Menu

Joker: „Herzzerreißend, mitleidserregend und tragisch.“

RevengeOfTheFans.com möchte aus dem Umfeld des Films erfahren haben, welchen Ton und Stil „Joker“ anschlagen wird.

So wird der Film als tragische Charakterstudie beschrieben, im Umfeld des Films fielen auch Synonyme wie herzzerreißend, mitleidserregend und tragisch.

Der Film soll definitiv einen Bogen zum aktuellen politischen Klima in den USA unter Donald Trump schlagen, ähnlich wie schon V for Vendetta mit politischen Untertönen umging.

Das Storytelling des Films orientiert sich an den Filmwerken von Martin Scorsese und Sidney Lumet  aus den 70er und 80er Jahren – von der Grundstimmung her ähnelt Joker wie eine Mischung aus den DeNiro-Filmen Taxi Driver und King of Comedy. Zumindest im Genre der Comic-Verfilmungen soll es sowas noch nicht gegeben haben.

Der Film soll übrigens auch nicht seine Wurzeln vergessen: so sollen mehr Bezüge zu den Comics vorhanden sein als wir bisher vermuten.

Zudem soll einiges von dem Material, was wir von den Dreharbeiten zu sehen bekommen haben, im Film in einem völlig anderen Kontext zu sehen sein.

Quelle: RevengeOfTheFans.com

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

9 Kommentare

  1. Avatar Visual Noise sagt:

    Jajajajaja… Und nun ab ins Kino mit dem Streifen! xD

  2. Avatar TheFan sagt:

    „herzzerreißend, mitleidserregend und tragisch.“ – solange die Kritiken nicht so ausfallen…

    „soll definitiv einen Bogen zum aktuellen politischen Klima in den USA unter Donald Trump schlagen, ähnlich wie schon V for Vendetta mit politischen Untertönen umging.“

    Keine Ahnung, wie sie das hinbekommen wollen, immerhin war das politische Amerika der 80er ein völlig anderes als jetzt (im Vergleich zu Trump). Ich könnte mir aber vorstellen, dass man die Ideologie (Protektionismus, Nationalismus) bzw die Ströme irgendwie mit einbauen will, wobei ich den Sinn dahinter noch nicht sehen kann.

    Was V wie Vendetta angeht: immer noch neben Batman Begins und Dark Knight der beste DC-Film, aber von „Untertönen“ darf man hier echt nicht schreiben, der ganze Film ist ein einziges politisch-ideologisches Statement bzw fokussiert sich primär darauf, das wird in The Joker wohl eher nicht passieren, oder?

  3. Florian Florian sagt:

    “ immerhin war das politische Amerika der 80er ein völlig anderes als jetzt (im Vergleich zu Trump)“

    Dann lass dir mal sagen dass das politische Amerika und auch das Leben vieler Menschen unter Ronald Reagan, in den 80er Jahren kein Zuckerschlecken war.Die Arbeitslosigkeit stieg an,wachsende Armutszahlen, Finanzmittel für Sozialprogramme wurden drastisch gekürzt usw.Soziale Gerechtigkeit wurde in diesem Sinne damals sehr klein geschrieben. Von der Kriminalitätsrate und dem Rassismus fang ich besser gar nicht erst an.

    • Avatar TheFan sagt:

      Das ist zwar von dir etwas pauschal betrachtet, aber ich meinte auch mehr die Rolle Trumps als Spalter und seine Neigung zu den Rechtskonservativen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass man das Ganze (den oben genannten Zeitgeist) mithilfe eines subtilen Seitenhiebs kommentieren möchte. Aber hey, wir reden wir auch von einem fiktiven Gotham, da kann politisch betrachtet so vieles Reales als „Vorbild“ für das politische Gotham dienen. Schauen wir mal.

      • Florian Florian sagt:

        „Das ist zwar von dir etwas pauschal betrachtet“

        Inwiefern „pauschal“ ?

        Zu Trump: Der Donald soll ja als Inspiration für den in „Joker“ vorkommenden Thomas Wayne dienen, insofern könnte ich mir schon vorstellen das auch die unsympathischen Charakterzüge berücksichtigt werden.

  4. Avatar Jack Napier sagt:

    Interessant an dem Projekt ist: Wenn es ein Hit wird, ist es wohl sicher, dass man den neuen Batman Film auch in das gleiche Universum packt. Dann wäre „Joker“ quasi der „Iron Man“ des DC Universums, ein Standalone aus dem sich langsam was Neues entwickelt.

  5. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    Ich freue mich drauf… :-)

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „JOKER“

Tage
1
1
4
Stunden
0
4
Minuten
3
4
Sekunden
2
1

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...