Menu

Green Lantern Corps: Lethal Weapon im Weltall

Lange Zeit war es ruhig um das schon früh angekündigte ‚Green Lantern Corps‘-Projekt, welches erst 2020 auf der großen Leinwand zu bewundern sein soll. Wie aus dem Nichts gibt es nun Infos zu den Autoren, den Hauptfiguren und der Tonalität des Films.

Wie die stets gut unterrichteten Kollegen von Deadline.com exklusiv erfahren haben, wird ‚Batman Begins‘ und ‚Man of Steel‘-Autor David S. Goyer das Drehbuch zu ‚Green Lantern Corps‘ schreiben. Unterstützung bekommt er dabei von Justin Rhodes, welcher bis auf ‚Contract Killer‘ und Grassroots‘ noch nicht viele Filme in seiner Vita aufführen konnte.

Das Drehbuch wird anhand einer Story von David S. Goyer und Geoff Johns entwickelt.

Goyer wird auch als Produzent für den Film tätig sein, während Johns und Jon Berg als Ausführende Produzenten mit an Bord sind.

Die Story wird sich gleich auf zwei Grüne Leuchten aus dem Space Sector 2814 konzentrieren: Hal Jordan und John Stewart. Der Film wird als „Lethal Weapon im Weltall“ beschrieben.

‚Green Lantern Corps‘ ist für einen US-Start am 24. Juli 2020 vorgesehen.

Quelle: Deadline.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

16 comments

  1. Jonathan Hart sagt:

    Und wer sagt, „Ich bin zu alt für diesen Scheiß?

  2. Captain Harlock sagt:

    Vielleicht gibt’s ja doch noch eine Grüne Laterne beim Justice League Film !!! 😀

  3. batman_himself sagt:

    Ich frage mich tatsächlich über die Rollenverteilung…und es wird dann eine Actionkomödie.

  4. Neonidas sagt:

    Mit Ryan Gosling und Tyrese Gibson 😛

  5. Michael Bane sagt:

    Hört sich super an 😊 als Fan von Lethal Weapon freu ich mich auf den Film 😊👌

    • Watchman89 sagt:

      Und du könntest genau die Dynamik aus Lethal Weapon bekommen, weil einer oder beide ziemlich sicher schon viel gesehen haben und so immer wieder Momente und Sprüche sein werden ala „ich bin zu alt für diesen *******
      Freu mich auch sehr. Die Green Lantern Franchise ist so massiv dass man es als Star Wars/Guardians/Space Epos abseits der Erde, auf der die restlichen Stories spielen, behandeln kann.

  6. Visual Noise sagt:

    Da ich mich mit den Green Lantern fast gar nicht auskenne (Nur durch ein paar Justice League Bände mal kennen gelernt), haben die Macher es relativ einfach mich zu überzeugen! ^^ Sollense mal machen, aber bitte mit einem kleinen Bezug zu den vorangegangenen DCU Filmen, darauf lege ich dann doch wert…

    • Watchman89 sagt:

      Wenn ich darf:
      Ich denke, den Bezug bekommst du. Das ist ja der Sinn einer DCEU, eines Filmuniversums.
      Das Studio, hier Warner Brothers, muss sich keine Sorgen machen, dass der Film Green Lantern Corps floppt, weil du eben schon die Fanbase und die interessierten Herr Müller und Frau Meier hast, die Man of Steel gesehen haben oder Justice League und sich sagen „Ach, gleiche Filmreihe? Geh ich mal rein. Mag ich.“

      Ich hoffe, dass ein Green Lantern in Justice League auftaucht. Wir sollen ja als Intro eine History der Erde mit Darkseid etc bekommen. Da kann man doch das Corps, die Space Polizei, reinbringen.
      Die nächsten Jahre werden für DC Fans auf jedenfall irre geil.

  7. batman_himself sagt:

    Da es ja wohl ums GL Corps geht, wird man wohl viele andere Lanterns sehen. Dann wird es wohl eher im Weltraum spielen??

  8. RexMundi sagt:

    „Das Drehbuch wird anhand einer Story von David S. Goyer und Geoff Johns entwickelt.“

    Uuuuund vergeigt 😀

    • Bertman sagt:

      warum immer wieder goyer ist mir auch ein rätsel. der muss mit irgendwem bei warner/dc sehr sehr gut befreundet sein.

      naja, solang er nicht allein ran darf, ist noch nichts verloren. 😉

      • Hasan Özkan sagt:

        Da gebe ich dir recht. Ich muss noch etwas hinzufügen “ solange er nicht auch Regie führt“ ist alles im grünen Bereich. 🙂

      • RexMundi sagt:

        Die Combo an sich lässt mich nichts Gutes hoffen (was zum jetzigen Zeitpunkt natürlich rein spekulativ ist, klar). Johns hat es schon geschafft, trotz einiger guter und neuer Gesamtkonzepte, die Green Lantern Comics in die Langeweile-Hölle zu befördern und Goyer ist mMn nun nicht der Typ, der da die Kohlen aus dem Feuer holen kann.

      • H3llNuN sagt:

        @RexMundi
        Das sehen ich ganz anders. Gerade Johns hat, meiner Meinung nach, Green Lantern richtig gut gemacht mir der ganzen „Farbpallete“ als verschiedene Corps (ist soweit ich weiß auf seinen Mist gewachsen 😀 ). Gerade seit er Green Lantern nicht mehr macht wurde es Langweiliger. John hat ja leider nach der Story „Die Dritte Armee/Die erste Lantern“ das Green Lantern Zepter abgegeben, danach ging es für mich bergab.
        Die ganzen Highlights (Sinestro Corps War, Blackest Night, Die Dritte Armee…), alles von Johns, würde ich gerne auf der Leinwand sehen.

        Schade das damals Green Lantern gefloppt ist (es stimmt, er war nicht der beste Film), hätte gerne Sinestro Corps War als eine der Fortsetzungen gesehen. Die Post Credit Szene deutete auf das Sinestro Corps hin.

Schreibe einen Kommentar zu Neonidas Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer