Menu

Besteht die Chance auf einen weiteren Nolan-Batman? „Nein. Niemals.“

Dass ‚The Dark Knight Rises‘ Chris Nolans letzter Batman-Film sein wird und damit seine Trilogie abschließt, dürfte inzwischen allgemein bekannt sein. Aber bestünde trotzdem die Chance, Nolan zu einem vierten Teil zu überreden?

„Nein. Niemals“, lauten Emma Thomas, Nolans Frau und Produzentin seiner Filme, deutliche Worte gegenüber dem SFX Magazine.

Ist das ein „niemals“ oder ein „Sag niemals nie“, hakt SFX nach:

„Nein, das bedeutet wirklich niemals. Ich kann mir kein Szenario vorstellen, in dem er jemals wieder zurückkehren möchte. Denn an bestimmten Punkten eines Lebens hat man einfach Lust etwas abzuschließen und etwas anderes zu machen. Wir haben nun fast 10 Jahre unseres Lebens mit den Batman-Filmen verbracht. Er hat sich auf diesen Film und auf die Story die er dafür entwickelt hat, wirklich sehr gefreut. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, das er noch einmal dieses Verlangen verspüren könnte noch einmal das gleiche zu machen. Das tolle an einer Trilogie ist es zu wissen, das man einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende hat. Es ist eine Art Langfassung eines Films. Ab einem vierten Teil wird es dann episodenhaft. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das er damit glücklich werden könnte noch einen weiteren Film zu drehen, in dem es dann eigentlich nur noch darum geht andere Schurken in’s Rennen zu schicken.“

Quelle: sfx.co.uk

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

33 Kommentare

  1. darkknight1108 sagt:

    nolan ist ein genie und er hat recht ..so schade es auch ist aber ein vierter batman teil wäre schmarn…siehe transformers: drei meiner meinung nach wirklich gute filme und jetzt eine art reboot die nur sehr vage mit den anderen teilen zusammenhängt und nur produziert wird um geld einzuspielen! Nolan wird die triologie abschliessen und dabei sollte es bleiben! sorgen mach ich mir nur um ,,batmans zukunft“ wie soll es danach weitergehen?! keinerwird sich an ein reboot herantrauen weil bei jeden bale caine oldman unsw. in ihren rollen verankert sind udn die ohne nolan nicht mitspielen…eine fortsetzung mit anderem regisseur ist noch unwarscheinlicher….meiner meinung nach besteht die einzige möglichkeit batman in baldiger zeit wieder im kino zu sehen in einer justice league verfilmung(vlt als antwort von dc auf the avengers) jedoch müssste man auch hier mit einem neuen batmandarsteller rechnen und batman wäre nur eine von vielen figuren und ausserdem könnte man nie so eine packende story wie die von nolan erschaffen…ich befürchte somit dass der 27juli der letzt termin sein wird an dem man batman in einer guten rolle im kino sehen wird :/// ps: ich denke nolan lässt batman am ende von tdkr sterben ..wie seine frau gesagt hat: einen anfang(begins) eine mitte (dark knight) und ein (wahres) ende! THE DARK KNIGHT RISES…oder was meinen die anderen hier wie es weiter geht?!

  2. dermagische sagt:

    Also meiner Meinung nach wird Batman nicht sterben. So geht man mit einem „Symbol“ nicht um. schon garnicht Nolan. Ich denke Bane wird ihn schwer verletzen, aber er erholt sich wieder und kehrt zurück um sein Werk zu beenden. Zum Schluss wird er seine Maske an den Nagel hängen. Das würde auch die länge des dritten Teils erklären. Somit wäre für Warner die Möglichkeit einer Fortsetzung gegeben. Zwar mit neuem Team, aber naja „Hollywood“!

  3. H3llNuN sagt:

    Bei „…wird er seine Maske an den Nagel hängen“ fällt mir ein, so begann die erste Folge von Batman Beyond. Vielleicht wird es ja, falls Rises so enden sollte, doch zu einem Batman Beyond Film kommen. Möglicherweise sogar mit Bale in der Rolle des sichtlich gealterten Bruce Wane, wie wir ihn im Trailer gesehen haben (was ich aber bezweifle).

  4. CYB3RPUNX sagt:

    das geniale an batman und auch an nolans auslegung ist doch, dass BATMAN eine legende ist. durch nolan nochmals richtig zur legende gemacht wird, oder dies zumindest unterstreicht. in unserer zeit ist er eine ‚urban-legend‘. die menschliche gesellschaft liebt geschichten. sie liebt legenden schon seit jahrhunderten. geschichtenerzähler werden niemals müde, neue geschichten über ihre lieblingshelden und legenden zu schreiben. manche sind gut, manche nicht so. in meiner batman comic sammlung schlummern geschichten, die noch nie auf film erzählt wurden. man kann batman aus so vielen winkeln beleuchten und so viele neue aspekte dieses charakters hervorheben, so dass die nolan ära ‚bloss‘ ein (wohl sehr wichtiger) abschnitt der ganzen legende ist. auch wenn er in tdkr sterben würde, bedeuted das noch lange keine sackgasse. unsere vorfahren wurden auch nicht müde geschichten vom leben und sterben ihrer helden zu erzählen. jetzt achtung: von jesus bis hin zu james bond 🙂 – helden beflügelten immer die phantasie der geschichtenerzähler. hollywood ist in der heutigen zeit einer der grössten geschichtenerzähler: manches kommt gut, manches geht in die hose. nolan trifft den nerv der zeit mit seiner triologie – in ein paar jahren haben liegt vermutlich ein anderer nerv frei, der bedient werden muss. james bond musste sich auch verändern und mit der zeit gehen. batman wird das auch tun. vielleicht kommt ne ära die uns nolan fans nicht mehr so gefällt, dafür vielleicht ein anderes, genau so grosses publikum anspricht, wie scifi (gott bewahre). aber wenn die kassen klingeln, ist das WB egal…

    ps: ich glaube nicht, dass er stirbt, weil:
    erst am ende vom ersten film wird der titel eingeblendet: BATMAN BEGINS
    erst am ende vom 2. film wird der titel eingeblendet: THE DARK KNIGHT
    mas meint ihr wohl was am ende des dritten films eingeblendet wird?
    THE LEDEND ENDS oder THE DARK KNIGHT RISES ?

  5. XXX sagt:

    Dank dem neuen Spider-Man hab ich zwar vor dem nächsten Batman echt schiss, aber nur mit einer weiteren Machart kann z.B. ein Clayface auftauchen. Jetzt bei Nolan wäre es nur ne kurze Rolle, die möglicherweiße ein Serienkiller sein könnte, der als Tarnung eine Lehmmaske benutzt und so unter dem Namen Clayface bekannt ist.

    • Sandro sagt:

      In der Originalversion in den Comics war Clayface übrigens ein mordender Schauspieler (mit Maske) wenn ich mich recht erinnere.

    • XXX sagt:

      Ich hab vor einiger Zeit mal wieder auf Batman.de nachgesehen und ein paar Profile durchgelesen, so auch das von Clayface. Und nachdem ich ich druch war, ist mir so die Idee gekommen, wie Nolan den möglicherweiße hätte bringen können. Aber natürlich will ich lieber das Lehmmonster.

    • Sandro sagt:

      Ah, tut mir Leid. Naja, ich freu mich jetzt erstmal auf TDKR bevor ich mir Gedanken über den Reboot mache. Hoffe einfach nicht dass sie probieren in Nolans Fussstapfen zu treten.

  6. Onkel Bruce sagt:

    „The Legend ends“ heist es auf den Filmplakaten. Allein, dass man Batman bereits im Trailer bei Tageslicht in Gotham sieht, erklärt wohl dieses Statement. Sobald man ihn gesehen hat und erkennen konnte, dass er „nur“ ein Mensch ist (s. Bruces Ausführungen am Anfang von Batman Begins) ist es mit der Legende vorbei …
    „The Dark Knight Rises“ könnte sich einfach auf den Umstand beziehen, dass er entweder wegen der Bedrohung durch Bane aus dem Ruhestand zurückkehrt oder sich nach einer Niederlage im Kampf gegen Bane wieder erhebt und den Kampf fortsetzt.

    Ob Bruce Wayne am Ende von Rises lebt oder stirbt ist meiner Meinung nach unerheblich, weil die LEGENDE auf jeden Fall stirbt! So oder so ist die Trilogie damit abgeschlossen.

  7. H3llNuN sagt:

    Ich hatte auch mal einen Einfall, der aber (denke ich) auf wenig Gegenliebe stoßen wird. Falls Batman im Kampf gegen Bane sterben sollte (Bane mit in den Tod reißend oder so), Blake der neue Batman wird z.B. könnte es eine neue Trilogie mit Blake als Batman geben. Wenn der neue Regisseur so anknüpft, jedoch nicht die „Realismus-Schiene“ fährt, könnte ich mir eine der beliebten Easter-Egg Szenen nach dem Abspann vorstellen, wie ein junger Mann aus einer Grube mit Flüssigkeit aufwacht, nach Luft ringend, sich umguckt und ein wenig panisch ruft „Wo bin ich!“. Am Gruben Rand sieht man dann Josh Pence als Junger Ra’s al Ghul, welcher sagt „Willkommen in meiner Grube, Bruce. Bane war gegen dich nicht gewachsen und du hast den Kampf überlebt. Hiermit gebe ich dir die Chance, dich doch für die Gesellschaft der Schatten zu entscheiden“ oder so ähnlich, Bruce Wayne sich dann natürlich dagegen entscheidet und von dort flieht.

    Wie gesagt, kann mir vorstellen das jetzt alle sagen „Neee, das geht garnicht“, trotzdem stehe ich zu meiner Idee und finde sie jetzt nicht SO schlecht 🙂

  8. Katze sagt:

    Hast recht, find ich nicht so ne gute Idee,
    Warum sollte er den sonst in der lazarusgrube abchilln
    wen er doch Bane überlebt hat? Da reichen doch dan auch
    Pflaster und gehilfen XD .
    Find das eig gut so,
    Das er seine Geschichte in 3 teilen erzählt und es dan auch gut is.
    Unerheblich davon ob Bruce stirbt oder lebt, es geht ja darum was er
    Zum Ziel hatte, und wen er die Menschen in Gotham aufwecken kann,
    Gegen Unrecht Korruption und terror vorzugehen hatt er es geschafft.
    Dan braucht es Batman nicht mehr, bis irgendwann die lehren vergessen gehen.
    Aber das is dan wieder eine andere Geschichte .

  9. DerEchteBatman sagt:

    Ich glaube, all unsere Theorien werden am 26 zerbrochen sein. Letz endes ist es ein Nolan-Film.

  10. Sandro sagt:

    Zum Glück bin ich zu der Zeit im England, dass heisst ich seh ihn schon am 20. 🙂

  11. Katze sagt:

    Aber wo wäre den da das Motiv für ras al guhl ?
    Er und der Detektiv hatten kein besonders freundschaftliches
    Verhältnis zum Schluss . Selbst wen wie unwahrscheinlich auch immer
    eine lazarusgrube auftauchen würde.
    Also bitte sei mir nicht böse 🙂 aber ich wäre wircklich
    Stinkesauer wen der Film so enden würde hihi.
    Finds natürlich auch schade das es dan vorbei ist und es keinen
    neuen nolan Batman um sich darauf zu freuen geben wird.
    Aber finde die Begründung warum und wieso es der letzte Film sein wird
    eigentlich sehr plausibel und glaubwürdig.
    Und lieber 3 echt tolle Filme mit Abschluss .
    Als 2 sehr gute Filme und dan 2 Komödien 😉
    Cheerio

  12. Batwing2012 sagt:

    Nolan hat immerhin DREI Filme gedreht. Sein würdiger Vorgänger, Tim Burton, gerade mal zwei.

    • Batwing2012 sagt:

      Ehrlich gesagt, vielleicht ist es auch ganz gut so, dass Nolan aufhört. Er hat seine Vision und seinen Einfluss realisiert und positiv „begangen“ und wird das Thema für immer prägen. Jeder Nachfolger wird sich auch an seinen Werken orientieren müssen. Vielleicht erleben wir ja Burton noch einmal, der wieder das alte Batmobil mitbringt und den alten Score aufleben lässt. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Ist ist wie das Verhältnis der Muslime zum (ollen) Jesus: Nolan ist nicht Gott, er ist NUR ein Prophet und Wegweiser.

  13. Batwing2012 sagt:

    Nolan hat immerhin DREI Filme gedreht. Sein würdiger Vorgänger, Tim Burton, gerade mal zwei.

  14. Sandro sagt:

    Wieso sich an Nolan orientieren? Ich finde Nolans Batman-Filme genial, dennoch will ich beim Reboot einen neuen Ansatz sehen.

  15. Katze sagt:

    Find ich auch. Geschichte vervollständigen und sich daran erfreuen.
    Beim Höhepunkt aufhören eben.
    Batman kommt bestimmt wieder in di Kinos, in welcher Form auch immer.
    Es gibt genug comicvorlagen die zur Inspiration dienen.
    Viel lieber als das gelungene zu verpfuschen.
    Und ich ganz persöhnlich wünschte mir eigentlich auch das
    Burton seinen Filmen einen Schlusspunkt verpassen könnte.
    Ich meine dan kann man von 2 sehr guten Batman Trilogien
    Sprechen, und 2 er batmanfilme die ein etwas anderes Publikum abdeckt.
    Dan wär die wellt fast wieder in Ordnung XD

  16. darkknight1108 sagt:

    stimmt mann! an batman beyond hab ich gar nicht gedacht…nur dein ansatz von wegen dass blake batman wird geht glaub ich nicht weil ja der batman of the future von einem McKinnans geführt wird und ich denke nicht dass sie vom namen abweichen würden…bei einem reboot würde ich mir mehr gewalt erwünschen…ich meine keinen metzelfilm aber einfach viel mehr auf das leid von bruce und gotham einzugehen…evtl auftritte von Zsaz oder sowas oder falls der joker kommt dann so richtig gestört wie in den comics so mit skalpellen und blut kranke lache und dem ganzen psychoscheiss…und dann batman der selbst mit mord und tot konfrontiert ! mein traum wäre eine verfilmung von batman R.I.P. da fand ich die comics schon so geil…strellts euch einfach vor: gewitter blitze sturm und ein grab und batman kriecht blutverschmiert mit zerissenem umhang aus dem grab!! dann meinetwegen beim roboot auch ruhig ein batman fsk 18 ….die kinder haben ja dann burton und nolan filme….

  17. Batman94 sagt:

    Eine Verfilmung von Hush wäre geil.
    Clayface Geschichte zu verfilmen wäre auch interessant.

  18. Kelthor sagt:

    ich denke mal das die nächste neu-verfilmung eher als aufbau für die justice league dient.

  19. darkknight1108 sagt:

    haha stellt euch einfach vor wenn nächstes jahr man of steel rauskommt dann sieht man nach den credits superman da stehen und dann nur noch schnell so ein fledermaus schatten 😉

  20. H3llNuN sagt:

    Oder was ich auch geile fände wäre, wenn in dem Man of Steel film schon eine neuer Batman Darsteller (was aber unwahrscheinlich ist) z.B. im Fernsehen interviewt wird so nach dem Motto „Wie gefällt es ihnen in Metropolis Mr. Wayne“ oder so ähnlich, welcher dann in einem Reboot Batman spielen würde und dann auch im möglichen Justice League mitspielt. Wäre aber denk ich zu früh, also von daher unwahrscheinlich.

  21. darkknight1108 sagt:

    fände ich aber auch ne gute idee aber wie du schon sagst zu früh 😀

  22. Ras al Cool sagt:

    was haltet ihr von bradley cooper als batman/bruce wayne darsteller? nur mal so..

  23. H3llNuN sagt:

    Ich kenn ihn bisher nur aus lustigen oder „normalen“ rollen (wie ohne limit) aber als ernster, funklen ritter? Ich weiß nicht.

  24. Ras al Cool sagt:

    ich glaube er ist auch einer dieser typen die aus dieser, nenn wir es mal „sunnyboy-schale“ ausbrechen wollen. wenn er ein paar kilo muskeln zulegt könnte er ein toller bruce wayne sein.meiner meinung nach versprüht er ein tolles charisma auf der leinwand.

    wer käme für ein reboot denn noch in frage?! das ist echt schwierig :/

  25. H3llNuN sagt:

    Vielleicht einer der Schauspieler die schon im Batman Begins Casting waren, jedoch gegen Bale verloren haben. Da müsste man nochmal die Batman Rejected Seiten lesen 🙂

  26. Sandro sagt:

    Habe gehört dass Ryan Gosling mal im Gespräch war.

  27. Ras al Cool sagt:

    ne zeit lang wurde auch sam worthington als nachfolger für bale gehandelt. er wäre von der physis her ein guter aber als schauspieler müsste er noch reifen, um es freundlich auszudrücken 😉

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer