Menu

DC Films: First Look zu Black Adam

Auf Twitter veröffentlichte Dwayne Johnson den ersten Blick auf den von ihm verkörperten Superschurken Black Adam.

Der Mann in Schwarz ist der Erzfeind der Shazam-Familie und wurde von dem Science-Fiction und Comicautor Otto Binder und dem Comickünstler C.C. Beck 1945 erschaffen.

,Black Adam‘ soll nach jetzigem Stand ab dem 22.12.2021 in den amerikanischen Kinos zu sehen sein, wann der Film bei uns zu sehen sein wird ist uns bislang nicht bekannt.

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

17 comments

  1. GothamKnight sagt:

    Sehr gespannt auf Black Adam.

    Auch weil The Rock noch nie wirklich einen Bösewichten gespielt hat.

  2. Visual Noise sagt:

    Okay okay… The Rock ist ja aktuell wirklich Familiengold an den Kinokassen,aber er wird doch niemals so abartig fies wie in den Comics,sondern bestimmt von Beginn als Antiheld aufgebaut!? Und bis auf Dwaynes Silhouette erkenne ich nichts anderes! xD

  3. Eisbär sagt:

    Jup Florian da hast du Recht … Der Zauberer erwähnt das er einen Schüler hatte der ihn enttäuscht hat… Deswegen sind auch seine Auswahlkriterien so streng… Weswegen es D.r.(hab den Namen vergessen) nicht zum Zhaszam geschafft hat…

  4. Sven Vökel sagt:

    Ich wünschte der Film hätte nichts mit Shazam zu tun. Der war echt unterirdisch , die Kostüme sahen viel zu bunt und Power Rangers mäßig aus. Die Action war keine Action , der Film wollte ne Mischung für klein und groß sein , und am Ende kam nen Flop am Boxoffice raus. Der Film hat nicht mal die 400 Mio geschafft und Warner gesteht sich den Mißerfolg nicht ein und brüstet sich stattdessen mit guten Kritiken . Ich hoffe und wünsche mir das Black Adam irgendwan auf den Man auf Stahl trifft und nicht auf den Kinderquatsch Shazam das passt gerade gar nicht so zu Warner/DC.

    The Rock als Fiesling wäre Mal was.

    • Gerd Richter sagt:

      Da der Film Film ein Gesamtbudget von 90 Millionen und ein geschätztes Werbebudget von ca. 20 Millionen Dollar hatte war er eben kein Flop sondern hat bereits an den Kinokassen Warner einen Gewinn von ca. 40 Millionen Dollar eingebracht. Die VOD/BD- und DVD Auswertungen haben ebenfalls Gewinne erwirtschaftet. Für einen DC Helden aus der 2. Reihe, von dem Warner auch nie mehr erwartet hat, ist das ein mehr als respektabler Erfolg. Und unter Comic-Fans rangiert er sogar ganz oben, weil er eine sehr akkurate Umsetzung der Neuinterpretation der Figur von Geoff Johns darstellt. All das, gepaart mit den guten Kritiken, hat dafür gesorgt das man sowohl den Black Adam Film als auch eine direkte Fortsetzung plant.

      • Edgenson sagt:

        Naja Flop hin oder her, man kann mit den Zahlen solange jonglieren bis man das gewünschte Ergebnis bekommt.
        Ich weiss nicht welche Fans hier gemeint sind. Aber etliche Leute finden den Film einfach schlecht Kommentare User-Kritiken etc
        ,ob es da jetzt alte Hardcore Fans gibt die das sowas mögen Kann durch aus sein, die finden vielleicht auch toll das Michael Keaton als Batman zurück kehrt. 😉 Aber das ist eine andere Seite. Ich hoffe The Rock reißt das Ruder rum.

      • Schiller Schiller sagt:

        @Edgenson
        „man kann mit den Zahlen solange jonglieren bis man das gewünschte Ergebnis bekommt“
        Das ist ein ziemliches Totschlgargument. Es greift hier aber nicht einmal, da es ziemlich konstante Größen gibt, an denen man ablesen kann, ob ein Film ein Flop oder ein Gewinn war. Gerd hat es hier erläutert.

        Zu suggerieren, dass Gerd sich eine Fan-Gruppe zusammenfabuliere, während man selbst nur eine hypothetische Gruppe zitiert ist auch nicht überzeugend. Bei Rotten Tomatoes liegt derzeit der Audience Score von über 16.000 Ratern bei 82%, die Kritiken bei 90%. Ist das auch alles nur dem Hardcore-Fan-Bias zuzuschreiben?

      • Edgenson sagt:

        @ Schiller

        OK mag halt alles so sein. Dann versteh aber einer wieso Man of Steel oder BvS in den Augen von Warner keine großen Erfolge sind obwohl sie am Boxoffice mega eingespielt haben. Naja Warner halt.
        Vielleicht bin ich auch nur enttäuscht gewesen von Shazam und schreibe hier meinen Frust nieder.😅 Ist halt alles Ansichtssache. Shazam hat für mich in allen belangen die Marvelformel kopieren wollen. Von der schlechten end Credit Szene mit supi ohne Kopf will ich gar nicht erst anfangen ein Schlag ins Gesicht für die Fans des Man aus Stahl. Aber das ist nur meine Meinung.
        Wie gesagt hoffe The Rock reißt das Ding.

      • Visual Noise sagt:

        Weil DC/Warner von seinen Helden der 1. Reihe (um mal in der Begrifflichkeit zu bleiben) gerade im Superhelden-Kinoboom viel mehr erwartet,ist MAN OF STEEL okay und BvS eher meeehhh…

        SHAZAM! hat zudem die „Formel“ nicht kopiert,sondern,wie bereits schon erwähnt,einfach eine großartige Umsetzung der neueren Comics auf die Leinwand gebracht…

        „Kinderquatsch“ finde ich etwas unpassend,weil das Drehbuch und vor allem die Witzeleien ziemlich gut durchdacht sind. Ich persönlich komme mit einer authentischen Situationskomik einfach besser zurecht.

        Und und und…also ich bleibe ein Freund des großen Roten! 😀

      • Gerd Richter sagt:

        MOS und BvS haben eben nicht das „Megaeinspielergebniss“ gemessen an ihrem Budget gehabt. Beide Filme waren erheblich teurer, beide hatten ein wesentlich höheres Webebudget gehabt.

        Beide Filme sind mal so eben gerade in die Gewinnzone gerutscht. Und bei BvS hat Warner ein Einspielergebniss über 1 Milliarde Dollar erwartet.

        Zudem haben beide Filme schlechte Kritiken bekommen und auch beim Publikum sind die Filme umstritten.

        Die nackten Einspielergebniss sagen gar nicht soviel aus wie man im allgemeinen denkt.

    • the DK ises sagt:

      Der Film hat die Grundstimmung des Ursprungsmaterials super rübergebracht.
      Shazam ist nunmal ein Kind, das sich in ein Superhald verwandelt. Nicht alle DC Comics sind super düster – auch zum Hal Jordan Green Lantern gehört eine gute Portion Humor.

  5. Jonathan Hart sagt:

    Ich bin gespannt wann es wirklich losgeht.
    Wenn sich die Leute weiter so spielen und die Corona-Zahlen steigen, wird es generell lange nix geben.
    Was leider eine echte Sauerei ist.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer