Menu

BatCast #11 – Batman v Superman: Der Teaser-Trailer

Zum neuen ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘-Trailer wurde bereits alles gesagt? Noch lange nicht! Zumindest nicht wenn es nach Ricco und Bernd geht, die den Teaser Szene für Szene auseinander nehmen.

Batcast_Logo10 Ausgaben nach unserer ersten ‚Batman v Superman‘-BatCast erreicht uns nun endlich der erste Teaser-Trailer zum Treffen der Superhelden-Giganten.

Wir sprechen gute 85 Minuten über den ersten 2-minütigen Eindruck, was unsere ersten Gedanken waren und welche Geschichte eventuell hinter den einzelnen Bildern stecken könnte.

00:01:28 Wo warst du?
00:15:37 Der Teaser-Trailer im Detail
01:19:11 Was kommt als nächstes?

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Wir sind auch bei iTunes zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

Disclaimer: BatCast ist ein Podcast-Projekt von Fans für Fans. Batmannews.de und der BatCast stehen nicht in Verbindung mit Warner Bros. oder DC Comics.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

11 Kommentare

  1. Avatar batmansonkelzweitengrades sagt:

    So schnell ein Batcast zum Trainer? Respekt!
    Bin momentan krank und ans Bett gefesselt, da ist so ein Batcast die beste Medizin ;-)

  2. Avatar Miracle Man sagt:

    Super Analyse zum Trailer. Euer Batcast ist wie immer gelungen :-)

  3. Avatar Andreas sagt:

    Könnt ihr das Bild mit dem Comic-Con-Cosplay (mit den bronzenen Applikationen) verlinken?

  4. Avatar Rapp Scallion sagt:

    Der BatCast war natürlich wieder astrein. Der Teaser hat doch tatsächlich mein Interesse ziemlich gesteigert für die ganze Sache. Vorher war ich durch den guten Supi ein Bisschen nich ganz so angeturnt aber jetzt bin ich doch ordentlich vorfreudig mittlerweile.

    Zu dem Superhelden-Filme und sich-selbst-nicht-ernst-nehmen. Das stört mich an den „Marvel“ Filmen auch zwischendurch ziemlich. Dem muss ich aber (auch als mächtiger Fan) dann die X-Men Filme entgegensetzen. Die sind zwar offenbar nicht Teil dieses „Cinematic-Universe“-Dings aber zeigen, wie ich jedenfalls finde, hervorragend, wie man solche (also „Superhelden“-) Filme angehen kann. Das is dann keine Gagparade, wo jeder Charakter so seine Catchphrase hat, aber dennoch gibt es viel Witz. Und dass sich irgendwo irgendwie jemand sich selbst und die Welt und die Situation nich ernst nimmt passiert auch nicht. Oder wäre mir jedenfalls nicht negativ aufgestoßen. Und eine gesunde Düsternis gibt es auch. Und zwar in einer Dosis, die einen dann auch nicht direkt depressiv macht.
    Nun sind Geschmäcker ja verschieden und so weiter, aber ich find, dass das schon eine ziemlich gute Mischung macht.
    Da musst ich mal grad so eine Lanze anbrechen, weil ich in letzter Zeit so oft Kritik an Superhelden- und im spezielleren Marvelfilmen gelesen und gehört hab und scheinbar die Gruppe X da irgendwie immer ein bisschen übersehen wird.Was schade is!

    Achja, #TeamBatman, is ja logo (drückt man seine zugehörigkeit so aus? :D kenn mich da nich so aus.)

  5. Avatar Katze sagt:

    Da muss ich aber mal intervenieren .
    Marvel macht einen guten Job ,
    Richtig gut.
    Sie ermöglichen durch ihren erfolg auch das
    Die Justice League erst möglich wird.
    Düster/heiter/realistisch alles Worte die mir ganz schön auf den Senkel gehen.
    Es müssen gute Geschichten erzählt werden und die Figuren sollten sich nahe an den Comic Charakteren halten.
    Und das tun sie, sie hauen ja auch witze raus wo keine hingehören.
    Ein Tony stark ist eben kein Bruce wayne .
    Und eine Diana oder ein allen sind nicht so finster drauf wie der Publisher .
    Das stimmt so schön wie es ist,
    Die Marvel Filme entwickeln sich ja auch,
    In avengers gabs auch dunkle Phasen .
    Und in der vorsetzung werden sich diese häufen .
    Oder findet irgendwer das Captain America 2 heiter war ?
    Weil es insgesamt ein paar wenige jokes gab ?
    Die Marvel Filme sind gut und entwickeln sich.
    Die dc filme haben nun eine Lobby und erzählen ihre Geschichten
    Über ihre Helden .
    Und gebt euch bitte nicht der Illusion hien
    Das es in Dawn of Justice keine kleinen jokes gibt.
    Sie werden einfach nicht von Batman gemacht ;)

  6. Avatar RexMundi sagt:

    Ersteinmal Danke für den schnellen Podcast zum Trailer. Mann, ich habe mir 1 1/2 Stunden zu einem 2-Minuten-Trailer angehört … Wahnsinn :)

    Ansonsten bin ich auch froh, dass es die Marvelfilme (von Disney) gibt. Klar, sie sollten ihr selbstreferenzielles Konzept vielleicht nicht unbedingt überstrapazieren, aber sie haben immerhin eine erfolgreiche Grundlage für Comicverfilmungen geliefert. Und zwar nicht wie die Nolantrilogie für einen Charakter, sondern eben für ein ganzes Universum, aus dem sich die Filmschaffenden lange und erfolgreich bedienen können (und mit etwas Glück profitiert der Zuschauer ja auch davon ;) ).Und auch hier war anfangs nicht alles von besonders guter Qualität (Thor I, CA I, Iron Man II fand ich alle so lala … ) und jetzt klickt es einfach. Wenn man eben den Humor mag (der auch für die Nichtnerds wichtig ist, z. B. Thor in der Londoner U-Bahn). Ich denke, man muss bei DC/WB auch aufpassen, dass Humor nicht völlig verloren geht. Dumme Sprüche oder generell Humor gehören auch zum realen Leben. Damit bindet man auch Publikum, so traurig das für uns hochintelligente und höchst elitäre Batmanfans auch sein mag! ;)

    Marvel hatte vorher in den Comics schon eher den Bezug zur Realität (wenn man das überhaupt so nennen kann), da die Figuren in unserer Welt, in echten Städten etc. leben, sie dort aktuelle Problemlagen schneller oder adäquater aufgegriffen haben (z. B. Civil War) usw. Derartiges geschah bei DC eher isoliert. Dann hat Marvel/Disney diese Comicfiguren in den Filmen in eine Art reale Welt geholt (wo es offenbar ziemlich normal ist, mit Superkräften durch die Stadt zu laufen) und lässt diese nun dort – ziemlich erfolgreich – agieren. Die Menschen um sie herum sind dann, wie im Film, Statisten. Nach dem Trailer glaube ich, dass DC die Chance nutzt und beide Dimensionen „Comichaftigkeit“ (wie soll man das sonst nennen?!) und „Reale Welt“ noch weiter ausdehnt. Ich denke, wir bekommen einen Batman oder Superman, der den meisten Lesern bekannt vorkommt, die aber eben in einer Welt leben, die unserer viel ähnlicher ist, als die des MCU. Mal sehen, ob und wie sie das umsetzen. Und ob DC/WB das beibehalten kann. Ich kann mir vorstellen, dass das in einem vollgepackten Film wie Justice League oder Suicide Squad schwer werden wird.

    Ein Anmerkung noch zum Podcast, zu dem Teil mit der „Luthorarmee“: Ich glaube zwar nicht, dass das so wird, aber es gäbe durchaus Spielarten, wo Luthors Männer das „S“ tragen. Luthor könnte sich einfach als großer Freund Supermans ausgeben und dann, sobald die Stimmung in der Bevölkerung kippt, seine wahre Abneigung zeigen. Immerhin könnte er sich als „Freund“ Superman nähern, um seine Schwächen auszuloten. Das habe ich mir auch nicht ausgedacht, so was habe ich schonmal in den Comics gelesen oder in den Trickfilmen gesehen oder so. So abwegig fände ich das nicht … abgesehen davon, wie es halt in den Film passen würde.

  7. Avatar Katze sagt:

    Die Marvel Comics gabs schon
    Lange bevor Disney den Verlag aufgekauft hat.
    Und davon sprech ich

  8. Avatar (S)laughter sagt:

    Hallo Batfriends,
    ersteinmal ein großes Lob zu diesem Batcast, super coole Idee eine Traileranalyse zu machen.
    War so begeistert, hab mir den gleich 2 mal gegeben.
    Vorab muss ich sagen, dass ich das Glück hatte, das mir die brasilianische Version nicht über den Weg gelaufen ist. Ich kam daher gleich mit der HD Version in Kontakt.. Leider auf einem Laptop der keine guten Kontrastverhältnisse hatte. So sind mir viele Sachen beim ersten Schauen entgangen, Wie Supermans Logo auf den Soldatenuniformen z.B.
    Beim ersten Schauen, geb auch dem Laptop die Schuld, hat mir der Trailer nich ganz so gut gefallen auch da ich etwas anderes erwartet habe, aber dank eurer Analyse und dem immer und immer wieder schauen… bin ich jetzt richtig euphorisch. Auf genau so einen Batman v Superman Film hab ich Bock. DAS WILL ICH SEHEN!! Meine Skepsis nimmt auch immer mehr ab. Ich mag viele der Zack Snyder Filme, war aber kein Fan von Man of Steel und daher auch etwas voreingenommen, dass er Teil „2“ macht. Dann soviele Charaktere in den Film zu stopfen und und… Aber mittlerweile glaub ich dran und beim 2.mal schauen von Man of Steel war es auch nicht mehr so schlimm:)
    Was auch angesprochen wurde, gegenüber den Marvel Filmen, muss ich auch sagen, dass DC so erstmal besser fährt. Ich hab auch schon lange keine richtige Lust mehr auf die Marvel Film,wie richtig gesagt wurde, gibt es dort kaum noch eine Entwicklung und der erste Avengers Teil hat für mich auch einiges am Marvel-Universum kaputt gemacht. Ich schau die Filme immernoch, aber fieber sie schonlange nicht mehr entgegen und Avengers2 wirds auch nicht im Kino sein. Ich will jetzt in diesem Zusammenhang auch wirklich mal etwas sehen, wo sich die Charaktere ernst nehmen und kritisch hinterfragt werden. Das werden wir wohl auch bekommen.

    Ich finde den Gedanken, dass Supermann am Ende des Films ins Exil gehen könnte, auch super gut. Wenn Batman wirklich der Tropfen wäre, der das Fass zum überlaufen bringt, was tatsächlich der Fall sein könnte, hätte was für sich und unbedingt weg von der 0815 auflösung– am ende gute Freunde zu sein.. Finds auch super, dass der Trailer wirklich schon wir The Dark Knight Returns wirkt nur aus Superman sicht.

    Ah und nach den letzten Updates vom Batsuit, wurde ja nun auch das Batwing anscheinend vorgestellt. Das heißt dann wohl, was wir im Trailer sahen, könnte sehr gut eine Drohne von Batman sein..Bin gespannt.
    Jetzt hab ich nur noch Angst, dass Snyder Batmans makellose Statistik gegen Superman ruiniert, aber der Sieg in der Schlacht ist ihm Sicher :D

Schreibe einen Kommentar zu Rapp Scallion Antworten abbrechen

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
5
9
hours
0
7
minutes
2
3
seconds
5
1

Neueste Kommentare

Umfrage

JOKER ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...