Menu

Batman/Superman: Sucht Warner nach einem älteren Batman?

Wie Batman-on-Film.com von mehreren, aber voneinander unabhängigen Quellen erfahren haben will, soll Warner Bros. für das Batman/Superman-Projekt auf der Suche nach einem reiferen Batman-Darsteller sein.

tdk

So will man angeblich einen Batman, der nicht mehr in den Anfangsjahren seiner Karriere steht sondern einen Veteran, der sich schon mehrere Jahre im Krieg gegen das Verbrechen befindet. So um die Mitte 40 darf er also schon sein.

Batman-on-Film will keine Namen bestätigen, wirft aber „Denkanstöße“ in den Raum. So könnte man sich folgende Kandidaten vorstellen: Josh Duhamel, Jude Law, Gerard Butler, Josh Brolin, Jon Hamm, Brad Pitt, Ben Affleck, Jim Caviezel, etc.

Quelle: Batman-on-film.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

45 comments

  1. Michael sagt:

    Gerard Butler hört sich gut an genauso wie Josh Brolin……aber bitte kein Brad Pitt halloooo :-\

  2. BATMARVEL sagt:

    Dann soll Warner doch mal Christian Bale, 80 Milionen anbieten! Wenn es bei Robert Downney Jr. schon geklappt hat !

  3. Batfan sagt:

    Also mit Jim Caviezel, Gerard Butler und Jude Law könnte ich sehr gut Leben, aber wenns geht sollte Warner sich erst mal bemühen Christian Bale wieder zu verpflichten.

  4. Robin sagt:

    Langsam wird´s echt zum Running-Gag, bei jeder neuen News ist min. ein Kommentar ala „Christian Bale muss wiederkommen“.
    Ich gib´s auf…

  5. lucius sagt:

    Genau. Bale ist Geschichte. Und ich jemand anderen in der Rolle sehen. Zum Beispiel Michael Keaton. Das wäre für mich die perfekte Wahl.

    • BatmanBegins19892005 sagt:

      JA, Mann, KEATON ist alt genug für die Rolle. Man kann ihn per Computer ja auch etwas größer animieren und muskulöser. KEATON…. he’ll be BACK.

  6. EsIstDer Pinguin! sagt:

    Ich fänds schade wen der neue batman schon bei seinem ersten auftritt so alt ist dann muss er bei seinen soloauftritten später noch etwas älter sein und ich weiß nicht ob das gut geht dann fällt ja die idee die arkham story zu verwirklichen ins wasser

  7. Captain Harlock sagt:

    -Jim Caviezel wäre optimal ! 🙂

    -Gerard Butler ist auch nicht schlecht
    (Hauptsache er zeigt nicht wieder seinen Hintern) 😉

    -Josh Duhamel ginge auch noch

    -Jude Law könnte ich mir eher als Joker vorstellen.

    -Jon Hamm als Two-Face

    -Josh Brolin ist Johna Hex

    -Ben Affleck ist der Daredevil

    -Brad Pitt geht überhaupt nicht ! ! ! 🙁

    @ lucius
    Michael Keaton ist zwar ein guter Schauspieler aber viel zu alt. Ansonsten
    müßte man ein neues Fahrzeug für Batman einführen, den Batrollator.

  8. TheGuhl sagt:

    Hi, zusammen. Auch wenns einige nicht mehr hören können: Bale IST doch „um die 40“, Keaton ist wie alt, 102? Und wir reden doch hier von Batman, also Jude Law??? Also bitte, da sieht ja Muffi Schlumpf furchteinflössender aus. Ich will ja keinen Schwarzenegger, aber ein bisschen „Schultern“ sollte er schon mitbringen, sonst wird’s unglaubwürdig.

  9. dent78 sagt:

    Also ihr wollt bale nicht mehr weil er „geschichte“ ist,wollt aber keaton zurück,der noch viel mehr geschichte ist und schon seit jahrzehnten kein batman mehr ist und auch keiner mehr sein will.er wollte ja schon nach batman returns nicht mehr und war nach eigenen aussagen auch nicht so gegeistert von batman returns.warner denkt darüber nach einen reiferen batman zuverwenden und keinen alten mann! keaton ist ja bereits 60! die teilweise anti-bale und anti-nolan stimmung hier überrascht mich auch. und ich glaub der meldung auch nicht.damals hiess es auch,dass nolan eine reifere catwoman haben wolle und sogar cher war im gespräch!!! und dann wurde es doch mit anne hathaway eine junge,sexy katze.die werden keinen „älteren“ batman nehmen,weil sie mit dem neuen batman weitere solofilme und natürlich die justice league planen. ps: ich bin ein grosser fan von michael keaton.er ist auch mein lieblings-batman und der zweitbeste batman nach bale.aber er ist schon fast in rente,also vergesst den gedanken,dass er irgendwann oder irdendwie als batman zurückkommen wird.

    • Captain Harlock sagt:

      Bale ist die 1. Wahl, garkein Zweifel !!!

      Alles andere wäre nur ein billiger Ersatz !!!

      Ändere nicht, was Funktioniert und was Perfekt ist schon garnicht !!!

  10. DragoMuseweni sagt:

    Gerad Butler der hat eine wiedererkennende Gesichtsmimik könnte ihm mir gut vorstellen und dann die lässigkeit wie in Gesetz der Rache (Bitte auch die Syncro verwenden) wäre ein fieser Batman ^^

    Figur hat er auch schon passend.

  11. TwoFace93 sagt:

    Bitte gar keiner von denen, die oben stehen sind mit unter zwar gute Schauspieler dabei wie Brad Pitt oder Jude Law usw. aber als Batman finde ich alle unpassend.
    Auch wenns hier schon tausend mal steht aber ich würde mir auch Bale als Batman wünschen, Nolan muss nich sein fand TDKR eh nich so besonders gelung bis auf Bale und Hatheway !
    Also Bale muss zurück als Batman !!!

  12. Nightwing sagt:

    Toll, das ist doch schon wieder so ein Schwachsinn. Dann macht man jetzt einen S.vs.B. Film mit einem neuen Batman und dann einen Reboot mit einem wieder neuen Batman. Ich weiss ja nicht…

  13. Sofa sagt:

    meine Wahl wäre Paul Walker! der ist jetzt 40 und wenn MOS 2 rauskommt 42! dazu hat er noch die synro von David Nathan :)!

  14. Aaron sagt:

    Wenn es älter werden soll, bin ich für Sylvester Stallone. Und das meine ich nicht einmal komplett unernst. In Cop Land hat er das Abgehalfterte eines altgedienten Gesetzeshüters gut rübergebracht, mit Rocky hat er das noch einmal verfeinert. Und rein körperlich käme er dem Comic-Batman durchaus nahe.
    Okay, eine oscarreife Leistung ist von Stallone eher nicht zu erwarten, aber vom Image her wäre er perfekt.

  15. Sephiroth sagt:

    Mitte 40?

    Ne… das ist nicht ein „etwas erfahrenderer“ Batman, das ist ein alternder Batman.

    Mitte 30 wäre dafür wohl sehr viel realistischer.

    Vor allem ist Superman selbst ja auch nicht sonderlich alt… nene… das kann nur ein an den Haaren herbeigezogenes Gerücht sein… (hoffentlich)

  16. TiiN sagt:

    Bradley Cooper wurde eigentlich als Lex Luthor gehandelt, aber wieso nicht als Batman?

    Gerad Butler finde ich auch nicht verkehrt.

    Brad Pitt ist ein guter Schauspieler, wieso sollte er das nicht können?

    Wollte Tom Cruise nicht gern Superman spielen? Bitte ihn nicht als Batman.

  17. Nasenbluter sagt:

    gerad butler wäre ein traum

  18. Batfan sagt:

    Also soweit ich gehört habe ist Mark Strong der Wunschkandidat von Zack Snyder als Lex Luthor

  19. Tobi Cooper sagt:

    Karl Urban würde meiner Meinung nach einen grimmingen harten Batman gut darstellen können.

    Wie alt ist Christian Bale mittlerweile? 🙂

  20. Mr.D sagt:

    Ich kann mir Matthew Foc gut in der Rolle eines reiferen Batmans gut vorstellen.

  21. Johnfalkconnor sagt:

    Christian Bale ist der einzige Batman der glaubwürdig ist und überzeugt ohne ein gewisses Schmunzeln auszulösen. Wenn ich die vorgeschlagenen Schauspieler lese muss ich den Kopf schütteln.Ich mag einige darunter, aber als Batman? Keine Chance. Alles andere zerstört nur wieder den Ruf und den Erfolg etc. der durch die Trilogie geschaffen wurde.
    Immer alles ausquetschen bis man es nicht mehr sehen will. Viele Filme sind dadurch peinlich geworden. Nu lasst doch Batman in Ruhe und nehmt euch daran doch ein Beispiel. Entweder Bale oder lasst es sein…..Gebt ihm ein paar hundert Millionen vielleicht ändert es seine Meinung, die Fans werden es belohnen und alles dreifach wieder reinholen.Ich würde es mir wünschen.
    Never change a winning Team.Und dieses Team hat bewiesen, dass es das Beste war.

  22. Kai sagt:

    Ab nach quhook und Adam West als Bats verpflichten

  23. Suspiria sagt:

    Ja stimmt schon das Team um Nolan und Bale war schon Genial. Genau betrachtet gab es in den letzten 24 Jahren 7 Batman Filme. Das ergibt im Schnitt, dass alle 3,5 Jahre ein Batman Film in die Kinos kommt. Wenn Batman und Superman 2014 oder 2015 die Kinos stürmen, kann man im Grunde nicht von einem überfrühten Reboot sprechen. Vorallem nicht, weil es das noch nie gegeben hat. Auch die Besetzung der Rolle ist nicht sooooo wichtig. Ich persönlich denke, dass auch Val Kilmer oder George Clooney einen guten Batman hätten geben können. Doch leider hat das ganze Konzept nicht gestimmt. Ich weiss bis heute nicht, ob es sich bei Batman 3 und 4 um Fortsetzungen handelt? Keine Ahnung, gab es Anhaltspunkte dafür? Und wären diese Filme Supertoll gewesen, wenn Christian Bale die Hauptrolle gespielt hätte? Ich denke nicht. Brauch man also einen Darsteller der eine Oscarreife Leistung abliefert? Oder nur jemanden der die Rolle gut verkörpert? Schätze jeder der diese Rolle bis heute gespielt hat, kann nicht mit den anderen verglichen werden. Wüsste ich nicht das Michael Keaton diesen Job schonmal ganz gut gemacht hätte, und man würde mich heute fragen ob ich ihn mir in der Rolle des Batman/Bruce Wayne gut vorstellen könnte, müsste ich mich wohl irgendwo gut festhalten, dass ich nicht umkippe vor Lachen. Denke Zach Snyder sollte Armie Hammer nehmen, denn er ist Jung, unverbraucht und hat einfach die Visage dafür.

  24. Johnfalkconnor sagt:

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass in all den vielen Jahren, es noch nie vorkam, dass drei Batman Filme hintereinander so erfolgreich waren. Hätte man das mit z.B. Andrew Garfield als Batman geschafft? Spider Man gleiches Thema: in meinen Augen ist Spider Man
    schlechter heutzutage als das Original von 1977 damals war.Sie haben drei Filme gedreht und die waren nicht perfekt aber Okay.Ruhen lassen wenn der dritte schon nicht mehr so erfolgreich war wie die Vorgänger.Nein es muss eine neue Besetzung her, ein Reboot her und hat alles ruiniert.Wenn ich schon lese:“es wurde die nutzloseste Hollywood Produktion des Jahres.“Dann kann ich mir nur an den Kopf fassen.Und das befürchte ich bei dem Batman Reboot.Also ist die richtige Besetzung sogar sehr wichtig plus einem guten Drehbuch und vor allem jemand der die Marke liebt und was draus macht und nicht nur Kohle scheffeln will weil Dark Knight so erfolgreich war und nu was vom Kuchen abhaben will.George Clooney oder Val Kilmer hat man von Anfang an einfach Batman nicht abgenommen.Bruce Wayne hingegen passte zu George Clooney.Aber es passte einfach nie Bruce Wayne und Batman zu Clooney,Kilmer etc…..Christian Bale nimmt man Bruce Wayne und Batman zum ersten mal ab. Zum ersten mal passte der Schauspieler in beide Rollen glaubwürdig und das machte auch zum Teil den großen Erfolg aus.Und das nochmal so zu erreichen ist sehr selten und ich glaube nicht dass man es in so kurzer Zeit schaffen wird. Also wird es wenn es dann doch einen neuen Schauspieler gibt, viele Leute geben, die sagen.Nein, das passt nicht und lehnen den Film ab. Damit wird der nächste Batman wieder lächerlich.Der Vergleich wird immer da sein zur Trilogie.Dann muss wieder ein Nolan kommen um die Glaubwürdigkeit von Batman wieder herzustellen.Doch ich glaube das wars dann…Ich glaube dass dies auch ein Grund ist warum Christian Bale nicht nochmal Batman verkörpern will.Er machts eigentlich richtig, denn er wurde nie zur Lachnummer oder scheiterte mit Batman und befürchtet vielleicht, dass es dazu kommen könnte wenn die Marke zu sehr ausgereizt wird während er den Anzug trägt.
    Ich denke dass auch in 20 Jahren die Nolan Trilogie noch als beste Batman Filmreihe gewürdigt wird, weil ich mir persönlich nicht vorstellen kann wie man das noch überbieten oder zumindest Halten kann.Und ehrlich gesagt wäre ich wahnsinnig froh wenn man in der Zukunft auch sagen könnte, ohne an ein Reboot denken zu müssen, das möglicherweise fehlschlug, weil man bekannte Schauspieler verwendet oder einfach nur auf den jetzigen Zug springen wollte um noch ein bisschen Kohle mit der Marke zu machen.

    Die Dark Knight Trilogie ist perfekt. Man sollte es nicht zulassen, dass jemand wieder scheitert um das zu erkennen.Also Deckel drauf, setzt Christian Bale ein oder lasst Batman erstmal ruhen, oder die dritte Option: bereitet euch auf einen möglichen Fehlschlag vor. Das hat die Marke Batman jedoch nicht verdient und würde alles kaputt machen wofür so viele Menschen hart gearbeitet haben um aus Batman das rauszuholen was es gerade „noch“ und hoffentlich für immer ist.

  25. Johnfalkconnor sagt:

    Vor allem scheitert Batman in Batman Vs Superman, geht auch noch Superman gnadenlos mit unter.

  26. Leolie sagt:

    Jim Caviezel und Christian Bale sind meine Lieblingsschauspieler 😀

  27. Johnfalkconnor sagt:

    Wie man eine Filmreihe gegen die Wand fahren kann. Bestes Beispiel, Predator. Der allererste Anzug war ein peinliches Monster das einfach lächerlich aussah.Dann kreierte Stan Winston den heutigen Jungle Hunter Predator um den Film zu retten und der Film wurde bis heute Kult. Dann gab es eine Fortsetzung und dann ließ man die Filme so stehen. Alles kreischte und schreite als über 10 Jahre später! Alien vs Predator angekündigt wurde. Und die Vorfreude war riesig, doch was einem dann geboten wurde war mehr als enttäuschend. Daraufhin folgte noch eine Fortsetzung wo sogar ein Mörder die Hauptrolle spielte? Na klasse.Predator als Teenie Film.Ich zitiere jemanden den ich gut kenne: Nach Alien vs Predator, ist Predator uncool geworden. Dann folgte eine Art dritter Teil, kann man aber denke ich als Reboot bezeichnen. Adrien Brody als Ersatz für Arnold Schwarzenegger plus Stimme wie Batman.Wer denkt sich sowas nur aus.Wenn es in Batman klappt und cool wirkt wieso dann nicht auch in Predator? tz tz.Wenn ich heute an Predator denke, denke ich an die Original Filme mit einem bitteren Nachgeschmack wegen der neuen Filme. Batman hat man zum ersten mal wirklich sehr gut und erfolgreich verfilmt nach einem jahrzehntelangen Prozess um genau das richtige zu finden was Batman ehrenvoll darstellt ohne als schlechter Witz zu gelten.Der Prozess endete nach langer Zeit und erschuf eine Legende! Großartig, endlich.Als hätten wir endlich die Original Trilogie von Star Wars, und ein Jahr später schreien alle Clone Wars!.*Kopfschüttel* Ich verstehe die Freude auf einen neuen Film und Schauspieler nicht…..Ich bin nicht gegen eine andere Art von Batman. Arkham City war großartig, als Videospiel, doch als Verfilmung? Als Verfilmung bewährte sich wirklich ausnahmslos nur die Trilogie.Der Anzug ist legendär.Und nu wollen Studios aus dem geliebten Dark Knight Kohle rausquetschen und alles jubelt, doch wenn es schief geht, sagt jeder er wäre dagegen gewesen.Es ist doch gerade erst ein Jahr her da sah ich mir mehrmals Dark Knight rises im Kino an, und nu wollen alle einen neuen Batman? Wo ist denn eure Loyalität? Wir haben einen und zwar einen sehr guten. Die Suppe ist gesalzen und köstlich, warum um noch mehr Salz bitten?

    Ich will gar nicht wissen wie Christopher Nolan „privat“ persönlich darüber denkt, dass sich viele Fans bereits auf was neues freuen obwohl sein Film gerade mal im Kino erschien.Nennt sich das heutzutage Dankbarkeit? Für mich ist und bleibt Christian Bale, Batman. Genug vergleichsmöglichkeiten hatte ich, denn Batman Fan war ich schon vor 1989. Alles was jetzt kommt, könnte möglicherweise wirklich alles zerstören.
    Superman hat genauso eine eigenständige Reihe verdient in der seine Geschichte erzählt wird.
    Doch wenn den Studios nichts mehr einfällt macht man Vs. draus. Hauptsache Kohle, Kohle, Kohle.
    Und die Fans spielen mit….Schade.

  28. Aber das sehen wir alles wenn es soweit ist.

  29. Katze sagt:

    Nach Batman forever und cloonbats dachten auch alle Batman sei Tod.
    Erst durch die nolan filme änderte sich das wieder.
    Und nun kommt eben wieder ein neuer Batman .
    Ja und ??? Vielleicht ist es ein Fluch, vielleicht ein Segen.
    Und einen Film nur nach dem Casting zu verurteilen ist schon recht oberflächig.
    Weil keiner von uns kann Voraussagen was vielleicht sogar ein Val kilmer
    Oder ein armie Hammer mit dieser Rolle anfangen würde, wen das Drehbuch stimmt ?!?
    Und mal ganz im ernst, Wen was ankommt an den kinokassen wird eben Geld gemacht.
    Wo ist das Problem ? Ist doch nur logisch und menschlich.
    Das heisst ja nicht das sie ohne Herz an die Arbeit gehen oder ?
    Ich würde mal sagen mit goyer Zack und nolan ( Frank)
    Sind da ganz genau die richtigen Leute am richtigen Platz.
    Der Film wird bestimmt nicht schlecht XD .
    Und mal ganz im ernst, ich will nicht 20 Jahre auf einen Batman reboot warten ,
    Nur weil manche Angst vor einem neuanfang haben.
    Dafür liebe ich Batman zu sehr.
    Und im schlimmsten fall hatt dc was versucht und ich kann Dan immernoch
    Die dark Knight Trilogie sehen. Die nimmt mir keiner weg.
    Einen üblen Nachgeschmack hätt ich nur dann wen man versucht
    Bale und nolans Batman Story mit dem MOS Universum zu verbinden.
    Weil wens dan floppt is es richtig schade.
    Und das würde es wohl weils einfach nicht zusammengehört.
    Ich mag den Fortschritt und möchte ihn nicht verhindern.
    Und ich denke es sind die richtigen Entscheidungsträger an der Arbeit.

  30. Johnfalkconnor sagt:

    Erstmal ist Batman diesmal nicht tot.Im Gegenteil, die Trilogie ließ ihn erst wieder auferstehen und das sollte so auch bleiben meiner Meinung nach. Weil ich als langjähriger treuer Batman Fan kein Milchbubie als Schauspieler sehen will, nur um irgendwelche pubertärenden Mädchen dazu zu bringen in den Film zu gehen, bin ich noch lange nicht oberflächlich!
    Man kann alles auch übertreiben und ausreizen.Und es gibt viele Franchises die darunter stark gelitten haben bis heute.Weil einfach kein Ende gefunden wird, man die Zitrone auspressen will bis nicht einmal mehr die Schale vorhanden ist. Warum nicht einfach aufhören wenn es gut war und es dabei belassen.Kein Mensch der Welt brauch ein Reboot von Batman, wenige Jahre nach Dark Knight Rises. Niemand! Früher hatte man die Leute, die Filme erstmal teils vergessen lassen, bevor man derartiges startete,(Beispiel Robocop, da dauerte es 27 Jahre!!!!) doch Nein! nicht heute.Batman war ja so erfolgreich die letzten Jahre, versuchen wir uns doch ein Stück vom Kuchen abzuschneiden solange er noch warm ist.Das ist wieder Geldmacherei ala Hollywood weil ihnen nichts mehr einfällt.Denen liegt an eurem Fanherz zum Teil gar nichts.Die wollen nur Profit machen und das finde ich alles andere als Okay.Wie man sieht unterstützen dies auch genug Leute was schade ist.In der heutigen Zeit kann niemand genug kriegen.
    Ich werde mir den Satz dann aber nicht verkneifen, wenn ich sage „Ich habe es doch gesagt!“ Wie viele Reboots gab es bisher die erfolgreich waren außer der Dark knight trilogie? Kann man an der Hand abzählen.Und nein, ich sehe lieber in 100 Jahren nicht einen einzigen Batman Film anstatt, nach der Dark Knight Trilogie auch nur einen Fehlschlag wieder zusehen, der alles zerstört was so lange gebraucht hat um so großartig zu werden.Also hört auf und versaut nicht wieder alles. Das ist kein Geld der Welt wert.

  31. Katze sagt:

    Ach ich glaub einfach das jeder ne andere Meinung dazu hatt.
    Bin auch ein grosser Fan nolans Geschichte .
    Aber es soll ja Leute geben die sind das nicht, die sind dan wohl wieder
    Froh wens was neues gibt. Es gibt ja auch bestimmt Leute die mögen returns oder forever lieber.
    Und das Filmstudios grosse Zugpferde braucht um am leben zu bleiben ist ja auch nur logisch.
    Ausserdem ist das ja kein einfacher reboot .
    Batman und Superman gabs zuvor noch nie in einem Kinofilm .
    Und ich Denk nun halt mal positiv und vertrau auf die Macher.
    Lass mich einfach mal überraschen was für einen Wayne/Batman
    In das dc Universum tritt.
    Musst ihn dir ja nicht ansehen :p

  32. Klar, Meinungen sind verschieden. Wär ja sonst langweilig..Jedem das seine. In meinem Universum dominiert jedoch nach einer jahrzehntelangen Favoritenauswahl, Christian Bale als Batman, weil es in meinen Augen nichts besseres mehr geben wird, und weil es der erste Batman ist der mich nicht enttäuscht hat.

  33. Dark Knight/Christian Bale ist der einzige Batman den man ernst nehmen kann. Alles andere wirkt nur infantil, und das wird auch wieder der Fall werden.Die Kinder werdens lieben. Die Erwachsenen werden heulen.Und die Kritiker zerreißen alles zukünftige in der Luft.Und das Fiasko nimmt seinen Lauf.

  34. Katze sagt:

    Ja ich glaub eben genau wegen des Erfolges der dk trilogy
    dass sie nicht zuweit vom Erfolgsrezept abweichen werden.
    Mich interessiert der Punch von goyer Zack und wer weiss nolan und auch Frank.
    Das würd ich mir schon gern ansehn.
    Bale ist auch mein Liebling Batman.
    Und vermutlich kommt sein erscheinen schon zu früh.
    Ich bin der Meinung das es bestimmt mehr als genug Ideen für
    MOS2 auch ohne Batman gäbe.
    Da seh isch schon etwas Konkurrenz Druck gegenüber Marvel .
    Das man nun die Justice League etwas argh forciert.
    Mal sehn wer’s wird.
    Aber Brolin oder Butler , oder sogar Jeffrey Dean morgen
    Als Batman würde mich sicher begeistern.
    Und armie hammer wär auch was wens dan doch etwas jünger sein darf

  35. Suspiria sagt:

    Wenns denn eine inoffiziele Verfilmung der Comicreihe The Dark Knight Returns wird, mit einem in die Jahre gekommenen Batman, wo auch noch Superman mitmischt. Warum sollte ich mich nicht darauf freuen dürfen oder können. Natürlich besteht die möglichkeit das es ein filmischer Reinfall wird. Aber ich bin mir zu 100% sicher, dass man aus den Schumacher Filmen gelernt hat, und sich soetwas nicht wiederholen wird. So eine Kitschige Interpretation von Batman wird es so schnell nicht wieder geben. Und wenn der Superman/Batman Film erst 2022 kommen würde, wäre einfach nur eine längere Pause dazwischen, welche zugegebenermaßen auch nicht geschadet hätte. Aber hier können auch keine Vergleiche mit Spiderman oder Predator gezogen werden. Klar war der Spiderman Reboot völlig überflüssig, weil hier einfach nur der erste Sam Raimi Film kopiert wurde, und das in zu kurzer Zeit. Und bei Predator können Sie von mir aus 28 Filme im Jahr drehen, wenn ich Bock auf Predator habe gucke ich mir Teil 1 an. Solange es Sinn macht Batman wieder auf die Leinwand zu zaubern, sollen sie es auch machen.

  36. Genau das ist es ja. Es macht keinen Sinn jetzt noch einen Batman Film zu bringen nach der kurzen Zeit.Außer einen, die Marke Batman solange zu schröpfen bis es keiner mehr sehen will.
    Und sehr wohl kann man Vergleiche zu Spider Man und Predator ziehen, denn bis heute hat niemand daraus gelernt und solange das nicht passiert wird Franchise um Franchise gegen die Wand gefahren. Ist Man of Steel nicht auch realitätsnah?Superman vs. Batman ist die Fortsetzung zu Man of Steel, also wird man sich auch in Sachen Batman mehr oder weniger an die „Realität“ (ala Trilogie von Nolan), wenn man das überhaupt so bezeichnen kann halten. Damit wird es eine billige Dark Knight Kopie.Ich brauch keine Nachahmer, wohlmöglich mit Milchbubies oder Josh Brolin der in MiB3 schon deplatziert war und den ich seither nicht mehr ernst nehmen kann. Vor allem nicht als Batman.Christian Bale war zu genial, alles andere wird für immer wie eine billige Kopie wirken. So ist es nun mal. Ich bleib beim guten alten „real“ Original.
    Wenn ich schon sehe was hier für Leute vorgeschlagen werden für Batman, dann krieg ich mich nicht mehr ein vor Lachen.Vor allem meinen die Leute das hier sogar ernst. Warum den neuen Anzug nicht gleich in Pink verändern.Dafür finden sich bestimmt auch „Fans“ die das unterstützen würden.

  37. Dann wünsche ich mir doch eine eigenständige Filmreihe um Superman. Verdient hat er es!
    Und dann hätte man eine Dark Knight Trilogie und Man of Steel Trilogie. Toll wär das. Aber nöööööö!
    Macht alles kaputt.

  38. Ich muss dazu sagen, wenn es mal in Zukunft einen Film von Batman und Superman zusammen geben würde, dann hätte ich nichts dagegen, wenn es etwas ganz anderes wäre und nicht so realitätsnah.Aber lasst doch Man of Steel eine Reihe wie Dark Knight seine hat. Und dann macht was ganz anderes. Damit bleiben die Filme unantastbar! Dann gäbe es den realen Batman Christian Bale, den realen Superman Henry Cavill. Und dann etwas völlig anderes. Damit könnten viele Fans leben.
    Aber wenn Man of Steel 2 bzw Superman vs.Batman, floppt, floppen 2 Superhelden auf einmal. Und das hat keine der beiden Marken verdient.Das ist viel zu riskant.100 % erholen wird sich keiner der beiden Helden mehr davon.

  39. Es ist doch vor kurzem das Game Injustice: Gods Among Us rausgekommen. Klasse Spiel und hat nichts mit der Dark Knight Trilogie zutun. Doch wer genau hinguckt wird merken, dass der Anzug sehr dem Suit aus Dark Knight ähnelt.Wenn man schon in einem Videospiel unfreiwillig Parallelen zieht, weil die Macher ausversehen oder eher gewollt den Anzug ähnlich kreiert haben. Was wird man dann tun in einem neuen Batman Film.Bei Arkham City funktionierte das. Aber könnt ihr euch den Anzug aus Arkham City in real vorstellen? Robert Lowery lässt grüßen.

  40. Batfan sagt:

    Also ich hoffe ja immer noch das Superman vs. Batman ein eigenständiger Film ist und nicht Man of Steel 2. Denn sollte mir der neue Batman nicht taugen wird mir dadurch auch die ganze Superman Reihe versaut.

  41. Nein! Es wird die Fortsetzung zu Man of Steel. Und damit ist „alles für die Katz!“<<„Fans<" für Batman vorgeschlagen.Großer Gott.Ich trau meinen Augen nicht.
    Man of Steel wird merkwürdig und der neue Batman eine Lachnummer.

    Was sagen sie dazu Batman?

    Batman: "Das wissen sie, aber es ist ihnen egal!"

    Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

  42. Nein! Es wird die Fortsetzung zu Man of Steel. Und damit ist „alles für die Katz!“ wie Catwoman sagen würde. Der Film wird eine Enttäuschung und ihr habt noch bei geholfen und ihn unterstützt.Voller Euphorie.
    Weil ihr gierig seid nach dieser fantastischen Trilogie.
    Josh Brolin, selbst Leonardo Di Caprio wird von angeblichen „Fans“ für Batman vorgeschlagen.Großer Gott.Ich trau meinen Augen nicht.
    Man of Steel wird merkwürdig und der neue Batman eine Lachnummer.

    Was sagen sie dazu Batman?

    Batman: „Das wissen sie, aber es ist ihnen egal!“

    Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

  43. Der neue Batman wird boykottiert!

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer