Menu

Batman v Superman: Eure Meinung

Die ersten Vorstellungen von Zack Snyders ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ liefen inzwischen über die deutschen Kinoleinwände. Jetzt würde uns natürlich eure Meinung interessieren: wie hat euch der Film gefallen?

Wurde er euren Erwartungen gerecht, was hat euch beeindruckt, was heut euch weniger gefallen oder habt ihr etwas gänzlich anderes erwartet? Über eure Meinungen in unserem Kommentar-Bereich, freuen wir uns jetzt schon.

 

Batman v Superman ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Eine Bitte unsererseits: der Film wird sicherlich kontrovers diskutiert werden. Bleibt aber bitte sachlich. Beleidigungen jeglicher Art werden von uns kommentarlos gelöscht. Und kennzeichnet bitte Spoiler auch als solche!

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

161 Kommentare

  1. Because I'm Batman sagt:

    Komme gerade frisch aus der Vorpremiere und muss sagen, der Film trifft genau den Ton, den ich persönlich an DC und speziell an Batman mag. Düster, zwielichtig, ernst, heldenhaft, tragisch. Als Ben Affleck gecastet wurde, war ich geschockt und wollte losheulen, besann mich aber darauf, dass ich Heath Leadger auch für eine mega schlechte Wahl als Joker fand. Bei beiden wurde ich des besseren belehrt. Affleck IST Batman! Absolut. Der Film dürfte jedem gefallen, der den Miller Batman und Allstar Batman mochte. Jeder der einen lustig bunten „die Bedrohung ist schon nicht so schlimm und wird mit einem lockeren Spruch weggekichert“ Marvel Film erwartet – bleibt zuhause. Dieser Film ist brachial, gewaltig und sehr sehr imposant, wenn man sich auf die Art von Comic einlässt.

  2. GothamKnight sagt:

    Wow ! Muss man erstmal sacken lassen um alles zusammen zu halten !

  3. GothamKnight sagt:

    Aber geil ! Richtig geil !

  4. GothamKnight sagt:

    Die Kritiker kritisieren so sehr, wahrscheinlich weil sie nicht aufmerksam waren !

  5. GothamKnight sagt:

    Es passiert soviel in dem Film ohne das es stört!!!
    Jetzt direkt eine Review wieder zu geben ist unmöglich…

  6. damio sagt:

    Das ewig lange warten hatte heute endlich ein ende. Wir in deutschland bekammen ihn heute sogar 2 tage vor den usa.also meine persönliche meinung.die anfangszenen waren total überraschend und einfach super toll.die effekte der sound super. Ben affleck als batman:unglaublich !! Hätte nie erwartet solch eine leistung von ihm zu sehen. Superman und woander woamen der mega hammer.die sotry gut.es gab einnige cameos die wirklich gut waren.der kampf zwischen gott gegen mensch war mir ehrlich gesagt einbißchen zu kurz.obwohl es batman v superman film heißt.ist es mir persönlich eher ein batmanfilm.aber ein toller film.

  7. Eddy the Duck sagt:

    Puhh…bin total geflasht, im positiven Sinne aber!:) Der Film hat mir super gefallen, gab den ein oder anderen Punkt, den ich nicht so gelungen finde, aber alles in allem fühle ich mich super unterhalten und gebe dem Film 8/10 Punkten!

    Zum Vergleich: BB: 8,5/10 TDK:9/10 TDR: 8,5/10 MOS: 6/10

  8. Lucius sagt:

    Bin eher entäuscht von dem Film. Die Trailer haben einfach zu falsche Hoffnungen geweckt. Das Ende war am schlimmsten. Ben Affleck war okay als Batman. Paar gute Szenen waren auch dabei aber der gesammte Film wirkte zu lang gezogen. So mein erster Eindruck.

  9. Pascal sagt:

    Ich komme auch gerade aus der Vorpremiere , und muss sagen,das der Film absolute Granate ist.
    Es passiert so viel,das ich mir den Film am Wochenende noch mal anschauen muss !!!
    Von mir gibt´s satte 9,5 / 10 Punkten

  10. Watersound sagt:

    Es ist… ein Superman-Film. Halt die Fortsetzung. Ich fand Ben Affleck als Batman super, hätte aber gern mehr gesehen und freue mich jetzt schon auf den Solo-Film. Hab manchmal ein Problem damit, wenn Batman in so einem Universum auftritt. Das wirkte, verständlicherweise, so hilflos gegen Doomsday. Die kurzen Einstellungen am Batcomputer toll, so einen Film möchte ich sehen. Detektivarbeit! Alfred ist grandios!
    Ansonsten kommt Superman gut weg, fand ihn gut getroffen und nachvollziehbar. Die Kamera und die Bilder toll. Ich habe den Film übrigens völlig anders gesehen als manche Kritiker. Der Anfang war richtig gut und die zweite Hälfte hat sich eher gezogen. Konnte nicht feststellen, dass man dem Film nicht folgen kann…
    Nächste Woche dann hoffentlich in englischer Sprache und in 2D.

    • Georg sagt:

      Hab ihn gestern in Englisch gesehen und das hat sich echt ausgezahlt. Es kam kein einziges mal vor dass ich etwas akustisch nicht verstanden habe und ben afflecks Stimme ist sooo viel besser.

      Von den Cameos war ich eher enttäuscht, aber das Ende hat mich sehr überrascht.

      Ich hätte auch gerne mehr von Affleck gesehen, vor allem als Bruce Wayne.

  11. Sephiroth sagt:

    Komme gerade vom Film… will gar nicht viel sagen… und auch nicht spoilern…. nur… DER FILM WAR GENIAL! Absolut klasse, wahnsinn… und was für ein Tempo der hatte.. es ist eingetreten, wie vermutet… die Kritiken sind imho größtenteils totaler Nonsense…

    Und was ebenfalls eingetreten ist, was ich befürchtet habe… und das ist meine einzige, wirkliche Kritik so weit am Film (kann noch mehr kommen, wenn ichs erst ma verdaut habe):

    ER WAR ZU KURZ! Ehrlich und ungelogen… wir gingen aus dem Film raus und waren uns eigentlich alle einig, dass da hätte nehr drin sein müssen. Man hatte null das Gefühl, dass man 2 1/2 Stunden im Kino saß. Der Film hatte ein Tempo (bzw. rasanter Szenenwechsel), dass nie Langeweile aufkam. Wahnsinn… aber die 30 Bonusminuten, die auf uns zukommen sind wirklich bitter nötig imho!

  12. Felix sagt:

    Ich liebe ihn! Wird über Ostern noch 2mal geguckt.

  13. Kyp sagt:

    ich bin sprachlos. ich bin begeistert. Erwartungen übertroffen.

  14. ReY sagt:

    Komme gerade aus dem IMAX Berlin und muß sagen ein geniales Gegenstück zu Marvel & Co.

    Düster, nachdenklich, dreckig und brutal (über die ein oder andere Batmanszene wird man wohl noch reden müssen…)

    Der Film beginnt mit einer wundervollen Szene, mit einer Überraschung in der Mitte und am Ende des Films, einem unglaublich guten Ben Affleck und einer Wonder Women die Geschmack auf mehr macht!

    DANKE Zack Snyder! – Nun will ich aber auch die Langfassung des Films sehen 🙂

  15. dabeggagaggi sagt:

    Grandioser Film, bin aber auch seit „Dawn of the Dead“ Fan vom Snyderman und werd mir sein neuestes Werk am Samstag vllt nochmal schaun.
    Freu mich auf den nächsten Batcast, hätt gern Senf dazugegeben aber ich müsste spoilern befürchte ich.

  16. batphoenix sagt:

    Sehr sprachlos bin ich auch aber aus einem anderen Grund.

    War in der heutigen Premiere in Wien/Millenium City.
    Nach einer halben Std. etwa musste ich auf die Toilette und auf einmal stand ein ganzes Cobra Einsatzkommando vor mir. Ich dachte es wäre eine Show aber leider nein. Es war totaler ERNST! Nach einer Durchsuchung und kontrolle meiner Daten dürfte ich vor dem Kino Eingang warten.

    Zivilpolizisten wurden in den Saal eingeschleust!

    Als der Film dann in die „höchstwahrscheinlich gezwungene“ Pause ging stürmte die Polizei und das Einsatzkommando den Saal und nahmen einen bewafnetten Mann fest.

    Ich dürfte mir danach mit meinen Freunden den Rest vom Film anschauen.

    Nachlesen könnt Ihr das auf heute.at oder auch nach Googeln.

    Leider meine negativste u auch verstörenste Premiere eines Batman Filmes 🙁

    • Frank Drebin sagt:

      @Batphoenix, ich habe es im Österreich gelesen.
      Erinnerte mich an die TDKR Filmvorführung.
      Aber Gott sei Dank war nichts.

  17. bjoern sagt:

    So, dass war also das historische Kinoereignis auf das ich/wir nun fast 1000 Tage gewartet haben. Ehrlich gesagt traue ich mir nach der ersten Sichtung noch kein Urteil zu, allerdings kann ich sagen der Film hat mich sehr gut unterhalten. Es ist einer der wenigen Filme bei dem ich beim Abspann schon das Bedürfnis hatte ihn nochmal zu sehen, da einfach soviel auf einen einprasselt in diesen 150 min. Ich finde man merkt dem Film auch etwas an, dass es noch eine längere Fassung gibt. Manche Dinge sind für meinen Geschmack etwas zu schnell passiert, gerade wenn es dann ans Eingemachte geht. Als vorläufige Wertung würde ich eine 8/10 vergeben.

  18. Gotham-City sagt:

    War eben nochmal mit meiner Frau im Film! Auch Sie als nicht Nerd was geflasht!!!
    Er ist nicht perfekt aber dennoch einfach ein Augen Schmaus. So viele kleine versteckte Storydetail auf bezug der kommenden Filme….mehr geht kaum

  19. riddler91 sagt:

    Also ich weiß nicht so richtig was ich von dem Film halten soll. Ich fange mal mit den positiven an. Ben hat das Ding gerockt!! Er verkörpert einen batman, so wie ich ihn mir schon immer gewünscht habe. Auch der Auftritt von Wonder Woman war geil. Jedoch war der Storyverlauf sehr zäh und an manchen stellen hatten ich das Gefühl, dass das falsche heraus geschnitten wurde. Große Erwartungen hatte ich bei Lex, die aber leider zum ende hin doch mehr an einen joker als an einen mir bekannten Lex, erinnerten. Der Kampf zwischen den beiden leider auch viel zu kurz und, meiner Meinung nach viel zu spät.

    Aber ich glaube das dieser Film trotzdem eine sehr gute Grundlage war, um ein schönes Universum aufzubauen.

  20. batman_himself sagt:

    Eigentlich sehr gut. Am Anfang muß man sich erst orientieren, und auch später, die Visionen/Alpträume sind einfach da, ohne eine Erklärung.
    Man hat sicher mehr Comics als nur TDK von Miller als Vorbild genommen. Ein bisschen kommt mir Batman dumm und uneinsichtig vor, wird aber später revidiert.
    Also, Ich denke die Kritiker haben den Film einfach nicht verstanden….

  21. Dirkadrian sagt:

    Ich habe heute den Film um 20 Uhr gesehen. Ich bin entsetzt! Grausam. Ich garantiere, Affleck wird nie wieder Batman spielen, denn der Film wird der Flop des Jahres. Allfleck ist ein toller Schauspieler, in Company Men und Daredevil der Hammer, aber als Batman mit viel zu kurzen Ohren im Steel Kostüm ein schlechter Witz. Nolan hatte ein zeitgemäßen richtig guten Batman geschaffen, Bale hatte Bruce Wayne und den dunkler Ritter gut verkörpert. Jeder soll sich selbst ein Bild machen, aber soviel sei gesagt, die Trailer sind deutlich besser als der Film – meine Meinung, und ich bin sicher, viele zukünftige Kinogänger werden meiner Meinung folgen. Zack bum bäng Snyders kann es nicht. Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd – ich habe eins! Viel Hype und geniales Marketing mehr nicht.

    • Sephiroth sagt:

      Ich war sicher einer der größten Kritiker der kleinen Ohren im Vorfeld… aber ganz im Ernst? Das fällt im Film null auf xD

      Bin sehr begeistert von Batfleck. Vor allem als Bruce. (Batman kann ja im Prinzip jeder sein, man sieht ja quasi nur die Maske)

  22. cinespider2005 sagt:

    Heute möchte Ich auch meine Meihnung los werden .Komme gerade aus den Kino war im Cinespace Bremen.Um 19 Uhr war Ich dort um 19.30 war einlass.Es war nichts los Gemültlich habe Ich gewartet das es voll wird.Ich war der erste der im Saa saß und habe dann angefangen die Besucher zu zählen ausverkauft war er nicht !! Dann fing es an oben und unten waren schwarze Balken das fand Ich aber nicht schlimm In den augenblick habe Ich gedacht „Du siehst den Film auf eine Flattv in 3D.Die Menschen im Kino fand Ich interessannt neben mir sass eine Frau und auch die Typen waren sehr Kräftig gebaut .Einige hatten auch caps von Superman auf besonders die Mädchen.Einer kamm mit sein klein Sohn.Mein Auge war gezielt auf Ben Affleck gerichtet .Er ist auch ein Vater der sein Sohn als Batman unterhält also habe Ich geschaut ob er das gut macht und ob Er wirklich ein cooler Batman ist .Doch Ich muss zugeben Ben Affleck hat mich nicht entaüscht in dieser Fassung kann ein Vater oder eine Mutter mit ihren Kindern den Film gut schauen. Der Film war Düster ,Brutal,Hart und extrem Streng das fand Ich gut.Blut spritz nicht.Denn Sound fand Ich auch gut er wurde in Dolby Atmos Präsentiert Für die Lange Fassung auf BluRay dachte Ich doch geiler Sound da krachen die Boxen es hätte noch lauter sein können aber es war ok.Besonders habe Ich auch auf den Soundtrack von Hans Zimmer geachtet den fand ich an einer steller nicht so gut mann denk ganz kurz er hat da Samples reingesetzt von Fluch der Karib Melodie die lief voher als Saalmusik das fand Ich einfeilslos.Ein grosses Problem hatte Ich auch noch durch die ganzen Tv -spots und Trailer und Bilder Ich hatte das gefühl Den Film schon gesehen zu haben und wollte in einfach nochmal richtig sehen .Worauf Ich richtig geachtet habe war die Scene mit den Traumscence bei Youtube mit den Seitenverhältniss Wo es in Imax Gezeigt wird er wurde im Cinemascope 2.40:1 gezeigt durch die schwarzen Balken muss mann sich es denken was nicht weiter schlimm ist andere Menschen wissen es ja nicht .Am wichtigsten war auch die Frage ob sie gespart haben nein das fand Ich nicht der Zuschauer bekommt was für sein Geld ob Im Kino oder später auf BluRAY er wird nicht entaüscht.Die Superhelden Kostüme waren sehr gut getroffen besonders meiner Meihnung hätten Sie noch enger sein können aber bei Superman war eigentlich top weil auch da habe Ich verglichen die Bodys von Henry Cavill und Ben Afflek besonders von Ihm ob er ja auch die Kindern nicht entaüscht das tut Er nicht .Er hat sich richtig Mühe gegeben aber es hätte mehr sein können .In diesen augenlick kamm dann der Gedanke Er Raucht privat und für ein Zigarettenraucher recht gut hoffentlich bald keine mehr dann mehr . Der Abend war eigentlich sehr Unterhaltsam langeweile hat mann nicht dafür gebe Ich die Note 2
    Köstüme wurde nicht gespart Note : 2
    Action Spannung guter Sound Note :1
    Ben Affleck schauspielerische Leitung war überzaugend Note : 1
    Henry Cavill fand Ich auch sehr gut als Superman aber Er bekommt nur die Note : 1-
    für Ihm war das nichts neues mehr Er war halt Clark Kent und Superman
    Den Hammer fand Ich auch das Metropolis und Gotham City so nah sind
    Zack Snyder hat das gut umgesetzt mit den beiden Welten
    aber das auge war auf Gotham City gerichtet da waren neue Charaktere
    und das war interessannter fand Ich .
    Was mich auch glücklich gemacht hat das Batman
    nicht mehr so stark an den Butler Alfred gebunden war sondern der war wie ein Kumpel zu Ihm das ist Netter.
    Das macht den Film freundlicher und mann mag wirklich beide gerne wie sie ein Team sind.
    Zuzüglich möchte Ich gerne euch mitteillen veratten tue Ich nichts der Film lohnt sich und denn werde Ich nochmal sehen in 2D.
    Zur Laufzeit mann merkt nicht das er 153 min geht
    und auch bei den Schnitten waren Die Filmemacher vorsichtig aber Achtung mann weiss das Batman vs Superman gekürzt ist
    Zur Synchro die Übersetzung war auch nicht schlecht er lohnt sich auch in der Originalfassung
    Hoffentlich ist die ungekürzte Fassung komplett auf Deutsch synchroniesiert und nicht nur teilweisse wenn sie das machen dann kaufe Ich mir erst Recht den Film auf Disc

    Ganz kurz noch zu Lex Luther und Diana Price Wonder Woman

    Jesse Eisenberg hat mich überzeugt bei Jimmy Kimmel
    nur im Film fand Ich ihm zu schwach

    was noch die Steigerung war die heimliche Liebesaffäre zwichen Bruce und Diana
    Sie mochte Ich die hat mir Stäke gezeigt.
    Gerne hätte ich gesehen wie sie sich auch geküsst hätten
    weil Sie wirklich richtig gut war.
    Bruce ist ein lieber und netter schmeichler zu ihr gewesehsen das gibt wärme im Herz mann
    stellt ich eine richtige Liebesbeziehung vor das fand Ich schön

    Ich vergebe den Film Batman vs Superman Dawn of the justice 7,75/10 Punkte
    Bin gespannt auf die nächste Verfilmung von Batman
    Hoffe sie kommen dann aus eigner Schmiede und nicht immer von Frank Miller!!

    Noch zu guter letzt durch die Bilder und Trailer
    mann hat wirklich das gefühl es ist ein Comic

    Ich warte jetzt auf die Langfassung auf Bluray

  23. Wiesslo23 sagt:

    Wichtig – der Film funktioniert!!!!!! Viele Kritiken waren absolut überzogen, einige aber auch gerechtfertigt.Aber Snyder hat einen super Film kreirrt.
    Gerade die Einleitungsszene hat mir direkt Tränen in die Augen geschossen, 1000 mal gesehen aber nie so Bildlich und Musikalisch in Szene gesetzt, Sensationell… die Rückblende auf den ZOD Kampf war auch stimmig… bis auf ein kleines Detail das im Trailer sehr irritiert – und falsche Hoffnungen weckt.
    60 Min n bissl Charackterstudie, dann kommen die ersten Actionszenen ala Arkham Knight, sensationell…
    Der Kampf Batman v Superman ist relativ kurz, Schade eigl… man kann ja sogar froh sein das es dazu kam…
    Affleck grandios, Eisenberg, Cavill und Irons absolut Spitze… Gal Gardot hätte geheimnisvoller sein können…
    Easter eggs und Cameos waren auch stark….

    Schwachpunkte: Soundtrack erinnerte teilweise an Nolan
    Das Luthor Glatzen Geheimnis
    Dazu 2-3 Sachen die aber Spoilern würden…

    Toll auch viele visuelle anleihen auf Comics ala The dark Knight Returns…. das war schon in zwei/drei Szenen Superklasse und auch das Ende war eine Homage an selbiges Comic…. das fand ich übrigens verpatzt, da hätte man mehr draus machen MÜSSEN….

    Ersteindruck 8,5/10

  24. YellowEyeDemon sagt:

    Ein Film für Fans. Ben Affleck ist endlich der Batman den ich immer sehen wollte. Jesse Eisenberg spielt großartig. Kurz, ich liebe diesen Film. Kann es kaum erwarten wurde es weiter geht.

  25. KeatonFan sagt:

    Wahnsinn, was für ein grandioser Film! Was für ein Batman! Näher kann ein Batman nicht an den Comicvorlagen sein. Mich hat Batman v Superman voll überzeugt und überladen war er keineswegs. Ich muss allerdings sagen, dass er für Zuschauer die keine Vorkenntnisse mitbringen, ziemlich verwirrend sein kann. Meine Begleiter haben z.B. die Traumsequenz überhaupt nicht verstanden und konnten mit Batmans „Besucher“ rein gar nichts anfangen. Dieser hammer Streifen bietet 1A Fanservice und die letzte Szene…. Gänsehaut pur! Er macht Lust auf mehr.
    Ich schaue in mir am Samstag sofort wieder an, die Karten sind schon gekauft.

  26. Hans W sagt:

    Hi,

    ich fande den Film gut, mehr aber auch nicht. Er war schlechter als TDK aber besser als TDKR!

    Die Kampfzenen waren der Hammer!!!!!! Das habe ich in den Nolan Filmen immer vermisst.
    Jedoch hat mir die Erzählweise nicht ganz gefallen. Gerade die 30 Minuten fande ich ziemlich wirr zusammengeschnitten.

    • Sephiroth sagt:

      Was? Kann gar nicht sein! TDKR war besser als TDK xD

      Aber welche 30 Minuten meinst du? Die, die es nur in der BD Version geben wird? 😛

    • Fred sagt:

      Ich schließe mich dem an. TDK war besser; TDKR war schlechter. Ich fand den ersten Teil echt gut. Aber nach der Pause hat der zweite Teil nur mehr wenig Story gehabt…

  27. Maxxon sagt:

    Also eine abschließende Meinung über den Film habe ich noch nicht. Das braucht noch ein wenig Zeit. Allerdings kann ich meine Eindrücke zusammenfassen.

    Vorab: Wie zu erwarten, ist der Film von der Leichtigkeit und dem Witz der meisten Marvel-Filme so weit entfernt wie Deutschland von Australien.
    Der Ton ist viel ernster und fast ebenso wie MoS teilt sich der Film für meinen Eindruck in zwei Hälften. Die erste Hälfte mit viel erzählerischem und Story und dann die (CGI)-Schlacht in der zweiten Hälfte. Insgesamt wirkt gerade die erste Hälfte sehr schwerfällig auf mich und die Erzählung kommt aus meiner Sicht nicht so richtig in die Gänge.

    Wir hatten es nach Film so zusammengefasst: Als hätte man eine Storylinie für Superman, eine für Batman, eine für Luthor und eine für den Rest gedreht. Diese dann zerschnippelt, gemischt und hintereinander geklebt. Das war ein wenig wirr und in der ersten Stunde fehlt mir so ein kleiner Höhepunkt.

    Jesse Eisenberg spielt seine Rolle gut, allerdings ist der Ton dieses Lex Luthors ein gänzlich anderer als in den Comics. Mir ist er fast schon zu überdreht. Das hatte ja ansatzweise beinahe etwas vom Joker.

    Ben Affleck macht einen ordentlichen Job. Auch als Batman. Gerade die Szene, die man auch aus dem letzten Trailer kennt, wo er im Lagerhaus die Banditen auseinandernimmt, ist meiner Meinung nach ein 100% Comic-Batman! Super getroffen.

    Auch wenn ich noch keine abschließende Meinung habe, steht für mich aber jetzt schon fest, dass er nicht an die Nolan-Trilogie rankommt. Dafür fehlt mir hier irgendwas.

    Meine Befürchtung ist allerdings, dass der Film nach den sehr durchwachsenen Kritiken eine ziemliche Bauchlandung hinlegen könnte.

  28. TingelDan sagt:

    Hallo,

    also ich verstehe die Kritiken nicht, vor allem die Filmstart Kritik! Wenn man Snyder Filme kennt und mit den Comics vertraut ist weiß man genau worauf man sich einlässt.

    Fande BvS eine der besten Comic Verfilmungen der letzten Jahre! Sehr nahe am Kanonischen mit leichten Abwandlungen.

    Der größte Unterschied war wie fast immer die Umsetzung von „Der Tod von Superman“ aber auch hier wurden viele Details übernommen bzw. eingebaut z.B. Perry am Ende in der Druckerei!

    Zack hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht und verstehe die Kritiker nicht! Wenn ich dagegen Avengers 2 lege dann erst recht nicht!

    Man sollte immer bedenken (bei allen Kritiken) das es sich um eine Comic Vorlage handelt und kein Autoren Buch!

    Und es ist ein neues Kapitel und hat wenig mit Nolans Filme zu tun! Die ich Kanonisch gesehen nicht sehr ausgereift fand (subjektive Meinung)!

    Für alle Comic Leser und Fans von Superman/Batman ist dieser Film ein muss!

    Noch kurz zu Superman, fande ihn Charakterlich sehr gut rüber gebracht von Cavill und er brauchte sich nicht hinter Batfleck zu verstecken.

    Als großer Fan wurde ich nicht entäuscht und von mir auch eine sehr gute 9 von 10!

    Einfach anschauen! Großes Kino! Freue mich schon auf Wonder Woman (kam sehr taff rüber).

  29. immortalPSYCHO sagt:

    Ich fand den Film durchwachsen. Bewerten ihn mit 6von10 Punkten

    Klar gib es viel Positives aber auch reichlich negatives was ich hier kurz beschreibe.

    Negatives

    1. Lex Luther, es haben eigentlich nur noch die Grünen Harre gefehlt, wenn ihr versteht und auch seine Motivation ist unklar. Des weiterem klappt die Geburt von Doomsday auf Anhieb, woher weiß er das alles?

    2. Die ganzen Traumszenenen hätte man getrost weglassen können.

    3. Die Einführung der anderen „Metawesen“ ist sehr einfallslos und enttäuschend.

    4. Batman ist im finalen Kampf, wie eigentlich erwartet, machtlos. Auch hier haben wohl Ideen gefehlt.

    5. Der Konflikt zwischen Batman und Superman kommt mir zu kurz. Aber hier hoffe ich auf eine Besserung in der längeren Fassung.

    Der Film ist leider wie jeder Zack Snyder Film nur besserer Durchschnitt.

    • Sephiroth sagt:

      Wer hier weiterliest, bekommt es mit SPOILERN zu tun.

      1. Ja, er war sehr ähnlich wie ein gewisser anderer Char… aber Genie und Wahnsinn passt ganz gut. Find aber, er hatte zu wenig Screentime. Seine Motivation war jedoch ganz klar: Er wollte Superman loswerden 😉 aus Angst, aus Furcht, aus Überheblichkeit… UND es scheint so, als würde er von einem bevorstehenden Angriff Darkseids wissen…
      Warum sollte das mit Doomsday nicht gleich klappen? Er hat ja im Prinzip wenig selbst gemacht und nur den kryptonischen Computer machen lassen. Der wird schon wissen, was er tut.

      2. War doch nur eine einzige Traumszene, oder täusch ich mich jetzt? (das am Anfang zähl ich nicht dazu) und die war super, verstärkte noch mal Batmans Angst vor Superman UND hat eine mögliche Zukunft gezeigt bzw. eine Aussicht auf das, was uns noch erwarten wird, passt.

      3. Naja die Einführung war vielleicht nicht ultra spannend, aber passte + auf diese Art und Weise, wurde der Film eben nicht überladen, was viele befürchtet hatten.

      4. Nun ja… ist eben Doomsday, gell? Und dafür hat Batman noch ne sehr gute Figur gemacht, indem er einfach ausgewichen ist ^^

      5. Der eigentliche Kampf? Ja, der hätte gern länger dauern dürfen. Der ganze Film war für mich viel zu kurz… also ja: Hoffe auf die lange BD Fassung!

  30. iguana sagt:

    Hier kriegen es manche wieder nicht hin Spoiler zu markieren..

  31. Batfan sagt:

    Schließe mich Iguana an. Und darum nochmal, nachdem auch schon drauf hingewiesen wurde.

    BITTE SPOILER VERMEIDEN, KENNZEICHNEN, ODER IN TAGS SETZEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  32. Marc B sagt:

    War gestern in der Vorpremiere…und ich war fix und alle…der Film hat mich positiv überrascht und meine Erwartungen grds. erfüllt.

    Die Eröffnung des Films ist gänsehautmäßig inszeniert.

    leichter SPOILER
    Der Plot des Films ist gut, zwar nicht oscarverdächtig, aber im Großen und im Ganzen gut. Die Wendungen haben mich überrascht und überzeugt. Auch die namentliche Verbindung zwischen B und S „(familiärer Natur)“ war gut…Danke C.Terrio
    Der Cast funktioniert, leichter Abfall bei Amy Adams…
    Eisenberg als LL sorry ALL 😉 ist modern, neu und nicht mit den Vorgängern zu vergleichen
    Cavill und Affleck passen sehr gut zusammen, Gadot war die positive Überraschung des Films, Fishburne sehr gut …. Alles funktionierte

    Soundtrack ist genial (das LL Thema super und „MEn are still good), Effekte ordentlich
    Der Film ist düster einer DC Verfilmung würdig, hier und da hätten durchaus ein paar coole Sprüche angebracht werden können, aber das kommt bestimmt mit dem roten Blitz.

    SPOILER…
    Die JL Mitglieder wurden in den Film mit reingenommen und so dass es Lust auf mehr macht….
    Geht absolut in die Richtung Watchmen….
    Die OMEGA Traumsequenz… naja so wirklich verstanden habe ich es nicht…aber …wer weiß.. auch die kryptische Botschaft…da B doch den roten Blitz nicht kennt….
    Jena Malone habe ich nicht im Film gesehen…belehrt mich eines Besseren , wenn doch…

    Fazit

    Alles würdig… so in etwa kann man DC angehen….und das Ende…heul… heul…
    Düster, BAD ASS und Anspruch
    Beste DC Verfilmung von Snyder bisher….und es macht definitiv Lust auf mehr von diesem Sch…
    Die schlechten Kritiken kann ich nicht verstehen!!!
    2 Thumps up – ein Film für die Fans!!!

  33. Bätmän sagt:

    Also die ganzen positiven Bewertungen hier sind wirklich überzogen. Der Film ist einfach, pubertär und ergibt wenig Sinn. Den Comicfan wirds sicherlich freuen. BvS fühlt sich auch an wie ein Comic für 12-Jährige. Wer vom Medium Film mehr erwartet, wird sicherlich entäuscht sein.

    Wenn ich BvS kurz zusammenfassen müsste: Der Film ist genau wie ein Marvel Film. Nur mit Dunkelfilter und weniger Jokes!

    Wer darauf steht, bitte viel Vergnügen. Mit cineastischen Ambitionen hat diese seichte Kost jedoch eher wenig zu tuhen. Schade das Warner & DC nichts qualitatives gewagt haben und statdessen den gleichen Weg wie Marvel gehen. Übrigens wird der Film zurzeit ziemlich zerrissen. Auf imdb ist der jetzt schon auf 8.3 (normalerweise fangen solche Filme in der mittleren 9er Region an und werden im laufe der Zeit durch neutrale Zuschauer bzw. User nach unten korrigiert). Auf Metcacritic grade mal 44%, auf Rotten Tomatoes sogar nur 33%. Tendenz geht weiterhin ins negative. BvS ist eine einzige Entäuschung.

    • myotis034 sagt:

      Ja, Bätmän. Leider kann & muss ich Dir 100prozentig RECHT GEBEN!

      Ja, gestern war ich an der Premiere und mein Fazit…

      BEI ALLEM NOETIGEN RESPEKT vor mir selbst als grosser Fan und bei allen anderen Fans

      …ich bin schockiert über das Ergebnis BvS. Schockiert.

      PS: Lesen… http://www.filmstarts.de/kritiken/219262/kritik.html

    • Marc B sagt:

      zu hart von BÄTMAN…

      der Film ist kein Meisterwerk…er bekommt keinen OSCAR…
      er ist eine sehr nahe am Comic gehaltene Verfilmung mit seinen Stärken und Schwächen…

      Der Film ist gut
      Die Kritiken sind zu hart…

  34. Batbleuler90 sagt:

    Auch ich kam in den Genuss der Vorpremiere.

    Der Film war wie erwartet einfach nur gut! Echt klasse. Superman unter einwirkung der Atomrakete war so Miller – like!! Episch. Aber dennoch. Die Cameos (Flash und Cyborg) waren Mist! Wonderwoman war eine Granate!!!! Einfach genial umgesetzt. Batman´s Kampfstil gefällt mir ehrlich gesagt nicht so richtig und meine Meinung wurde bestätigt: Christian Bale ist und bleibt der EINE Batman. Henry Cavill ist und bleibt der Superman den man sich nur wünschen kann!!! Alles in allem 8/10 Punkten, Man of Steel war besser und nichts kann TDK schlagen!!!!!!!!!!

    Ein wenig muss ich zugeben ich hätte mich auf Postcredit scenes gefreut…. evtl. mehr als eine wackelnde Erde, aber es war ein guter Aufhänger!

    Frohe Ostern

  35. MrT sagt:

    Hab auch die Premiere gesehen, in English. Ich war wohl zu enttäuscht von den Synchromstimmen von TDKR. Im Großen und Ganzen fand ich den Film super. Vorallem Ben Affleck als Bruce Wayne/Batman hat mich total überzugt. Ich finde den Bale Batman kann man mit Affleck nicht vergleichen. Gal Gadot absolut Granate!!!!
    Meiner Meinung nach 3 Kritikpunkte: Jesse Eisenberg, Lex Luthor viel zu kindisch und aufgespielt. Die Rolle hat er sehr gut gespielt, für mich gibt es nur einen Luthor, der aus der Animated JL Serie. Welche hörere Macht ließ Bruce von den Parademons und dem Omegasymbol träumen? Last but not least, das Schicksal von Dommsday: Wie der erschaffen wurde und die Art seiner 2-3 Entwicklungen, darüber lässte es sich streiten. Ich fand es in Ordnung. Ich hoffe nur das der Wiederkommt!

  36. GothamKnight sagt:

    Ich fand den Film klasse.
    Die pace, Leistung der Schauspieler, hat alles gepasst. Für mich ein sehr gelungenes Action Drama.
    Denke das der Director’s Cut mehr aufklären wird.

  37. GothamKnight sagt:

    Ich korrigiere,
    ein sehr gelungenes Comic Action Drama.
    Vergleiche zu TDK sind völlig unnötig, da die Nolan Trilogie nahe an der Realität waren.
    TDK war ein Action Thriller und kein Superhelden Film. Der einzige Nolan Batman Film der an die Comics dran kam war Batman Begins.
    Viele haben sich über die Pace von BvS beschwert. Die Pace von TDK war ähnlich

  38. Batbleuler90 sagt:

    @ GothamKnight

    TDK ist NATÜRLICH Comic getreu, auch wenn nicht zu 100% finden sich extrem viele parallelen zu The Long Halloween….

    Wer keine Spoiler möchte:

    Lest bitte was anderes, es lässt sich nun mal nicht vermeiden eine Story zusammen zu fassen und seine Lieblingsszenen zu erklären ohne Bsp. zu nennen.

  39. GothamKnight sagt:

    Und vielleicht sollte man keinen Vergleich zu den Nolan Filmen ziehen.
    finde es ziemlich unsinnig…

    Nehme das zurück bzgl TDK nicht Comic treu

  40. Daniel sagt:

    @Batcomputer…Wie wäre es mit einem neuen Countdown bis Suicide Squad im Kino läuft…Da hat Batman ja auch mindestens einen Auftritt

  41. G3nzo sagt:

    Komme gerad aus dem Kino… Sorry wenn ich das so sage aber dieser Film ist genial… Wer das nicht so sieht sollte sich keine Comicverfilmung mehr anschauen..

  42. GothamKnight sagt:

    SPOILER!

    Gerade den Film zum zweiten Mal gesehen.
    Ich bin immer noch begeistert… Der Cast ist absolut geil, Jesse Eisenberg ist für die Luther Rolle perfekt. Erinnert mich ein bisschen an den Ledger Joker. Fantastisch! Und ein kleiner Wichser ist Luther ja schon immer gewesen.

    Die Quintessenz des Films ist doch die, das selbst ein Gott, durch kleine einfache fiese menschliche Mittel, erpressbar ist.

    Bestes Beispiel die Szene in Washington mit dem „Grannys Peach Tee“ einfach nur geil.
    Somit richten sich alle Augen wieder auf Superman.

    Die Flash Vision verstehe ich leider immer noch nicht, aber da wird die Fortsetzung wohl aufschlussreich sein.
    Die These zu Darkseid am Schluss finde ich sehr gelungen (Bild und Glocken).
    Wahrscheinlich weil Luther die Geburt Kammer aktiviert hat ? Oder weil Lex Senior schon was damit zu tu hatte ? (Bild)
    Diesen Film DARF man nicht mit der Nolan Trilogie vergleichen, macht einfach keinen Sinn.
    Gags waren drin und auch gut.
    Bei Avengers sind die Filme voll von Gags, aber sind nicht alle gut.
    Um diesen Film zu folgen sollte man sich mit dem DC Universum auseinander setzen um es zu verstehen.

  43. Ravenlord sagt:

    Komme gerade frisch aus dem Kino.

    +++Achtung Spoiler+++

    Ben Affleck IST der ultimative Batman/Bruce Wayne!!! Bei der zweiten szene wie Bruce die Geschehnisse aus MoS miterlebt hate ich fast Pippi in den Augen, so dermaßen episch und ergreifend. Auch die erste Szene wo er als Batman in Erscheinung tritt un sich der Cop fast einpinkelt vor Angst und Aufregung, Hammer! So muss Batman sein. Auch jeremy Irons als Alfred ist Mega. Immer dieser leicht ironische Unterton, so muss Alfred sein! Fazit: Alle Szenen mit Batman sind der Wahnsinn, freue mich unendlich auf den Batman Solofilm!
    Nun zum Rest: Für nicht vorbelastete wird der Film vor allem in der ersten Hälfte ein zieliches Chaos darstellen, immer wieder Zeit-und Handlungssprünge. Ich weiss immer noch nicht so Recht was Luthors Motivation war (?). Superman geht in Ordnung, bin halt kein Fan der Figur. Der eigentliche Showdown zwischen den beiden war dann doch kürzer und Unspektakulärer als gedacht und erhofft. Das ganze Ende mit Doomsday hätte man einerseits noch länger und ausdehnender machen können, andererseits aber vllt auch komplett weglassen können (hätte hätte fahrradkette, könnte man ewig drüber diskutieren). Mir hätte es am besten gefallen wenn man sich voll und ganz auf Batman VS Superman konzentriert hätte, somit hat man einen von Supermans Erzfeinden in 10 Minuten verbraten.Ich finde auch das vom typischen Snyder Style a la 300 und Watchmen bis auf den Anfang nicht viel zu erennen war. MoS war ja auch schon so. Aber gerade bei den Kämpfen von Batman hääte man hier und da solche Zeitlupeneffekte und ästhetischere Einstellungen verwenden können. Und eine der Schlussszenen, wo Batman Luthor im Gefängnis besucht, ist das in Arkham?
    Alles in allem ein guter Film, aus dem man mehr hätte machen können. Alle Hoffnung liegt nun auf Solobatman

  44. Cloud1983 sagt:

    Also ich fand den Film an und für sich ganz gut. Batman war echt Badass aber für meine Begriffe ZU Badass, denn er hat eines getan, was ich von BAtman nie erwartet hätte und was so garnicht zu meinem Bild von Batman passt.

    SPOILER: Er hat getötet, zwar nicht direkt aber er hat die Gangsterautos weggeballert mit dem Batwing und dem Batmobil, wo ich sagen musste WARUM?
    Ist der Dunkle Ritter durcht die 20 JAhre in Gotham und den Verlust von Robin usw so tief gefallen?Hat er sich so sehr selbst verloren?

    Ich muss agen das mir persönlich das wirklich immer noch sehr sauer aufstößt und ich das nicht mit meinem Bild von Batman übereinbringen kann. Ansonsten hat Affleck aber nen guten Job gemacht und Batman ist mehr „Dark Knight“ als in allen anderen Filmen.
    Für MICH aber zu DARK!

    • marc sagt:

      na ja in batman returns wurden die gängster auch mal mit der barmobil düse angezündet.

      • PokerJoker sagt:

        Batman 89 hat den Joker getötet, Begins hat Guhl mit fahrlässiger Tötung oder unterlassener Hilfeleistung beseitigt und sogar in Batman Forever wurde Twoface mit einem gemeinen Trick zum tiefen Sturz gebracht. Returns zündete Gegner an oder verabreichte ihnen ihre eigenen Bomben. Für mich ist das MORD. in TDKR wurde Batman durch einen Mord von Catwoman gerettet. Was soll’s?

  45. MasterWayne1990 sagt:

    Ganz ganz schwer zu beurteilen

  46. G3nzo sagt:

    Wer diesen Film nicht gut findet sollte nie wieder eine Comicverfilmung anschauen! Der Film hat brutale Tiefe und eine Handlung die einen nicht los lässt! Und für alle die sich fragen was Lex gegen Superman hat… Schaut euch nochmal die Szene zwischen Lex und SUperman auf dem Dach an… Da wird alle erklärt warum Lex eine grundlegende Abneigung gegen SUperman hat! Man oh man…Schaut weiter Glücksbärchie-Marvelfilme an. Kaum kommt ein Film bei dem man etwas nachdenken und mitdenken muss wird er kritisiert.. Seid Ihr so beschränkt? Will echt niemanden ans Bein p*ssen aber ich muss das mal los werden!

    • Bätmän sagt:

      Lol anscheinend hast du noch nie einen Film gesehen wenn du BvS eine tiefe & intelligente Handlung attestierst. Der Film ist einfach wie ein pubertärer schlichter Comic für 12-Jährige.

      • sebbirk sagt:

        Mal ehrlich: Damit ist er sehr nahe an der Vorlage. Was erwartest du? Die Nolan-Filme haben auch nur eine Pseudo-Tiefe. Das sind alles Comicfilme über Männer in Strampelanzügen mit ner Unterbuxe drüber. Mich jedenfalls hat er unterhalten und mehr hatte ich auch nicht erwartet.

  47. GothamKnight sagt:

    Wenn ich das schon wieder lesen muss das sich einige hier in die Hose machen, weil Batman tötet.
    Schaut bitte nochmal in die Comics.
    New 52, TDKR und viele weitere.
    Michael Keaton Batman tötet den Joker
    In Batman Returns (Bombe, Auspuff)
    In Batman Begins tötet er zwar nicht aber muss die auch nicht retten, also lässt er sie sterben.
    In TDKRises hätte er Bane auch sterben lassen.

    Leute, wacht auf !

  48. JulezJoker sagt:

    Der Film hat mir gut gefallen. Ich finde Ben Afflek als Batman sehr passend. Die Darstellung von Batman gefällt mir, da er launisch Bad Ass ist. Ich finde cool dargestellt wie erkämpft. Dennoch hätte sein erster Auftritt noch cooler kommen können das Ambiente war schon super gewählt in diesem alten Haus. Da habe ich richtig Gänsehaut bekommen. Dennoch war ich kurzzeitig etwas enttäuscht da Batman meiner Meinung nach kaum gekämpft hat in dieser Szene. Die Figur orientiert sich an the Dark Knight Returns. Dies spiegelt sich im Aussehen und auch im Verhalten nieder. Das ist ein sehr guter Weg den DC einschlägt. Ich finde Bruce Wayne aka Batman Fast schon gelungener als die Darstellung von Christian Bale. Auch die Bathöle war sehr cool Designt. Sie gefällt mir von allen Batmanfilmen am besten. Des weiteren mag ich den düsteren Ton und das düstere Bild des Filmes. Auch Superman wird düster dargestellt!! Ich mag auch immer diesen Vergleich zwischen Gott und Mensch das gefällt mir sehr. Das erinnert so ein bisschen an die griechische Götter Mythologie. Dennoch muss ich sagen, dass mich der Anfang etwas irritiert hat da immer zwischen Gotham und Metropolis gezwitch wurde. Ich fand auch dass in diesem Anfang viel zu viele Charaktere eingeführt oder dargestellt wurden. Dadurch war der Film anfangs etwas anstrengend. Desweiteren fand ich es etwas komisch, dass die Schlacht zwischen Batman und Superman ein so schnelles Ende fand. Denn in dem Film wurde dargestellt dass sich beide abgrundtief hassen. Ich fand es etwas komisch , Das Superman nur den Namen Martha erwähnen musste und schon war der Kampf beendet und beide waren Freunde. Die Cameo Auftritte waren etwas enttäuschend, wobei mir Flash super gut gefallen hat. Ich mag die Serie ja überhaupt nicht. Aber diese Darstellung von Flash fand ich irgendwie richtig cool. Des weiteren fand ich Jesse Eisenberg gab einen guten Lex Luther ab. Wobei er sehr verrückt spielte und mich teilweise an den Joker erinnerte. Der Schluss des Films war sehr episch. Ich fand diese Anspielung an den Comic der Tod von Superman genial. Ein Sarg der wie der Comic aussieht!! Alles in allem bin ich sehr zufrieden !!!

    • Wiesslo23 sagt:

      Achtung Spoiler!!!!

      Ich hatte es so interpretiert, das Batman durch den Namen Martha (beide Mütter haben den Namen) und das flehen sie zu retten, nicht mehr den Gott, sondern den Menschen in Superman fand.Er hatte erkannt,das auch er eine menschliche Seele hat und quasi Superman den Gott Modus genommen und dadurch vertrauen aufgebaut (dumm formuliert)!
      Das war gut gelöst und als Martha gerettet wurde war ja auch schon Doomsday da. Und mit der Letzten Szene erkennt Bruce ja auch das HILFE in Anspruch genommen werden muss für die Zukunft

  49. BrightKnight sagt:

    @G3nzo und Co.: Wir sind beschränkt?
    Das völlige fehlen von Humor mit Ernsthaftigkeit zu verwechseln ist das grösste Problem des Films.
    Und das macht dann auch keinen Tiefgang… Wer Tiefgang und politische Dimensionen in einer Comicverfilmung will, muss sich z.B. Winter Soldier anschauen, ein guter Beweis, dass Marvel nicht nur Glücksbärchi Filme bringt, sondern sich Tiefe, Humor und Knallbunt nicht ausschliessen…
    Hier fehlen jegliche Dimensionen… und die Motivation jedes einzelnen ist entweder nicht erkennbar oder absurd.
    Und Eisenbergs Luthor mit Ledgers Joker zu vergleichen ist auch ein Frevel, da Nolans Joker wesentlich brillanter gezeichnet war… Was aber nicht Eisenbergs schuld ist, den ich sehr schätze.

    Und „dunkelheit“ ist eben auch nicht „düster“… Dunkel ist manchmal einfach nur dunkel.

    Der Film nimmt sich selbst viel zu ernst, obwohl er eben keinen Nolan-Realitätsbezug hat. Und er nimmt aich auch in seinem Ambitionen zu wichtig, ohne dabei auch nur ansatzweise eine Einheit zu bilden…

    Insgesamt einer der schlechteren Filme… schlechter als Nolan und Burton.

    schade… man hätte echt etwas aus dem Stoff machen können

  50. GothamKnight sagt:

    @BrightKnight

    Hast du denn die Motivation Superman zu zerstören von Luther mitbekommen ???

    Im Film sind Gags drin, und auch gut.
    Winter Soldier ist voll von Gags, aber nicht alle gut. Wenn du Humor im DC Genre willst, dann schau dir bitte B&R, BF sowie Green Lantern.

    Aus dem Comic Stoff wurde ein geiler Comic Live Action Film gedreht…
    Schade das du mal wieder mit anderen vergleichst obwohl das komplett unterschiedliche Schienen sind.

Schreibe einen Kommentar zu immortalPSYCHO Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer