Menu

„Batman vs. Superman“ bekommt einen Decknamen

In der heutigen Zeit ist es für Mammut-Projekte wie ‚Batman vs. Superman‘ fast unmöglich während den Dreharbeiten kein öffentliches Interesse zu erregen. Deshalb greifen die Macher gerne auf Codenamen zurück, die die Produktion vor Set-Touristen schützen soll.

Laut der inoffiziellen Man of Steel Facebook Fan-Page soll auch Snyders Superhelden-Projekt greift auf einen solchen Fake-Titel zurück:

SAGE AND MILO

„Sage“ bedeutet „der Weise“, während der lateinische Name „Milo“ für „der Eifrige“, im slawischen für „der den Frieden bringt“ steht.

Auch die Nolan-Produktionen verwendeten Decknamen: ‚Batman Begins‘ lieft unter ‚The Intimidation Game‘, ‚The Dark Knight‘ und ‚Rises‘ wurde mit „Rory’s first kiss“ und „Magnus Rex“ nach Nolans Söhnen benannt.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

3 comments

  1. Bert sagt:

    Hoffe immernoch, dass batman vrs superman nur n Projektname ist:-D

  2. Sephiroth sagt:

    Wo ist denn der Sinn hinter nem Decknamen, wenn man der Welt verrät welches Projekt dahinter steht? ._.‘

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Die Welt sollte ja eigentlich auch gar nichts von dem Decknamen erfahren 😉 Abgesehen davon ist die Welt weitaus größer als das Internet und der interessierte und informierte Fan-Dunstkreis weitaus kleiner. Der Otto-Normalbürger, der zufällig an das Set kommt und hört „Sage und Milo“ wird hier gedreht, interessiert sich dafür nicht. Der Otto-Normalbürger, der hört „Batman vs. Superman“ wird hier gedreht, wird den Rest der Welt darüber informieren. Er dient schlichtweg der Schadensbegrenzung.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer