RSS Twitter Facebook YouTube

DC Films RoundUp: Flashpoint / Shazam / Nightwing / Aquaman

Autor: Batcomputer | 22. Februar 2018 um 13:00 Uhr | 13 Kommentare   

Wir werfen wieder einen Blick über den Tellerrand des Batman-Universums und fassen in unserem unregelmäßigen DC Films Roundup kurz und bündig die Entwicklungen im und um das DC Filmuniversum zusammen. Here we go:

DC FILMS

Nachdem im Januar Walter Hamada als neues Oberhaupt von DC Films bestimmt wurde, wird sich ab sofort Chantal Nong als VP of Production verantwortlich zeigen. Nong wird an der Entwicklung und dem Produktions Management von WBs DC-Sparte arbeiten. Dabei sollen ‚Flashpoint‘ und ‚Batgirl‘ ganz oben auf der Liste stehen.

FLASHPOINT

Apropos Flashpoint! Nachdem Ben Affleck den Regieposten ablehnte, sollen nun John Francis Daley und Jonathan Goldstein (‚Spider-Man: Homecoming‘) im Gespräch für den Job sein. Collider traf sich mit den beiden und fragte, wie sie an den Job rangekommen sind:

„Sie gaben uns eine ganze Liste an DC-Marken und meinten, ‚Interessiert euch etwas davon?‘ ohne uns etwas konkret anzubieten“, erinnert sich Daley. „Sie waren an uns aufgrund von ‚Game Night‘ und ‚Spider-Man‘ interessiert“, ergänzt Goldstein. „Aufgrund dieser Kombination meinten sie zu uns ‚Wir könnten uns euch für einen unserer Filme vorstellen‘. Wir haben ein paar Drehbücher gelesen und dieses sollte es dann sein – wir sind große Fans der Figur, ich habe als Kind die Comics gesammelt. Eine einzigartige Möglichkeit.“

Daley betont in dem Interview abschließend, dass sie sich weiterhin in Verhandlungen befinden und somit noch nicht offiziell gesetzt sind.

SHAZAM

Regisseur David F. Sandberg begibt sich in die Untiefen von Reddit und beschreibt das Shazam-Kostümdesign. Es hätte große Ähnlichkeit mit dem Suit in dem Animationsfilm ‚Justice League: War‘. Demnächst soll ein erstes Bild vom Anzug veröffentlicht werden, dann wird sich Sandberg auch zu den vorgenommenen Änderungen und Inspirationen äußern. 

Zudem bestätigt er, dass es bereits Aussendrehs mit dem Kostüm gab – was anscheinend kein Paparazzi mitbekommen hat. Wäre ein schlechtes Set-Pic an die Öffentlichkeit geraten, hätte man von offizieller Seite eine gute Aufnahme veröffentlicht.

Einen Schritt weiter geht Hauptdarsteller Zachary Levi und präsentiert uns zumindest schonmal Shazams pechschwarze Frisur per Twitter:

NIGHTWING

Regisseur Chris McKay, welcher nun auch für eine ‚Dungeons & Dragons‘-Verfilmung gehandelt wird, hat per Twitter auf die Forderung eines Fans reagiert, welcher sich „weiße Augen oder Linsen“ wie in den Comics für die filmische Darstellung der Bat-Family wünscht. Der ‚Nightwing‘-Regisseur antwortete mit einem knappen „einverstanden“.

AQUAMAN

10 Monate vor Filmstart wurde der Film am gestrigen Mittwoch auf dem WB-Gelände einem Testpublikum vorgeführt. Die wenigen Reaktionen zeigen sich positiv gestimmt. Actiongeladen und trotzdem emotional soll das Unterwasserabenteuer sein. Jeremy Conrad gibt per Twitter ein paar Infos weiter, die er vom Screening vernommen hat – ACHTUNG: EVTL. SPOILER-GEFAHR

• Der Film spielt nach ‚Justice League‘. Der Sieg über Steppenwolf wird sogar konkret erwähnt.
• Graham McTavish (‚Outlander‘, ‚Der Hobbit‘) spielt König Atlan
• Atlantis wirkt wie eine Kreuzung aus Final Fantasy und den Star Wars-Prequels
• Im Gegensatz zu ‚Justice League‘ wird nicht in Blasen gesprochen, sondern ganz normal.
• Wer Geoff Johns New 52 Aquaman-Comicreihe mochte, „sollte sich sofort Tickets reservieren“
• Black Manta soll dem Comicvorbild sehr ähnlich sein.
• Der Schurke des Films hat die Qualität von Loki.
• Die Special Effects waren noch nicht fertig.
• Der Film ist in der jetzigen Phase etwa 2 1/2 Stunden lang.
• Ein erster Trailer ist vielleicht mit dem Start von ‚Ready Player One‘ Ende März zu erwarten. 
• Aquaman trägt im Film auch sein klassisches Comic-Outfit: Goldene Tunika, grüne Hose und Stulpen.

Bezüglich des Kostüms wurde schon im vergangenen Juli dieses Bild von einer Ausstellung im Netz gestreut:

 

Aquaman

In einem Interview mit Dolph Lundgren, welcher König Nereus in ‚Aquaman‘ spielen wird, kristallisierte sich eine filmische Anpassung im Vergleich zum Comic heraus:

Sie spielen König Nereus in dem neuen ‚Aquaman‘-Film. Wie fühlt es sich an König zu sein?

Es fühlt sich gut an. Ich versuche zusammen mit Amber Heard (Mera) – welche meine Tochter spielt – da unten den Frieden aufrecht zu erhalten. Sie will mich auf den rechten Weg geleiten. Und dann gibt’s da noch Nicole Kidman als Aquamans Mutter. Wir versuchen einen Krieg zwischen den Oberflächenbewohnern und dem Volk von Atlantis zu vermeiden.

In den Comics sind Mera und König Nereus verlobt und nicht verwandt. 

13 Kommentare

  1. Geschrieben von Sephiroth am 22 Februar 18 um 17:15

    Klingt sehr gut mit Aquaman… vor allem die Filmlänge xD wehe das wird noch weniger :P

    „Qualität von Loki“ nun ja… also auch nicht vieeel besser, als die bisherigen DC Bösewichte xD aber Loki ist wenigstens einer der wenigen Schurken im MCU, die halt tatsächlich etwas mehr Tiefe haben als ein Ares oder Steppenwolf. (wobei letztere eben auch nicht mehr Tiefe gebraucht haben für die entsprechenden Filme und dort sehr gut funktionierten… )

    • Geschrieben von Visual Noise am 22 Februar 18 um 19:27

      I bims – die DC Superschere, ich schaffe 1 Film unter 1 Stunde!

    • Geschrieben von Perios am 22 Februar 18 um 19:45

      „… Ares oder Steppenwolf. (wobei letztere eben auch nicht mehr Tiefe gebraucht haben für die entsprechenden Filme und dort sehr gut funktionieren… )“

      Naja… da sind aber 90% anderer Meinung! Ares war ja wohl der größte Minuspunkt an dem ansonsten hervorragenden WW-Film…

      • Geschrieben von Sephiroth am 22 Februar 18 um 20:38

        Würde eher sagen 50% sind da anderer Meinung ;) wenn überhaupt.

        Die Nörgler sind nur meist am lautesten und oftmals sind es auch Leute, die sich mehrfach sehr negativ äußern, daher wird der Eindruck wohl verfälscht.

        Ares einziges Problem war der Schnauzbart xD ansonsten ist der nun mal so wie er ist… was will man da groß an Tiefe herholen? Gott des Krieges will per Definition Krieg – das ist sein Lebenssinn. Mehr draus machen zu wollen, als der Charakter oder die Comicvorlage vorgibt, hätte keinen Sinn gehabt und am Ende sogar zu noch mehr Kritik geführt. Es war eben die Art Gegner, die gut in den Film paste.

    • Geschrieben von Ein Fan am 22 Februar 18 um 21:21

      Das MCU verfügt mit Zemo, Killmonger und gerade Loki über herausragende Antagonisten, die im gegenwärtigen Comicfilm-Genre ihresgleichen suchen. Diese zudem noch brilliant von hochklassigen Schauspieler verkörperten Figuren mit Steppenwolf oder Ares zu vergleichen, zeugt entweder von Geschmacksverfremdung, wenig Filmwissen, beides zusammen oder ist einfach nur als blasphemische Provokation zu verstehen! Aber du siehst Justice League ja auch als Meilenstein an, von daher ist die Antwort wohl eindeutig. Gruß

      • Geschrieben von Sephiroth am 23 Februar 18 um 06:53

        Ordentlich lesen zu können zeugt offenbar auch von einigen Defiziten ;)

        Abgesehen davon, dass ich von Killmonger noch nie was gehört habe (nach dem Googeln: Aha.. kommt wohl im Black Panther Film vor, der mich weniger als null interessiert), habe ich gesagt, dass Loki zu DEN WENIGEN Antagonisten im MCU gehört, die etwas mehr Tiefe haben. Heißt: Neben Loki gibt es noch den ein oder anderen. Und ich habe weder Loki noch die von dir genannten mit Steppenwolf oder Ares verglichen, sondern eben jene mit den typischen MCU Antagonisten wie… sagen wir… Iron Monger (Gutes Beispiel imho, da der am Anfang vom MCU auftrat, wie auch besagte DC Figuren), oder auch z.B. ne aktuellere Inkarnation wie Kaecilius von Dr. Strange.
        Abgesehen davon… wo ist denn David Thewlis (Ares) kein hochklassiger Schauspieler bitte?
        Wenn hier jemand unter deinen genannten Symptomen leidet, dann bist das ganz eindeutig du xD zumal ich selten einen so Marvel fixierten und DC kritisierenden User wie dich erlebt habe (vor allem auf einer Seite, die sich ausschließlich um Batman bzw. dem DC Universum dreht).

        Und ja, JL ist ein geiler Film! ,,/, schade, wenn du das anders siehst, aber macht auch nichts. Ne eigene Meinung sei dir trotz allem gegönnt.

      • Geschrieben von Sephiroth am 23 Februar 18 um 06:55

        *edit*

        NICHT ordentlich lesen zu können :P

      • Geschrieben von Ein Fan am 23 Februar 18 um 08:22

        “ ‚Qualität von Loki‘ nun ja… also auch nicht vieeel besser, als die bisherigen DC Bösewichte“

        Was soll man da bitte missverstehen, mein Lieber? Du beziehst dich nämlich bestimmt auf die DCCU Bösewichte, oder etwa nicht? Zod war cool und Shannon mag ich sehr, keine Frage. Er hatte noch am meisten Substanz. Aber mit deinem Satz sagst du doch genau das aus, dass Ares und der andere Typ ganz nah an der besagten Qualität dran seien. Also klar, Geschmäcker sind verschieden und so, aber das empfand ich schon als etwas hoch gegriffen. Sorry. Ares und vor allem der andere Typ toppen sogar Malekith – und das will Sa heißen. Gruß

      • Geschrieben von Ein Fan am 23 Februar 18 um 08:23

        *was, nicht Sa für Samstag^^

      • Geschrieben von Sephiroth am 23 Februar 18 um 08:44

        Jein.

        Loki hat halt mehr Tiefe, wie im nachfolgenden Satz von mir gesagt wurde, was meine erste Aussage auch direkt etwas relativiert hat. Und zugegeben mag im ersten Satz ein wenig der Unmut meinerseits mitgeschwungen haben, dass man direkt wieder mit Marvel vergleicht, was ich irgendwie unnötig finde.

        Ich mag Loki als Figur btw. auch sehr gerne. Würde ihm dennoch nich zwangsläufig als „herausragend“ bezeichnen. Zumal viel von seiner Wahrnemung auch schlichtweg dadurch geprägt wurde, dass er schon deutlich mehr als einen Auftritt hatte und entsprechend mehr Entwicklungszeit bekam.
        Zumindest aus Steppenwolf hätte oder könnte man mit mehr Auftritten auch mehr machen (da wurd ja im Original Snyder Entwurf auch im Film schon mehr angedeutet afaik).

  2. Geschrieben von Two Face am 22 Februar 18 um 20:22

    Für mich erst mal hauptsächlich hervorragende News. Von Shazam habe ich erst mal keine überzogene Erwartungen. Da lass ich mich einfach mal überraschen. Aber schön zu sehen dass es voran geht.
    Die News von Aquaman sind natürlich klasse. Ein Action Movie mit viel Gefühl und einem sehr guten Gegenspieler. Genau das was ich mir erhofft hatte. Ich halte Wilson für einen sehr guten Schauspieler. Was ich abfeier ist, das die Kostüme von Aquaman und von Black Manta wohl sehr nah am den Comics angelehnt sind. Kann’s kaum erwarten hier den ersten Trailer zu sehen. Die Länge von 2,5 Stunden finde ich gut. Kürzer sollte es auf keinen Fall werden. Wollen wir hoffen dass Warner den Film nicht wieder zwingend auf 2 Stunden kürzt.
    Zu Nightwing kann man noch nicht viel sagen, aber gut dass es voran geht.
    Als neutral würde ich mal die News von Flashpoint betrachten. Spiderman als Referenz finde ich grottenschlecht. Was aber wohl eher am schlechten 08/15 Drehbuch lag. Auch den Humor fande ich nur noch auf übelstem Kindergarten Niveau. Eins darf Warner meiner Meinung nach auf keinen Fall machen. Nämlich aus Flashpoint einen lustigen Film machen. Aber auch hier geht es zumindest mal voran.
    Also alles in allem erst mal weiter so.

  3. Geschrieben von Benjamin Souibi am 23 Februar 18 um 08:01

    “Atlantis wirkt wie eine Kreuzung aus Final Fantasy und den Star Wars-Prequels“
    – Das lässt mich kotzen…

  4. Geschrieben von Becausei'mbatman am 24 Februar 18 um 09:42

    Also ich lasse ja jedem seine Meinung bzgl welchen Held oder Antagonisten er mag oder nicht aber ich verstehe das ganze gebashe um Ares oder Steppenwolf einfach nicht. Klar sind sie einigermaßen austauschbare Antagonisten aber Herrgott: Ultron? Die Alien Armee aus Avengers 1? Der geschminkte Typ aus Guardians 1? Anyone?

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.