Menu

Chris McKay spricht über den Nightwing-Film

Collider.com hatte die Möglichkeit sich mit Regisseur Chris McKay über seinen ‚Nightwing‘-Film zu unterhalten und was ihn an der Figur so fasziniert.

„Ich bin ein großer Comic-Fan und jetzt ist es mir möglich, die Geschichte um Nightwing, eine Dick Grayson-Story zu erzählen. Eine Figur, die jeder auf der Welt kennt, der aber nie genug Zeit auf der großen Leinwand spendiert wurde. Sie drehen eine Unmenge an Spider-Man-Filmen und ne Menge an Batman-Filmen, sogar am Hulk haben sie sich versucht. Als sie die Tim Burton-Filme gedreht haben, meinten sie meist nur, ‚Oh, vielleicht bringen wir Robin in diesen Film mit ein. Vielleicht sparen wir ihn uns für ‚Batmans Rückkehr‘ auf. Nein, warten wir auf den nächsten Film.‘ Bei Christopher Nolan haben sich die Leute gefragt, ‚Wird er Robin reinbringen?‘ und als sie ‚Batman v Superman‘ gemacht haben, haben sie auch darüber gesprochen. Ich bin ein großer Fan von Underdog-Stories und er ist der größte Underdog in den Comics. Mit seiner Figur bin ich aufgewachsen. Ich mag seine Entwicklung.“

„Man dachte immer, Robin wäre der Idiot und ‚Ich will nicht wie Robin sein. Ich will nicht Robin spielen. Ich will Batman spielen‘. Aber Robin war eine Fensterfigur für kleine Kinder wie mich, die Batmans Welt verständlich machten und durch die man Batmans Welt entdecken konnte. Es gibt keine Figur in der Comicwelt, die diesen Echtzeit-Übergang gegangen ist. Jede andere Figur wird immer in etwa demselben Alter dargestellt. Nur wenige Figuren in Comics werden erwachsen und werden zu etwas anderem – von einem kleinen Jungen zu einem Erwachsenen, mit einem eigenen Leben und ihrer eigenen Identität.“

„Es wird ein verdammt harter Action-Film mit viel Herz und Gefühl. Es wird ein abgedrehter, spaßiger Ritt. Wer auch immer als Nightwing und für die anderen Rollen engagiert wird, wird eine verdammte Boot Camp-Erfahrung durchmachen müssen. Ich setzte nicht viel CG ein. Das wird echt sein. Echte Stuntarbeiten, die sie vor der Kamera glaubhaft darstellen müssen. Das wird für die Besetzung und die Crew eine Erfahrung werden, die in die Eingeweide einfährt – und auch für’s Publikum. Es wird nicht einer dieser CG-überladenen Filme, in denen geflogen und so ein Zeugs wird. Alles was er tut, muss echt sein. Seine Superkraft ist einfach verdammt gut zu sein, sei es als menschliches Wesen, beim Kämpfen, beim Turnen und all dem Scheiß. Und das wird man auf der Leinwand sehen. Das wird ein Spaß!“

Bislang gibt es für ‚Nightwing‘ noch keinen Starttermin. Zuletzt meinte McKay, dass der Film noch seine Zeit bräuchte, um ausgereift zu sein.

Quelle: Collider.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

16 comments

  1. Captain Harlock sagt:

    Es gibt zur Batman Animated Serie eine kurze Comic Serie, die den Übergang
    von Robin zu Nightwing erzählt:

    “ The Lost Years“ !!!

    So stelle ich mir die Geschichte vor, ein

    „Nightwing Begins“

    😀

  2. Stephan sagt:

    Klingt ein wenig nach Nolans Dark-Knight-Trilogie. Ich würde mich sehr freuen, wenn es in eine ähnliche Richtung geht.

    • Cloud_Strife sagt:

      Klingt es meiner Meinung nach überhaupt nicht. Eher wie was komplett eigenes. Freue mich aber das wenig CG und viel Stuntarbeit usw eingesetzt wird.

  3. BrightKnight sagt:

    das klingt an sich sehr gut… am besten wäre es, wenn es sich völlig von den aktuellen DC Filmen löst…
    bitte keinen Bezug zu Batfleck… oder dem Witz-Punk-Goth-Joker.

    Bei DC würde ich zustimmen, dass es wening „Entwicklung“ bei den Figuren gibt… da ist Marvel etwas weiter… hier konnte man P. Parker vom Teen bis zum Erwachsenen sehen…. Figuren wie Hawkeye haben ihre Identitäten verändert (Ronin), Wolverine haben wir in jedem Alter gesehen usw.
    Das gabs bei DC wirklich weniger

  4. Captain Harlock sagt:

    Ich wünsche mir einen Nightwing, der wirklich Martial Arts
    beherrscht und ähnlich gebaut ist wie Bruce Lee !
    Er sollte ausserdem den Umgang mit Nunchaku, Bo, … beherrschen.

    (…hab mir gerade mal wieder „Mein letzter Kampf“ mit Bruce Lee
    angeschaut und dabei gedacht, so soll Nightwing sein !!! )
    😀

  5. Benjamin Souibi sagt:

    “Gott segne diesen Mann“
    – Klingt alles vielversprechend…
    Hoffe, er darf das alles umsetzen und wird nicht am Ende wegen “kreativer Differenzen“ gefeuert…
    Ich persönlich wünsche mir, dass der Film Teil des DCEU wird und sich optisch nicht all zu sehr von den bisherigen Filmen unterscheidet…

  6. Jonathan Hart sagt:

    Ich hänge das da an, weil auf den Bild Chris O Donell ist.
    Es soll nach 40 Jahren ein Extended Cut von Superman The Movie heuer noch auf Blu Ray heraus kommen.
    Wann kommen die Extended Cuts von den 4 Batman Filmen, ab 2029?
    Ich hoffe früher!

  7. batman_himself sagt:

    Extended Cut von Superman? Wo stand dass den?

  8. batman_himself sagt:

    Ahja, soll tatsächlich kommen, aber sicher nicht auf Deutsch/für Deutschland, oder?

    • Jonathan Hart sagt:

      Keine Ahnung, ich glaube nicht.
      Aber 3 Stunden soll der Film dauern, mehr von Krypton, Smallville und Superman Action.
      Hat WB mehr Cut-Szenen von den Batman Filmen auf Lager?

      • Benjamin Souibi sagt:

        As far as I know…
        Nur von “Batman forever“…
        Joel Schumacher hat einst gesagt, dass er Material für einen 3-Stunden-Film habe…

      • Jonathan Hart sagt:

        Her damit!
        Ein Extended Cut von Batman Forever hätte ich gerne.
        Vielleicht gibt es was von Batman und Robin, könnte den Film besser machen.

      • Batcomputer Batcomputer sagt:

        Herrschaften, bleibt bitte beim Thema. Für alles andere könnt ihr das Forum nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer