Menu

Des Ritters neue Kleider

Einer neuer Batman wurde uns präsentiert. Zeit für eine kleine Reise in meine Vergangenheit, als es noch kein Internet gab und der Dunkle Ritter in den verschiedensten Filminkarnationen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Lest hier meine ersten Eindrücke, angefangen von den 60er-Jahren Kostümen bis hin zu Zack Snyders neuester Kreation.

batman_history_costume

batman_1966_01

Das erste Bild, das ich je von Batman gesehen hatte.

Alles begann am 25. Juli.1987. An diesem Samstag stellte der öffentlich-rechtliche Sender ZDF im Rahmen ihres „Wunschfilms“ den Film ‚Batman hält die Welt in Atem’ zur Auswahl. Schon Jahre zuvor konnten mich Helden in bunten Kostümen in ihren Bann ziehen, ob es nun Superman, Condor-Man oder Spider-Man waren. Doch diese zwei Typen, die in der Programmzeitschrift ‚HÖRZU’ abgebildet waren, hatte ich noch nie zuvor gesehen.

Der eine trug ein blau / graues Kostüm mit einem gelben Emblem, der andere ein rot / grünes Outfit. Beide trugen Masken und es war ein „Man“ im Titel. Grund genug meine gesamte Familie damit zu terrorisieren, mehrmals telefonisch für diesen Film anzurufen. Und es zahlte sich aus: Ich gehörte zu den 1,6 Mio. Anrufern, die für den Film stimmten und er wurde ausgestrahlt.

httpvh://youtu.be/XViNQykLH90

Zum Kostüm bildete ich mir als damals 8-jähriger natürlich keine richtige Meinung. Superhelden sahen zu dieser Zeit nunmal so aus – zumindest in Verfilmungen. Trotzdem muss das Kostüm einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, denn nur kurz nach der Ausstrahlung spielte ich mit einer Badehose auf dem Kopf und einem Handtuch auf dem Rücken die Abenteuer von Batman & Robin mit meinen Freunden im elterlichen Garten nach.

Fast genau zwei Jahre später entdeckte ich in einem Supermarkt eine Musikzeitschrift, die einen Batman-Beileger beinhaltete. Auf dem Beileger-Cover war das Motiv des Comics ‚Der Sohn des Dämons’ zu sehen. Fasziniert von dieser „erwachsenen“ Darstellung meines neuen Superhelden, durchblätterte ich das Heft um auf einem Bild Michael Keaton vor Wayne Manor zu entdecken. Ein neuer Batman-Film kommt.

batman-1989-24-g

Die Jugendzeitschrift BRAVO war es dann schließlich, die mir Anfang 1989 das erste Bild zu Tim Burton’s Batman zeigte. Ein komplett in schwarz gehüllter Batman in einem muskulös wirkendem Gummikostüm, welches so gar nichts mehr mit der mir zuvor bekannten Darstellung zu tun hatte. Mir wurde eine Comicfigur gezeigt, die ernst, rau und echt wirkte.

batman_first_costume

Das erste Bild, was mir den „wahren Batman“ zeigte

Ich war so begeistert von dieser Darstellung, das dies schon bald für die nächsten Jahre mein Ideal-Bild vom Dunklen Ritter prägen sollte. Dieses Bild war es, was mich schlagartig zum Batman-Fan machte.


batman_BR_first_costumeAls 1992 die Fortsetzung ‚Batmans Rückkehr‘ in die Kinos kam, präsentierten uns die Macher eine Weiterentwicklung des bisherigen Kostüms. Das erste Bild davon entdeckte ich in der Jugendzeitschrift PopRocky.

Die Unterschiede zum vorherigen Kostüm waren sofort ersichtlich: die Darstellung wurde abstrakter, die Konturen geradliniger. Doch gleichzeitig wirkte das Kostüm in allen belangen sauberer ausgearbeitet. Ich mochte den Stil vom ersten Moment an, zumal Batman auch erstmals das reguläre Batman-Logo im gelben Oval auf seiner Brust trug. Das Kostüm zählt auch heute noch zu meinen absoluten Favoriten.

1994 wurde bekannt, dass nicht mehr Michael Keaton in das Batman-Kostüm steigen wird und auch Tim Burton nicht für einen dritten Teil zur Verfügung stehen wird. Joel Schumacher sollte die Regie übernehmen und lange Zeit war nicht bekannt, welche Auswirkungen dies auf das Kostüm haben sollte. Schumacher war mir seinerzeit als Regisseur des Films ‚Flatliners‘ bekannt und rechnete mit einer weiteren düsteren Umsetzung des Comicstoffs.

Als ich dann in einem Artikel las, der Film solle bunter und „comicgerechter“ werden, schwante mir böses. Ich rechnete tatsächlich mit in einer blau grauen Umsetzung, wie es zu der Zeit noch in der laufenden Comicserie der Fall war. Ich hatte mich so an die schwarzen Kostüme in ihrer filmischen Umsetzung gewöhnt, dass ich mir das überhaupt nicht vorstellen wollte.

batman_bf_first_costumes

Die ersten drei Bilder, die den Generationswechsel von Tim Burton zu Joel Schumacher darstellten

Dann sah ich das erste Bild in einer Videozeitschrift. Es zeigte Val Kilmer in seinem Sonar-Suit, der auf den ersten Blick ebenfalls schwarz erschien. Mir wollte die Maske auf anhieb nicht gefallen, da sie nicht nach der gewohnten Latex-Maske aussah und auch die technisch angehauchten Konturen seines Kostüms konnten mich nicht ganz überzeugen.

Ein zweites Bild wurde wenig später veröffentlicht, welches den Sonar Suit + Robin zeigte. Der Suit wirkte hier mehr silbern, konnte mich aber trotzdem schon eher überzeugen. Ein drittes Bild stimmte mich dann freundlich: Val Kilmer im sogenannten Panther-Suit, mehr in der Tradition des ersten Burton-Films – nur mit dem etwas verstörenden Zusatz der sogenannten Bat-Nippel. Auch das der Gürtel diesmal schwarz gehalten und weniger funktionell schien, gefiel mir im ersten Moment nicht. Weiterhin sollte aber das Kostümdesign der ersten beiden Batman-Filme meine Favoriten bleiben.

batman_robin_first_costume

Das erste veröffentlichte Bild von George Clooney als Batman in ‚Batman & Robin‘

1996. Ein neuer Batman, ein neues Kostüm? Nicht ganz. Meine erste Reaktion auf das erste Bild von George Clooney im Batman-Kostüm war eher neutral. Letztendlich handelte es sich um einen modifizierten Panther-Suit mit längeren Ohren, angepasster Augenpartie und einem komplett schwarzen Batsymbol – dessen Sinnhaftigkeit sich mir allerdings nicht erschloss.

Die Farbigkeit des Suits scheint sich allerdings verändert zu haben. In vielen Promoshots wirkte es mehr blau als schwarz, was aber letztendlich in der bunten Suppe des Films keine Rolle spielte. Die später gezeigten Freeze-Suits fand ich schrecklich, obwohl es sich hierbei auch lediglich um modifizierte Sonar-Suits handelte. Aber die angebrachten silbernen Applikationen schrieen förmlich danach für den Spielzeugmarkt entworfen zu sein.

batman-et-robin-1997-11-g

NEhuqohl3Tj3kh_1_1April 2004. Chris Nolan übernahm nach langer Ruhephase das Batman-Franchise und präsentierte uns mit Christian Bale nicht nur einen neuen Batman sondern auch ein neues Batman-Kostüm. Das erste Bild erschien in der Printausgabe des Entertainment Weekly und lies einige Fragen offen, denn bis auf die Maske und den Umhang erkannte man nicht viel. Die Ohren wurden etwas kürzer und auch das Material schien sich zu den Vorgängerfilmen nicht großartig zu unterscheiden.

Erst ein später nachgeschobenes Promobild zeigte den neuen Suit mit all seinen Details. Farblich entfernte man sich langsam vom tiefschwarz in Richtung anthrazit. Das Kostüm gefiel mir auf anhieb gut, auch wenn man hier auf bewährtes setzte, so war ich doch froh nicht das es nicht auf ein Experiment mit einem Stoffanzug hinauslief. Teilweise erinnerte mich der „Nomex Survirval Suit“ an den Sonar-Suit aus ‚Batman Forever‘, da auch dieser mehr auf einer technischen Linie basierte als auf anatomischer Imitation.

Einzig den Mundbereich empfand ich als zu eng gestaltet, was sich auch in dem nachfolgenden Film nicht verbessern sollte.

batman_begins-costume

batman_tdk_first_costume2007 kamen die ersten Gerüchte auf, Batman würde ein neues Kostüm für ‚The Dark Knight‘ erhalten. Das erste Bild lies auch nicht all zu lange auf sich warten und zeigte Batman auf dem Dach eines Polizeiautos stehend.

In der Reihe der Batman-Kostüme stellte dies fast schon eine Revolution dar: Batmans Maske war erstmals nicht mit dem Halsteil und dem Cape verbunden und ermöglichte ihm erstmals seinen Kopf drehen zu können. Generell sah der Suit mehr wie eine Ritter-Rüstung aus. Seine Basis wirkte wie ein Kettenhemd, welches durch schützende Einzelteile ergänzt wurde. Ich mochte den Ansatz, auch wenn man sich hier deutlich von all den bisherigen Kostümen entfernte und man deutlich merkte, dass dieses Kostüm zweckmässiger sein sollte.

Durch den großen Erfolg von ‚The Dark Knight‘ und seinem Nachfolger manifestierte sich in vielen (nicht allen!) Köpfen der Fans und Durchschnittszuschauer als DAS Batman-Kostüm.

Nachdem nun die Nolan-Trilogie beendet wurde und Zack Snyder Batman als weitere Figur für die ‚Man of Steel‘-Fortsetzung ankündigte, wurde schnell die Frage laut wie das neue Kostüm wohl aussehen könnte. Man wusste lediglich, dass die Fortsetzung sich am Ton von Frank Millers Kultcomic ‚The Dark Knight Returns‘ orientieren und Batman diesmal älter sein wird.

Kevin Smith, Autor, Regisseur und Kumpel von Ben Affleck, war eine der ersten Personen, die den neuen Suit zu sehen bekam. Ohne viele Details zu verraten, bewarb er das Kostüm als etwas, was wir in dieser Form noch nie in einem Batman-Film gesehen haben. Und wenn man Zack Snyders Arbeit an ‚Watchmen‘ kannte, wusste man in etwa was einem erwarten wird: ein Suit, der sich stärker an den Comics orientieren wird, als jedes Filmkostüm zuvor. Und auch mit einem gänzlich in Schwarz gehaltenen Anzug wird man wohl nicht mehr rechnen müssen/dürfen.

5I0BArI

Am 13. Mai 2014 war es dann soweit: Zack Snyder veröffentlichte das erste Bild von Ben Affleck im neuen Suit. Meine erste Reaktion fiel überraschenderweise komplett neutral aus, die zweite Reaktion konnte mit „interessant“ untertitelt werden. Wie zu erwarten, orientierte sich Snyder nicht an Vorhergegangenes, sondern versucht tatsächlich den Dunklen Ritter aus den Comics auf die große Leinwand zu übertragen und einen Schnitt mit den bisherigen Batman-Verfilmungen zu machen.

Bei genauerer Betrachtung ist auch ganz klar das Vorbild für das Kostümdesign zu erkennen: Frank Millers Kultcomic ‚The Dark Knight Returns‘. Und dabei trifft das Design bei mir voll ins Schwarze. Frank Millers Comic-Darstellung hat mich seit ich 10 Jahre alt war geprägt, sei es durch die Zeichnungen, die Story oder die Charakterisierung des Dunklen Ritters. Und wenn es nach Snyders persönlichen Aussagen geht, erging es ihm damals nicht anders.

batman_misc_costumes

Von links nach rechts: Dark Knight Returns-Actionfigur. Jim Lee’s New 52 Batman, Batman aus dem Videospiel ‚Batman: Arkham City‘

Im Gegensatz zu vielen Fans habe ich keine Probleme mit den offensichtlich kürzeren Ohren, denn diese liesen ihn schon in DKR schön fies aussehen. Ich mag das große Emblem auf seiner Brust, seinen hautengen Spandx-Suit, sowie den Utilitybelt, der erstmals auch wie einer aussieht. Und auch das man in der Gestaltung der Maske keine großen Experimente einging, stimmt mich optimistisch.

Generell scheint sich das Kostümdesign aus dem Besten aller Batman-Welten zu bedienen. Neben DKR scheint auch die Darstellung aus den „New 52“ mit eingeflossen zu sein, sowie die realistischere Darstellung aus den Arkham-Games. Und bei Snyder kann man sich auch sicher sein, das solch ein Kostüm – im Gegensatz zu vielen Fanfilmen – nicht lächerlich wirkt.

Das veröffentlichte Foto zeigt den Suit in schwarzweiß. Somit bleibt also immer noch die Chance, dann man mich verprellt, zumindest was die farbliche Gestaltung betrifft. Denn noch immer kann und will ich mir keinen Dunklen Ritter in einer graublauen Kombination vorstellen. Für mich ist schon die Farbe Grau ein Kompromiss, den ich nur widerwillig eingehe, aber in Kombination mit Schwarz akzeptiere. Hier bleibt mir Snyder also weiterhin die Antwort schuldig.

Nach Jahrzehnten an coolen und weniger coolen Gummikostümen, einer Ära des zweckdienlichen Kostüms, bekommen wir also in ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ zumindest den comicakkuratesten Suit zu sehen, den es bislang gab. Ich bin bereit dafür – sofern die Farbe stimmt.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

28 Kommentare

  1. darkknight1108 sagt:

    Also ich muss sagen ich finde Den BvS Suit am besten von allen! Mein vorheriger favorit war der suit aus Batman Begins. wenn ich mir das bild anschaue denke ich einfach : DAS IST BATMAN!

  2. Base sagt:

    Hammer! Ich hatte genau den selben Einstieg wie du. Ich erinnere mich noch ganz genau an diesen Wunschfilmabend. Wie aufgeregt ich war als ich vor dem Fernseher gewartet und gebangt habe. Meine Eltern erlaubten mir ungefähr zehn mal beim ZDF anzurufen und für den Film zu stimmen, aber sie meinten der würde bestimmt nicht gewählt werden und ich solle mir nicht zu viel Gedanken machen. Schöne Erinnerung und wie ich mich gefreut habe als der Film dann kam 🙂
    Die besagte Bravo hatte ich übrigens auch.

  3. mindfields sagt:

    @Batcomputer

    ….nur zur Info, ich habe bereits ein Bild in Farbe gesehen. Bei Youtube sind Kritik-Clips im Umlauf, wo man ein farbliches Bild (aktuelles Bild wie oben) teasert.

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Das sind allesamt Fan-Arts. Das Bild lässt sich relativ leicht per Photoshop in die gewünschte Farbwelt wandeln. Aber ein farbiges offizielles Bild gibt es davon nicht, da es auch nicht von Snyder in Farbe fotografiert wurde.

  4. batman01 sagt:

    grau / schwarz!
    DANN bin ich überzeugt!

  5. Arkham Security sagt:

    Danke für deine Erzählungen Batcomputer!
    Ich bin Anfang der Neunziger, im Kindergarten, durch TAS zum Bat-Fan geworden und mein erster Film war Batman und Robin im Kino.

    Mir gefallen alle Anzüge, jeder passt perfekt in den jeweiligen Film.
    Die 60er Serie zähle ich aber nicht dazu, das ist ein eigenes Kapitel…

  6. Red Robin sagt:

    der allererste batsuit einer realverfilmung sieht auch nicht schlecht aus;-)
    1943 lewis wilson als batman
    1949 robert lowery als batman

    erst 17 jahre später adam west als batman

    hat die filme irgendwer gesehen???

  7. Red Robin sagt:

    http://youtu.be/_W2XVBmzR2s

    schaut euch das mal an!!

  8. H3llNuN sagt:

    Mein Einstieg war mit der Animated Series (Samstag Morgens auf pro7) und dem 1989er Batman. Wollte auch die Comics sammeln, hatte aber nie genug Taschengeld. Ich war so gebannt und begeistert. Bis nach Batman & Robin (Schumacher). Da flaute es ab. Nolan und Bale haben mich dann wieder in den Bann gezogen. Jetzt, wo ich selber Geld verdiene, konnte ich auch mit der Comicsammelei anfangen 😀

    Ich finde den neuen Batsuite Hammer, endlich einer der sich nach den Comics richtet.
    Bin echt gespannt was Snyder/Affleck mit Batman anstellen.
    I beliebe in Affleck!

  9. Mr.Wayne sagt:

    das war wirklich mal eine interessante Zeitreise durch die BAT- Suits…mein Favorit ist übrigens auch das aus BATMAN BEGINS- das sieht schon sehr animalisch und bedrohlich aus. Der neue Anzug könnte wohl meinen Favoriten ablösen- der ist wirklich sehr nah an den Comics von Jim Lee oder Frank Miller angelegt. Lee Bermejo´s (JOKER…NOEL) Interpretation könnte dem auch sehr nahe kommen. Was die Farbe betrifft, tippe ich mal auf eine schwarz-graue Kombination. Das ist immer noch die, die einem dunklen Ritter am nächsten kommt…obwohl: wenn es dunkelgrau und dunkelblau ist, würde es mich auch nicht stören 🙂

    Zu den 1943er Batman, den Red Robin angesprochen hat: diese Kostüme sind echt der Hammer- das ist noch kultiger und trashiger als der 60er Jahre Batman…das sieht aus wie eine Kreuzung aus Vampir und Mickey Mouse…HAMMER!!!! Episoden aus dieser Ära sind noch auf Youtube eingestellt- für Fans ist das mal einen Klick wert 🙂

  10. DragoMuseweni sagt:

    Ja so gings bei mir auch los ich guckte die Serie mit Adam West wie bessesen als Kind, das einzigste was noch dauernd lief war Flash Gordon was genauso geschaut wurde.
    Beim vierten Teil hab ich immer ann Power Ranger Style denken müssen.
    Ich muss gestehen der 3te giefiel mir schon gut wenn auch etwas überdreht fand ich damals Jim Carry als Riddler und Tommy Lee Jones als Two Face genial, es war aber auch eine andere Zeit.

    Ich freue mich auf das neue Kostüm endlich in Farbe zu sehen, den schon das neue von Man of Steel war genial, auf den Film noch mehr.

  11. Rachlust sagt:

    Ich will ja net Klugscheißen aber die Liste fehlt die Batman Serie vor dem Adam West Batman 😉

    15Teilige Serie von 1943. Batman Darsteller war Lewis Wilson. Danach gab es scheinbar nochmal eine Serie 1949 mit Robert Lowery als Batman.

    http://news.bbcimg.co.uk/media/images/69454000/jpg/_69454303_1.jpg

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Da es bei dem Artikel um meine eigenen ersten Eindruck der verschiedenen Batsuits geht, sind die S/W-Suits für mich nicht relevant und wurden deshalb hier nicht aufgeführt. 😉

  12. Oliver Queen sagt:

    mir persönlich gefallen die kostüme aus den arkham games am besten, bis auf den schlüpper.
    wenn ich das richtig sehe verzichtet man jetzt auch bei batman wie bei mos auf den schlüpper.
    das finde ich richtig gut also new 52 einfluss wenn der gürtel jetzt nur ein leichtes gelb wie bei dem oben sichtbaren arkham kostüm hat. aber man wird es sehen sobald farbe im spiel ist, bis dahin halten die nolan kostüme den ersten platz, zumindest was die verfilmungen anbelangt

  13. The Mini ROCK sagt:

    Ich bin auch ein Kind der 80-er, wie Condorman herauskam, wünschte ich mir klammheimlich einen Batman Film und ein Jahr darauf war es soweit.
    Badehose auf dem Kopf und Handtuch am Rücken hatte ich nicht, aber ein Superman Kostüm hatte ich unter meiner Alltagskleidung an.
    Nur fliegen konnte ich nicht.

  14. Nacht sagt:

    @Batcomputer:

    Würdest du eine Batman-Reihe oder eine Batman-Serie zustande bringen wollen, in der sich alle Charaktere im laufe der Zeit entwickelt, wie würde die Reihenfolge aussehen, in der du die bisherigen Anzüge auftreten lassen würdest? Denn diese entwickeln sich ja auch immer weiter.

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Ich würde zumindest den Adam West-Suit komplett auslassen, da Batman hier offensichtlich keine Stunde auf Gothams Straßen überleben würde 😉

      Nach meiner Logik würde Batman mit einem militärischen, zweckmäßigen Kostüm beginnen und dieses immer weiter perfektionieren und weiter stilisieren. Er würde mit dem TDK-Suit beginnen und sich immer mehr in Richtung Burton/Schumacher/Snyder bewegen – ähnlich wie es in der Computer-oder Autoindustrie der Fall war.

      Dort begann es auch grob und klotzig, während sich über die Jahrzehnte hinweg die Technik sowie die Designs verfeinerten.

    • Nacht sagt:

      Dass der West wegfällt, ist klar. Vielleicht hätte ich schon „außer West“ vorwegnehmen sollen, damit du es nicht extra hättest erwähnen müssen.

      Ich wollte eigentlich darauf, wie du die bisherigen Anzüge aus den beiden, bisherigen Reihen, in einer Fortsetzungsgeschichte nach und nach auftreten lassen würdest. Aber so, wie du es schilderst, ist es in etwa so, als würde man bei einem Marathon mit Dark Knight anfangen und mit Batman & Robin aufhören. Findest du denn wirklich, dass der Anzug in der alten Reihe nach und nach verbessert wurde? Die Nippel sind ja nach wie vor nicht beliebt und die Freeze-Suits findest du ja grauenhaft.

      Noch ein paar weitere Fragen: würde der Begins-Anzug wirklich wegfallen? Und was wäre der letzte Anzug bei dir? Der aus Dark Knight Returns, oder der aus Beyond?

  15. Sephiroth sagt:

    Dass bei Nolan der Mundbereich so eng ist, ist mir bisher iwie nie aufgefallen… aber wenn ich das jetzt im Vergleich sehe, find ich das sehr viel besser, als bei den anderen Kostümen…

  16. Dark Knight81 sagt:

    Ich kann mich immer noch nicht mit dem neuen bat-outfit anfreunden…
    Keaton und bale’s Outfits waren bis jetzt top….

    • Captain Harlock sagt:

      @ Dark Knight81
      das geht mir genauso !!! 🙂

      Bei der Dark Knight Trilogie waren die Kostüme absolut Perfekt !!!
      Da stimmte einfach alles. 🙂

      Die anderen Kostüme passten in ihre jeweilige Zeit.

      Aber das neue Kostüm ist sehr gewöhnungsbedürftig. Vor allem die
      viel zu kurzen Ohren erinnern mich an das Kindchenschema. 🙁

      Batman sollte einen Furchteinflößenden Schatten werfen
      aber mit zu kurzen Ohren wirkt das nicht.

      Für Wildcat wäre das Kostüm perfekt gewesen aber nicht für Batman.
      Das sieht viel zu Bullig aus, zu plump. Dieser Eindruck wird auch noch von
      der Flundermaus auf seiner Brust verstärkt.
      Batman sollte drahtig, geschmeidig, beweglich wirken.
      Er sollte aussehen Wie Bruce Lee und nicht wie Schwarzenegger zu seinen
      besten Zeiten.

  17. Katze sagt:

    Hmm …
    Also obwohl ich noch keine bewegbilder gesehen hab
    Würd ich jetz einfach mal so alles was ich habe darauf
    Verwetten dass der neue batsuit der beweglichste von allen ist.

  18. Dark Knight81 sagt:

    Denkmal das viele meine meinung teilen?

    Burton’s Filme waren Klasse
    Nolan’s Filme waren Meisterwerke

    Keaton und Bale haben Batman sowohl auch Bruce Wayne super dargestellt
    Ob Affleck das wenigstens gut hin bekommt bleibt abzuwarten
    Sicher ist das man Bale nicht toppen kann,meiner Meinung nach

    Die bat-outfits von Burton und Nolan sind für mich persönlich die besten
    Man zeigt Batman wie er sein sollte,düster,gefährlich und brutal
    Das neu Outfit sieht beweglicher aus,aber die ohren und das emblem ist nicht das was Batman in burton’s und nolan’s Filme und in den arkham spiele zeigen,die Gefahr
    Das Emblem sieht aus als ob es auf die Brust draufgeklatscht wurde und zu einfach,ohne Idee finde ich,ob sie schnell fertig werden wollten…
    Die Ohren sehen zu freundlich aus,für jemanden der Gefahr und Angst für Verbrecher darstellen sollte

    Zack hat zwar was neues gemacht aber ich hab gelesen das viele hier mit diesen Outfit nicht so klar kommen,bin auch einer davon…
    Aber vielleicht gelingt ihm was damit…
    Ich hoffe das die neue Batman Version uns allen nicht enttäuscht und das Warner Bros. Das richtige getan hat,den wenn dieser Film nicht gut ankommt dann muß man sehr schnell reagieren und ihr stärkstes Zugpferd wieder in die Spur bringen wie es nolan getan hat…

    Also abwarten und Tee trinken

  19. Red Robin sagt:

    der neue suit hat auch ähnlichkeit mit den der TAS.ab der 3.Staffel.da wirkte batman auch düsterer und gefährlicher und hatte da auch das schwarze grosse emblem

  20. Red Robin sagt:

    hat jemana das batman:dark knight handbuch???

    Da steht auch viel über den Suit drin.
    man kann such das gut virstellen warum die mundpartie der suits in der trilogie kleiner ist.
    das sind due neuesten filme,also steckt da sehr viel equipment und technik drin:
    z.b.kopfhörer mit antenne in den ohren

    und zur mundpartie:Kehlkopf-und Kinnschutz,Mikrofone und Stimmenverzehrer,Gasfilter bei der Nase

    • Leolie Elli sagt:

      Das ist mein Lieblings – Buch vom Batman
      –> weil da soviel über den Tumbler steht 😀

      das Buch >> MUSS << man haben

  21. Katze sagt:

    Naja 4% finden den Anzug Mies
    73% sind begeistert XD .
    Ist halt ein anderer Film in einem anderen Universum .
    In diesem ist Batman bekannt wie Bart Simpson .
    Wer weiß wie sein erstes Dress ausgesehen hatt ?
    So kurz sind die Ohren auch nicht, und Muskeln sehen immer bedrohlich aus,
    Etwas mehr vielleicht sogar als rüstungen, das suggeriert nur Verletzlichkeit .
    Das große Brust Emblem ist eben aus dem dkr Comic ,
    Der ja als Vorlage diente, und damit passt der Dress und das Emblem bestens zu
    Diesem Batman in diesem Universum .
    Und sooo ideenlos ist’s ja auch nicht, weil von allen BAT Emblemen aus allen
    Filmen gefällt mir dieses nach Burtons Batman Return noch am besten.
    Mir haben die nolan Anzüge beide nicht optimal gepasst,
    Der aus Beginn war sehr unbeweglich, er wirkte eigentlich nie agil.
    Der zweite aus dark Knight gefiel mir optisch weniger weils eifach zu gepresst
    Wirkte, der Hals gefiel mir gar nicht.
    Das einzige plus war meiner Meinung nach das er beweglicher wirkte.
    Und das war mein größter Wunsch für den neuen Batman .
    Das er endlich mal beweglich und richtig
    Muskulös aussieht, wie jemand der jahrelang sein Anzug angepasst und optimiert hat.
    Der darauf setzt schnell und beweglich zu sein.
    Ich hoff sehr das sich der Kopf gut bewegen lässt.
    Das ist nähmlich was das mich in allen Filmen außer dark Knight so richtig gestört hat.
    Sonst ist nähmlich immernoch der Anzug aus returns mein liebster optisch.
    Aber der neue gefällt mir so richtig gut, hoff mal auf schwarz und grau dan bin ich zufrieden .

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer