seit 1992 lieh der ‚Krieg der Sterne‘-Star dem Clownprinz des Verbrechens seine unverkennbare Stimme und machte sie zu Jokers Markenzeichen. Jetzt nimmt der 60-jährige Abschied vom ewigen Lachen.

Pünktlich zur US-Veröffentlichung von ‚Arkham City‘, in dem er erneut den Joker spricht, verkündete er seinen Rückzug per Twitter:

„Hallo und auf Wiedersehen, Joker! Ich habe jede Minute hinter dem Steuer der Kronprinz-Karosse genossen. Ich werde ihn sehr vermissen, mehr als ich ausdrücken kann!!“

1992 sprach Hamill erstmals in der ‚Batman: Animated Series‘ und kehrte für einige Videoveröffentlichungen und Videospiele zu der Rolle zurück. Schon vor Monaten gab Hamill bekannt, ‚Arkham City‘ sei seine letzte Amtshandlung als Joker. Ein paar Monate später revidierte er dies und meinte, er sei falsch zitiert worden. Doch nun scheint er es ernst zu meinen. Machs gut, Mark. Wir werden dich auch sehr vermissen, mehr als wir ausdrücken können.

httpvh://youtu.be/_gBWpWwIBKw

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

6 comments

  1. batman_himself sagt:

    Hat Hamill das Schreiben verlernt? Es heißt nicht „Crown Prince“, sondern „Clown Prince“. Oder da will jemand Leute verarschen

  2. xxx sagt:

    Im Animated Film Batman Under the Red Hood hat er doch schon nicht mehr den Joker gesprochen? Aber auch Batman war nicht mehr Kevin Connroy. Fand das Replacement allerdings auch gar nicht sooo schlecht aber auch kein Hamill 🙁
    Spricht er wirklich noch in Arkham City? in einem Trailer kam es mir so vor als ob den Joker jemand anderes spricht?!

  3. Stefan Kraft sagt:

    Ich bin jetzt etwas unsicher: War nicht schon etwas länger im Gespräch, dass er die Rolle des Jokers an den Nagel hängen wollte? Ich meine gelesen zu haben, dass er den Joker zum letzten Mal in DC Universe Online sprechen wollte (oder war das gerade das von Hamill selbst angesprochene falsche Zitat?)
    Weiß man auch, warum er sich entschieden hat, mit der Rolle aufzuhören? Vielleicht einfach getreu dem Motto „aufhören, wenn es am besten ist“, oder hat er noch nichts genaueres gesagt?

    (Etwas off-topic: Auch Paul Dini hat auf Twitter gemeint, er werde keine Batman-Comics oder -Filme mehr schreiben. Weiß die Redaktion von batmannews näheres darüber?)

  4. Katsuragi sagt:

    Auf Twitter wurde von ihm seit September nichts davon gesagt.
    Es gibt nur einen jüngern Kommentar zu einem Artikel auf huffingtonpost.com

    Zitat: „Then again, it’s possible for someone to have too much Batman:“
    Mit dem Link zu diesem Artikel
    http://www.huffingtonpost.com/2011/10/18/mark-wayne-williams-batman-probation_n_1017782.html

    In einem Interview soll er aber gesagt haben, er fände es schön mal wieder für einen anderen Character zu schreiben, was Videospiele angeht. Seiner Serie „Streets of Gotham“ scheint er aber treu zu bleiben.

    • Stefan Kraft sagt:

      Danke für die Antwort. 🙂 (Leider fehlt im ersten Absatz eine Namensangabe, aber aus dem zweiten wird klar, dass sich die Antwort auf Paul Dini bezieht.)

Schreibe einen Kommentar zu Katsuragi Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer