Menu

Bestätigt: Josh Brolin war ein Batman-Kandidat (Update: Video!)

In der Casting-Phase eines Batman-Films fallen oft Namen, die eher Wunschdenken denn Fakt sind. Im Fall von Josh Brolin stimmten die Gerüchte.

brolin_batmanGegenüber der Huffinton Post meinte Brolin (45) zu den Casting-Gerüchten:

„Ja, das war so. Ich selbst hatte zwar keine Gespräche zu dem Thema, aber Zack hatte diese Vorstellung. Es hat einfach nicht sollen sein. Aber es ist ok. Es ist ok. Es hätte auch anders ausgehen können, aber ich freue mich für Ben.“

So scheint es, Brolin wäre Snyders erste Wahl gewesen. Die teilweise negativen Reaktionen auf Afflecks Besetzung kann Brolin hingegen überhaupt nicht nachvollziehen.

„Eine solch umfassende Reaktion hab ich selbst noch nie erlebt. Ich fühle mit ihm, ernsthaft. Ich möchte gerade nicht mit ihm tauschen. Die Reaktionen waren schon sehr persönlich. Es war wie ‚Scheiß auf diesen Typ, ich wünschte er wäre tot.‘ Und ich denke mir dabei nur, ‚Was? Herrschaften, meint ihr das ernst? Dieser Typ arbeitet genauso wie ihr. Er macht dasselbe wie ihr. Er versucht die richtige Entscheidung für sich zu treffen. Ich wünsche mir, dass er es allen zeigt und jeder soll davon begeistert sein und an ihren Worten ersticken.“

Update: Auch gegenüber MTV äusserte sich Brolin in einem Video-Interview zu Afflecks Besetzung.

 MTV: Wie nah waren Sie dran, Batman zu spielen?

Brolin: Ich weiß es nicht. Keine Ahnung. Ehrlich, ich hab keine Ahnung. Das ist die Wahrheit.

MTV: Hatten Sie eine Vorstellung davon, wie Sie sich der Rolle angenommen hätten?

Brolin: Nein. Aber ich habe mich persönlich gefragt, wie Sie diese ältere, erfahrenere Version umsetzen werden. Ich mag die Idee. Es ist eine interessante Vorstellung. Aber Ben hat soviel Prügel dafür einstecken müssen, dass es mich wütend gemacht hat. So richtig wütend – für ihn, nicht auf ihn. Alle anderen waren wütend auf ihn. Und jetzt bin ich wirklich gespannt, was er und Zack daraus machen. Aber wie kann man einen Film als einen Vergleich heranziehen, den Ben vor 10 oder 15 Jahren gedreht hat. Der Kerl ist gereift und älter geworden. Man muss sich einfach nur seine aktuellen Arbeiten ansehen. Ich werde ihn jedenfalls bis zu meinem Tod verteidigen.“

Quelle: Huffinton Post

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

55 comments

  1. Nacht sagt:

    „Es hat einfach nicht sollen sein.“

    Wurden die letzten beiden Wörter etwa vertauscht?

    Brolin wäre bestimmt nicht schlecht gewesen für einen Batman, der in der Mitte seiner Verbrechensbekämpfung angelangt ist. Also bei der Stelle, die eigentlich mit Dark Knight Rises angefangen hätte, aber für den beginn einer gemeinsamen Welt, wo mehrere Jahre vergehen werden, ist er zu alt und Affleck eigentlich auch schon, der aber jünger wirkt, als er ist, Aber echt mal sehen, wie er sich macht, denn meine erste Wahl war der echt auch nicht.

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Nein, die Schreibweise ist zumindest umgangssprachlich korrekt. Stammt ursprünglich aus dem Gedicht ‚Der Trompeter von Säkkingen‘ und den abschließenden Zeilen „Behüt‘ dich Gott, es wär zu schön gewesen, behüt‘ dich Gott, es hat nicht sollen sein“

  2. Michael sagt:

    Ich finde er hat recht 🙂 ich freue mich jedenfalls Ben als Batman zu sehn und ich denke er wird uns überraschen

  3. Sephiroth sagt:

    Ich hab nicht direkt mit Afleck ein Problem, sondern eben damit, dass Batman von so einem alten Schauspieler gespielt wird.

    Finde den Gedanken nicht wirklich ergreifdend, dass der neue Batman 1,2 Jahre nach Gründung der JL schon in Rente gehen müsste…

    Außerdem komisch, dass Bats somit ein gutes Stück älter als Superman ist…

  4. LongWater sagt:

    Seinem Kommentar zu Affleck kann ich voll zustimmen. Dass ist das negative am Internet, dass jeder Troll solche Äußerungen abgeben kann. Und persönlich sollte es nie gehen, dass ist unter der Gürtellinie.

  5. Katze sagt:

    Jaa es ist wohl ein Charaktertest ,
    Ob man sich trotz der Anonymität zu Benehmen weiss,
    und ob man Respekt und FairPlay kennt.
    Auch Kritik sollte ein gewisses Niveau besitzen.

  6. Katze sagt:

    Kommt darauf an.
    Wen die Kritik gerechtfertigt ist nicht.
    Mir haben alle TDK Filme richtig gefallen.
    Und vor allem rises, und wie nolan bruces weg enden lies
    Gefällt mir.
    Wen das wem nicht passt ist das ja auch Oke ,
    Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten.
    Mir gefallen auch all seine anderen Filme .
    Und ich hab mal nen Kommentar von wem gelesen der behauptet hat
    Nolan sei ein einfallsloser phantasieloser resigeur .
    Ohne Begründung !
    Solche Kritiken kann ich dann halt nicht ernst nehmen,
    Da Prestige oder vor allem inception doch sehr einfallsreich ist.
    Die Idee von Memento fand ich ebenfalls klasse.
    Aber niemand ist vor konstruktiver Kritik erhaben.
    Nicht einmal Batman XD

  7. Nightwing sagt:

    Danke Katze, du sprichst mir aus der Seele.
    Er ist einfach nicht der, der gnadenloses Popcorn-Kino inszeniert. Schaut mal auf imdb in den top 100. Nolan ist der mit den meisten Filme dort. Auch die Leistung der Darsteller ist ihm gutzuschreiben. Ohne ihn wäre Bale nich Batman, Ledger schon garnich Joker, genauso wie Hathaway. Hardy hätte wahrscheinlich auch nicht seinen Durchbruch geschafft.
    Auch Following und Insomnia sind absolut klasse Filme. Ich bewerte so wie Katze ja auch nicht nur die Batman-Filme.

  8. Katze sagt:

    Following hab ich auch gesehn :).
    Und das was mir an seinen Filmen so gefällt ist,
    Das ich sie mit immer wieder ansehen kann,
    Und sie für mich nie abstumpfen.
    Das ich als Batman Fan die TDK trilogy schon mehrmals gesehen hab ist ja klar,
    Und besonders rises gefällt mit immer noch mehr.
    Aber auch inception wird für mich immer besser.
    Das heisst aber nicht das ich alles gut finde ,
    Aber bis jetz haben mich seine Filme eben immer gepackt.
    Und mal im ernst , auf interstellar freu ich mich schon Wahnsinnig 🙂

  9. Nacht sagt:

    Eigentlich ist Nolan recht fantasielos, weil bei dem alles realistisch sein muss, was man bei Inception recht gut gesehen hat und seine Filme sind deshalb alle in den Top 100, weil seine Anhänger alle immer die 10 gedrückt haben und möglicherweise mehr Profile besitzen als nur eins.

  10. Nightwing sagt:

    Da gebe ich dir Recht. Ich finde es sind allesamt sehr kurzweilige Filme. Ich habe Memento und Prestige bestimmt schon mal x-mal gesehen aber immer wieder hatte ich an einigen Stellen diesen Wow-Effekt. Auch bei TDKR denke ich immernoch wenn ich den Filme sehe „Fuck!“ wenn Talia ihm das Messer in die Seite rammt. Kann auch einfach da sein, dass der Batman-Fan rauskommt aber nun ja 😀

  11. Lil' wayne sagt:

    Finde nolan auch nicht fantasielos. Im gegenteil. Vorallem wenn man Prestige das erste mal sieht. Und trotzdem verliert er meiner meinung nich an an Spannung etc. Genauso wie inception.
    Warum wird es fantasielos wenn man es realistisch halten will?
    Ich hätte gern mal ein beispiel was zb nicht fantasielos ist. Würde mich interessiern.

    • Nacht sagt:

      Prestige war trotz zwei Zauberkünstlern und ein paar Blitzen auch eher realistisch gehalten. Hätte Inception die Träume wirklich genutzt, so hätte sich Hardy ne richtige Megakanone hervorzaubern können. Stattdessen war es nur eine der stärkeren Knarren, die es auch in der Realität gibt.

      Deshalb wäre der auch für Star Wars ungeeignet gewesen, auch wenn viele seiner Anhänger das sich gewünscht hätten. Zum Glück ist es so nicht gekommen. 😀 (Allerdings hören sich die ganzen Gerüchte auch nicht grad toll an. Auf Nostalgietrip hab ich echt so gar keinen bock!)

  12. Lil' wayne sagt:

    Aber was genau is jetzt das problem an Realismus?
    Genau aus diesem Grund finden ja die meisten genau diese filme gut. Klar, wenn man übernatürliches will langweilt man sich da bestimmt.
    Genau das is ja das interessante an Prestige. Das es real ist. Und wie die tricks funktioniern fand ich sehr überraschend. Zum tessler trick ist es es wie sirMichael caine sagt. Es gibt kein trick. und das fand ich selber auf den rest bezogen nich wirklich prickelnd. Inception. In träumen nutzt man halt mal das was man kennt. Es hätte nicht gepasst wenn hardy plötzlich eine fantasie-gun ala green lantern oder die maske rauszieht.
    Nolan und star wars?

  13. Katze sagt:

    Also es gibt auch andere resigeure die einen
    „realistischen“ Ansatz für ihre Filme mögen.
    Diese mag ich genauso wie die etwas phantasievolleren
    Zb Burton Filme.
    Aber das ist doch Geschmacksache !!!
    Nolan hatt das Prinzip doch nicht erfunden XD .
    Er war blos der erste der das für Batman angewendet hatt und…
    Sagenhaften Erfolg damit gefeiert ;). (Zuschauerzahlen Lügen nicht)
    Mann kann auch sagen das er Batman erst wieder saloonfähig gemacht hat.
    Aber wen dich dieser Ansatz würcklich so sehr ärgert kannst du dir
    Gerne Michael bay Filme ansehen 😉
    Nur keine Angst , da wird die garantiert kaum Realismus geboten XD .
    Es sind einfach gaaaanz dolle actionfilme 🙂

  14. Nightwing sagt:

    Nacht ist mehr der Marvel-Typ… Hat er ja schon oft als Vergleich herangezogen.
    Bei Batman Forever und Batman&Robin hatten wir ja schon etwas, was nicht mal annähernd realistisch war. Nolan musste prinzipiell einen etwas realistischeren Weg waren. Sonst hätte Schuhmacher auch Batman Triuphant drehen können.
    Ich bin auch jemand, wie anscheinend Katze, der Filme mit ein wenig Interpreationsspielraum liebt, bei denen mal ein bisschen gegrübelt werden kann.

    • Batman94 sagt:

      Ihr seid nicht die einzigen.. Auch ich bin ein Fan von Nolans Filmen. Obwohl sie realistisch gestaltet sind, sind sie nicht Fantasielos.. Sogar das Gegenteil ist der Fall.

  15. Nacht sagt:

    Hab zwar eigentlich keinen bock gehabt, nochmal was zu sagen, auf was entweder eh nicht wirklich zurückgeantwortet wird oder nicht richtig gelesen werden kann trotzt klarer Schrift, aber hier ein Beispiel von gestern, wo auch Marvel nicht gut wegkommt, und zwar von mir:

    „Und jetzt vergleiche das mal mit einigen Marvelfilmen: in Iron Man 2 und 3 sieht man echt die ganze Zeit nur Downey,, wie der seine Show abzieht und immer wieder zeigen will, dass er einfach nur ne obercoole, richtig krasse, urkomische Sau ist, die jede Gegend rockt. Und in allen Spider-Mans müssen die Bösen immer arme Schweine sein, die das alles gar nicht wollen und dazu in Jekyll/Hyde-Manier eine zweite Seite haben, um nicht zu sehr am Ende als Drecksack dar zustehen.“

    Und mit grübeln ist sicherlich nachdenken und mitdenken gemeint, nur wie soll man bei Inception das tun können, wenn Nolan einem alles haargenau erklärt? 😀 Und der Kreisel IST umgefallen, sonst würde er in den letzten 2 Sekunden nicht anfangen, das Gleichgewicht oder wie man das bei Kreiseln nennt, zu verlieren. Magneto in X-Men hat ja auch seine Kräfte wieder erlangt, als er die Schachfigur leicht zum wackeln brachte.

    Und ich würde mich wahnsinnig drüber freuen, wenn die nächste Reihe mehr diesen Ton anschlägt und es schafft, sich von Nolan zu lösen:

    http://www.youtube.com/watch?v=i6AoJB54Y2o

  16. LongWater sagt:

    Dann anders gefragt: Was ist an Fantasie schlecht? Warum „mußte“ ein Batman-Film realistisch gedreht werden? Ich liebe Batman gerade deswegen, weil es in dieser anderen Welt, diesem Gothic-angehauchten Gotham spielt.
    Und wer sagt dass wenn ein Film Fantasievoll gestaltet ist, die Qualität darunter leidet? Die Logik muß mir einer erklären. (Batman und Robin ist ein schlechtes bsp., kein Batmanfan kann diesen Film ausstehen.)

  17. Lil' wayne sagt:

    An fantasie ist nix schlechtes. Hab auch nichts gegeb micheal bay filme (freu mich auf tmnt).
    Es war ja so das jemand sagte das nolan fantasielos ist weil er es realistisch halten will. Hat doch nichts miteinander zu tun, siehe gewisse filme.
    Nolan hat ihn realistisch gedreht weil batman relativ realistisch ist. Wahrscheinlich hat er sich bein ersten teil schon gedacht, wie würde ein batman in der realen Welt funktionieren. Und das kam halt gut an.

  18. Katze sagt:

    Achsoo,
    Also ich fand jetz aber die Marvel Filme zu und inklusive
    Avengers auch nicht schlecht,
    Die gefallen mir sogar sehr, hätt nicht gedacht das das Zusammentreffen
    In The avengers so gut klappt.
    Bin aber in freudiger Erwartung was da noch kommt, ultron wird cool :).
    Batman ist da aber wohl etwas finsterer drauf, und meines erachtens ist eine so
    „realistische“ Darstellung nur bei ihm möglich.
    Nun beim aufeinandertreffen mit sups wird aber wohl mehr Fantasie dazukommen,
    das ist aber auch gut so, anders kann man sich einen Batman der auf einen
    Scheinbar unbesiegbaren Gegner trifft nicht vorstellen.
    Vermutlich jede Menge coole gadgets und ein sehr erfahrener ,cooler,
    Intelligenter und taktisch agierenden Batman :).
    Im Moment bin ich da recht zuversichtlich und bin auf snyder/goyers Interpretation gespannt.
    Und auf die turtles freu ich mich auch , auch wen mir bei manchen Dingen die bay vor hatt
    Die Haare zu Berge stehen lassen XD

  19. Katze sagt:

    Und Burtons Batman Filme seh ich mir heut noch gerne an,
    Genau auch wegen seinem Gotham , und dem Gotik style.
    Das sind zwei ganz tolle Filme, aber ich glaube nach
    Batman und Robin hätte jedes ähnliche Projekt gefoppt .
    Ich glaube wen nolan nicht mit seiner Version angekommen wäre
    Hätte es keinen neuen Batman Film gegeben damals.
    Und der Erfolg seiner Trilogie wird es nun sicher erschweren das man
    Einen zu fantasievollen Batman Film sehen wird.

  20. Nightwing sagt:

    Ich finde an Fantasiereichen Geschichten auch nichts auszusetzen… Ich liebe die Burton Filme! Ich hätte auch nicht vor Wut geschrien hätte Nolan einen guten „Fantasie-Batman“ auf die Beine gestellt. Batman&Robin ist natürlich ein schlechtes Bsp., aber Warner sah sich halt gezwungen dort einen anderen Weg einzuschlagen weil der kommerzielle Erfolg ausblieb. Aus dem Grund zog man sich einen Nolan an Land, der halt mit seinen vorherigen Arbeiten komplexe Geschichte auf die Leinwand brachte und es ein komplett andere Richtung war.
    Aber niemand hat, denke ich, was an Fantasie auszusetzen 🙂

  21. Nacht sagt:

    Eins muss man dem Marvel-Verein echt lassen: die haben wenigstens einen Plan. Wie sieht es denn bei Warner/DC aus? Haben sich jahrelang nur auf den Nolan-Batman konzentriert, der am Ende eigentlich nur noch ein Pseudo-Batman war. Bei Man of Steel haben sie schon erwartet, dass er deshalb ne Milliarde macht, weil er optisch sehr auf Nolans Superman getrimmt wurde, was am Ende aber ganz anders ausging und sonst?

    -ein halbgarer Green Lantern, der versucht den Weltraum so weit wie möglich im Hintergrund zu lassen wegen der Kohle
    -ein abgesägter Joss Whedon, der Wonder Women machen wollte
    -soll Flash nun für Kino gemacht werden oder nicht nochmal fürs Fernsehen?
    -und falls fürs Fernsehen, soll dieser Flash der gleiche wie später bei Justice League sein oder nicht doch ein eigener und in der League ein neuer Flash vorkommen?

    Von Batman vs. Superman hängt echt ne Menge ab. Aber selbst wenn der gelingt, muss sich mal ne deutlichere Strategie überlegt werden. Wichtig ist aber vor allem, dass man ab Batman vs… von Nolan wegkommt und am Ende nicht Nolans DC-Universum vor einem steht, 😀

  22. Nightwing sagt:

    Wenn du hier ständig über Marvel und ihrem Konzept schwärmst und Warner ständig kritisiert bist du wahrscheinlich am falschen Ort.
    Ich gebe dir in der Kernaussage recht, aber man muss es nicht zum x-ten mal wieder aufrollen.
    Und was Warner mit Batman angestellt hat in den letzten Jahren war ein absoluter Erfolg.
    Bitte vergiss nicht, dass Warner auch andere Projekte als DC-Filme auf die Beine bringt. Die Gewichtung von DC/Warner ist ein völlig andere als bei Disney/Marvel…

    • PS sagt:

      Ja, ein absoluter Erfolg, der den Batman Mythos abschliesst, auf dem nicht aufgebaut werden kann und der einen Reboot nach 3 Jahren zu Folge hat. Ganz toll. Nee, Nacht hat schon Recht. DC/Warner hat Null Plan.

    • Nacht sagt:

      @PS: Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig, mir bei einer Sache rechtzugeben. Am Ende machst du dich auch zum Feind hier.

  23. Nacht sagt:

    Ich antworte darauf jetzt auch einfach mal nicht wirklich, nur soviel: ich habe noch einen Kommentar geschrieben, der wegen einem Youtube-Link noch freigeschaltet werden muss, in dem aber daran erinnere, dass ich gestern auch mal kurz über Marvel gelästert habe und somit längst der große Fan von denen bin.

    Was bringt es, die beiden Dark Knights mit jeweils 1 Milliarde zu haben, wenn Marvel mit Avengers 1,5 Milliarde, mit Iron Man 3 selber 1 Milliarde und mit den beiden vorigen Iron Mans nochmal zusammen eine weitere Milliarde gemacht hat? Und natürlich hat 3D einen sehr großen Anteil daran, aber Marvel muss nicht neidisch auf die Dark Knights sein, wenn es um die Kohle geht.

    Zwar haben die auch andere Comicverfilmungen wie Vendetta gemacht, wo es nicht um Kostümfreaks namens Superhelden geht, aber die Megakohle machen sie verglichen mit den Helden damit nicht und wenn sie unbedingt ihre League haben wollen, hätten sie sich nicht nur auf Batman beschränken sollen und die Nolan-Version schon besser darauf vorbereiten sollen, um diese in die League integrieren zu können. Das haben sie nun davon…

    • lacanta sagt:

      Profitierst du irgendwie davon wenn Warner mehr Geld einnehmen würde? Würdest du irgendeinen Vorteil daraus ziehen? Wohl eher nicht, was interessiert dich also, wer was und wieviel einspielt? Qualität> Quantität
      Lächerlich…

  24. lacanta sagt:

    @Nacht
    So langsam aber sicher hat wahrscheinlich jeder verstanden, dass du kein Fan von Nolan’s Kunst bist.
    Schön und gut, musst du aber nicht unter jedem Post 20mal hervorheben. Wie einfallslos oder was auch immer er deiner Meinung nach sein mag. Mehr als du hat er jedenfalls erreicht und es gibt nun mal auch Leute, die sich mit realistischen Szenarien auch gern in Filmen auseinandersetzen und sich nicht jeden CGI-Müll reinziehen, so wie ich bspw. Wenn du dir auf Marvel’s Plan so gern einen abkeulst, dann tu‘ das, aber muss auch nicht jedes Mal erwähnt werden. Und wenn du ach so tolle Ideen hast, dann schick sie doch Warner, aber heul nicht 24/7 wie ein kleines Mädchen hier rum. Es ist nun mal so wie es ist. Das Leben ist kein Wunschkonzert…

    • Nacht sagt:

      Ja ja, Fantasy wie Herr der Ringe ist nur CGI-Schrott…

      Und als Gegenleistung könntet ihr auch aufhören, immer so zu reagieren, als hättet ihr gerade einen Schlag in die Fresse bekommen, sobald gegen Nolan was gesagt wird.

    • lacanta sagt:

      Ja sorry, finde Herr der Ringe auch scheiße – ist aber nur meine Meinung. (Und streich‘ es auch nicht jedem unter die Nase!!!!!!!)
      „[…] sobald gegen Nolan was gesagt wird“ Wat willst du eigentlich, Junge? Unter jedem Post kommst du aus der Ecke und musst deinen Senf dazu geben. Und inhaltlich isses jedes mal das Gleiche.
      Was ist es also? Suchst du nach Gleichgesinnten? Versuchst du dein Trauma, dass du durch Nolan erlitten hast, zu verarbeiten? Mir geht dein „ge-hate“ nur auf den Sack. Typisch deutsch einfach.. oder wie ich gern sage: almanistisch.
      Und ich bin keiner von denen, die Nolan hoch in den Himmel loben. Es gibt durchaus bessere Regisseure aber nicht für einen Comic-Film.

  25. Lil' wayne sagt:

    Die leute von warner/dc werden schon nen plan haben. Sonst wäre es nicht zu superman vs batman gekommen. Nachdem man of steel ganz gut ankam haben sie sich wahrscheinlich gedacht warum einen zweiten teil nur mit superman machen und nicht einfach ihn im zweiten Teil auf batman treffen lassen. Bevor man zudem noch uber einen jl film nachdenkt da Green lantern schlecht ankam und der rest nicht wirklich bekannt ist. Vielleicht sieht man im dritten Teil weitere helden, wer weiss.
    Meiner meinung is das der einzige und richtige zug den sie machen können. Eine nur man of steel Trilogie bräuchte ich persönlich nicht. Mir hat der erste gut gefallen aber drei wäre nicht nötig.

    Is superman vs batman eigentlich ein eigenständiger film oder ist es man of steel 2 ( superman vs batman)?

    • Nacht sagt:

      „Ist Superman vs Batman eigentlich ein eigenständiger film oder ist es Man of Steel 2?

      Allgemein wird der immer noch als Man of Steel 2 behandelt, ich aber bin der Ansicht, dass man ihn als eigene Sache ansehen sollte. Freddy vs Jason war ja auch nicht der achte Teil von Nightmare on Elm Street oder der elfte Teil von Freitag der 13.. Und Alien vs. Predator 1 und 2 waren auch nicht Predator 3 und 4, bzw. Alien – The Prequel 1 und 2.

  26. Nightwing sagt:

    Und dann wird man von ihm noch als „kleiner verfickter Spacken“ bezeichnet 😀 (s.h. Beitrag zum Trailer der Trilogie UCE)
    Da ist sachliche Argumentation 🙂

  27. Nacht sagt:

    Wollte eigentlich die Links reinstellen und so kürzen, dass sie nicht erst freigeschaltet werden müssen, aber ich sage es einfach mal direkt, damit ihr selber suchen könnt danach:

    Wenn man die Honest Trailer von Dark Knight Rises und Inception sieht, sieht man mal wieder, was für ein Meisterregisseur Nolan doch ist. 😀

  28. lacanta sagt:

    Hab ich Nolan als Meisterregisseur bezeichnet? Kannst du lesen? Du unterstellst mir ein „Nolan-Fanatiker“ zu sein ohne irgendeinen Beleg dafür. Weißt du normalerweise steig ich nicht auf so ein Niveau herab und verurteile irgendwelche Menschen, aber bei dir hab ich das Gefühl, dass du einfach kein Leben hast und den Leuten hier auf die Eier gehen musst.
    Ja super, geil, du bist ja ein richtiger Mann. Weich ruhig aus. Weiße, du stellst ohne jegliches Recht einen Mann und seine Kunst ins Lächerliche, hast aber anscheinend selbst nichts hervorgebracht, sonst würdest du nicht 24/7 bei Batman-News rumhängen und deine Meinung kundtun. Wozu soll Warner Marvel kopieren? Wieso scheiße hochstapeln?
    Ergötz dich dran und verzieh‘ dich einfach.
    Und bevor du mit deinem Hauptargument „Nolan-Fanaktiker“ kommst: Ich bin kein Nolan-Fanboy und Nolan ist in der Tat nicht der beste Regisseur überhaupt, aber er hat wenigstens die Eier die Dinge anders anzupacken.

  29. Nacht sagt:

    Mit der Nolan-Sekte sollte man am besten echt das gleiche machen, was Darth Vader und der Imperator mit den Jedis gemacht haben, und zwar eine kleine Säuberungsaktion starten. 😀

  30. matchesmalone sagt:

    Forumkiddies. Jetzt dorhen sie schon mit Genozid. Geh mal wieder ans Tageslicht und atme mal tief durch 😀 Wartet doch erstmal den neuen Film ab. Und wenn euch die alten Filme nicht gefallen haben guckt sie einfach nicht. Es kann so einfach sein…

  31. Georg sagt:

    Nacht!
    Bitte NICHT die Leute bedrohen.
    Der Beitrag handelt von Josh Brolin und ein paar Schreiberlinge ufern gigantisch aus!
    Ich ware auf das berühmte CLOSED von Batcomputer.

    • Nacht sagt:

      Das war keine Drohung, aber ein paar Nolan-Fanatiker weniger wären durchaus nicht schlecht. 😀

      Ach ja, im Grunde ist es eigentlich so egal, wie sehr man versucht, mit denen normal zu schreiben. Sobald du auch nur einmal was gegen Nolan sagst, provozieren die dich solange, bis dir der Kragen platzt und sie dich da haben, wo sie dich haben wollen. Aber bitte, hab kein Problem damit. 😀

    • Georg sagt:

      Ich warte … wollte ich schreiben.

  32. Nightwing sagt:

    Genau, alle sind doof, kindisch und albern… außer du. Wenn du so viel Widerspruch bekommst, nicht wegen deinem Nolan-Geheule, würde ich mich selbst mal in Frage stellen.
    Und vllt. auch mal ob das hier das richtige Forum für dich ist.

  33. Lucius sagt:

    Nochmal zum Thema Nolan. Er ist ein guter Regisseur, da kann man nichts sagen. Prestige ist ein sehr gut gemachter Film. Auch Insomnia und Inception sind wirklich gelungen. Batman ist eher Durchschnitt für Nolans Fertigkeiten und speziell Rises flacht am meisten ab. Eine erzwungene Story, lieblose Charaktere und ein nahezu lachhaftes Ende. Da hätte ich mir mehr gewünscht. Es wirkte auf mich aber auch eher so das Nolan genug hatte vom Batman Universum und eigentlich nur weg wollte. Das mit dem Realismus bleibt für alle Ewigkeit eine Streitfrage. Mir gefällt Batman Returns am meisten bis heute, weil Tim Burton verstanden hat in was für einer Welt Batman lebt.

    Nämlich in einer gothisch angehauchten Comicwelt. Burtons Darstellung deckt sich einfach mit meinen Vorstellungen von Batman. Speziell die Szene mit dem Batsignal das in das große Zimmer reflektiert wird in dem Bruce gedanken versunken sitzt. Bis heute für mich unerreicht.

    • LongWater sagt:

      Wow, ich kann diesem Kommentar nur 100% zustimmen 😉 Langsam sollten wir aber alle anfangen, nur noch die jeweiligen News zu kommentieren, und Nolandebatte ad acta legen (fasse mich auch an der eigenen Nase). Es kommt eine neue Interpretation, und darauf kann man bestimmt gespannt sein!

    • PS sagt:

      Ja, da stimme ich auch zu.

      Und zu Brolin betreffend Affleck….nö, ich muss Affleck keine Chance geben. Ich schulde dem Typen gar nichts. Er arbeitet?? Schön für ihn. Betrifft mich aber nicht weiter. Ich bin Batman Fan und habe eine Vorstellung und ein Wissen wer Batman sein soll und wen ich als Batman sehen will (Brolin gehört da auch nicht dazu), Affleck ist es nicht. Ich verabscheue die Entscheidung ihn zu casten und das wird sich niemals ändern.

  34. lacanta sagt:

    Dann schreib ich noch extra „Ich bin kein Nolan-Fanboy“.. „wie sehr man versucht, mit denen normal zu schreiben“ – wie denn auch, wenn du nur ausweichen kannst? 😀
    „was Darth Vader und der Imperator mit den Jedis gemacht haben“ Haha, ich komm nicht mehr ausm Lachen raus. Jeder Kommentar verdeutlicht einfach nur, was für ein Opfer du sein musst.. Naja, leb ruhig in deiner Film-Fantasy-Welt und zock‘ ne Runde Warcraft.
    Traurige Menschen gibt’s..

  35. lacanta sagt:

    Ich mein, willst du jetzt jeden, der gegen dich etwas sagt, als Nolan-Fanatiker denunzieren? Machst du das auch im Alltag?

  36. Katze sagt:

    @ Lucius
    Dankeschön :), dass du die batsignal Szene aus returns erwähnst :).
    Das ist auch für mich so DER Bruce Wayne/Batman kinomoment schlechthin .
    Die Szene verfolgt mich seit ich sie zum ersten mal gsehn hab XD .

    Über Nacht
    Will ich eigentlich nicht mehr diskutieren,
    Ich glaube du bist der immergleiche Miesmacher mit anderem Namen.
    Wen du wircklich nur hier bist um ständig kunt zu tun das du der checker bist
    Und deine Meinung repräsentativ für jeden sein muss bist du falsch hier.
    Such dir doch reale Freunde ¿
    Damit du dein sozial verhalten etwas üben kannst ;).
    ( viel Glück 😡 )

    Also als die gerrüchte zu brolin aufkamen war ich auch voll des Lobes für ihn,
    Weil ich gerade Gangster squad gesehen hab XD .
    Aber für mehrere Filme wäre er wohl schon doch zu alt gewesen ?.
    Mal sehen wie der weitere cast so wird , aber fand mos einen guten opener für
    Eine Film Francheise , darauf kann man denke ich aufbauen.
    Und das Batman nun vorkommt Find ich ganz gut eingefädelt,
    Wie skeptisch der beim auftreten Ausserirdischer sein muss XD
    Will der sofort ne Audienz :).
    Bin sehr gespannt mit welchem motiv sich die beiden zum ersten mal begegnen :).
    Nur noch 2 Jahre XD

  37. Nightwing sagt:

    Habe jetzt gehört das Kameramann Larry Fong mit dem Snyder auch bei 300, Watchmen und Sucker Punch zusammengearbeitet hat, bei Batman vs. Supermann wieder mit ihm arbeitet.
    Was haltet ihr davon? Mich stimmt das eigentlich positiv, weil ich das Bild bei allen drei Filmen echt klasse fand. Vielleicht kriegen wir ja mal ne ordentlich Batman Darstellung serviert 🙂
    Einfach positiv denken!!!

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer