Menu

Batman vs. Superman: 9 Monate Drehzeit

Zuletzt gab uns Regisseur Zack Snyder die Gewissheit, dass es im April mit den Dreharbeiten zum weiterhin Namenlosen ‚Batman vs. Superman‘-Projekt losgeht. Kostümdesigner Michael Wilkinson gibt einen weiteren Einblick in den Drehplan.

httpvh://youtu.be/se4VVM5d1Ww

Henry Cavill News traf sich mit Wilkinson zum Videointerview. Er selbst werde für das Projekt von Mitte April bis Dezember in Detroit verweilen.

Dies bedeutet mindestens 9 Monate an Drehzeit, was enorm ist. Zum Vergleich: Tim Burtons ‚Batman‘ benötigte 6 Monate, ‚The Dark Knight Rises‘  und ‚Man of Steel‘ jeweils 7 Monate – Nachdrehs und Nachbearbeitung nicht mit einberechnet.

Dieser lange Drehplan legt nahe, dass sich vielleicht das ‚Back-to-Back‘-Gerücht mit der ‚Justice League‘-Verfilmung bewahrheiten könnte.

‚Batman vs. Superman‘ wird am 5. Mai 2016 in den deutschen Kinos starten.

Quelle: HenryCavillNews

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

8 comments

  1. realbatman sagt:

    Versteh trotzdem nich warum erst 2016

  2. Lil' wayne sagt:

    Wieviel zeit nimmt denn bitte schnitt und so in Anspruch?
    Versteh auch nich warum er dann so spät kommt

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Wenn man etwas mit der Materie vertraut ist, dann ist diese Verschiebung an sich schon nachzuvollziehen:

      Ein Filmdreh ist nicht mal eben so gestemmt. Dieser ist bis aufs kleinste durchgetaktet. Jede Verzögerung bringt weitere Verzögerungen mit sich. Dabei geht es nicht nur um die Darsteller, die bestimmt auch schon andere Verpflichtungen für andere Filme haben, sondern auch um z.B. die ganzen Arbeiter am Set und die gemieteten Locations.

      Mit der letzten Klappe ist ein Film dieser Größenordnung für die Beteiligten noch lange nicht fertig. Für eventuelle Nachdrehs, Special Effects-Aufnahmen und ADR-Aufnahmen müssen die Darsteller genauso die Zeit aufbringen wie später für die Promotion des Films. Und diese Zeit muss kalkulierbar sein – und dies ist sie nun anscheinend durch die Drehstartverschiebung nicht mehr gewesen.

      Die Special Effects-Firma wird auch nicht Däumchen drehen wollen bis endlich die Dreharbeiten abgeschlossen sind und versorgt sich selbst mit weiteren anderen Projekten. Ist ja nicht so, das diese Firmen exklusiv für einen Film arbeiten.

      Alles dies (und bestimmt noch weitaus mehr) sorgt für weitere Verzögerungen, die das Projekt zum großen Risikofaktor für das Studio machen können. Deshalb nimmt man den Druck raus und schiebt den Release um ein Jahr nach hinten.

      Es ist auch nicht so, dass man mal schnell für ein Projekt dieser Größenordnung den Kinostart um lediglich 2 Monate verschieben kann (was wohl der normale Betrachter in Erwägung gezogen hätte). Hier wird auch gerne der internationale Markt vergessen, der bei einer solch kurzfristigen Verschiebung mitziehen muss und ebenfalls einiges über den Haufen werfen muss.

      Alle rentablen Slots für 2015 sind zu und wurden teilweise schon Jahre zuvor besetzt. Warner hatte gar keine andere Möglichkeit als auf 2016 auszuweichen, wenn sie den Film Planungssicher und erfolgreich ins Kino bringen wollen.

      Und zum Thema „Wie lange dauert dies und das“: Die Nachbearbeitung von TDKR hat über 7 Monate in Anspruch genommen. Und der Film ist dabei kein SFX-Schwergewicht.

  3. Katze sagt:

    Hmm
    2015 ist halt auch schon recht vollgepackt mit grossen
    Blockbustern.
    Vielleicht wollt man sich auch nicht gleich mit avengers2
    Duellieren.
    Und es wurde auch schon oft vom öffentlichen Druck der Fangemeinde
    Gesprochen,
    Vielleicht will man auch einfach schon daher mehr zeit für Überarbeitungen
    Einplanen, damit man weniger Zeitdruck und Qualitätseinbussen hatt.
    Und es sind dann ja auch immernoch nur 4 Jahre Differenz zum letzten Batman Film .
    Kann sein das dass auch noch ne Rolle spielen könnte.
    Aber die zeit vergeht ja auch sonst im fluge,
    Es sind viele grossartige Filme in den startlöchern .
    Für gleich 2filme sind dan 9 monate vielleicht auch etwas kurz ?!
    Bine einfach schonmal froh das es überhaupt realisiert wird.

  4. Katze sagt:

    Oder 5 Jahre 😉

  5. GothamKnight sagt:

    Ich denke nicht das die Back To Back filmen werden. Ein Film dieser Größenordnung braucht einfach zeit. Mich würde interessieren wie lange man für den Avengers Film gebraucht hat.

  6. Lil' wayne sagt:

    Vielen dank batcomputer. Sehr aufschlussreich

  7. The Mini ROCK sagt:

    Auch ich war sauer über die Verzögerung, aber lieber warten und danach einen Bombenfilm herausbringen.
    Es geht ja schon los und die ersten Fotos kommen sicher in den nächsten Wochen.
    Jetzt fängt die geile Zeit wieder an.
    Ich bin ja auf LED und Blu-ray umgestiegen, klammheimlich freue ich mich schon auf die Blu-Ray!

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer