Menu

Animated: „Death in the Family“ kommt.

Während wir noch immer auf den agekündigten Animationszweiteiler zu „The Long Halloween“ warten, steht schon ein weiterer Batman-Klassiker in den Startlöchern. Mit „Batman: Death in the Family“ wird aber weit mehr versprochen, als eine bloße Comicadaption.

Der Animationsfan wird sich erinnern; die Backstory zum Tod des zweiten Robin, Jason Todd, wurde bereits im Film „Batman: Under the Red Hood“ aufbereitet.

©Warner Bros. Home Entertainment

Der DC Showcase Film „Batman: Death in the Family“ soll auch eher eine Art Prequel zu dem vor 10 Jahren erschienenen Animationsfilm sein. Tatsächlich bedient er sich nicht nur einiger Szenen aus dem Fanliebling, sondern es wird auch wieder der aus Under the Red Hood bekannte Hauptcast zu hören sein; darunter Bruce Greenwood als Batman, Vincent Martella als Jason Todd und John DiMaggio als Joker. Als neue Charaktere gesellen sich  Talia al Ghul (Zehra Fazal), Two-Face und Commissioner Gordon (beide Gary Cole) hinzu.

 

Das Besondere ist nun, dass es sich bei dieser Neuauflage nicht um ein reines Prequel handelt. Über IGN wurde angekündigt, dass wir einen interaktiven Animationsfilm erwarten dürfen.

In der Comicvorlage „A Death in the Family“ von 1988 durften bekanntermaßen die Fans über Leben und Tod von Jason Todd entscheiden und senkten damals per Telefonvoting den Daumen. Damit blieb der ungeliebte Wunderknabe für knapp 17 Jahre tot, bis er 2005 als Red Hood für die Batmancomics wiederbelebt wurde.

Im angekündigten Trickfilm hat nun erneut der Zuschauer das Sagen bzw. die Qual der Wahl und darf offenbar vielerlei Entscheidungen über das Schicksal von Jason Todd und damit auch über den Storyverlauf treffen.

©Warner Bros. Home Entertainment per IGN bei Youtube

 

Wie viele Abzweigungen und Filmverläufe sich daraus ergeben, ist aber noch unklar. SPOILER ZEIGEN


Da es sich aber um die Kurzflim-Sparte der DC-Animationsfilme namens DC Showcase handelt, müssen wir mit einer insgesamt kürzeren Laufzeit rechnen. Als Ausgleich wird die Blu-Ray die bereits veröffentlichten Kurzfilme Sgt. Rock, Death, Adam Strange und The Phantom Stranger enthalten.

DC Showcase – Batman: Death in the Family ist für einen US-Release im Herbst diesen Jahres vorgesehen. Über eine deutsche Veröffentlichung ist noch nichts bekannt.

Schiller
Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

3 Kommentare

  1. Avatar Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

    Nice, Daumen hoch, netter fan service.

  2. Avatar Alex H sagt:

    Ja finde ich auch.

    Für mich persönlich musste es zwar keinen Prequelfilm geben, da ich die Geschichte von „Under the Red Hood“ ausgeschrieben fand. Dennoch finde ich gerade durch die Fan – Interaktion es umso spannender. :)

    Auch für Fans aus den 80ern wieder eine Retrowelle. ;)

    Ich frage mich auch wie oft man interagieren kann und wieviele potentielle Handlungsverläufe es gibt.

    Den Trailer finde ich auf jeden Fall super spannend und tragisch episch Gut gelungen.

  3. Avatar Lars sagt:

    Also das damals die Leser entscheiden durften, ist eine coole Sache. Der Comic hat mir allerdings nicht so gefallen. Den Film schau ich aber garantiert. Der Animationsstil schien mir auch flüssiger zu sein als in den letzten Abenteuern.
    Freu mich drauf.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare