RSS Twitter Facebook YouTube

Es war einmal: Jason Momoa als Batman

Autor: Batcomputer | 17. Juni 2018 um 10:59 Uhr | 5 Kommentare   

Dass Ben Affleck nicht die einzige Option auf die Batman-Rolle in BvS war, dürfte bekannt sein. Dass man sich aber auch den König von Atlantis für die Rolle vorstellen konnte, ist eher überraschend…

Als Jason Momoa zum Casting von ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ geladen wurde, machte sich zugleich Skepsis bei dem gebürtigen Hawaiianer breit: Aufgrund seiner Erscheinung würde er eh nur einen Schurken ala seiner bis dahin bekanntesten Rolle, Khal Drogo in ‚Games of Thrones‘, angeboten bekommen. Und erst recht nicht Batman.

„Ich bin kein Weißer. Batman werde ich somit auch nicht spielen. Das wäre so, als würde James Bond von einem Amerikaner gespielt werden“, erinnert sich Momoa. Er war sich ob der Zeitverschwendung sogar so sicher, dass er das Vorsprechen bei Zack Snyder absagen wollte.

Auch wenn er sich zum Vorsprechen durchringen konnte, so hielt seine Skepsis an – selbst als er realisierte, dass es sich wirklich um das Vorsprechen für die Batman-Rolle handelte. Die anhaltende Skepsis brachte Momoa dazu, seinen Text zynisch und in Sarkasmus getränkt vorzutragen, was Bruce Wayne in das Licht eines unsympathischen Klugscheißers rückte. Jeder andere Regisseur hätte sich wohl mehr oder weniger höflich bedankt und vom Schauspieler verabschiedet. Doch Zack Snyder hatte eine Idee…

Und so schlug Zack vor, Momoa als Arthur Curry aka Aquaman vorsprechen zu lassen. „Und ich nur so, ‚Blond? Orangenes Shirt und grüne Strumpfhosen? Soll das ein Witz sein?“, fiel Momoas Reaktion auf den Vorschlag aus. Und genau in diesem Moment wusste Snyder, dass er seinen Aquaman gefunden hatte.

Quelle: EW.com

5 Kommentare

  1. Geschrieben von Visual Noise am 17 Juni 18 um 12:38

    Hier hat doch jemand Aquaman-Trailer gesagt!? Ich bilde mir das doch nicht nur ein…

    Freu mich sehr auf einen hoffentlich guten Film mit der etwas anderen Version eines DC Helden! ^^ Ich finds großartig dass Mamoa so ein total anderer Typ ist!

  2. Geschrieben von Florian am 17 Juni 18 um 12:54

    Jason Momoa wäre sicherlich nicht die schlechteste Wahl für die Batman Rolle gewesen. Aber, letztendlich bin ich froh dass Momoa jetzt den Aquaman spielt. Auf diese Interpretation passt er wie die Faust aufs Auge.

  3. Geschrieben von Comicheld am 17 Juni 18 um 20:08

    „Ich bin kein Weißer. Batman werde ich somit auch nicht spielen.“ Musste grad erstmal nachgucken was der für Vorfahren hat. Also für mich ist er weiß genug^^
    Ich halte ihn allerdings nicht für den allerbesten Schauspieler.

  4. Geschrieben von Captain Harlock am 17 Juni 18 um 20:27

    Bei dem Blick, bräuchte er als Batman garkeine Maske um Angst und Schrecken zu verbreiten !!!

    Aber als Tarzan könnte ich ihn mir auch gut vorstellen.

  5. Geschrieben von theDKrises am 18 Juni 18 um 17:19

    Das wäre sicher ein Batman nach meinem Geschmack gewesen.
    Schade eigentlich.
    Als Aquaman rockt er aber auch.

    Trailer bitte :-)

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.