Menu

Joker: De Niro hat das Drehbuch geliebt

Joaquin Phoenix ist nicht das einzige Schauspielschwergewicht in „Joker“, auch Robert De Niro war sich für einen Auftritt nicht zu schade.

In einer Schlüsselszene des Films, in der Joaquin Phoenix als psychisch labiler Arthur Fleck und Robert De Niro als Talkshow-Moderator Murray Franklin zu sehen sind, kommt es zum Showdown zweier Schauspielgenerationen.

 

De Niro wirkt in der Regel nicht in Comicverfilmungen mit. Für seine Beteiligung in Joker war das Drehbuch von Todd Phillips ausschlaggebend. So merkte der Regisseur im Interview mit dem EMPIRE-Magazine an: „Bob hat das Drehbuch wirklich geliebt. Bei unserem Treffen sagte ich ihm: Ich würde lügen, wenn unser Film von Taxi Driver und The King of Comedy – letztgenannter gehört zu meinen Lieblingsfilmen – nicht beeinflusst worden wäre.“

In The King of Comedy spielt Robert De Niro den Möchtegern-Komiker Rupert Pupkin, der den Talkshow-Moderator Jerry Langford (Jerry Lewis) entführt um einen Auftritt in der Show für seine Stand-up-Nummer zu erpressen. In Joker ist De Niro als Moderator diesmal auf der anderen Seite vertreten.

Der erste Drehtag des Charakterdarstellers fing schon sehr spannend an, so war ein mutmaßliches Sprengstoffpaket an De Niros Produktionsbüro geschickt worden – dementsprechend war auch ein Einsatz des FBI am Filmset vonnöten. So reflektiert Phillips im Interview: „Das ganze Filmset wurde von den FBI-Jungs auf den Kopf gestellt und ich dachte nur: Oh mein Gott, wie wird es ihm gehen? Dann kam De Niro ans Set, als ob nichts gewesen wäre und natürlich perfekt vorbereitet – er ist einfach fantastisch.“

Quelle: EMPIRE

Joker startet am 10. Oktober in den deutschen Kinos.

 

 

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

5 Kommentare

  1. Avatar BrightKnight sagt:

    Leider ist DeNiro in den letzten Jahren eher ein Indikator für miese Filme. Dieser ehemals tolle Schauspieler hat ein Gespür für den letzten Mist entwickelt… Und der Tiefpunkt war dann wohl Dirty Grandpa

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
1
1
2
hours
2
1
minutes
3
1
seconds
5
1

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...