Menu

Der Kampfstil von ‚Batman v Superman‘

Guillermo Grispo ist einer von Zack Snyders vertrautesten Stunt-und Kampf-Choreografen. Beide arbeiteten schon bereits bei ‚300‘, ‚Sucker Punch‘ und ‚Man of Steel‘ zusammen und tun dies auch bei ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘. Guillermo berichtet in einem Interview von seiner Arbeit am Set und warum sich dieser Batman von seinen Vorgängern unterscheiden wird.

batman_v_superman_lee

Wie war es sich auf den Kampf zwischen Batman und Superman vorzubereiten?

Es war faszinierend. Ich mag beide Figuren, aber Batman ist mein Favorit. 2007 hatte ich schon fast die Möglichkeit an Christopher Nolans Trilogie mitzumachen, aber letzten Endes konnten ein paar vertragliche Fragen nicht geklärt werden und es kam nicht zustande. Glücklicherweise brachte Zack Batman zu diesem Projekt, was den Ursprung der Justice League darstellt. Das bedeutet für mich für das gesamte Franchise verantwortlich zu sein und für sämtliche Fortsetzungen, für die Zack Snyder verantwortlich ist.

Und welche Rolle hast du bei diesem Projekt?

Ich bereite die Choreografien für die Stunt Coordinatoren und den Second Unit-Regisseur, Damon Caro vor, mit dem Zack seit Jahren arbeitet. Ich hab mit ihm bereits an 300, Sucker Punch und an Man of Steel gearbeitet. Diese Filme waren meine persönliche Filmschule. Für mich ist Zack der größte Name des Action Films und er kennt sich mit allem aus, aber gleichzeitig lässt er einem auch genügend Freiraum für die Ausgestaltung von Kampfszenen. Zudem bin ich für die Bedienung der Kamera für die Action-Testaufnahmen verantwortlich, mach die Choreografie und die Bildkomposition für die kleineren Action-Sequenzen.

Kannst du uns was über die Story erzählen?

Warner Bros. ist hier sehr strikt, deshalb kann ich nicht viel dazu sagen. Aber es dürfte keine Überraschung sein, das hier Batman und Superman aufeinandertreffen. Es ist eine der wichtigsten Szenen und ich war aktiv daran beteiligt, den Kampf zu gestalten: den Schlagabtausch und die körperlichen Bewegungen habe ich mit meinem Kollegen Ryan Watson entwickelt.

Es gibt ja die Meinung, Batman hätte gegen Superman keine Chance, da dieser ihn wie einen Käfer zerquetschen würde. Aber im fertigen Film wird auf eine sehr intelligente Art erklärt, warum es zu einer direkten Konfrontation kommt und Batman nicht unbedingt im Nachteil ist.

Es klingt sehr unterhaltsam einen Kampf zwischen zwei Superhelden zu kreieren…

Natürlich! Es ist in etwa so, als würde man Schokolade herstellen. Jetzt kämpft Batman auf eine Art und Weise wie ich sie mir immer erträumt habe… Seine Figur ist vollkommen in Martial Arts trainiert und man kann einiges mit ihm anstellen, aber die Filmemacher reizen dies oft nicht aus. Selbst im letzten Nolan-Film waren die Action-Szenen aus technischer und Martial Arts Sicht nicht wirklich gut – auch was die Choreographie und die Kameraführung betrifft.

Aber hey, versteht mich nicht falsch. Nolan ist großartig. Ich ziehe meinen Hut vor ihm. Er erzählt faszinierende Geschichten, aber legt den Fokus weniger auf die Kämpfe. Das ist etwas, was Zack – der selbst durchtrainiert ist – mit Liebe vorbereitet. Meiner Meinung nach wird es einen spürbaren Unterschied zwischen den neuen Batman-Kämpfen und den alten geben.

Worauf muss man achten wenn man solche Szenen vorbereitet?

Einiges. Man kann zwar vorschlagen, „ich möchte gegen dieses Fenster krachen und es dann zerbrechen“ – dann aber heißt es, „Nein, nein, stop!“, weil man die Kamera nicht in diese Richtung drehen kann, weil die Ausleuchtung dies nicht erlaubt oder weil der Hintergrund an dieser Stelle für eine digitale Erweiterung nicht vorgesehen ist.

Stellt euch einen Kampf in Gotham vor: Ich sage, „In dieser Szene möchte ich einen Schwenk nach oben wenn er zutritt“. Und mir wird gesagt, „Nein, schau, wenn wir hier nach oben schwenken, wird uns das 80.000 Dollar mehr kosten, weil wir das Gebäude bis in den Himmel hinauf digital erweitern müssten. Versuch etwas anderes – etwas günstigeres“ (lacht).

Quelle: Los Andes Diario

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

16 comments

  1. Leolie Elli sagt:

    Zucker Punch ^_^

  2. Andreas sagt:

    Ok, damit wissen wir wohl dass der Kampf Batman vs Superman in Gotham und nicht in Metropolis stattfinden wird.

    Wobei er natürlich auch an beiden Orten stattfinden könnte, Superman könnte Batman in den Schwitzkasten nehmen und mit ihm mal eben in die andere Stadt rüberhüpfen.

    Oder Batman fliegt mit dem Batwing in die andere Stadt und Superman flieht vor ihm oder verfolgt ihn. Bzw. Batmans schwer gepanzerter Anzug könnte auch über einen eingebauten Jetpack verfügen, das würde auch passen.

  3. Frank Drebin sagt:

    Mich interessiert auch der Mampf Choreograph.
    Was gab es da zu essen am Set?

  4. GothamKnight sagt:

    In Man of Steel wird ja beschrieben das die Energie der Sonne Kal-El stärker macht.. Und alle Kampfszenen fanden in MoS bei Tageslicht statt. Und da Batman n Sonnen Allergiker ist, wird der Kampf wohl am Abend bzw Nacht stattfinden. Könnte also sein, das Kal-El dadurch schwächer ist.. Oder Batman zaubert mal eben ne Sonnenfinsterniss hervor..
    Beides seeeeeehr weit her geholt.

  5. Sephiroth sagt:

    Jap… gebe ihm absolut Recht, was die Kämpfe in den Nolanfilmen angeht. Die waren zwar alle toll und meist gut in Sene gesetzt, aber klar nicht sehr im Fokus bzw. wirkliche Kampfstile haben sich da kaum gezeigt. So richtige Martial Arts Spielereien waren da leider nie mit dabei.

  6. homo.vesperto sagt:

    ich hoffe inständig das der finale kampf nicht dem aus the dark knight returns nachempfunden wird denn der wäre besser in einem der letzten gemeinsamen filme platziert
    aber der zweite suit und das zitat welches snyder bei der comicon gebrachtt hat deuten schon stark darauf hin. :/

  7. Captain Harlock sagt:

    Im Trailer stand Batman in der Nacht, im strömenden Regen auf dem Dach
    des Gotham Policedepartments in seiner Rüstung und hat Superman mit dem
    Batsignal angestrahlt.

    Gotham + Nacht + Rüstung = Heimvorteil + keine Sonne + Chancenausgleich

  8. Katze sagt:

    Das alleine das Fernbleiben der Sonne den „Kampf“ ausgeglichen
    Gestalltet glaub ich nicht.
    Dafür ist Superman viel zu stark.
    Und auch die Rüstung wird’s ihn kaum abhalten können.
    Was ich für wahrscheinlicher Halte ist das er nie mehr töten will,
    Auch weil das seinem Image schön genug geschadet hatt.
    Und Lex wird das bestimmt als Propaganda hernehmen.
    Da denk ich wird Batman ganz andere Asse in der Hinterhand haben.
    Eventuell tatsächlich dieses komische kosmische grüne Gestein .
    Oder er kann das Licht einer roten Sonne generieren oder die Atmosphäre Kryptons simulieren .
    Schätze auch dass das es eher ein kurzes Intermezzo zwischen dem kryptonier und der Fledermaus wird.
    Einmal wird sich bats geschlagen geben und mit angepasster Taktik
    Zurückkehren und dan sups so sehr bearbeiten und verschonen das dieser erkennt wer seine wahren Feinde sind.
    Nähmlich Lex Und seine Intrigen .
    Das ist so mein tipp.

  9. Frank Drebin sagt:

    BvS bedeutet:
    Bevore Summer 2015 kommt der Trailer, hoffentlich.
    Bevore Summer 2016 kommt der Film.

  10. (S)laughter sagt:

    Ja ich bin super gespannt und warte schon die ganze Zeit auch drauf zu erfahren, wie Batmans Kämpfe aussehen werden. Find es allerdings dezent hochnäsig zu sagen Nolans Batman Choreographie sei nicht wirklich gut. Klar ist es hier kein Martial Arts Kampf, aber muss es ja auch nicht immer sein. Bis dato find ich Nolans Batman Kampfstil am besten. Es wird ja auch erzählt, dass Batman darauf trainiert wird gegen „hunderte“ zu kämpfen. Er kämpft halt fokussiert und bringt die Gefahr schnell zum Ende…
    Aber es kann jetzt auch gern was neues und anderes kommen. Ich bin gespannt, was es wird:)

  11. Frank Drebin sagt:

    Wie lange ist die Poooooooooooooooost
    Prooooooooooooooduction von BvS noch?
    Da kann man ja ein Kind auf die Welt bringen und erst bei der Matura kommt der Film raus.

  12. Frank Drebin sagt:

    Ich möchte nicht pessimistisch sein oder euch was vermiesen, aber schön lange verliere ich das Interesse an BvS.
    Die Dreharbeiten halb versteckt zu drehen, na ja, geht noch.
    Aber den Trailer quasi versprechen und dann nicht bringen und damit uns den Trailer vorzuenthalten das ist eine Schweinerei.
    Sie könnten ja wenigstens ein paar Film-Fotos bringen.
    David Ayer von Suicide Squad ist da ein Balsam auf die Seele.

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Na mal langsam. Niemand hat uns einen Trailer versprochen oder angekündigt. Dies basierte lediglich auf Gerüchten und Wunschdenken. Das ist hausgemachte Panik.

      Es ist noch über ein Jahr hin bis zum Filmstart. Noch vor nicht allzu langer Zeit war ein Trailer, welcher einen Film schon ein Jahr im Voraus ankündigte, eine „krasse Frechheit“. Zur Erinnerung: der Teaser zu TDKR kam auch „erst“ ein Jahr vor Filmstart. Der Teaser zu „Avengers 2“ gerade mal ein halbes Jahr vor Filmstart.

      Dafür haben wir doch schon eine Menge bekommen: Das Logo, Titel, 2 Bilder von Batman, 1 Bild von Superman, 1 Bild von Wonder Woman, 1 Bild von Aquaman, 3 Bilder vom Batmobil. Und wenn man will, gab’s auch schon einen Comic Con-Trailer.

      Dass man nicht so „verwöhnt“ wird wie seinerzeit bei TDKR, bei dem man quasi die gesamten Dreharbeiten verfolgen konnte, finde ich persönlich gut.

  13. Patrick sagt:

    Natürlich sind die „Suicide Squad“ Bilder balsam fürs Fanherz. Aber ich bin mir sicher, dass wir ab Juni, Juli (Nach dem großen Avengers Release) eine langsam anrollende. interessante und große Marketingkampagne bekommen.

    Warner Bros. hat uns nie versprochen, dass wir einen Teaser oder Trailer bekommen. Das waren alles Gerüchte. Klar, Du hast „quasi“ geschrieben, aber lieber habeich einen technisch ausgereiften Teaser/Trailer als unbedingt 1 Jahr vor dem Kinostart was zu sehen. Und man mag halten, was man will von Zack Synder, aber seine Filme haben immer sehr tolle Trailer.

    Es wäre unklug, jetzt Werbebudget da reinzulegen und der Hype verpufft vorm eigentlichen Start. Warten wir die Post „Avengers“ Zeit ab. Da wird es interessant und da werden wir sicher mehr als zugeballert von Werbematerial.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer