Menu

BatCast: Deine Stimme für ‚Batman Forever‘

Derzeit befinden wir uns neben unserer regulären Ausgabe wieder in den Vorbereitungen zu einem weiteren BatCast-Special, welches sich diesmal im vollem Umfang um Joel Schumachers ‚Batman Forever‘ drehen soll. Und hier brauchen wir wieder eure Unterstützung!

BatmanForeverTitle

‚Batman Forever‘ zählte zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen 1995, aber spaltete gleichzeitig das Fan-Dome – und das bis heute noch: für die einen war es der Anfang vom Untergang des Batman-Franchise, für andere eine erfrischende Neuausrichtung, und für nicht wenige war der Film sogar der erste filmische Kontakt mit dem Dunklen Ritter.

Was ist eure Geschichte zu ‚Batman Forever‘?

Egal welche Meinung und Erinnerungen ihr zu dem Film habt, teilt sie mit uns. Wie schon zu unserem Cast zu Tim Burtons ‚Batman‘ wollen wir dann eure Beiträge in die Ausgabe einpflegen.

Dafür müsst ihr nichts weiter tun als eure Gedanken aufzuzeichnen. Schnappt euch euer internes Mikro/Headset/Whatever, zeichnet eure Meinung auf und schickt uns das (max. 5 MB große) MP3-File an batcast@batmannews.de mit dem Betreff “Batman Forever″

Ihr wollt nicht sprechen, aber trotzdem eure Meinung zu ‚Batman Forever‘ kund tun, dann schreibt diese in unserem Kommentarbereich nieder oder schickt diese per Mail ebenfalls an batcast@batmannews.de – wir werden diese dann in der Sendung vorlesen.

Ihr seid absoluter Experte was ‚Batman Forever‘ betrifft und wollt direkt bei der Aufzeichnung dabei sein und mitsprechen? Dann nutzt ebenfalls die oben angegebene e-Mail Adresse.

Einsendeschluss für die Beiträge ist der 24. Januar 2015

Kurzer technischer Hinweis für die MP3-Einsendung: Die Lauflänge sollte nicht länger als 3 Minuten sein und die Dateigröße nicht 5 MB übersteigen. Verzichtet bitte auch auf musikalische Untermalungen, um Ärger mit der GEMA und den Rechteinhabern zu vermeiden. Wir behalten uns vor Beiträge zu kürzen, wenn diese zu lang ausfallen.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

15 comments

  1. Frank Drebin sagt:

    Batman Forever ist einer meiner Lieblingsfilme.

  2. Captain Harlock sagt:

    Der Anfang war echt Super für damalige Verhältnisse. 🙂

    Es gab reichlich Äktschn !!! 😀

    Zum 1.Mal kam Arkham vor !!! 🙂

    Leider war die Ausbruchszene von Two-Face nicht im (deutschen) Film. 🙁

    Die Bösen waren leider zu Schrill und Bunt !!! 🙁

    Nur leider der Schluß war nicht gerade der wahre Otto !!! Schade 🙁

  3. Dark Knight81 sagt:

    Schumachers Filme waren Schrott… Zu bunt und zu viel Humor… Fehlte nur noch die 66er buuuhm baaaannnnng wuuuuummmmm…
    Der einzige der überzeugen konnte war Jim carry als riddler…
    Sorry Leute aber Burton’s und Nolan’s Filme waren top und haben Batman so gezeigt wie er sein sollte..

  4. joker 1 sagt:

    BF fand ich Jim Carrey gut,aber Kilmer als Batman ging gar nicht.Wie hier schon geschrieben wurde könnte man BF und B&R bedenkenlos in die Ära der 66er Serie verfrachten.Aber es gehört nunmal zum Batman-Universum dazu,weshalb ich mir sie trotzdem noch besorgen werde.BF und B&R hatten und haben lange nicht die Klasse eines der beiden Burtonfilme.Für mich unverständlich wie BF erfolgreicher als die Vorgänger werden konnte.Heutzutage ist es ja Gott sei Dank andersrum und sowas dunkles wie die Nolan-triologie ist sehr erfolgreich.Ich hoffe wir müssen sowas im Batman-Universum nicht mehr wieder sehen,höschtens als Remake der 66er Serie oder sowas.Ich war damasl echt enttäuscht als ichh den im Kino sah,und freute mich ja eigentlich auf ewtwas im Burton-Stil,das batmobil ging in Ordnung,auch wenn es nicht mehr die Eleganz des Burtonmobils hatte.Naja wenigstens hat sich Schumacher ja jetzt für die Filme entschuldigt

  5. batman-fan89 sagt:

    Habe mir den Film als kleiner Junge angeschaut und ich finde er ist neben Batman & Robin einer der schlechtesten Filme der Batman Reihe.

    -Val Kilmer (Fatman) passte gar nicht in die Rolle des Bruce Wayne und kam mir nicht überzeugend rüber.
    -viel zu Bunt mit übertriebene Effekten wie z.B Riddlers Gedankenmaschine
    -.Chris O´Donnell als Robin….

    Die besten Filme sind immer noch von Burton und Nolan

  6. Leolie Elli sagt:

    Mir hat der Film gut gefallen

  7. Benjamin Souibi sagt:

    WOW…!!! Batman Forever… 🙂
    Für mich persönlich einer der besten Batman Filme aller Zeiten.
    Dieser Film stellt für mich auch den vorläufigen Zinit der Filmschaffenden in Hollywood dar,
    ehe gegen Ende der 90iger Blockbuster wie Star Wars oder Terminator 3 zunehmend verflachten.
    Nie werd ich vergessen, als ich damals in einem Zeitschriften-Laden das Starlog-Magazin mit einem doppelseitigen Bericht zu Batman Forever in den Händen hielt in dem
    Val Kilmer in seinem Panther-Suit abgelichtet war… Herrlich… 🙂
    Val Kilmer kannte ich bis dato gar nicht und er erschien mir richtig sympathisch…
    In der Bravo war zu lesen, dass der Film mit mehr Special-Effects und Humor daher käme…
    In der Tat ist der Film im Vergleich zu seinen Vorgänger schön bunt und steht so wunderbar in Kontrast zu Batman `89 und Batman returns…
    Bitte nicht falsch verstehen!!! Ich liebe die Burton-Filme und auch die Darstellung
    von Michael Keaton…
    Aber ich bin echt froh, dass Michael Keaton „NEIN“ zu Batman 3 gesagt hat…
    Das hätte von der Optik schlicht weg nicht gepasst…
    Ich sehe BF auch NICHT als Fortsetzung von Batman `89 und Batman returns an,
    sondern als eigenständigen Film…

    Die Story ist sehr einfach gestrickt, sie läuft nach dem Schwarz-Weiss-Schema, Gut gegen Böse,
    Held gegen Antiheld ab, ohne in die Tiefe zu gehen, verglichen mit der Nolan Trilogie…
    Ich find das auch nicht weiter schlimm, da der Film aus meiner Sicht andere Stärken hat.
    Der Film kommt einem Comic am nächsten vergleichbar mit „Dick Tracy“.
    D.h. es wurde mehr wert auf die Optik gelegt …
    Gotham City beispielsweise kommt viel gigantischer rüber, als in den Burton Filmen…
    Batmans Fuhrpark, angefangen beim Batmobil über die Batwing bis hin zum Batboat…
    Alles so wunderbar aufeinander abgestimmt… Ein richtig schönes Design… 🙂
    H.R. Giger steuerte auch einige Konzeptzeichnungen bei… Grandios…
    Die Gadgets eine wahre Augenweide, sowohl im Design, in Anzahl, als auch in Sachen Funktionalität…
    Die Kostüme von Two Face, Riddler, Sugar, Spice, den Henchmen, Batman und Robin runden diesen Film ab…
    Die Diskussion über die „Nippel“ am Batsuit kann ich bis zum heutigen Tag beim besten Willen nicht nachvollziehen…
    Tarzan hab ich auch nie mit BH rumlaufen sehen… 😉
    Der Panther-Suit,welcher nach wie vor ein Verkaufsschlager bei ebay ist, strahlt eine richtige Eleganz und Klasse aus…
    Und wenn mir 1995 mal jemand gesagt hätte, dass ich eines Tages ein paar Original Beinteile des Sonar-Anzugs besitzen würde, wäre ich wohl völlig verstört aus dem Kino gekommen… 😉
    Auch der Sci-Fi Aspekt mit der Gedankenmaschine ist ein toller Punkt im Film…
    Heute heisst „DIE BOX“ „Google“… 😉
    „Denn… Wenn Wissen macht ist… Heiß ich ab sofort… Goooooooooootttttt…“
    Tolle Performance von Jim Carrey… Auch Tommy Lee Jones als Two Face, toller Auftritt zumindest bis zur Mitte des Films, denn da verflacht das Ganze Richtung Joker-Verschnitt bzw. stiehlt ihm Jim Carrey die Show…
    Nicole Kidman als Psychologin eher Beiwerk und was fürs Auge… 😉
    Pat Hingle und Michael Gough sind beide mal wieder zu kurz gekommen, machen aber einen soliden Job…
    Val Kilmer als Batman und Chris O`Donnell als Robin sind wie ich finde ein wirklich tolles Team, die sehr gut funktionieren…
    Davon hätte ich in Batman und Robin gern mehr gesehen,aber es sollte die erste und einzige Zusammensetzung dieser Art sein… 🙁

    Am Ende wünsche ich mir Batman Forever als Directors Cut…

    Joel… Du brauchst Dich bei mir NICHT zu entschuldigen… 🙂

    • batmansonkelzweitengrades sagt:

      Besser hätte ich es nicht ausdrücken können!
      Bin ganz deiner Meinung!

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Von euch beiden hätte keiner Lust bei der Aufzeichnung dabei zu sein? Es ist recht schwer jemand zu finden, der die positive Gegenseite vertritt 😉

    • Frank Drebin sagt:

      Ich schließe mich auch an, auch wegen den Directors Cut.
      1995 war das Jahr wo auch Goldeneye zur gleichen Zeit lief, ich habe mir die Filme begeistert in Deutsch und Englisch angesehen.
      Toll wie Batman zur Konversation mit Chase herabgeschwebt ist.
      Die Szene wo Batman mit den Bösen mit der Deathstroke-Maske gekämpft hat (und da wurde geschnipselt).

      Die Szene mit Bruce und Chase im Zirkus, ein bisschen unglaubwürdig Robin trug die Bombe mit einer Hand.
      Die Bruce Wayne/Batman Szenen mit Chase sind sehr erotisch (wo sie im Bett liegt und der Bettman, äh Batman kommt herein), er zieht sie ja andauernd mit den Augen aus.

      Danach die Szene mit Bruce und Alfred im Wayne Manor, sehr witzig.
      Bruce hat einen geilen Fuhrpark, mit einen wunderschönen Jaguar XK aus den 40/50ern.

      Bruce hatte die erste Google Watch von Jaeger am Handgelenk.

      Generell gute Kampfszenen mit den bunt/grell geschminkten Thugs.
      Obwohl ich mehr Nolan Action mir gewünscht hätte, also wenn Kilmer Monate im Gym sich gequält, Kampfsport gelernt und selber gekämpft hätte.

      Generell bietet Batman Forever sehr viel Witz, Action, Nippel und bisschen Tiefgang und Dramatik.
      Batman, Batman Forever und Batman Begins sind meine Lieblingsfilme von Batman.

    • Benjamin Souibi sagt:

      @Batcomputer
      Hab den Artikel ein wenig ergänzt und an Batcast… gesendet… 🙂
      Gruß auch an alle, die wesentlich mehr in Batman Forever sehen, als der Rest… 😉

  8. Batman ForNever sagt:

    Der Anfang von Batman Forever war leider schon eine Warnung, die berühmte „Ich ess unterwegs was“-Szene. Der Film ist nur einigermaßen ansehbar geworden, weil Burton noch etwas an Bord war, sonst wäre es ein totaler Rektaltorpedo geworden wie Batman & Robin mit der Lizenz zum Abführen.

  9. Raptor sagt:

    B&R war schon mieß, aber Bf ging noch klar. Vill ein bischen zu bunt ok aber sonst ging es. Den Anzug also den er zuerst an hat find ich von allen am 2. besten nach Nolan’s BB Anzug!!!

    …würde ja zu gerne Jhonny Depp als nächsten Riddler sehen…das würde so übertrieben zu dem passen :‘-D…

    Hoffentlich bleibt es nicht nur ein Traum!!!!!

    …PS: schluss mit den alten kamellen!!!! Her mit dem Trailer von BvS!!!!

  10. RexMundi sagt:

    Ich habe eher positive Erinnerungen an den Film. Als er rauskam war ich gerade 11 Jahre alt. Kurz zuvor hatte ich zufällig Batman Returns im Fernsehen gesehen und war hin und weg (auch, wenn der im Grunde auch nicht viel mit der eigentlichen Batman Mythologie zu tun hatte). Vor allem aber liebte ich die Zeichentrickserie und habe versucht, alles zu konsumieren, was der Markt an Batmangütern so hergab. Ins Kino durfte ich damals nicht, weil sich meine Eltern nicht sicher waren, ob der Film möglicherweise zu brutal für mich wäre. Jedoch wurde er mir dann als verfrühtes Geburtstagsgeschenk in VHS-Form überreicht (nach Sichtung durch meine Eltern, wie ich heute weiß) und diese Videokassette habe ich dann kaputt geguckt. Damals hatte ich noch keine Vorstellung von Batman an sich und seinem Universum (ich kannte ja nur die 66er Serie bzw. die Animated Series und die dazugehörigen Batman Adventure Comics kamen meines Wissens auch erst knapp nach dem Film raus) und habe natürlich erstmal hingenommen, dass Batman bzw. Riddler und Two-Face so oder so ähnlich charakterisiert sind, wie dort gezeigt. Einzig der Unterschied zu Harvey Dent in den Trickfilmen (dort war er ernster und etwas tragischer angelegt) war mir damals aufgefallen – das weiß ich noch. Ansonsten mochte ich Val Kilmer als Bruce Wayne, fand ihn aber als Batman etwas fad im Vergleich zu Keaton und Robin war mir zu alt (wie furchtbar wäre der Film erst gewesen, wenn den ein Kind gespielt hätte 😮 ). Tommy Lee Jones war mir zu abgedreht, was als Einziges für mich den Film nicht rund genug machte, da es quasi kein ausgeglichenes Gegenstück zum Riddler gab. Jim Carrey allerdings fand ich damals genial (man traut es sich ja kaum zu sagen). Er gab mir damals das Gefühl, ich habe einen Verrückten vor mir, der wirklich böse sein kann (und vom damaligen Comicverständnis Hollywoods ausgehend, wäre das sicherlich auch kaum anders darstellbar gewesen – Jack Nicholson finde ich da auch nicht vergleichbar). Später habe ich noch irgendwoher ein Hörspiel zum Film auf Kassette (!!!) bekommen und konnte am Ende die Parts von Batman, Robin, vor allem aber vom Riddler mitsprechen. Jetzt beim Schreiben fällt mir auf, dass der Film meine Eltern auch über (gefühlte) Jahre mit Weihnachts-, Oster- und Geburtstagsgeschenken für mich versorgte :). Denn später hatte ich noch eine Batman- und eine Robin Actionfigur, das Batmobil und so ein Pocketgame, mit dem ich die Filmhandlung ähnlich oder mit alternativen Handlungssträngen nachspielen konnte. Ich könnte jetzt noch ganz viel schreiben zum Inhalt und zum Merchandise und und und … Fakt ist: Batman Forever kann ich gar nicht schlecht darstellen, weil es den zunächst deutlichsten Anteil an meinem Einstieg in die Batmanwelt trug. Und dann kamen die Comics … Aber das ist ein anderes Kapitel 😀

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer