Menu

BatCast #71 – JOKER: Die Kritik (mit Spoilern!)

Eine Woche nach Filmstart hat sich die BatCast-Crew versammelt, um über Todd Philipps Kino-Hit ‚Joker‘ zu debattieren. Ohne Rücksicht auf Verluste – sprich: mit Spoilern!

Unterstützt werden wir dabei von Alex, der uns schon seine Erwartungen in den Casts zu ‚Batman v Superman‘ und ‚Justice League‘ geschildert hatte. Vielen Dank auch an ‚Visual Noise‘, Igor, Flo, ‚JokerJulez‘ und ‚Eistee‘, die uns ihre Eindrücke vom Film auf den Bat-Anrufbeantworter gesprochen haben und im Abspann zu hören sind.

Wir sind auch bei iTunes zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Disclaimer: BatCast ist ein Podcast-Projekt von Fans für Fans. Batmannews.de und der BatCast stehen nicht in Verbindung mit Warner Bros. oder DC Comics.

 

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

6 Kommentare

  1. Avatar Alex H sagt:

    Nochmal einen großen Dank an Euch, dass ich kurzfristig einspringen durfte.
    Es ist immer wieder witzig und sehr interessant mit Euch in der Runde zu quatschen.
    Wirklich schade ,dass Henning absagen musste. Hoffe Du hast bald mal etwas Urlaub.

    Bin heute Abend nochmal im Film und freue mich auf die Reaktionen meiner Freunde.
    Vielleicht entdecke ich ja noch etwas und finde weitere Interpretationsmöglichkeiten.
    Kann natürlich auch sein, dass ich beim zweiten Sehen eine etwas andere Sichtweise zum Film erhalte.

    Wünsche allen viel spaß beim Spoiler-Talk.

  2. Avatar WruceBayne sagt:

    Danke für den tollen Podcast. Es ist schon verrückt, wie unterschiedlich die Auffassungen von allen sind. Ihr habt so viele Punkte und Aspekte erwähnt, die mir persönlich gar nicht aufgefallen waren und ich ihn mir deswegen auf einmal doch nochmal gerne angucken würde.
    Jetzt haben wir einen Joker Origin Film und am Ende des Tages, wissen wir genauso viel oder wenig wie vorher. Aber wie schon Gerd korrekt sagte, es ist erfrischend endlich mal wieder einen Film zu haben über den mal auch mal richtig philosophieren kann. So sollte großes Kino doch eigentlich sein. Das vergißt man im heutigen Mainstream meiner Auffasung nach schon zu häufig.
    Ich hatte den Film hier in Tokyo am ersten Tag sehr spät Abends geschaut und das Kino war zu meinem erstaunen vollgepackt. Bei Batman V Superman und Justice Leauge war der Saal am ersten Tag recht leer, da Batman hier nicht so populär ist wie in der westlichen Welt ist. Das war auf jeden Fall interessant zu beobachten.
    Anyways, Toller Podcast!

  3. Avatar Phoenixx2sg sagt:

    Finde diesen Podcast sehr schwer anzuhören. Schwerer als den Film anzusehen. Besonders von einigen die ihre Meinungen öfters ändern ohne das es merken 😏

    Ganz ehrlich. Ich bin mir sicher Todd Phillips würde sich beömmeln, z.b Gerd und Rico zu zuhören. Es ist ein Film. Mehr nicht. Der will unterhalten. Das tut er. Er verdient sehr gutes Geld. Vielleicht will er garnichts zuende führen. Wahrscheinlich lässt er alles offen weil er es kann! Muss er jede Finte zuende führen, damit jeder Comicnerd befriedigt ist??? Nein!Und immer diese Vergleiche mit anderen Inkarnationen vom Joker oder mit den Comics. Der Film macht was er will. Das macht er grandios gut.

    • Avatar Alex H sagt:

      Ich finde dass darfst du nicht so pauschalisieren!
      Beispielsweise haben Gerd und Rico nicht nur zwei Trailer Analysen für uns klar gemacht, sondern sie waren die ersten von uns, die diesen Film hier in Deutschland vor uns gesehen haben. Mittlerweile haben sie sich diesen Film für diesen cast drei mal angeschaut. Einfach um viele neue Eindrücke zu bekommen und um eventuell auch neue Ansichten zu erhalten. Und dieser Film bietet es ja an!

  4. Avatar Phoenixx2sg sagt:

    Mich stört wahrsinnig die Aussage der Regiesseur hätte nicht die Eier etwas zuende zu führen. So nen Quatsch!!! Warum muss er das? Sind wir so Marvelverdummt, das wir unserer Fantasie nicht den eigenen Lauf lassen können? Finde dazu lädt er hervorragend ein. Das macht dieser Film wahnsinnig gut!!!

  5. Avatar Dodo sagt:

    Der Film ist keine Comicverfilmung sondern eine psychologische Studie des Charakters und als diese funktioniert er bestens und ist auch zu Ende erzählt. Am Ende ist die Wandlung vollzogen. Das eigene Ich (Ego) des Charakters befriedigt, er hat das Ansehen das er immer erreichen wollte erreicht.

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
6
0
hours
1
8
minutes
3
9
seconds
1
0

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...