Menu

Charles Roven über ‚BATMAN v SUPERMAN‘

Charles Roven, Produzent der Dark Knight-Trilogie und ‚Man of Steel‘, spricht in einem Interview mit Stephen Galloway von ‚The Hollywood Reporter‘ über sein aktuelles Projekt ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘.

Roven erzählt in dem 7-minütigen Video-Segment darüber, wie und warum man auf Ben Affleck als neuen Batman-Darsteller kam und welche Rolle Chris Nolan dabei spielte.

httpvh://youtu.be/qyJvBNTMGLw

  • Christopher Nolan und seine Ehefrau Emma Thomas sind weiterhin als Ausführende Produzenten mit an Bord. Auch wenn sich Nolan hauptsächlich auf seinen aktuellen Film, ‚Interstellar‘, konzentriert, war er bei entscheidenen Phasen mit dabei. So war auch er an der Besetzung von Ben Affleck mit beteiligt.
  • Zack Snyder war es, der Ben Affleck kontaktierte. Durch das gute Verhältnis zwischen Warner und Affleck konnte dieser Kontakt problemlos hergestellt werden, zumal man sich während den Preisverleihungen zu ‚The Dark Knight‘, ‚The Dark Knight Rises‘, ‚The Town‘ und ‚Argo‘ eh ständig begegnete.
  • Affleck zögerte zwar nicht bei der Zusage, wollte aber sicher gehen, wie sich Zack Snyder der Rolle des Bruce Wayne annähern wollte und in wie weit sich diese von den Vorgängern unterscheidet.
  • Ben war der erste Wunschkandidat für die Rolle. Man wollte einen weitaus reiferen Batman, der schon einiges miterlebt hatte. Dies soll einen starken Kontrast zum jüngeren Superman darstellen. Zudem war die Größe ausschlaggebend. Superman sollte zu Batman aufblicken müssen.
  • Bruce Wayne wird als sehr soziales Wesen beschrieben. Sein Alter-Ego Batman hingegen ist ein extrem rauer Typ. „Sehr, sehr sehr rau“.
  • Im Gegensatz zu Chris Nolans geschlossenem Batman-Universum wurde ‚Man of Steel‘ mit dem Vorsatz entwickelt, die Welt zu erweitern und sie mit weiteren Superhelden anzureichern.
  • Roven macht keinen hehl daraus, dass ‚Dawn of Justice‘ zur ‚Justice League‘ führen wird.
  • Wonder Woman wird als Halbgöttin bezeichnet. Ihr Vater sei Zeus.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

15 comments

  1. realbatman sagt:

    Dann ist ww ja die schwester v. Hercules:-)

  2. Frank Drebin sagt:

    Einerseits freue ich mich auf den Film, andererseits hätte ich schon gern mehr darüber erfahren, was ein bisschen nervt.
    Ich bin gespannt auf den ersten Trailer, endlich die ersten bewegten und bewegenden Fotos und Filme von Batman, Wonder Woman in Action, die Grüne Socke bei der Arbeit (vielleicht ist das ein neuer Superheld?), Alfred beim Butlern usw. und sofort.

  3. Frank Drebin sagt:

    Jetzt ist Robert Downey Jr. bei Captain America 3 dabei, ist das die Marvel Antwort auf BvS?

  4. Nightwing sagt:

    Ist das dann Batman v Superman/Justice League die Antwort auf die Avengers?
    Sorry, aber sehr ich DC Comics liebe ist Marvel strategisch deutlich weiter vorne.

  5. Batfreak sagt:

    @Nightwing: Was ist denn eine bessere strategische Ausgangslage?
    Ich stimme dir zu, dass die Marvel Filme alle gutes Geld einspielen.
    Aber Marvel ballert einen bunten und (mehr oder weniger) lustigen Film raus. Aber es ist halt ein Brei.
    Ich glaube, dass besser definierbare Filme auch besser ankommen.
    Superman dürfte deutlich heller und farbenfroher gewesen sein, als es die Batman Anteile werden.
    Außerdem sind Superman und Batman DIE Comic Helden. Wenn die gut platziert werden und es eine gute Mischung zwischen den angebotenen Frequenzen der Filme und den Ruhepausen gefunden wird, werden die Kinos immer voll sein.
    Während Marvel den Markt in meinen Augen überschwemmt und sich so durch Überfluss selbst uninteressanter machen.

    • Nacht sagt:

      „Außerdem sind Superman und Batman DIE Comic Helden“

      Naja, zumindest Spider-Man würde ich noch ganz knapp vor Batman einstufen. Aber an Superman kommt bezüglich der Bekanntheit keiner ran.

  6. Nacht sagt:

    Batman hier, Batman da… Superman scheint ja echt ne Randerscheinung im Film zu sein. Da Batman im Lego Movie eine Hauptrolle hatte und Superman nur einen Gastauftritt und der Lego-Batman jetzt sogar einen eigenen Film bekommt, ist somit klar, wo bei Batman v Superman der Fokus liegen wird. War ja bei Freddy vs. Jason nicht anders. Das war ja auch eher Nightmare on Elm Street mit Jason!

  7. batmansonkelzweitengrades sagt:

    Tatsächlich liegt Spiderman hinter Batman, also ist er der bekannteste MARVEL Hald für die Massen.
    Superman liegt vorne und ist somit, mit Batman, DC Spitzenreiter und weltbekanntester Held.

    Da in der Moderne das Internet nicht zu unterschätzen ist, kann man hier auch sehen wie beliebt/bekannt die DC/MARVEL Helden sind:

    http://www.n24.de/n24/Mediathek/Bilderserien/d/3321976/die-beliebtesten-superhelden-im-netz.html

    Demnach beliebtester Held im Netz: Batman 🙂

    • Nacht sagt:

      Es ging um Bekanntheit, nicht um Beliebtheit, du Penner!

      „Tatsächlich liegt Spiderman hinter Batman, also ist er der bekannteste MARVEL Hald für die Massen.“

      Aber Batman ist nicht von Marvel, du Vollidiot! 😀

    • dabeggagaggi sagt:

      @Nacht: Ich gratuliere dir erstmal zu deinem unqualifizierten Beitrag, welcher davon handelt, dass du besser beleidigen als lesen kannst.
      Wenn du schon so schlau bist und weißt dass Batman kein Marvelheld ist, könnte es dann nicht sein, dass sich das Personalpronomina auf Spiderman bezieht?

    • batmansonkelzweitengrades sagt:

      @ Nacht: Tatsächlich bin ich mir der Tatsache bewusst, dass Batman nicht von MARVEL ist, allerdings wollte ich verdeutlichen, ohne Marvel dabei schlecht zu reden, dass die beiden beliebtesten Helden von DC sind: Batman und Superman.

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil, denn weiter unten machte ich klar, dass Batman zu DC gehört:
      ,,Superman liegt vorne und ist somit, mit Batman, DC Spitzenreiter“

      Aber zum Glück sind wir alle nicht nachtragend:)

      PS: Wer beliebt ist, ist automatisch auch ziemlich bekannt, was eigentlich logisch sein dürfte.

  8. Batman94 sagt:

    Batman ist denke ich aber insgesamt der beliebteste Superheld mit Superman zusammen. Auch der Joker wird oft mit Batman in Verbindung gebracht(ist ja mehr oder weniger klar), und der Joker ist ebenfalls extrem beliebt bei Comic Fans. Heath Ledger hat das dann noch einmal bestätigt, und einen Hype ausgelöst.

  9. realbatman sagt:

    Trauere dem immer noch nach. Wir werden nie erfahren was nolan mit heath noch vorhatte.

  10. GothamKnight sagt:

    Ich gehe davon aus das der Joker in BvS in kleinen Auftritt haben wird.
    Vielleicht als Post Credit scene

    Sehr rabiat??
    Klingt ganz nach The Dark Knight Returns

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer