Menu

Erstes Interview mit Pattinson über „The Batman“

Vergangenen Juni hat „The Batman“-Regisseur Matt Reeves Robert Pattinson als Nachfolger von Ben Affleck bestätigt. In seinem ersten Interview seit seiner Verpflichtung als Batman plaudert der Schauspieler im Gespräch mit dem Branchenblatt „Variety“ auch ein wenig über die Hintergründe.

So war Pattinson schon vor seiner Verpflichtung stark an der Rolle als Batman interessiert, wie er im Interview verrät: „Ich habe schon vorher eine Weile an Batman gedacht, eigentlich ist es absurd es so zu äußern. Aber ich hatte irgendwie eine Idee für Batman und hab dann versucht mit Matt Kontakt aufzunehmen. Doch er hat jeden Versuch der Kontaktaufnahme abgeblockt. Ich hörte aber trotzdem nicht auf, ihn zu fragen, ob er mich treffen möchte.

Matt Reeves erklärte sich jedoch erst bereit, Pattinson zu treffen, nachdem er das Drehbuch des Films fertiggestellt hatte. Dann musste der Schauspieler seine Probeaufnahmen im Batsuit bestreiten: „Das war wohl die verrückteste Sache, die ich bisher im Filmbereich getan habe. Ich zog den Suit an und erinnere mich, wie ich zu Matt sagte „Es fühlt sich transformativ an!“ Er entgegnete: „Das hoffe ich doch, Du bist buchstäblich im Batsuit!“

Pattinson beschreibt den Moment, in dem er den Suit trug: „Du fühlst Dich auf einmal so unglaublich kraftvoll! Und das ist wirklich erstaunlich und schwer zu beschreiben, da der Weg in den Suit selbst eher erniedrigend ist. Da versuchen fünf Leute gleichzeitig, Dich in diesen Anzug zu quetschen. Aber wenn Du ihn erst einmal trägst, dann fühlst Du Dich stark und hart. Selbst wenn vorher jemand Deine Pobacken in diese Anzugbeine zwängen musste!“

Nach dem letzten Film der Twillight-Saga darf Pattinson mit The Batman seiner Filmvita einen weiteren Blockbuster hinzufügen. Im Interview verriet der Schauspieler, warum er nach seiner Rolle als Herzensbrecher Edward Cullen bislang große Blockbuster gemieden hat.

„Im Allgemeinen finde ich die Rollen in den großen Blockbustern uninteressant – zumindest die, die mir angeboten wurden. Und es hatte meinerseits wahrscheinlich auch mit Angst zu tun.“ Der Schauspieler erzählt, dass er nach der Twillight-Reihe ganz bewusst nach kleineren Rollen Ausschau gehalten habe, weil er kein Leben mehr im Blitzgewitter der Paparazzi führen wollte.

Er befand sich zwischendurch auch in losen Gesprächen mit Marvel zur Zeit des ersten Teils von Guardians of the Galaxy, aber daraus habe sich nichts ergeben: „Die Idee nach Twillight war Veränderung, da sah in dieser Richtung keinen Weg.“ Batman sei anders, weil er die einzige Comic-Figur sei, die Pattinson immer geliebt habe: „Es ist einfach eine interessante Rolle. Ich denke, es liegt auch daran, dass Batman keine Superkräfte hat.“

Auch die Reaktionen auf seine Verpflichtung als Batman hat Pattinson kommentiert.

„Um ehrlich zu sein, waren die Reaktionen nicht so kritisch und brisanter Natur, wie ich es anfangs erwartet habe. Es macht doch viel mehr Spaß, wenn man als Außenseiter gilt. Von dir wird dann einfach nichts erwartet.“

Auf mögliche Fortsetzungen angesprochen, antwortete der Schauspieler:

„Darüber weiß ich nichts. Ich habe vielleicht eine Idee, wie ich vier Szenen angehe – den Rest arbeite ich einfach ab.“

The Batman wird wohl zwangsläufig die Paparazzi zurück in Pattinsons Leben bringen, aber darauf ist der Schauspieler vorbereitet, indem er sich ähnlich wie der dunkle Ritter in seiner eigenen Bathöhle Schutz suchen kann: „Ich habe es Leuten unmöglich gemacht, mir zu folgen. Ich werde komplett abgeschieden sein. Es wird sich nicht lohnen, draußen vor meinem Haus zu warten. Denn ich werde nicht heraus kommen.“

Wir sind auf jeden Fall gespannt und warten sehnsüchtig auf die ersten Shots von Pattinson im neuen Batsuit. Das komplette Interview könnt ihr in englisch hier nachlesen:

Quelle: Variety

‚The Batman‘ ist für einen US-Start am 25. Juni 2021 anvisiert. Ein Deutschlandstart steht bislang noch aus.

 

 

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

7 Kommentare

  1. Avatar Captain Harlock sagt:

    … jetzt fangt doch schon endlich mit dem Drehen an. Nicht so viel Quatschen ich will Bider … !

  2. Avatar Alex H sagt:

    Fast genau die selbe Geschichte hat Christian Bale im Bezug auf das erste Tragen des Dark Knight-Suit´s in einem Interview erzählt…..

  3. Avatar Schiller sagt:

    Er macht im Interview nen guten Eindruck. Ich freue mich langsam drauf.
    Und was würde ich geben, ein Mal in so einem Batsuit stecken zu können. Das muss doch irgendwo angeboten werden ;)

    • Florian Florian sagt:

      @ Schiller: O Gott, o Gott… War auch mal ein Traum von mir,die Betonung liegt auf war-dat Dingen dürfte mir aber wohl nicht mehr passen. ;)Ich Muss wohl mit den Harvey Bullock-Trenchcoat vorliebnehmen :D

      • Avatar Schiller sagt:

        @Flo – Also für DEN Traum lohnt sich bestimmt auch ein Jahr mit nem Personaltrainer – nur mit dem Ziel, in den Batsuit zu passen ;) Die Bat-Transformation!

  4. Avatar Visual Noise sagt:

    Sympathische Worte…aber ich muss Captain Harlock zustimmen – her mit den ersten Bildern!!! xD

  5. Florian Florian sagt:

    @Schiller

    Haste auch wieder recht mit ;)

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „JOKER“

Tage
1
9
Stunden
1
8
Minuten
3
9
Sekunden
1
1

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...