Menu

Batman v Superman: Kein Freund der Kritiker

Das Presse-Embargo für ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ lief heute Nacht ab. Und die ersten Kritiken hinterlassen einen ernüchternden Eindruck.

BvS_Superman_Court

Nach den euphorischen Twitter-Meldungen nach den Premieren und Fan-Events, zeigen sich die professionellen Kritiker von der ‚Man of Steel‘-Fortsetzung weniger begeistert.

Bei der Kritik-Sammelstelle RottenTomatoes wurden bislang 72 Reviews (bis zu 300 werden insgesamt erwartet) eingereicht. So stehen dem Film bei 29 positiven, 43 negative Kritiken gegenüber und ergeben bislang einen Durchschnittswert von schwachen 41 Prozent.

Die Kritiker bemängeln unter anderem den düsteren Ton des Films, fehlenden Humor, er sei überambitioniert, hätte erzählerische Schwächen, wäre zu lang und nehme sich viel zu ernst.

Die positiven Stimmen attestieren eine gute Geschichte mit Dreh-und Wendungen, ein optisches Spektakel, gigantische Actionsequenzen, bombastischen Soundtrack und einen enormen Unterhaltungswert.

Hier ein paar Zitate aus den US-Kritiken:

„Auch wenn ‚Justice‘ mit seinem trägen Drehbuch nicht der Oberhammer ist, der er eigentlich sein sollte, ist der Film schon in Ordnung. Auf die Besetzung ist verlass.“ – People Magazine

„Gänsehaut ist garantiert, wenn diese beiden Ikonen endlich aufeinandertreffen. Und es gibt auch einige spektakuläre Schlagabtausche, welche aber leider nicht zum ‚größten Gladiatorenkampf der Weltgeschichte‘ führen.“ – Total Film

„Wenn es dann endlich zum großen Köpfeeinschlagen kommt – es braucht etwas Geduld bis es dazu kommt – jagt einem  ‚Dawn of Justice‘ eine Ehrfurcht ein, welche einem Superhelden Blockbuster dieser Größenordnung angemessen ist“ – Herald Sun

„Und was ist mit der großen Auseinandersetzung, die der Titel verspricht? Das Aufeinandertreffen der zwei Comic-Legenden gerät zu einem aufeinander einschlagen und Gegenstände werfen, was Synder und die Autoren Chris Terrio und David S. Goyer als Storytelling missverstehen.“ – TheWrap

„Es gibt einige Momente, die das ganze Unternehmen lohnenswert gestalten und uns einen faszinierenden neuen Batman präsentiert. Aber es hat auch seine Schwächen in der Erzählweise. Und ein paar Sprüche mehr hätten auch nicht geschadet.“ – Empire Magazine

„BvS wird all die zufrieden stellen, die schon immer diese beiden Figuren auf der großen Leinwand sehen wollten. Oder diejenigen, die eine Ewigkeit auf Wonder Woman gewartet haben.“ – USA Today

„Eine eindeutige Verbesserung gegenüber ‚Man of Steel‘ und ein besserer Batman-Film als ein Superman-Film. Die Höhepunkte bügeln die Probleme aus. Und DC hat nun eine Basis, worauf sie ein Imperium errichten können“ – CinemaBlend

„Der Film mag beeindruckend daher kommen. Aber er macht keinen Spaß.“ – Hollywood Reporter

„In ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ bekämpfen sich der Dunkle Ritter und der Mann aus Stahl. Und das Publikum ist der Verlierer.“ – Miami Herald

„Sollte es wirklich Gerechtigkeit im Kino geben, ob sie nun anbricht oder sonst was, dann sollte das Publikum Zack Snyders schwerfällige Todgeburt an Superhelden-Mischmasch ablehnen. Ein 250 Mio. Dollar-Grabstein für ein Genre, welches dringend eine Pause benötigt.“ – Time Out

„Die, die in BvS die Antwort auf Marvels Avengers erwarten, werden eher eine Ähnlichkeit zu Snyders ‚Watchmen‘ erkennen.“ – IGN Movies

„Als reines visuelles Spektakel schafft es ‚Batman v Superman‘ die Türen der Multiplexe aus den Angeln zu heben. Cutter David Brenner schafft es das Chaos nachvollziehbar zu erzählen, welches von Larry Fong kompetent eingefangen wurde.“ – Variety

„Unter ständiger Gefahr sich selbst viel zu ernst zu nehmen, bietet dieses Epos zu viel von allem, inklusive CGI und Oscar-Gewinner bis zum Abwinken.“ – New York Post

„‚Batman v Superman‘, so schwer und humorlos wie eine Senats-Entscheidung, ist ein filmischer 40-Tonner, welcher sich durch eine zerfallene Welt schleppt.“ – The Associated Press

„In seinen guten Momenten, ist er ein wahres Wunder. Wenn er sich zieht, dann sieht er immer noch gut aus und  die  Chancen stehen gut, dass die nächste gute Szene schon auf einem wartet“ – Chicago Sun-Times

„Wirkt weniger wie ein Prequel zu einem JLA-Film, als ein Greatest Hits-Medley aller Superhelden-Filme: ein wenig Dark Knight Rises hier, ein bisschen von Batman Begins hier, angereichert mit einer Portion X-Men-Thematik. Und nichts davon überzeugt wirklich.“ – Newark Star-Ledger

„Gemessen am Spektakel ist Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice gewaltig. Ein operettenhaftes Finale und eine letzte Szene mit bebenden, erhebenden Antlitz der Schönheit. Aber gleichzeitig macht das alles keinen richtigen Spaß.“ – TIME Magazine

„Unterstützt von Hans Zimmers antreibenden Score, wirft Snyder alles auf die Leinwand bis Widerstand zwecklos erscheint.“ – Rolling Stone

„Ein actionreicher und epischer Start des DC Filmuniversums. Batman v Superman lässt einem von Anfang bis Ende von Ohr zu Ohr grinsen“ – HeyUGuys

„Zu lang, unausgegoren und fast komplett humorlos. Batman v Superman: Dawn of Justice mag die Hardcore-Fans erfreuen. Die anderen warten auf den nächsten Marvel-Film“ – Newsday

„Der The Dark Knight-Nachfolger, auf den viele Zuschauer und Fans gewartet haben. Ein visuell beeindruckender Film mit starkem und emotionalem Storytelling – ein ehrfurchterregendes Action-Spektakel.“ – Forbes

Interessant ist die große Diskrepanz an Meinungen, was Kritiker und Fans betrifft. Im Superherohype-Forum können einige User, welche den Film bereits gesehen haben, die kritischen Stimmen nicht nachvollziehen. Andere haben damit gerechnet, dass dieser Film nicht jedermanns Sache sein und polarisieren wird.

Aber machen wir uns nichts vor: von einer RT-Traumquote der Nolan-Trilogie im 90er-Bereich ist der Film meilenweit entfernt und ein positiverer Kritiker-Tenor hätte uns grundsätzlich auch besser gefallen. Umso mehr freuen wir uns auf heute Abend, um uns endlich ein eigenes Bild vom Film machen zu dürfen.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

46 comments

  1. batman01 sagt:

    tja ich denke das haben wir auch disney zu verdanken, die mit ihren fließbandroduktionen zu sehr darauf aus sind, den mainstream anzusprechen da hier mehr geld zu holen ist als von normalen comic kennern oder fans. und dann etabliert sich unglücherweise sowas, dass jeder der keine ahnung von dem ausgangsmaterial hat, ein avengers oder disney ähnlichen film erwartet.

    es wird langsam zeit, dass disney eine andere schiene fährt als bisher. den markt so zu übersättigen mit halbgaren „comic“ filmen und den leuten eintrichtert, so müssten diese art von filmen aussehen!

    dann kommen nämlich solche reviews dabei heraus. sorry aber wenn ich schon lese: oh der film war zu ernst, ich konnte meine kinder gar nicht mitnehmen …. und wer war eigentlich dieser typ mit der schwarzen maske und dem auto, ich dachte hier kommt batman vor.“

    oh je oh je. und sowas nennt sich „kritiker“. keine ahnung von den charakteren oder den comics und dann ein disney film erwarten.

    • Bertman sagt:

      der erste kommentar zu den durchwachsenen kritiken kommt gleich von einem offensichtlich beleidigten fanboy.
      wow, klischee-overload! 😀

  2. jokerfan sagt:

    Ich lese mir Kritiken zwar durch, bilde mir aber lieber meine eigene Meinung. Ich freue mich auf den Film. Ich habe schon Filme gesehen, die gute Kritiken hatten, die ich aber persönlich nicht so toll fand.

  3. Cloud1983 sagt:

    Ich muss da Batman01 komplett recht geben. Wer weiß was die sogenannten „Kritiker“ vom Film erwartet haben. Wahrscheinlich haben die sich gewundert, warum Iron Man nicht vorbei gekommen ist und n paar Witze gerissen hat im Film: :p
    Der Film ist halt für Kenner und Comicfans gemacht und ich glaube das viele einfach mit falschen Erwartungen an den Film gegangen sind, Erwartungen ala Avengers usw.

    Im Endeffekt entscheiden ja auch nicht irgendwelche sogenannten „Kritiken“ ob und wie erfolgreich der Film wird sondern wie er bei der Allgemeinheit ankommt. Der Film ist ja noch nicht mal „offiziell“ gestartet, warten wir also erstmal ab.

    Ich hab mir jedenfalls diese Kritiken nicht durchgelesen, denn ich will mir nicht die Freude am Film verderben lassen, denn sowas dämpft dann doch meine Lust auf den Film. Ich bilde mir da auch lieber meine eigene Meinung am Donnerstag. 🙂

    • Bertman sagt:

      kaum schreibt jemand nicht das was ihr hören wollt, schon ist es ein „sogenannter“ kritiker.

      ein film für kenner also. mh, aha. was kritiker natürlich ausschließt. solche leute haben natürlich kein interesse an popkultur. und einen comic haben die sicher auch noch nicht gelesen. völlig ausgeschlossen!

      wie gut das es experten und kenner wie euch gibt, die es vorher schon besser wissen als leute die den film gesehen haben.

      p.s.: disney ist sowieso das böse und macht nur ganz ganz schlechte filme. und die sind schuld das die leute unseren film jetzt nich mögen. und das obwohl doch der große zack ’style-over-substance“ snyder am werk war..

  4. Alex sagt:

    Heute Morgen um 6.00 Uhr hab ich die ersten deutschsprachigen „Kritiken“ durchgelesen und mir ist fast der Kaffee im Halse stecken geblieben. Die Schere zwischen der positiven Resonanz der Fans und den zerfetzten Berichterstattungen von Kritikern ist schon sehr groß. Ich freue mich weiterhin wahnsinnig auf den heutigen Kinoabend und bilde mir meine eigene Meinung. Vielleicht hilft es weiteren Kritikern mit dem Vorgedanken ins Kino zu gehen, dass dieser Film eine Comicverfilmung ist und kein Shakespeare-Drama.

  5. RiddlerDiddler sagt:

    Falls es jemanden Interessiert…. diese Kritik fand ich persönlich recht gut (Endlich mal was positives :DD)
    http://futurezone.at/digital-life/batman-v-superman-endlich-starke-konkurrenz-fuer-marvel/188.654.507

  6. iguana sagt:

    Eigene Meinung bilden, von offiziellen Reviews halte ich schon lange nichts mehr.

  7. Two Face sagt:

    Also ich bin kein DC Fanboy und ich schaue mir die Marvel FIlme auch sehr gerne an, aber irgendwie habe ich immer das Gefühl das die Grundstimmung bei den DC Filmen (Abgesehen von der Nolan Trilogie) immer sehr negativ ist und alles was Marvel fabriziert, wird in den Himmel gelobt. Dabei gibt es von Marvel (und wie gesagt, ich schaue die Filme auch sehr gerne) jedesmal den gleichen EInheitsbrei. Da wird jetzt schon im Xten Film hinter einem der Infinity Steine hinterhergerannt und keinem diser Kritiker scheint dieser Story Einheitsbrei aufzufallen. Ich lese da von Kritiken die den übermäßigen Einsatz von CGI Effekten bei BVS bemängeln?!? Meinen die der Hulk bei Marvel ist ein Schauspieler im Kostüm??? Dann wird bei BVS die düstere Grundstimmung bemängelt?!?!? Wenn die die gleichen heiteren Filme machen würden wie Marvel, wäre es doch auch nicht Recht. Ist doch gut wenn die in unterschiedliche Richtungen gehen… Dann wird die Story sowohl bei Man of Steel als auch bei BVS kritisiert…. Wenn in jedem Marvel Film, wie gesagt, hinter einem Infinity Stein hinterher gerannt wird, beschwert sich keiner. Abgesehen davon geht es um eine Comic Verfilmung und nicht um Schindlers Liste… Dann wir die Eindimensionalität der Charaktere kritisiert???? Also Batman ist sicherlich einer der vielschichtigsten Comic Figuren überhaupt. Und selbst wenn Superman nicht soo viel hergibt, ist er auch nicht eindimensionaler als ein Captain Amerika oder ein Thor. Was ich sagen will ist, das ich die neagitve öffentliche Haltung gegenüber DC nicht so nachvollziehen kann.

  8. Sephiroth sagt:

    Jup… so ist es… die „Kritiker“ zerreißen den Film, aber das kann uns Fans ja scheißegal sein, denn die Fanstimmen sind äußerst positiv so weit 🙂

    Man darf halt einfach keinen Marvelfilm erwarten.

  9. Kuschi sagt:

    Von dem was ich bisher gelesen habe, hat Snyder Batman völlig falsch verstanden (aus meiner Sicht).
    Der erste Trailer hat es ja schon angedeutet mit explodierenden Autos und dem Scharfschützengewehr.
    Das werd ich mir sicher nicht antun und dafür Geld ausgeben.

  10. Frank Drebin sagt:

    Vorsicht beim Durchlesen von Kritiken, speziell bei Rotten Tomatos, da steht wer der Scoot Mc Nairy ist.
    Aber heute Abend wisst Ihr es ja.

  11. Bätmän sagt:

    Nicht weiter verwunderlich. Filmkritiker sind gegenüber Zack Snyder schon seit jeher negativ eingestellt. Alle seine Filme erhalten vernichtende Kritiken. Seine Filme sind halt nicht kompatibel für die breite Masse an Cineasten. Nicht umsonst nennt man ihn den „Michael Bay der Comicverfilmungen“. Ich peröshnlich bin auch kein Fan.

    Aber den finanziellen Erfolg werden diese überaus negativen Kritiken sicherlich nicht schmälern. Transformers ist auch immer ein Erfolg (trotz vernichtender Kritik). Außerdem sind in BvS halt die 2 weltweit bekanntesten und beliebtesten Superhelden vertreten. Sowas zieht die Leute automatisch an.

  12. Mathias sagt:

    Ich kann den Film leider erst in einer Woche sehen, aber….

    Wenn von den Kritikern die Avengers-Filme gelobt werden, dann weiß ich persönlich, dass ich mit denen NICHT einer Meinung über DIESEN Film sein werde. Die Avengers-Filme waren langweilig, Teils auf Vorabend-Serien-Niveau, von der Story her und vorhersehbar. Außerdem wurden Chancen, gerade im 2. Film nicht genutzt. Man muss sich nur mal das HISHE dazu ansehen. Bringt es auf den Punkt. Und auf den Humor kann ich auch verzichten.
    Ich lese aus den Reviews heraus, dass die Kritiker nicht wussten, was sie erwarten sollten.
    Ich weiß es auch nicht, aber ich freu mich drauf. Klingt nach einem Film, der mir gefallen wird.
    Kritisch wird es für mich, wenn die Story nicht überzeugt. CGI-Bombast-Kämpfe lassen mich völlig kalt. Die Story muss gut sein.
    Mal sehen.

  13. bjoern sagt:

    Im Prinzip habe ich sowas schon erwartet. Die meisten Kritiker sehen CBMs als lästiges Übel der heutigen Kinolandschaft. Wenn nun ein Film veröffentlicht wird, den sie nicht in ihr bisheriges Weltbild einsortieren können, haben sie einfach Pech gehabt.

  14. Comicheld sagt:

    Klingt leider so als hätte BvS genau die gleichen Schwächen wie MoS.
    Ich hatte die Hoffnung dass sie ein bißchen aus den Fehlern gelernt hätten oder dass sie mich bei Batman weniger stören als bei Superman.
    Aber nunja, mal abwarten.

  15. gotham-city sagt:

    Ich habe den Film ebenfalls bereits Gestern sehen können. Es war leider zu erwarten das es extrem unterschiedliche Meinungen besonders bei den Kritikern geben wird.
    Die meisten Kritikpunkte die von den meisten Kritikern aufgelistet wurden sind zwar zum teil zutreffend aber nicht störend. Zumindest nicht für den Fan Boy, bzw. die breite Masse die sich ein Fest für die Augen und Spektakel erhofft. So gesehen hat BvS alles an Zutaten was ein Film haben muss der in den letzten 2 Jahren erfolgreich war. Wer Arthouse Kino erwartet hat, dem ist eh nicht zu helfen.
    Der Film in dem was er sein will ein Optisches Meisterwerk mit massenhaften WOW Momenten. Er ist nicht perfekt, aber sehr sehr unterhaltsam.

  16. batmansonkelzweitengrades sagt:

    Robert Hofmann feiert den Film sehr, einfach mal auf Youtube suchen. 9/10 Punkten hat er vergeben als Genrewertung, 8,5/10 als generelle Wertung. Das stimmt einen schon zuversichtlicher auf den Film!

  17. Comicheld sagt:

    Hier die Kritik von Robert Hofmann, auf dessen Kritiken ich meistens recht viel gebe:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xd88osuxOic&list=UUaH02uiAaEbNmNjEfN0NT_w
    Genrewertung 9 von 10
    Allgemeine Wertung 8,5 von 10

    Man muss dazu sagen dass Robert Hofmann Superheldenfan ist und die meisten Superheldenfilme recht positiv bewertet. Aber das sind wir ja auch 😉

  18. RiddlerDiddler sagt:

    Suicide Squad dürfte Interessant werden, da wird es ja wohl mehr Humor geben, mal schauen was die Kritiker dann sagen 😀

  19. gotham-city sagt:

    Es ist schon sehr auffällig wie extrem überzogen die Argumentation ist! Da ergötzen sich wieder einige an Ihren eigenen Worten! Für einen Comic Verfilmumg würde ich 9 von 10 Punkten vergeben!

  20. iguana sagt:

    @Kuschi:

    Hast mal Batman Dark Knight Returns gesehen? Da hadder auch ne Sniper Rifle

    • Cloud1983 sagt:

      Was ja keine Sniper in dem Sinne ist, sondern er damit weite Entfernungen via Seil überwinden kann, wenn ich mich da nicht irre.

      • batmansonkelzweitengrades sagt:

        Aber es gibt die Szene wo er einen der Entführer eines Babys mit einem Maschinengewehr durchs Fenster schießt.

      • Sephiroth sagt:

        Richtig, aber wer sagt, dass die „Sniper“ im Film ne „Sniper“ ist und nicht nur ein normales Batgadet? 😉

      • iguana sagt:

        @Sephiroth:

        Es kann auch ne gemoddete Sniper sein
        Edit: womit es gleichzeitig ne Sniper Rifle und nen Batgadget wäre.

    • Kuschi sagt:

      @iguana:
      Nein habe ich nicht. Ich fand Millers Ansatz auch nicht gut.
      Ich wollte ehr darauf anspielen, dass ich mir keinen mordenden Batman ansehen möchte 🙂 Ohne die eine Regel die Batman hat, ists für mich kein Batman, sondern ehr sowas wie Punisher oder ähnliches. Für mich hat das nichts mit dem heroischen Batman zu tun, wie ich ihn mir vorstelle.

      • iguana sagt:

        Alles klar, versteh ich :).

      • Sephiroth sagt:

        Aber wer sagt denn, dass er sich nicht an seine Regeln hält?

        Vor allem hat er im Trailer doch alle ganz normal mit den Fäusten verkloppt O.o
        Wie gesagt… so was wie ne EMP Kanone hat er auch schon genutzt, sogar in den Nolanfilmen. Da hats keinen gestört, warum? Weil so was nun mal in Batmans Arsenal ist.

      • Cloud1983 sagt:

        Würde er töten und hätte nicht seine eine „goldene Regel“ dann hätte die Leute nicht so positiv von Affleck als Batman gesprochen und Snyders Batman wäre auch nicht so positiv nach der Premiere angekommen.

      • Kuschi sagt:

        Im ersten Trailer siehst Du wie der Batwing auf die SUVs von Gangstern schießt und diese mit samt den Gangstern explodieren. Für mich war Batman immer die The Animated Series Version, weil ich damit groß geworden bin. Alle anderen Helden waren immer weiß oder schwarz, gut oder böse. Batman war grau und hat sein Ding gemacht, hat aber dabei die Moral seines Handelns immer im Fokus gehabt. Es ist manchmal nötig gesellschaftliche Gesetze zu brechen, aber niemals die eigene Wertvorstellung. Das war die Aussage meiner Meinung nach. Das heldenhafte war daher, dass er in Situationen, wo jeder andere diesen Schritt (töten) gemacht hätte, er immer einen anderen Weg gefunden hat. Das war vielleicht seine Superkraft.
        Daher werd ich mir den Film nicht ansehen, weils nicht meiner Vorstellung von Batman entspricht.
        Sollte in nächster Zeit Gegenteiliges zu lesen sein, überlege ich es mir mit dem Film nochmal 🙂

      • Batcomputer Batcomputer sagt:

        @ Kuschi Bitte keine Spoiler vor Filmstart! Kommentar wurde editiert.

      • iguana sagt:

        Neeein zu spät, hab den Spoil gelesen O.o. Passt bitte auf Leute, es reicht wenn Ihr nen —-ACHTUNG SPOILER—- Tag vorher macht. Zumal verstehe ich nicht warum manche sich Spoilerhaltige Reviews vorab des Films reinziehen, aber jedem das Seine =).

      • Kuschi sagt:

        Sorry, ich wusste nicht, dass das schon als Spoiler durchgeht.
        Ich dachte, das wäre nach dem Trailern schon klar 🙁
        Sorry 🙁

      • iguana sagt:

        @Kuschi: Passt schon, nur bitte in Zukunft drauf achten, Danke =)

  21. George sagt:

    Ja, gut, so humorvoll wie Batman & Robin ist BvS sicher nicht. „Jetzt weiss ich warum Superman allein unterwegs ist“ kommt hier nicht vor. Ja, ich verstehe die Kritiker. Keine Diskokugeln mehr vorne am Auto. Sehr traurig echt.

  22. YellowEyeDemon sagt:

    Gerade weil die Kritiker schlecht bewerten macht mich das sehr zuversichtlich.

  23. Mr. Mxy sagt:

    Jeder hat ein Recht auf seine Meinung. Ein Film wird dadurch nicht besser oder schlechter. Was mich eher frustriert, sind Leute, die ihre Meinung von Filmkritiken abhängig machen. Wenn der Kritikendurchschnitt von RT tatsächlich repräsentativ für die gesamte Menschheit wäre, könnte es ja trotzdem sein, dass man zu den 40% gehört, die den Film mögen.

  24. Genso sagt:

    Ich werde jetzt mal etwas gewöhnlich, entschuldig bitte.

    Mir sind diese Kritiken scheißegal, ich sitze in weniger als 2 Stunden im Kino mit Gänsehaut und Ständer in der Hose. 😀

  25. iguana sagt:

    @Genso: Viel Spaß, ich bin Morgen Abend erst dran ;).

  26. tumbler sagt:

    Auch für mich ist morgen der langersehnte Tag gekommen und ich schau mir den Film in Deutschlands größtem IMAX Kino in Sinsheim an…….und keine Kritik der Welt kann mir die Freude an dem Film rauben….. „NEVER“….!!!!

  27. Enigma sagt:

    Was ist da los bei diesen „Kritikern“? Sehen die selbst schon das Wort „Kritik“ zu kritisch? War in deren Popkorn kleine Glassplitter drin? Hat euch die Cola nicht geschmeckt? War die Selter oder das Bier zu warm?

    „Zu wenig Humor“ oder „Er war anstrengend“…Leute das ist ein Krieg! Die wohl beiden berühmtesten Ikonen prallen aufeinander und bekämpfen sich, weil Sie die Welt des jeweils anderen nicht gesehen, gespürt und erlebt haben. Wie sollen Sie sie dann verstehen? Beide Seiten haben Scheiße gefressen. Nur leider verstehen die Leute das wohl nicht, das das kein kleines Gerangel werden konnte. Dennoch muss man bei manchen Szenen ein bischen schmunzeln. Der Film und die Atmosphäre ist dunkel. Das ist Fakt. Dieser Film ist ein Auftackt.

    Das Erlebnis ist bombastisch. Eine Achterbahnfahrt. Man wird gnadenlos zugebommt mit dem unfassbar guten Soundtrack und den grandiosen schausspielerischen Leistungen und den Effekten! Absolut authentisch! Wobei ich mich an die Kritiken über Lex Luthor anschließen muss. Snyder hat diesen „Krieg“ in ein wohlschmeckendes Gericht verwandelt. Selbst beim denieren hat man das Gefühl von seiner Liebsten einen unter dem Tisch…“hust“. Verzeihung!
    Jeder Fan des DC Universums kommt hier auf seine Kosten. Ein verdammter Blockbuster! Da steckt Leidenschaft drin und man sieht Sie auch. Meine Augen und die Leinwand haben eine römische Orgie gefeiert.

    Das musste raus.

  28. Marc B sagt:

    Komme gerade aus dem Kino.

    Nur geil.

    Was für Fans

  29. YellowEyeDemon sagt:

    Nerdgasm !!!! 10 von 10 Punkte. Meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen.

  30. Frank Drebin sagt:

    Was ist wenn Suicide Squad besser wird als BvS?
    Ich habe da ein leichtes Jucken diesbezüglich.
    Aber trotzdem ich wünsche Zack Snyder und Co.
    ein tolles Einspielergebnis.
    Vielleicht kann man in naher Zukunft die Filme gleich zu Hause anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer