Menu

Interview-Rundumschlag mit Anne Hathaway

‚The Dark Knight Rises‘ ist zwar ihr aktuelles Projekt, für ihren gerade abgedrehten Film ‚One Day‘ muss Anne Hathaway zusätzlich noch die Werbetrommel rühren. Natürlich wird sie auch mit Fragen zum neuen Batman-Film gelöchert. Hier die Antworten:

 WIE LIEF DER CASTING-PROZESS?

„Der Casting-Prozess für ‚The Dark Knight Rises‘ begann mit Chris, welcher einen Haufen Mädels zum Vorsprechen einlud. Dann erstellte er daraus eine Auswahl, welche er 3 1/2 Monate später zum Screentest lud. 3 1/2 Monate sassen also in Hollywood alle Individuen mit XX Chromosomen wie auf Kohlen.

Dann durften ein paar von uns den Screentest machen lassen. Das war an einem Donnerstag, und ich glaube die Golden Globes waren an einem Sonntag. Und es war wirklich nicht meine Absicht, aber überall traf ich auf Chris. „Ich schwöre dir, ich verfolge dich nicht. Ich will dich nicht beeinflussen. Und ich interpretiere nichts in irgendwas rein.“ Aber es war wirklich nett, denn viele von den Leuten mit denen ich den Screentest machte, wie Wally Pfister, Jordan Goldberg, etc. waren für ‚Inception‘ nominiert. Ich traf sie alle an dem Abend und alle kamen zu mir um mir zu sagen, wie gut ich bei dem Test war.

So wusste ich zumindest, dass es gut lief, aber ich wollte meine Hoffnungen nicht zu hoch hängen. Ein paar Tage später war ich in Brooklyn, mein Manager rief mich an und meinte nur, „Miau“. Ich meinte nur, „Ha Ha! Oh nein, warte! Wirklich?“ und er meinte, „Ja.“ Und dann hab ich nur noch gefeiert! Gefeiert! Es war einer der besten Tage in meinem Leben.“

WIE LÄUFT DIE ARBEIT MIT CHRIS NOLAN?

„An Chris Nolans letzten Batman-Film zu arbeiten macht wirklich Spaß. Ich hab wirklich eine großartige Zeit, aber es ist ein enormes Projekt. Das Wunderbare an Chris ist, dass er zwar er derzeit die erfolgreichste Person in Hollywood ist, aber seine Filme nicht wie Hollywood sind. Man hat das Gefühl, bei einer Independent Produktion dabei zu sein. Eigentlich ist er ein alternativer Regisseur. Er hat nur zufällig ein Budget von 7 Milliarden Dollar (lacht). Ich nenn ihn gerne Hitchcock, nur das er gerne Sachen in die Luft sprengt.“

WIE WAR DIE REAKTION AUF DIE PAPARAZZI-FOTOS?

„Es ist schon enttäuschend. Ich glaube, jeder von uns fühlt eine gewisse Art von Frustration dabei, denn diese Bilder werden einfach dem Aufwand nicht gerecht. Ich meine, ehrlich, wartet bis ihr den Film seht. Chris macht wirklich krasse Sachen. Und es wird einfach nur unglaublich und übersteigt das, was sich manche vorstellen können. Ihr könnt euch einfach nicht vorstellen was er vorhat. Ich selbst konnte das nicht, bevor ich nicht das Drehbuch gelesen hatte. Und ich dachte mir beim lesen des öfteren, ‚Das machst du doch nicht wirklich? Ok, doch, du tust es wirklich!‘.

Und letztendlich ist es Chris Nolan. Schon allein das offizielle Bild von mir zeigt nicht alles. Es zeigt vielleicht ein Zehntel von dem, was den Catsuit ausmacht. Und da muss ich schon sagen, das ich es recht frustrierend finde und ich weiß, das er es auch sehr frustrierend findet. Aber gleichzeitig denke ich mir, das er sich aus diesen Geheimnissen einen Spaß macht. Er hat weitaus mehr unter Kontrolle als man denkt.“

Quellen: SCHOCKYA.COM, EXIMER.COM

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

3 comments

  1. ThomaS sagt:

    Ich schätze, damit ist es nun offiziell: Catwoman kommt vor. *freudentränwegwisch*

  2. the_batman01 sagt:

    ganz ehrlich, mit dem outfit von catwoman hatte ich auch nie ein problem, nur diese brille die sie da trägt finde ich irgendwie irritierend!

  3. ThomaS sagt:

    Ich bin ja der Meinung: Die Haare einer (guten) Catwoman sollten nach Möglichkeit einfach nicht in der Luft rumfliegen.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer