Menu

JL Snyder Cut: „Ein enormes und komplexes Unterfangen“

In den USA startet der neue Streaming-Dienst HBO Max am heutigen 27. Mai und wird auch einige DC Projekte im Köcher haben. Für nächstes Jahr ist Zack Snyders Justice League eingeplant. Bob Greenblatt, WarnerMedia Entertainment und Direct-to-Consumer Vorsitzender, sprach im Recode Media Podcast über die Ziele von HBO Max und welche Aufwände der Snyder Cut mit sich bringt.

„Leider ist es nicht so, als würde in einem Tresor ein fertiger Snyder Cut nur darauf warten, herausgeholt zu werden“, erklärt Greenblatt.

„Es gibt ihn noch nicht. Zack erstellt ihn gerade erst und das ist ein sehr umfangreiches Projekt … inklusive neuer Visual Effect Shots. Es geht um ein fundamentales Umdenken des Films. Eine komplizierte Sache und auch wahnsinnig teuer. Es wäre schön, wenn ich sagen könnte, es ginge dabei nur um 30 Millionen. Es ist ein enormes und komplexes Unterfangen.“

Zack Snyders Justice League soll 2021 auf dem US Streaming Dienst HBO Max veröffentlicht werden.

Quelle: Recode Media

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

10 comments

  1. Visual Noise sagt:

    Es ist einfach eine tolle Sache,dass er das machen kann! Ich könnte sogar eher noch auf THE BATMAN etwas mehr warten,aber den gescheiteren JUSTICE LEAGUE Film brauch ich am besten schon gestern!

  2. DerDa87 sagt:

    Ich hoffe der Film kommt auch wirklich als FILM und nicht als 6 teilige Mini-Serie zu je 30 bis 40 Minuten raus. Und BITTE BITTE BITTE ein Release auf Blu-Ray und 4k UHD!!!

    • Gert sagt:

      Tatsächlich, wenn ich mit der Serie mehr Inhalt und Länge bekomme als mit einem Film der vielleicht auf nur 2 Stunden begrenzt wird. Dann lieber als Serie. Aber zack wird das schon machen. Ich hoffe er kann die Geschichte gut beenden.

      • I.MCF sagt:

        Sehe ich genauso. Jetzt hat man den großen Vorteil nicht auf die Länge achten zu müssen! Auch wenn der Cut in Episoden kommen sollte ist es deshalb ja trotzdem ein Film. Nur aufgrund der wahrscheinlich extremen Länge wird er eben aufgeteilt.

        Und ja, Zack macht das schon, es wird episch, und ich freue mich wahnsinnig darauf!

        Nächstes Jahr lässt einem einem das Fan Herz wirklich höher schlagen! Denke das wir im Spätsommer/Herbst mit dem Snyder Cut rechnen können, und anschließend auf The Batman.

      • Face sagt:

        Gut beenden kann er nur, wenn er weitere Filme machen kann oder zumindest Nachdrehs stattfinden werden…

      • I.MCF sagt:

        Ich denke da er soviel Material gedreht hat (bis zu 5 Stunden) wird er seine Vision zum größten Teil zu einem guten Abschluss bringen.

  3. LennyRow sagt:

    Naja, man kann ja wohl damit rechnen, dass es jetzt keine 30 Millionen sind, die man für eine solche Restauration braucht. Man hat beispielsweise vor 43 Jahren beim ersten Star Wars-Film ein Produktionsbudget von 10 Millionen zur Verfügung gehabt und das galt als Low-Budget-Produktion, von daher nicht weiter wundernswert o. Ä.. Nichts desto trotz freue ich mich auf den Snyder-Cut…unsere Gebete werden erhört *-*

    LG
    Lenny (following since 2007!)

  4. DerDa87 sagt:

    Martian Manhunter, BvS Steppenwolf, Superman im schwarzen Anzug … wer weis was da noch alles drinsteckt von dem wir nichts wissen 🙂

    • Visual Noise sagt:

      Ich möchte auf jeden Fall die Szene mit Flash und Iris West haben!

      • GothamKnight sagt:

        Wenn man mal überlegt wie sehr die Film Phase verändert wurde.

        Die Darstellerin zu Iris West hätte ja danach im Flash Film mitspielen sollen, bevor der damalige Regisseur das Projekt verlassen hat.

        Genauso wie Green Lantern Corps angekündigt war und auch gestrichen wurde.

        Und dazu noch Flashpoint.
        Nur deswegen waren ja Jeffrey Dean Morgan sowie Lauren Cohen als die Eltern von Bruce in BvS dabei.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer