Menu

DC-Films RoundUp: Aquaman / Supergirl / The Flash

Es ist ja nun schon etwas länger her, dass wir uns mit dem erweiterten DC-Filmuniversum befasst haben. Schauen wir uns daher doch einfach mal an, was sich in den vergangenen Wochen wichtiges rund um unsere Superhelden getan hat.

Aquaman

Gegenüber Entertainment Weekly antwortete Regisseur James Wan auf die Frage, ob Arthur Currys Justice League-Kollegen ein Cameo im Film erhalten werden, folgendes:

„Ich möchte mich auf Aquaman und seine Welt konzentrieren. Ich möchte mich nicht darum kümmern, was andere Comic-Charaktere in ihren Welten treiben, was uns dann im Nachhinein wieder beeinflussen könnte. Der einfachste Weg war für uns, nur eine Geschichte um Aquaman zu erzählen. Ich verstehe und respektiere den Gedanken hinter einem zusammenhängen Film-Universum, aber am Ende möchte ich meine Geschichte erzählen und dafür sorgen, dass Aquaman eine Entwicklung durchmacht.

Quelle: EW.com

Die Entertainment Weekly schürt auch weiterhin mit einem neu veröffentlichten Motiv aus Aquaman die Lust auf den Film.

Quelle: EW.com 

Update: 

Eine Aquaman Trailer-Kurzfassung wurde veröffentlicht.

Supergirl

Eine weitere Superheldin macht sich wohl fit, um im Kampf für das Gute bestehen zu können. Laut Deadline arbeitet Warner Bros an einem Supergirl-Film. Das Drehbuch für den Film wird Oren Uziel schreiben, er verfasste auch die Drehbücher zu 22 Jump Street und The Cloverfield Paradox. Über einen Regisseur, geschweige denn eine Hauptdarstellerin ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts bekannt. 1984 zierte Supergirl schon die Kinoleinwände, mit einem hochkarätigen Darstellerensemble. So spielten neben Helen Slater als Supergirl, Faye Dunaway, Mia Farrow, Peter O’Toole und Hart Bochner (Stirb langsam) in den Film mit. Marc McClure, der den Jimmy Olsen in den Superman-Filmen verkörpert hat, übernahm für diesen Film auch den Part des Fotojournalisten.

Quelle: Deadline

The Flash

Die professionell geführte Website ProduktionWeekly.com gibt in einem Update bekannt, dass die Dreharbeiten zu The Flash im Februar 2019 beginnen werden. Unter anderem soll in Atlanta im Bundestaat Georgia gedreht werden.

Quelle: ProductionWeekly.com via PursueNews.com

 

 

8 Kommentare

  1. RexMundi RexMundi sagt:

    Und so stirbt das zusammenhängende DCEU einen langsamen Tod …

  2. Alex H sagt:

    Was freue ich mich auf den Aquaman Film. Ich bin so gespannt und hoffe er Flasht mich noch mehr als der Trailer.

    Puuuuh Supergirl? Der Film verstaubt bei mir. Wie hübsch Helen Slater als Supergirl auch war, mein Gott ist der Film langweilig, schmalzig und schlecht gemacht.
    So Lange noch keine konkrete Produktion stattfindet, kann dieser Film auch wieder fallen gelassen werden. Nach Superman Returns wollte man damals auch schon einen Supergirl Film drehen. Bitte nur nicht nach der Serie orientieren lassen.
    Schon interessant ist, dass in den letzten 30 Jahren kaum eine Superheldin es in die Kinos geschafft hat und da muss man Tankgril mit dazuzählen um eine Hand voll zu bekommen.
    Und was passiert jetzt? Eine Wiedergutmachung nach der #me too Debatte jede Heldin auf die kinoleinwand zu bringen , damit Hollywood wieder glänzen kann????

    • RexMundi RexMundi sagt:

      Ich glaube, es ist viel profaner: Wonder Woman hat gut funktioniert und bei Marvel steht schon die Nächste in den Startlöchern. Hollywood hängt sich mittlerweile nur an Trends ran, wenn sie Gewinn versprechen. It’s all about the Benjamins ….

      Ich begrüße allerdings diesen Trend. Wird langsam Zeit, v. a. für Frauen hinter der Kamera.

      • Alex H sagt:

        Ich hoffe es ist so. Wenn die Filme für sich sprechen, dürfen die Benjamins ruhig rollen.

  3. LA10 sagt:

    Genau, macht lieber einen Supergirl Film anstatt MoS 2…
    sollte das so kommen… nein, ich sag lieber nichts dazu :-).

    Ist ja mal wieder nur ein Gerücht… aber wollte WB/DC damit nicht mal aufräumen???

  4. Captain Harlock sagt:

    Einen Arrow Film finde ich interessanter.
    … und dann ein Crossover mit Batman (aber nicht mit dem Batfleck)

  5. Comicheld sagt:

    Atlanta als Central City kann ich mir tatsächlich recht gut vorstellen :)

Schreibe einen Kommentar

Umfrage

Soll Ben Affleck weiterhin Batman bleiben?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare