Menu

Birds of Prey: Premiere in London und erste Reaktionen

Gestern Abend feierte ‚Birds of Prey‘ seine offizielle Weltpremiere in London und die Stars des Films zeigten sich am Roten Teppich.

Das 50-minütige Schaulaufen inklusive Interviews kann man sich nachträglich hier ansehen:

Die Schauspieler feiern die Weltpremiere von ‚Birds of Prey‘ in London.

Nach der Premiere war es nun Vertretern der Presse ihre Kurzmeinung über den Film kund zu tun, wie in diesem Falle CinemaBlend, Entertainment Weekly und GameSpot. Und Anscheinend hatten die Kritiker ihren Spaß mit dem Film und waren auch von der eigenständigen Ästhetik, der Action und der Tonalität begeistert. Margot Robbie überzeuge als lebender Looney Toon und ist in Sachen R-Rating und Durchbrechen der 4. Wand – wenn überhaupt – am ehesten mit ‚Deadpool‘ zu vergleichen. Ewan McGregor ziehe als Black Mask die komplette Aufmerksamkeit auf sich und auch die restliche Besetzung soll überzeugen. Die Mischung Humor, peppiger Soundtrack und Action soll nicht immer funktionieren, aber es gäbe dafür auch keine „hohlen Momente“. Der Film sei mutig und gehe Risiken ein. Manch einer sieht ‚Birds of Prey‘ nach ‚Shazam!‘ als den richtigen Weg für DC-Filme.

‚Birds of Prey‘ startet am 6. Februar offiziell in den deutschen Kinos. Die ersten Vorpremieren gibt es in vielen Kinos bereits am Mittwoch, 5. Februar.

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

7 Kommentare

  1. Visual Noise sagt:

    Da werden gruselige Erinnerungen wach!? Ich zitiere aus den ersten Reaktionen in der Newshistorie zu…

    „Suicide Squad war der beste Film, den ich gesehen hab. Einfach krank. Ich war erst skeptisch bezüglich Cara Delevingnes Schauspielfähigkeiten. Aber sie war recht gut.“

    Erste Reaktionen kann man ja nicht mehr ernst nehmen,aber ich erwarte schon wesentlich mehr als bei der Squad im Gesamtpaket!?

    • Batcomputer sagt:

      Der Unterschied zu damals ist nur, dass es sich hierbei um Meinungen von Medienvertretern handelt. Bei ‚Suicide Squad‘ waren es Privatpersonen, die sich vom Premieren-Klimbim einlullen haben lassen.

      • Visual Noise sagt:

        Ich kann mir sogar vorstellen,dass das tatsächlich einen Unterschied macht… Aber ich glaube nicht daran!?

  2. TheFan sagt:

    Glaube -Stand jetzt-, dass das kein übermäßig großer Erfolg werden wird an den Kassen und sich eher in magere Shazam-Regionen einpendeln wird (300 Mio+ weltweit). Ich spüre im Netz weder richtigen Hype noch Verlangen nach diesem Film. Andererseits hoffe ich einfach, dass der Film im Gegensatz zum dämlich-oberflächlichen Joker weiß, was er sein möchte und das auch gut umsetzt. Dann kann man sich immerhin auf einen guten Film freuen. Bin gespannt, ein Kinobesuch ist erst mal nicht eingeplant.

  3. Florian sagt:

    „Glaube -Stand jetzt-, dass das kein übermäßig großer Erfolg werden wird an den Kassen und sich eher in magere Shazam-Regionen einpendeln wird.“

    Ach,haste wieder deine Glaskugel angeschmissen ? 😉 Bei deiner Prognose,was den finanziellen Erfolg von Joker angeht, hast du ja schließlich auch daneben gegriffen.

    • Visual Noise sagt:

      Das bedarf keiner Glaskugel…

      „Ich spüre im Netz weder richtigen Hype noch Verlangen nach diesem Film.“

      Wir haben es hier mit einem hoch sensiblen Internet-Fühler zu tun,dessen Eingebungen nicht faktisch,sondern fantastisch begründbar sind! Ein Bane an der Wallstreet sozusagen…

  4. Batman sagt:

    Bin sehr gespannt auf den Film und vielleicht sollten wir einfach mal abwarten

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer