Menu

JL BoxOffice: Über 600 Mio. US-Dollar nach 4 Wochen

Bevor die letzten Jedi nächste Woche das weltweite BoxOffice dominieren werden, kann sich ‚Justice League‘ nach seinem vierten Wochenende weiterhin auf dem zweiten Platz der US-Charts festkrallen.

In den USA konnte ‚Justice League‘ diese Woche endlich die wichtige Hürde von 200 Mio. US-Dollar überwinden und steht nach (vorerst geschätzten) 9,6 Mio. Dollar an seinem vierten Wochenende bei einem US-Einspiel von 212 Mio. Dollar.

Im Rest der Welt hat der Film bereits 401,3 Mio. Dollar eingesammelt, was das weltweite Einspiel auf 613,36 Mio. Dollar hochschraubt. Nicht ganz unschuldig an diesem überraschend „hohen“ Einspiel dürfte China sein: im zweitgrößten Filmmarkt der Welt spielte der Film bereits 100 Mio. Dollar ein, was bislang noch kein Film aus dem neuen DC Universum geschafft hat.

In Deutschland haben erst 528.977 Zuschauer den Film gesehen und damit wird dieser wohl unter dem ebenfalls schwachen Ergebnis von ‚Wonder Woman‘ (über 770.000 Besucher) verharren. Damit würde ‚Justice League‘ den bislang schwächsten Besucherzulauf eines Films mit Batman-Beteiligung darstellen.

Quelle: BoxOfficeMojo

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

27 Kommentare

  1. batman01 sagt:

    denke das wird es dann auch gewesen sein!

  2. Mr. Mxy sagt:

    Nur 212 Dollar? Es ist schlimmer als wir dachten! ^^

  3. RaduTV sagt:

    Egal was solls ich find trotzdem Batman geil 😂 Und das wird immer so bleiben.

    Und Hauptsache der Ben rafft sich zusammen und Warner fängt an mal vernünftig die Sache ran anzugehen.

    Ich wünsche allen Fans hier einen schönen zweiten Advent.

  4. Bertman sagt:

    war ja in den letzten jahren ja des öfteren der fall, dass filme, die im rest der welt mehr oder weniger gefloppt sind, in china überraschend erfolgreich waren.

  5. Ein Fan sagt:

    „im zweitgrößten Filmmarkt der Welt spielte der Film bereits 100 Mio. Dollar ein, was bislang noch kein Film aus dem neuen DC Universum geschafft hat.“

    Davon wird man sich aber auch nix kaufen können, behält China doch 75% des Einpiels für sich alleine.

    212 Mio bis dato in Amerika sind eine Blamage und 230 werden nicht mal erreicht -> siehe Jedi.

    Zum Vergleich: Der super spaßige Thor 3 lief satte 2 Wochen vor JL an und generierte an diesem WE nur ca 3 Mio weniger als sein „Konkurrent“. Diese Dominanz ist einfach Wahnsinn. Dann die 500k Besucher in Deutschland und noch hinter (!) Wonder Woman (!!!!). Absolut unfassbar.

    Ich tippe jetzt auf 630-640 Mio weltweit insgesamt, da wir bei Star Wars 8 mit sehr guten Kritiken rechnen dürfen. Zwar hatte Warner zwei Megahits aber ansonsten lief das Jahr enttäuschend für den stark taumelnden Riesen.

    Wünsche euch auch einen schönen zweiten Advent!

    • batman_himself sagt:

      Wo stand das mit China und den 75%?

      Was auch interessant ist: im ganzen Film kommt weder ein chinesischer Schauspieler noch Schauplatz vor. Man stelle sich vor, China käme im Film richtig positiv weg, der Film wäre in China noch erfolgreicher.

    • Becausei'mbatman sagt:

      „Der stark taumelnde Riese…“ Junge, Junge entweder bist du wirklich nur hier um Stunk zu machen oder du siehst da was falsch. Warner Brothers hat im Kinojahr 2017 mit seinen 17 Filmen die eigene Bestmarke von 5 Milliarden Dollar geknackt und ist damit eines der erfolgreichsten Filmstudios weltweit.

      • Ein Fan sagt:

        Mit 31 Filmen auch kein Wunder. Der unangefochtene Box Office König Buena Vista hat bisher mit 11 (!) Filmen im Jahr 2017 Geld generiert. Und bald kommt mit Star Wars der 12…abseits dessen hat Warner mit Kong, Dunkirk und ES aber 3 wunderbare Filme abgeliefert. Sie müssen sich dieses Jahr also nur für JL schämen, da es für 2017 das größte Zugpferd war und zum größten Flop des Jahres noch vor Transformers 5 avancierte.

      • Becausei'mbatman sagt:

        Keine Ahnung wo du da 31 Filme her nimmst. Bin bei allen Quellen auf maximal 20 gekommen. Und Mal ein bisschen Off Topic: Kong Skull Island war einer der schlechtesten Filme, die ich jemals gesehen habe. 😂

      • Becausei'mbatman sagt:

        Außerdem gibt es Buena Vista als Studio, welches Filme und Kino bringt, seit 2007 nicht mehr. Das ist alles Walt Disney Studio Motion Pictures. Dazu gehören Lucasfilm, Marvel Studios, Touchstone, Pixar etc. Zählt Mal da die Filme. 😉

      • Ein Fan sagt:

        Ist alles auf BOM archiviert und einsehbar. Die 5M hat Warner nicht nur durch 2017er Filme geschafft. BV hat bisher übrigens durch 11 Filme im Jahr 2017 ihren Umsatz gemacht. Der 12. ist dann Star Wars.

        Echt? Ich fand Kong wesentlich unterhaltsamer als Godzilla, wenn wir jetzt mal bei Warners MCU (Monster Cinematic Universe^^) bleiben. Freue mich auf Kong vs Gottzilla.

      • Becausei'mbatman sagt:

        Mich hat bei Kong einfach dieser typische amerikanische „wir sind die Besten der Besten der Besten“ Pathos gestört. Zumal sich auch keiner wirklich daran gestört hat, plötzlich einen 100 m großen Gorilla zu sehen. Und den Charakter von Samuel L Jackson fand ich einfach total unglaubwürdig. Aber so ist das bei Filmen, manchmal störe ich mich an Kleinigkeiten und manchmal feiere ich die unlogischsten Dinge total ab 😂

  6. batman_himself sagt:

    Die anderen Filme mit Batmanbeteiligung hatten in Deutschland mehr Kinobesucher? Das ist schon seltsam…emnach hatte Batman & Robin sogar mehr. Armutszeugnis für Deutschland😎

    • Rhyddler sagt:

      Es waren über 4 Mio. für „Fack You Göthe 3“ im Kino… Was soll man da schon vom deutschen Kinomarkt halten?

      Ich bin bei dem ganzen öffentlich bekanntgewordenen Produktions-Chaos froh, dass der Film überhaupt seine Kosten eingespielt hat und freu mich trotzallem auf den Nächsten.

    • Batcomputer sagt:

      In der Tat, Batman & Robin hatte über 1 Mio Zuschauer. Batman Begins war der bislang schwächste Batman-Film mit 914.000 Zuschauern.

    • Vartox sagt:

      Na ja, das mit der Batmanbeteiligung sollte man differenziert sehen. Bei den beiden Burton’s Filmen und auch bei Batman Forever herrschte noch ein echter Hype um diese Filme. Batman & Robin profitierte davon und dann kam auch noch die Besetzung von Arnold Schwarzenecker dazu. Da hiess es eigentlich auch “ da kann doch dann eigentlich gar nichts schief gehen“ Ich glaube B & R hatte ähnlich wie BvS ein wirklich starkes erstes Wochenende in Deutschland, weswegen dann auch gute Endergebnisse zustande kamen.
      Justice League lief zu einem wirklich doofen Zeitpunkt, weil er im Vergleich zum Konkurrenz Film (Thor 3 ) keinen echten Mehrwert hatte. Afflecks Batman wurde auch nicht überall mit wohlwollen aufgenommen. Nicht weil er in BvS so resolut mit seinen Gegnern umging, sondern weil er Superman gegenüberdoch etwas Schizo wirkte. Wie soll man mit solch einer Figur Sympathie entwickeln ?
      Ich kann damit leben, aber ich bin auch Fan dieser Figur und seh darin einfach nur einen anderen Ansatz. Für den normalen Kinogänger ist das aber zu drüber. Genauso wie der Umstand , dass der selbe Batman plötzlich sympathisch rüberkommen will.
      Warner wollte zu schnell zuviel und darunter litten die Filme und schlussendlich auch die EInnahmen. Hoffen wir das man jetzt aus den Fehlern gelernt hat 😉

  7. Dark Knight81 sagt:

    Burton hat das Batman Universum den richtigen weg gegeben…
    Nolan hat es perfekt vollendet…
    Snyder hat ihn in BvS noch etwas mehr brutaler gemacht,was ich nicht als negativ sehe..
    Batman ist halt,wenn man es richtig betrachtet,eine Figur für Erwachsene…
    In JL war er am anfang wie man es kennt von Batman,düster,brutal,aber nachher wurde seine Figur mehr als eine hilflose Figur dargestellt,im Gegensatz zu seine Teamkollegen…
    Naja JL war ein ansehnlicher Film,hoffe das die zukünftigen Filme besser werden,für’s Publikum ( Fans )

  8. Sephiroth sagt:

    Scheint als hätten wenigstens die Chinesen hier Geschmack xD

  9. Visual Noise sagt:

    Unterstütze das Projekt nochmal mit der vierten Sichtung… Und siehe da, die erste Aquaman-Szene finde ich immer noch am haaresträubensten! xD

  10. Ein Fan sagt:

    Ok mit einem unfassbaren Metacsore von 86 steht nun fest, dass JL diese Woche offiziell von Star Wars 8 am BoxOffice beerdigt wird und alleine am Start WE mehr einnimmt als JL in seinem gesamten USA Run. Heavy! Aber verdient bei einem doppelt so hohen Score. Da steckt scheinbar Qualität drin.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer