Menu

‚Batman Beyond‘-Verfilmung als Reboot?

Als Warner Bros. im Jahr 2000 immer noch nicht wusste, wie man dem Batman-Franchise neues Leben einhauchen könnte, zog man sogar eine Realverfilmung des ‚Batman: The Animated Series‘-Ablegers ‚Batman Beyond‘ bzw. ‚Batman of the Future‘ in Erwägung. Wiederholt sich dies nun 13 Jahre später?

batman_rejected_batmanbeyond

Batman-on-Film.com will ein Flüstern vernommen haben, welches besagt, eine Adaption der Zeichentrickserie „läge nun auf dem Tisch“ und somit im Bereich des Möglichen. Dabei soll es sich aber nicht um eine Fortsetzung von Chris Nolans ‚Dark Knight Trilogie‘ handeln, in der Christian Bales Bruce Wayne gegenüber Joseph Gordon Levitts Batman sich als Mentor gibt, sondern sich nah an der Zeichentrickserie orientieren.

Ganz klar ist dies als Gerücht zu sehen. Ob man sich wirklich einem „Aushilfs-Batman“ einer fast schon in Vergessenheit geratenen Zeichentrickserie bedient um das Batman-Franchise zu rebooten, wird man abwarten müssen (und wird von meiner Seite aus stark bezweifelt).

Wer wissen will, wie die damaligen Pläne zur ‚Batman Beyond‘-Verfilmung ausgesehen haben, kann gerne einen Blick in unser ‚Batman: Rejected‘-Special werfen.

Quelle: batman-on-film.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

16 comments

  1. Michael sagt:

    Denke nicht das es verfilmt wird,wäre zwar geil weil auch die serie echt gut war aber fürs kino!!!

  2. bulavonc666 sagt:

    Ich würde mich sehr freuen wenn Beyond verfilmt werden würde…auch wenn es leider unwarscheinlich ist..aber die Hoffnung stirbt …zuletzt 😉

    Das Problem ist das mit Man of Steel ja so quasi den Startschuß für den evtl JLA Film ist.Zack Snyder sagte ja in einem Interview : „Ja es gibt andere Superhelden in dem MoS Universum“.
    Sollte es zum JLA Film kommen, so gehe ich davon aus dass Warner die „original“ Crew/Helden(und deren Geheimidentitäten) besetzen wird , was Beyond als Reboot option gleich 0 erscheinen lässt.

    LEIDER!

    Meinetwegen können sie BATMAN BEYOND als „Pausenfüller“ bis zur „Zusammenkunft“ bzw Reboot verfilmen(..soll sie ruhig an die Burton Filme anknüpfen..Keaton als Wayne undöööhm jemand junges als Terry^^)

  3. H3llNuN sagt:

    Schade das es keine Fortsetzung des Nolan Universums werden soll, das wäre doch eigentlich PERFEKT! Aber ich warte auch erstmal ab bis es was Handfestes gibt bevor ich mir schon Gedanken mache wie es werden könnte 😀

  4. Nightwing sagt:

    Und dann wieder einen neuen Batman-Film für die JL ?
    Warner führt sein schon fast armseligen und komplett unüberlegtes Konzept konsequent fort. (wenn das stimmen sollte!)
    Chapeau für so viel Unprofessionalität.

  5. foh sagt:

    Optimal wäre eigentlich die realverfilmung der frank miller comics….

  6. Arkham Security sagt:

    Bitte nicht!!!
    Return of the Jedi… ähhhh ich meine Joker war zwar super, allerdings ist für mich Bruce die Fledermaus 😉

  7. Maxxon sagt:

    Ich hatte die Tage noch darüber nachgedacht. Ich glaube, eine Realverfilmung von Millers „Batman: The Dark Knight Returns“ wäre sehr geil….quasi ein wenig in Verbindung mit Batman Beyond.

    Und da Superman ebenfalls in der Geschichte vorkommt, könnte man das doch eigentlich so verknüpfen, dass es zum ersten Aufeinandertreffen der Helden kommt…der „alte“ Batman tritt wirklich ab und ein „neuer“ Batman tritt auf.

    Vielleicht nach „Man of Steel 2“ und dann gehts Richtung JLA. Der Grundstein wäre gelegt.

    • RexMundi sagt:

      Der Gedanke kam mir auch (allerdings ohne die Miller-Anleihen). Damit würde man das leidige Problem umgehen, einen Batman zu schaffen, der immer mit dem Nolan-Batman verglichen würde.

      Und seien wir doch ehrlich: Auch die, die jeden anderen als Bruce Wayne unter der Maske ablehnen, gehen trotzdem in einen BB- oder entsprechenden Justice League – Film.

      Und auch mit dem Ryan Reynolds Green Lantern könnte man noch so einiges reißen. Nur weil der einmal nicht gezogen hat … Da gäbe es so JL nahe Fime zu konstruieren … wenn ich da nur an Emerald Twilight denke …. Hach

    • Nacht sagt:

      Wieso noch Dark Knight Returns als Real, wenn es das schon als Zeichentrick gibt?

  8. Nightwing sagt:

    Meine Idee (die aber auch schon wieder verwerflich ist, da Man Of Steel keine Cameos beinhaltet) : Eine Man Of Steel-Trilogie auf die Beine stellt, die vom 1. bis zum 3. Teil nach und nach die JL zusammenführt und das große Finale in einem JL-Film bekommt, möglicherweise gegen ein Joker/Luthor-Gespann. Im Zentrum stehen Superman und ein neuer Batman, der in Teil eingeführt wird und im 3. Teil schon mehr in Erscheinung tritt. Randfiguren sind die anderen JL-Mitglieder. Nach dem JL-Film dann ein Batman-Reboot der sich mit den Ereignissen des JL-Films auseinandersetzt.

  9. Sephiroth sagt:

    Wäre schon cool, ich mochte die Serie, aber ich weiß nicht so recht, ob das nicht ner Justice League Geschichte oder weiteren Batmanfilmen (in dem Kontext) im Wege stehen würde…

  10. Robin sagt:

    Irgendwann bringen sie´s mit Sicherheit. Aber bestimmt nicht demnächst. Für die Justice League brauchen sie einen neuen Bruce Wayne.

  11. TiiN sagt:

    Das wird nur ein Gerücht sein … ich glaube man wird so schnell nichts vom Batman bzw. von einer Justice League sehen. Man will erstmal Man of Steel weiter machen. Wenn Teil zwei ebenfalls finanziell so erfolgreich wird, folgt sicher auch ein dritter.

    Warner hat durch den Nolan-Batman jede Menge Geld verdient, aber der große Nachteil ist, dass diese Handlung abgeschlossen und eigenständig war. Bin gespannt, wie sie das lösen wollen. Wird jedenfalls schwer.
    Aber mit einem Justice League oder Batmanfilm rechne ich frühstens 2016.

  12. H3llNuN sagt:

    @Rex Mundi: Oder mit der Post Credit Szene -> Sinestro Corps War

  13. Captain Harlock sagt:

    Warum einen Kinofilm ???

    Eine Serie würde es auch tun !!!

  14. max sagt:

    Wenn schon Batman Beyond, dann würde es sich schon anbieten, am Nolan-Dreiteiler anzuknüpfen …

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer