Menu

Justice League: Ben Affleck über Snyder & Whedon, Nachdrehs und das DCEU

Entertainment Weekly sprach mit Ben Affleck über die neue Regie-Konstellation, die Nachdrehs und die Zukunft des DCEUs.

„Es ist tatsächlich eine etwas ungewöhnliche Situation. Bei Zack spielte sich diese Familientragödie ab und er trat zurück, was einfach nur schrecklich war. Mit Joss haben wir dann den bestmöglichen Mann gefunden. Wir hatten echt Glück, dass er eingesprungen ist.

Der Film ist ein interessantes Produkt zweier Regisseure, welche beide ihre eigene Vision haben. Beide mit starken Ansätzen. Das habe ich bislang bei noch keiner Filmproduktion erlebt. Und ich muss sagen, ich liebe es mit Zack zu arbeiten und ich liebe das Zeug, was wir mit Joss gemacht haben.“

Affleck spricht auch kurz über die Nachdrehs:

„Bei jedem meiner Filme gab es Nachdrehs. Für ‚Argo‘ gingen die Nachdrehs anderthalb Wochen. Vier Wochen waren es bei ‚Gone Baby Gone‘.“

Für Affleck verkörpert ‚Justice League‘ die Ambitionen des DCEU:

„Es ist gerade eine schöne Zeit, um bei DC zu arbeiten. Sie landen ihre Treffer. Sie bekommen es in den Griff. Man bekommt das Gefühl, dass es wirklich funktioniert.“

Quelle: Entertainment Weekly

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

7 comments

  1. batman_himself sagt:

    Affleck darf über die Nachdrehs und Whedon nicht negativ reden, sonst wird er durch einen anderen Darsteller ersetzt.😉
    Nur ein Scherz(?) meinerseits.🤑

  2. -Makaveli- sagt:

    Casey Affleck glaubt nicht daran, dass sein Bruder nach JL nochmal Batman spielt

  3. -Makaveli- sagt:

    Also ich bin mir da nicht so sicher….Der schaut auch ganz schön blöd aus, als ihn der Reporter darauf aufmerksam macht, dass er da gerade Breaking news raushaut….

  4. Jonathan Hart sagt:

    Dieser Casey Affleck Sager wurde schon dementiert.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer