Menu

Batgirl: Warner hält nach Kristen Stewart-Typ Ausschau

Während sich die Gerüchte verdichten, Batgirl wäre nicht im ‚Birds of Prey‘-Film zu sehen, gehen die Arbeiten an ihrem Solo-Abenteuer weiter.

Daniel R, welcher in der Vergangenheit mit seinen Twitter-Feeds öfters ins Schwarze traf, meldet, dass Warner angeblich auf der Suche nach einem „Kristen Stewart-Typ“ (‚Twilight-Saga‘, ‚Snow White and the Huntsman‘) wären. Warner hätte wohl aber auch nichts gegen das inzwischen 28-jährige Original einzuwenden.

Abschließend gibt uns Daniel die Info auf den Weg, dass Barbara Gordon überhaupt nicht im ‚Birds of Prey‘-Film dabei sein werde. Zuvor hieß es, zumindest als ihr Alter Ego Batgirl wäre sie nicht zu sehen.

Für den Batgirl-Film ist noch kein Regisseur gesetzt. „Bumblebee“-Autorin Christina Hudson verfasst das Drehbuch.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

25 Kommentare

  1. Avatar Jonathan Hart sagt:

    Dann soll sie es gerne machen.
    Der Film könnte ein Hit werden, oder die Trilogie ein Hit.
    Von Batgirl zu Oracle.
    Mit Pierce Brosnan als ihr Vater.

    • Avatar Comicheld sagt:

      James Gordon ist ja schon mit J.K. Simmons besetzt. Aber wenn ich so drüber nachdenke, wäre Pierce Brosnan mit Schnurrbart tatsächlich eine interessante Wahl…

      Was genau jetzt ein Kirsten Steward-Typ sein soll, weiß ich nicht…
      Bezieht sich das auf die Haarfarbe? Aufs Schauspieltalent? Auf was ganz anderes…?
      Dass sie eine junge Frau suchen, dürfte klar sein…

      • Wenn es um einen Typus geht, dann schließt das meist fast alles mit ein und dient als zusammenfassende Beschreibung dafür, was man sucht. Jemand, der halt vom gleichen Schlag ist, dieselbe Ausstrahlung hat, evtl. der Generation und optisch der Vorstellung entspricht. So wie ein „George Clooney-Typ“, wo man sofort ein Bild vor Augen hat, wie jemand aussieht, wie alt er etwa ist und wie charmant sich jemand gibt.

      • Avatar Comicheld sagt:

        Unter nem George Clooney Typ kann ich mir was vorstellen. Unter nem Kristen Stewart-Typ eher nicht. Ich wüsste jetzt nicht welche anderen Schauspielerinen in das gleiche Schema fallen bzw. welche nicht (innerhalb der Altersklasse).
        Höchstens Haar- und Hautfarbe. Aber ich kann mir nicht vorstellen dass sie bei Barbara Gordon gezielt nach einer Dunkelhaarigen suchen und z.B. Rothaarige von vorneherein ausschließen.

        Ich finde ja, sie sollten Emma Stone zumindest mal fragen. Auch wenn die wahrscheinlich ablehnt ;)

      • Du musst dir das auch nicht vorstellen können. Das gehört zur Job-Description eines Casting-Verantwortlichen ;)

  2. Avatar SonkratosZ sagt:

    Was zur Hölle? Wenn die jetzt anfangen Stewart in Betracht zu ziehen war es das mit dem Projekt.grauenhafte Darstellerin mit 0% Talent.

    • Florian Florian sagt:

      Warner schaut sich ja angeblich nur nach einem „Kristen Stewart-Typ“ um. Das Warner Bros. Kristen Stewart verpflichten möchte steht im Artikel mitnichten.

  3. Avatar Captain Harlock sagt:

    Schnewittchen wird Batgirl !!!

    … und was kommt dann als nächstes ???

    – Dornröschen wird Poisen Ivy ?!

  4. Avatar Jonathan Hart sagt:

    Ihr seid aber bissig!
    Aber wenn die eine Kristen Stewart Original/Kopie haben wollen.
    Die Tochter von Phil Collins ist auch nicht schlecht.
    Jenna Dewan in Supergirl ging ebenso, Megan Fox nicht unschlimm.

  5. Avatar Visual Noise sagt:

    Hab die gute Frau noch in keinem guten Film gesehen… Also entweder hab ich was verpasst oder das spricht für ihr schauspielerisches Talent!?

    Halte sowieso eine unbekannte, lebensfrohe Schauspielerin, die noch kein gefestigtes Image hat, für die bessere Wahl!? Und die soll ruhig Sommersprossen haben! xD

    • Avatar BrightKnight sagt:

      Dann hast du was verpasst…
      Die gute Dame hat aber kein gutes Händchen, was die Auswahl von BigBudget Produktionen anbelangt… daher kann man den EIndruck gut nachvollziehen.
      Aber insgesamt eine tolle Schauspielerin:
      The Runaways, Welcome To The Rileys, Still Alice, Clouds of Sils Maria, Café Society, Camp X Ray und viele mehr.

      um ehrlich zu sein, halte ich sie mit ihren 28 für eine der talentiertesten Schauspielerinnen ihrer Generation… und eben eine die sich zukünftig von Blockbustern und Mainstreamproduktionen fern halten sollte.

      • Florian Florian sagt:

        Ich möchte da noch David Finchers „Panic Room“ erwähnen, da hat sie meiner Meinung nach auch bewiesen das sie gut schauspielern kann.

      • Avatar Visual Noise sagt:

        Da war’se ja noch ein Kind…also das würde ich mal ausklammern wollen!?

        Batgirl wird aber ein Family-Blockbuster (davon geh ich mal stark aus) und da mag ich ich sie persönlich nicht sehen… Möchte ein rothaariges neues Gesicht in den DC Filmen! ^^

      • Florian Florian sagt:

        Ich wollte „Panic Room“ nicht unerwähnt lassen, da ich sie da ausgezeichnet finde , da ich es generell schade finde wenn Schauspieler nur auf bestimmte Rollen festgesetzt werden. War ja bei Heath Ledger damals zu „Dark Knight“-Zeiten nicht anders, da wurde er ja teilweise nur auf seine Rolle in „Ritter aus Leidenschaft“ beschränkt. Und wie gesagt dass Kristen Stewart jetzt Batgirl spielen soll steht ja nicht im Artikel.

      • Avatar BrightKnight sagt:

        PanicRoom hab ich auch rausgelassen, weil sie mir da zu jung war… Aber auch hier ohne Frage schon sehr gut und weit über dem normalen Kinder-Niveau.

        Wer auch immer die Rolle des Batgirls annimmt, tut sich damit sicher keinen Gefallen (von daher könnte ich mir durchaus vorstellen, das Kristen zugreift ;) ).

  6. RexMundi RexMundi sagt:

    Ich kann mir da auch nur schwerlich was drunter vorstellen. Mir fallen wenige Schauspielerinnen ein, die in diese Kategorien fallen. Außer Mila Kunis vielleicht. Und die finde ich zwar toll, die passt aber nicht in die Batgirlrolle.

    Und Stewart selbst geht für mich eher in Richtung nichtssagende Big Budget Produktion oder depressive, verträumte Charakterdarstellung. Als fröhliche Barbara, die gerade ihre „Befreiung“ als Heldin erlebt, sehe ich sie nicht.

    Sollen sie aber ihren Typus finden und zwar am Besten in einem jungen, unverbrauchten Gesicht, dass genauso Bock aufs Spielen hat, wie Barb auf’s Batgirl-Sein.

  7. Avatar BrightKnight sagt:

    Mir würde da einige einfallen…
    Alicia Vikander (wird aber kein Intersse haben – schade).
    Ellen Page (evtl. etwas zu „fröhlich“ in der Ausstrahlung)
    Eve Hewson (Irin, daher wohl nicht perfekt… andererseits ist Bale ja auch kein Ami :) )

    da gibt es so einige.

    Vikander und Page wären meine persönlichen Favoriten.

    Zum Thema „Rote Haare“: Domino in Deadpool hat gezeigt, wie weit man sich von einem Comic-Phänotyp entfernen kann…
    Bale sah sicher auch nie aus, wie der „dunklere“ Comic-Bruce.

    Fände ich auch viel spannender…

  8. RexMundi RexMundi sagt:

    Stimmt. Alicia Vikander. Die habe ich zwar auch noch nicht so richtig fröhlich gesehen 😉, aber das Actionpotenzial und die schauspielerische Klasse hat sie allemal. An Ellen Page hatte ich auch gedacht, aber die war mir irgendwie … zu klein. Komischer Gedanke.

    Aber jetzt purzeln mir auch ein paar Namen aus dem Gedächtnis. Wie wäre es denn zum Beispiel mit Rooney Mara (Yeah) oder Emma Watson (keine Ahnung)?

    Ob die dann rote Haare haben interessiert mich tatsächlich wenig.

  9. Avatar BrightKnight sagt:

    Bei der Mara kann ich mir irgendwie das Gesicht nicht merken ;) Keine Ahnung warum… Muss jedes mal die Bildersuche bemühen und erkenne sie in Filmen auch nicht ;)

    Watson wäre auch ne Option, die „Kleine“ hat sich echt gemacht… Aber die dürfte kein Interesse an nem weiteren Franchise haben…
    Vom Typ her auch etwas weiter von der Stewart entfernt als der Rest.

    Vikander gehört auf jeden Fall zu den Schauspielerinnen, die Action und Anspruch bedienen können.

    Page ist ja inzwischen Teil der X-Men… hatte ich fast vergessen, daher wird sie wohl auch nicht in Frage kommen… Schade.

  10. RexMundi RexMundi sagt:

    Am Ende macht’s eh wieder die JLaw ☺

  11. Avatar BrightKnight sagt:

    Komisch, an JLaw musste ich gestern auch denken… ist natürlich ein ganz anderer Typ (Haarfarbe, Körper wesentlich „weiblicher“, aber gefühlt sieht man sie ja tatsächlich überall ;)

    Ich persönlich hätte noch eine Favoritin, die ich gerne mal in einer BigBudget Produktion in der Hauptrolle sehen würde: Natalie Dormer.
    Spielen kann sie, ist aber sicher nicht „jedermanns“ Typ.

    • RexMundi RexMundi sagt:

      Die würde mMn eher als (eine zarte) Zatanna passen. Die wird im Superheldengenre wahrscheinlich nicht so die großen körperlichen Rollen spielen können. Aber ja, auch keine schlechte Idee.

  12. Avatar Visual Noise sagt:

    Warum eigentlich BIRDS OF PREY und nicht GOTHAM CITY SIRENS? Naja…warum darüber nachdenken… Erstmal schauen was überhaupt die Leinwand erreichen wird!?

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
1
1
3
hours
1
4
minutes
3
2
seconds
5
2

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...