Menu

Justice League: Hat Warner bereits seine Wunschgegner?

Es bleibt weiterhin ruhig um das geplante Justice League-Projekt, was sich wohl erst nach dem erhofften Erfolg von ‚Man of Steel‘ ändern wird. Die Website NukeTheFridge.com will aber schon ein paar Gerüchte aus den Warner-Büros vernommen haben.

So soll laut einem Informanten, der „an der Produktion beteiligt ist“, der kreative Prozess um das Projekt beginnen. Dabei geht es um Gespräche mit den Studioverantwortlichen und welche Gegner sie sich für den Film wünschen. Die logische Wahl ist wenig überraschend: so sollen sich Supermans Nemesis Lex Luthor und Batmans Gegenspieler Joker zusammenschließen.

worlds_finest_small

Eine mögliches Szenario könnte wie folgt aussehen:

  • Lex Luthor kreiert ein künstlich erzeugtes Monster und lässt es auf Batmans Heimatstadt Gotham City los. Der Joker soll die Kontrolle über diese Kreatur übernehmen um das totale Chaos über die Stadt und Batman hereinbrechen zu lassen.

Die Story ist bislang noch nicht fix, die Studiobosse würden solch ein Szenario bevorzugen.

Es sein hier betont, dass es sich lediglich um ein Gerücht handelt. Auch klingt dieses Szenario mehr nach einem ‚World’s Finest‘-Film, also einem Team-up mit Superman und Batman, anstatt nach einer ‚Justice League‘-Story.

Apropos: Was würdet ihr bevorzugen? Einen Justice League-Film oder ein Aufeinandertreffen von Supes und Bast?

Welches Filmprojekt würdet ihr bevorzugen: Justice League oder Batman & Superman?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Quelle: NukeTheFridge.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

10 comments

  1. Nightwing sagt:

    Definitiv Worlds Finest.
    Bei einer JL-Verfilmung besteht ein großes Risiko bezüglich der anderen Protagonisten wie Green Lanter, Flash usw. , dass sie nur Randcharaktere sindohne Tiefe.
    Ansonsten Marvel-mäßig Charaktere ihre Spin-Offs geben und Tiefe bieten. Auch wenn man oft davon redet, dass man Marvel nicht kopieren sollte. Meiner Meinung nach großer Quatsch, da das Grundkonzept das einzig logische ist und Marvel das erkannte.

  2. foh sagt:

    Kann mich meinem vorredner nur anschließen. Die beiden benötigen keine große origin story mehr und könnten mit nem worlds finest film schon mal die chancen eines möglichen justice leagues films abstecken. Für die restlichen charaktere jeweils einzelne filme unter der produzentenhamd von nolan. Dann kann nix mehr schiefgehen!!!

  3. Batman94 sagt:

    Worlds Finest ganz klar !

  4. batman01 sagt:

    der erste film könnte ein team up von batman und superman sein aber mit dem titel ‚justice league‘. und das könnte dann die ausgangslage für weitere filme sein, in denen weitere dc charaktere eingeführt werden.

    wäre zumindest mein persönlicher wunsch!

  5. EsIstDer Pinguin! sagt:

    Nur mal so nebenbei es gibt einen teaser zu batman: arkham origins

    • Batman94 sagt:

      Und am 20.Mai kommt der in voller Länge

    • RexMundi sagt:

      Geil wäre das, wenn das Ingame-Grafik wäre. Der Kampf sieht stark nach Motion Capturing aus. Bin erstmal beruhigt, dass es grafisch und stilistisch wirklich an die beiden Vorgänger anschließt (vielleicht sogar ’ne Schippe draufhaut). *Puh*

  6. Mister J. sagt:

    Ich fände es geil, wenn der Anfang des Filmes Worlds Finest-like wäre und dann so langsam die Justice League gebildet wird. Also dass die übrigen Helden dann um Hilfe gebeten werden, und sie dann merken, ein Team wäre nützlich. Also, beides.

  7. TiiN sagt:

    Superman und Batman sind natürlich die wichtigsten. Von daher hätte ich gegen ein World Finest nichts einzuwenden. Ebenso die Schurken wie Lex Luthor und der Joker sind legendär.

    Bei der Justice League gibt es sonst noch ein paar, die finde ich spannend und andere, die jucken mich gar nicht.

    Aber aktuell bin ich erstmal auf Man of Steel gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer