Menu

BvS BoxOffice: 27,7 Mio. Dollar am ersten Tag!

Die ersten Zahlen für ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ sind da. Und brechen gleich mal einen Rekord.

So hat ‚Batman v Superman‘ bereits bei den Donnerstag-Previews in den USA 27,7 Mio. Dollar in die Kinokassen gespült. Damit setzt der Film schon mal einen Rekord für das höchste Einspiel für eine Vorpremiere an einem Oster-Wochenende. Zuvor hielt diesen Rekord ‚Furious 7‘ mit 15,7 Mio. Auch für die IMAX-Kinos stellt dies mit den anteiligen 3,6 Mio. Dollar einen Rekord für das Oster-Wochenende dar.

‚Batman v Superman‘ schlägt damit auch knapp Marvels ‚Avengers: Age of Ultron‘, welcher bei seiner Vorpremiere im letzten Jahr 27,6 Mio. einspielte. ‚Star Wars: Das Erwachen der Macht‘ bleibt aber mit 57 Mio. einsamer Spitzenreiter.

BvS_Spot_HereIam

Auch die internationalen Zahlen können sich sehen lassen. 44 Mio. Dollar hat der Film bereits in 38 Ländern außerhalb der USA eingespielt. In Schweden hält der Film den Rekord als erfolgreichster Start im Monat März, in Norwegen ist es der erfolgreichste Kinostart des Jahres. In Italien toppte der Film das Startergebnis von ‚Deadpool‘ um beeindruckende 88%.

In Deutschland startete der Film auf 1015 Leinwänden und steuerte 2,8 Mio. Dollar dem weltweiten Einspiel bei. Laut InsideKino.com rechnet man mit 650.000 deutschen Zuschauern bis zum Ende des Wochenendes.

Quelle: Deadline.com

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

4 Kommentare

  1. Sephiroth sagt:

    Coolio… aber allein durch die miesen Kritiken werden die Zahlen wohl bald sehr einbrechen leider… :/

    Andererseits waren schon andere Filme trotz miesen Kritiken (und trotz tatsächlich schlechtem Film – und das hier ist keiner) finanziell erfolgreich…

    • tumbler sagt:

      Denke auch das sich die schlechten Kritiken negativ auf sämtliche zahlen auswirken werden!…….. äußerst traurig das doch viele das dc Franchise nicht kapieren und in dem film nur schlechtes sehen!!!! ….. ist eben keine Marvel Komödie. ….

      • Doomhammer sagt:

        Erst mal abwarten. Auch die Kritiken bei Jurassic World waren schlecht, was den Film aber nicht daran hinderte weltweit 1,6 Milliarden US-Dollar einzunehmen und damit zum bisher 4. erfolgreichsten Film hinter Avatar (2,78 Mrd.), Titanic (2,18 Mrd.) und STAR WARS VII (2,07 Mrd.) zu werden.
        Schlechte Kritiken müssen nicht immer große Auswirkungen auf die Besucherzahlen haben.

  2. gotham-city sagt:

    ^Mal abgesehen von Offiziellen Kritiken sogenannter Experten und Kenner ist die Resonanz bei den meisten Kinogängern von gut bis sehr gut! Natürlich gibt es auch enttäuschte Fans. Aber die meisten würden eine klare Empfehlung aussprechen sich diesen Film anzusehen. Ja, er ist nicht perfekt, aber dennoch sehr gut. Kann mir gut vorstellen das der Ultimate Cut das ein odere Ander am Film korrigierend wird

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer