Menu

Batman v Superman: Affleck spürt den Druck

Ben Affleck sprach mit dem Branchenmagazin Variety über ‚Batman v Superman‘, welcher Druck auf dem Projekt lastet und was uns mit dem DC-Filmuniversum erwartet.

SDCC_BvS_T_00077

Über den Druck auf ‚Batman v Superman‘:

„Auf dem Film liegt ein enormer Druck. Würde ich was anderes behaupten, dann wäre dies schlichtweg gelogen.“

Über das DC-Filmuniversum:

„Nächstes Jahr wird ein äußerst erfolgreiches werden. Sie entwickeln gerade einen Plan für das wahrscheinlich größte unzureichend genutzte Kapital der Entertainment Branche: die DC Welt. Und nun nutzen sie dies und man wird es aufblühen sehen. Und wenn es das tut, dann auf eine massive Weise!“

Über das Engagement von WB-Chef Kevin Tsujihara schon während den Drehbuch-Meetings:

„Davon war ich wirklich beeindruckt, auch von seinen klugen Einwürfen und der Tatsache, dass es ihm wirklich etwas bedeutet. Er ist keiner von diesen Typen, die man sonst in dieser Position sieht und meinen, ‚Wir brauchen ein Film-Franchise. Wir drehen einen Film und packen die Namen Batman und Superman drauf und der Rest ist egal.‘ Ihm war es das nicht. Er war bereit dem Film mehr Zeit zu geben, damit alles stimmt um einen qualitativ hochwertigen Film zu kreieren.“

Leicht genervt, aber anerkennend über die finanziellen Erwartungen an ‚Batman v Superman‘:

„Die Gesellschaft hat ihren Spaß daran das Filmgeschäft zu analysieren. Und da ist so einiges an Übertreibung dabei. Trotzdem liegt ein hoher Druck auf dem Projekt. Sollte es nicht gut laufen, wäre das äußerst enttäuschend.“

Ab wann man von einem Erfolg sprechen kann:

„Das überlasse ich den Experten.“

Quelle: Variety

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

9 Kommentare

  1. Frank Drebin sagt:

    Ich würde es denen sehr wünschen das BvS ein Erfolg wird.

  2. GothamKnight sagt:

    Der Film kann entweder wohl richtig geil werden oder richtig schlecht werden.
    Ich bin aber davon überzeugt das der Film richtig geil wird 🙂 🙂 🙂

  3. batfreak sagt:

    Ich denke, dass die Technik nun auf dem Stand ist, dass man Comic endlich vernünftig umsetzen kann, ohne, dass es armseelig aussieht.
    Ich erinner mal an die Spiderman Filme aus den 80/90ern…

    • Batcomputer sagt:

      Du meinst wahrscheinlich die Spider-Man TV-Serie mit Nicholas Hammond aus dem Jahr 1978, welche bei uns nur als Feature-Filme zusammengeschnitten erschienen ist. Die 80er und 90er blieben filmisch spinnenfrei.

    • Captain Harlock sagt:

      @ Batcomputer

      als ich zu dieser Zeit den Trailer von „Spiderman gegen den Gelben Drachen“
      im TV gesehen habe, war ich total fasziniert davon. 😀
      Sah auf jeden Fall wesentlich besser aus als die Batman-Version zu dieser Zeit ! 😮

    • Frank Drebin sagt:

      Die hätte ich gerne als Blu ray oder DVD.
      Ich kann mich noch gut daran erinnern als ich die gesehen habe.
      Billigste Tricks, aber die 80-er Serien und Filme sind mir heilig.

  4. batfreak sagt:

    Die meinte ich Batcomputer.
    Bin ich als Kind voll drauf abgefahren, behaupten einige Menschen.
    Die LÜGEN aber!

    • Captain Harlock sagt:

      @ batfreak

      … die LÜGEN NICHT !!! 😮

      Du hast ja überhaupt keine Ahnung, was solche ältere Sachen in
      den Menschen auslösen können.

      Da stecken Erinnerungen, Emutionen und Hoffnung drin !!!

      Das ist Nostalgie pur !!!

      Du hast ja überhaupt keine Ahnung …

      • batfreak sagt:

        Lies meinen Beitrag noch mal…

        Mindestens einer von uns beiden hat die Ironie des anderen nicht geblickt.
        😉

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer