Menu

BatCast #93 – The Batman: Im Körper des Helden

Nach dem Hype um den Snyder Cut wollen wir mal wieder auf das zwangsweise stillgelegte THE BATMAN-Projekt blicken. Wir widmen uns kleineren Informations-Happen und einem umstrittenen Interview mit dem Hauptdarsteller, welches uns ganz oberflächlich zu unserem titelgebenden Thema führt: Im Körper des Helden – wie sieht eigentlich unsere Idealvorstellung von Batman aus. 

Mit dabei: Bernd, Gerd, Marian, Henning und Rico.

Wir sind auch bei iTunes und Spotify zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Disclaimer: BatCast ist ein Podcast-Projekt von Fans für Fans. Batmannews.de und der BatCast stehen nicht in Verbindung mit Warner Bros. oder DC Comics.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

13 comments

  1. Matt Hagen sagt:

    Top Cast, wie immer. Ich sehe und sah das von Anfang an genauso wie Marian. Pattinson spielt mit den Leuten, weil er es kann. Er will Benzin ins Feuer kippen. Bei dem ganzen hate gegen ihn, würde ich es genauso machen. 🙂

  2. batgadget sagt:

    Wie immer toller Cast. Man hat echt das Gefühl fast jeder Woche einer gut eingespielten Stammtischrunde zu lauschen. Aber bitte noch eine kleine Anmerkung: Lasst doch Marian ausreden…

  3. Face sagt:

    Könnte eine 2. Turbine sein (Also vorne unter der Haube) oder ein Turbolader…

  4. Face sagt:

    Ich kann @Marians Haltung nicht ganz nachvollziehen…Pattinson ist ja jetzt nicht ganz neu im Geschäft…Der muss doch wissen, dass seine Aussagen einen riesen Buzz nach sich ziehen, wenn es ums Thema Batman geht…Ich frage mich mehr, warum man so eine Rolle annimmt wenn man kein Bock aufs Training hat..Stimmt schon, dass viel gedoubelt wird aber eine gewisse Grundform muss man schon mitbringen…Hat man ja bei Affleck in JL gesehen wie viel die körperliche Form allein schon im Gesicht ausmacht…

    • Schiller Schiller sagt:

      Mein Punkt ist ein anderer: Mal vorausgesetzt, wir nehmen das Interview als solches ernst, dann beschreibst du zwei Ebenen. Er wird da nicht auf Batman oder seine Identifikation mit der Figur angesprochen (dazu äußert er sich an anderer Stelle) sondern er wird gefragt, ob er, Robert Pattinson trainiert und das tut er (offenbar) nicht. Da nachher einen Unwillen zu sehen, sich für die Rolle zu engagieren ist eine Umdeutung des Fandoms, auch angestachelt durch Clickbait-Sites. Pattinson kennt das Business, meidet das Business und scheint nicht gut darin zu sein, vorauszuahnen, dass man ihm nun gerade diese Interviewstelle so verheerend auslegen wird.

      Auch das Interview selbst gibt das überhaupt nicht her. Dort ist die Trainingsstelle eingebettet in die fast genüssliche Beschreibung, was für ein furchtbarer Schlendrian Pattinson ist, dem quasi Alles von WB gestellt wird und der trotzdem (vermeintlich) nicht mehr hinbekommt, als im eigenen Saft vor sich hinzuschmoren. Der Bezug zu Batman wird erst in der Zweitverwertung hergestellt. Und deshalb sind das zwei verschiedene Sachen.

      Und dazu, warum er Batman spielt, wenn er nicht trainieren will: Solltest du deinen Job mögen – magst du wirklich jeden Aspekt deiner Arbeit? Und wenn nicht, heißt das dann gleich, dass du den Job nie hättest annehmen sollen?

  5. WruceBayne sagt:

    Hey Batcast Team,

    Vielen Dank wie immer für den tollen Podcast und die Mühen!
    Zum Thema Körper und Sport bei Batman…Mein persönliches Fandom hat seit Batman Begins bis hin zum letzten Justice Leauge so eine seltsame (positive) Macke bekommen. Irgendwie setzte ich mir immer unterbewust als Ziel, beim ersten Kinobesuch eines neuen Batman Films genauso fit zu sein wie Batman selbst!
    Ich weiß nicht, ob das so ein Männer Ego Ding ist, aber je älter ich werde, desto schlimmer wird das. Ich fange dann schon immer locker ein Jahr vor Kino Release in noch bessere Form zu kommen als beim letzten Film. Im Gym zu wissen, daß irgendwo auf der Welt ein Schauschieler sich auch darauf vorbereitet Batman zu spielen gibt mir immer mega Motivation beim Sport. Ich weiß noch, wie ich die ersten Bilder von Affleck gesehen habe und selbst dachte „Oh mein Gott, na dann aber mal ran“ und dann selbst versucht habe so groß wie nur irgendwie möglich zu werden…Wie gesagt, totales Männer Ego…

    Und TROTZDEM, stören mich Pattinsons Aussagen jetzt wirklich überhaupt nicht, geschweige denn empfinde ich seinen Umgang mit der Rolle als respektlos. Wartet den Film doch erstmal ab, danach kann man sich doch gern ein Urteil erlauben. Was er als privater Mensch und Mann in dieser Welt in einem Glamour Magazin sagt, ist doch komplett seine Sachen. Wenn ich mich jetzt recht entsinne, gillt Christian Bale ja nun auch nicht als sehr redselig und recht strange in solchen Interviews. Deswegen finde ich diese Kritik an Pattinson komplett unbegründet. Tiefgründige Kritik doch bitte erst nach dem Film.
    Und ich kann mich batgadget auch anschließen, bitte lasst Leute im Cast besser ausreden.
    Ansonsten wie immer vielen Dank für die Mühen und den tollen Content.

  6. Fleck sagt:

    Mich würde interessieren, was der Batcast von den Gerüchten um eine mögliche Batman Mini Serie mit Affleck hält? Habe diese Info bei Filmflash zu Ohren bekommen.
    Sie soll angeblich auf Grundlage des verfassten Drehbuchs von Affleck spielen und sich zudem mit der Thematik nach JL bzw. einem Aufeinandetreffen zwischen Batman und Deathstroke befassen…..Auch hinsichtlich des Ayer Cuts wird ja nun wild spekuliert….Jared Leto hat sehr viel mehr Szenen als Joker gedreht, welcher auch eigentlich als Hauptantagonist fungiere sollte? Ich warte auf einen neuen Cast!!😊

    • Visual Noise sagt:

      Zu viele Wunsch-Spekulation ohne ein nennenswertes Fundament…

      Wenn man sich deüber streiten kann,wird es auch hier Erwähnung finden!

      Frei nach dem Motto: Was nicht auf BatmanNewsDE steht hat es nicht gegeben! xD (Ich möchte nicht zitiert werden! xD )

  7. Florian Florian sagt:

    War ne Sahne-Folge,Jungens. Bei der Diskussion über das Pattinson Interview habt ihr dem Affen ja mal richtig Zucker gegeben, gefällt mir.

  8. Joe-Kerr sagt:

    Eine tolle Folge Leute. Nach dem letzten Batcast hatte ich schon Angst dass es nur noch um den Snyder Cut geht. Freue mich dass The Batman oder Batman Allgemein wieder mehr in den Mittelpunkt rückt. Bei Pattinson hatte ich mich sehr über das Interview geärgert. Im Batcast habe ich darum Marian erst nur trotzig zu gehört aber schnell verstanden worauf er hinaus wollte. Spätestens bei Hennings Zusammenfassung war mir klar dass ich auch in die Falle getappt bin zu schnell geurteilt zu haben. ärgern tu ich mich über Pattinson Art immer noch. Egal was sein eigentliches Problem ist aber es regt mich nicht mehr so auf. Da hätte ich euch noch Stunden lang zuhören können. Das Gespräch danach war ein schönes Kopfkino. Muss sagen ich hätte gern den Jim Lee Rebirth Batman sowohl im körperbau und auch vom Kostüm her. Oder den Arkham Knight Batman. Aber eine Frank Miller Umsetzung mit Ben Affleck wäre auch sehr reizvoll. Macht weiter so! Und ja Ausreden lassen *)

  9. NightwingX sagt:

    Super batcast erstmal danke dafür ich möchte nur mal auf etwas eingehen was glaub der Marian gesagt hat.

    Nämlich das wir Batman richtig in Action sehen wollen. Da stimme ich voll und ganz zu.

    In den Comics merkt man immer das Batman richtig Respekt genießt, von allen gefürchtet wird und als absolute maschine dargestellt wird.

    Ich erwarte das battinson tolle Szenen bekommt in denen Batman mal mehrer Gegner ausschaltet oder aus einer schwierigen Situation entkommt und das einfach heftig dargestellt wird.

    Was mir an justice League am meisten weh getan hat ist einfach wie schwach Batman dargestellt wird. Wenn Batman richtig stark gewesen wäre kann das so einen schwachen Film wenigstens für Fans retten. Soo musste ich fürchten ob der Kerle überhaupt den Film überlebt haha

  10. Face sagt:

    Super Cast…
    Ich hätte da mal eine Bitte an euch…Würde von jedem von euch gerne mal hören, wie der perfekte Batman Film in der heuten Zeit für jeden persönlich ungefair auszusehen hat…Also Gegner, Setting usw.

    Der Nolan Batman war genial, aber ich hoffe, dass Reeves nicht in dieselbe Kerbe schlägt, und Batman so real wie möglich darstellt..Also ich hätte gerne eine filmische Umsetzung der Arkham Games…Die Gegner so fantastisch, das Setting nicht einfach nur irgendeine Stadt, sondern eine moderne Umsetzung zwischen den Arkham Games und dem Burton Setting…

    Schlussendlich will ich aber natürlich in erster Linie „nur“ einen guten Film haben, aber so Wunschvorstellungen hat ja jeder Fan…

    Und kann man mal an einem BatCast teilnehmen?

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer