Menu

JL Snyder Cut: Der angepeilte Starttermin

Dass Zack Snyders Version der ‚Justice League‘ im Jahr 2021 auf dem Streaming Service HBO Max laufen wird, ist mittlerweile weitläufig bekannt. Doch ein Jahr kann lang sein.

Das Branchenmagazin Variety sprach mit Sandra Dewey, Präsidentin von WarnerMedia Productions and Business Operations. Auch wenn Dewey kein konkretes Datum nennt, kreist sie für Zack Snyders Justice League einen Start „Anfang / Mitte 2021“ ein.

Auch spricht sie über Expansionspläne für HBO Max, die für 2021 erstmal nur Lateinamerika vorsehen. In den europäischen Markt vorzustoßen, wäre ein weitaus vielschichtigeres Unterfangen, da der WarnerEntertainment Content bereits an verschiedene europäische (in Deutschland u.a. Sky) Anbieter vergeben wurde.

Quelle: Variety.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

7 Kommentare

  1. Avatar Visual Noise sagt:

    Na hoffentlich wird eine vertonte BluRay auf den Markt geworfen!? ^^

    • Avatar J. K. R. Whiteface sagt:

      Der Hoffnung schließe ich mich freudig-optimistisch an!

      So ein Projekt gehört ins BluRay-Regal zur wohlgepflegten Sammlung und wäre einfach zu schade zum einfach nur digital vor sich hin zu geistern :-)

  2. Avatar I.MCF sagt:

    👍
    Hatte mit der Veröffentlichung erst im Herbst gerechnet.

    Blu-Ray sehe ich ebenfalls als gesichert an, dass lässt sich Warner nicht nehmen! Wohl aber frühestens Ende des Jahres.

    • Avatar the DK rises sagt:

      Der Richard Donner Cut von Superman 2 und die 3-Stunden-Fassung von Superman der Film haben leider keine besonders ruhmreiche deutsche HD/Blu-ray-Veröffentlichung erhalten. Da wurde auch mühevoll restauriert für den Deutschen Markt dann lustlos Untertitel draufgeklatscht und fertig. Ein gesicherter Fakt ist es daher nicht.
      Ich bin mir sogar gar nicht mehr sicher, ob die 3-Stunden-Fassung von Superman der Film in Deutschland erschienen war.
      Ich hoffe mal, dass Justice League einen würdigeren Release erhält.

      • Henning Henning sagt:

        Die Extended Cut-Version (auch TV-Version genannt) von Superman The Movie ist in der Tat in Deutschland gar nicht erschienen.

        Der Richard Donner-Cut von Superman II wurde „lediglich“ deutsch untertitelt. Hier wäre die einzige Lösung auch eine komplette Neusynchro gewesen. Für diese hätte man als Sprecherauswahl die Neusynchro von Superman The Movie aus dem Jahr 2004 nehmen können, dann hätte man eine konsistente Sprecherriege gehabt.

        Allerdings grenzt die Neusynchro von Superman The Movie in meinen Augen schon fast an ein Verbrechen, da einige Sprecher extrem schlecht agieren (Andrea Aust als Lois Lane ist furchtbar und selbst Dittberner spricht zwar erneut Superman, aber leider diesmal mit deutlich hörbarer, jedoch unpassender Ironie).

        Zudem ist die Synchro auf Blu-ray unbrauchbar, weil die sie für DVD (25 Bilder/Sekunde) angefertigt wurde und sie für die Blu-ray nicht angepasst wurde. So ist die Tonhöhe zu tief, was die Stimmen sehr träge klingen lässt.

        Aber Justice League ist kein alter Film. Daher gehe ich davon aus, dass hier eine würdige und kosistente Synchro erstellt wird.

  3. Avatar Face sagt:

    Snyder hat jetzt bestätigt, dass Steppenwolf sein Originaldesign aus Batman V Superman haben wird…

  4. Avatar Face sagt:

    Junkie XL’s Score und Arbeit von Hans Zimmer jetzt ebenfalls bestätigt…

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare