Menu

Birds of Prey: Leto als Joker nicht mit von der Partie

Wie es zu erwarten war, wird Jared Leto in „Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn“ nicht als Joker zu sehen sein.

So heisst es im Variety-Artikel:

„Wie es der Zusatztitel impliziert, startet der Film nach Harleys Trennung vom Joker. Robbie bestätigt, dass Jared Letos Interpretation des Schurken nicht im Film auftauchen wird – es wird auch keinen Cameo-Auftritt geben.“

Über den Ton des Films äußert sich die Schauspielerin wie folgt:

„Todd Phillips ‚Joker‘ hat sich sehr geerdet angefühlt. Unser Film ist anders, er ist überhöhter und am Ende des Tages ein großer Spaß, mit einer knallharten Frauen-Clique, die sich zusammenrauft. Es ist einfach eine wilde Achterbahnfahrt.

Quelle: Variety

‚Birds of Prey‘ startet am 6. Februar 2020 in den deutschen Kinos.

 

 

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

4 comments

  1. Visual Noise sagt:

    Aber gedreht wurde doch mit einem Double!? Haben die Frauschaften die Szene(n) folglich komplett entfernt?

  2. Florian Florian sagt:

    „Haben die Frauschaften die Szene(n) folglich komplett entfernt?“

    Nehme ich stark an.

  3. Visual Noise sagt:

    Schade,wenn sich das bewahrheitet,sind wir wieder beim Thema Gezeigtes und Gesagtes…

    • Robotman sagt:

      So was ist doch gang und gäbe im Film-Business. Entscheidend war und ist immer das fertige Endprodukt. Das Gequatsche vor dem Release und die Selbstbeweihräucherung am Tag der Eröffnung kann man sich schenken.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer