Menu

Affleck über Batman, Justice League und Sienna Miller

Ben Affleck ist weiterhin auf Promo-Tour für ‚Live by Night‘. Einmal mehr die Gelegenheit für die Interview-Partner ihn mit Fragen zu ‚Justice League‘ und ‚The Batman‘ zu löchern.

Gegenüber Cineplex.com meint Affleck, ‚Justice League‘ wäre wie dafür geschaffen, den Leuten zu gefallen:

„Ihr habt wahrscheinlich schon den Teaser gesehen, der auf der Comic-Con gezeigt wurde. Dieser zeigt eigentlich schon ganz gut, wie wir die Stimmung und das Storytelling ein klein wenig angepasst haben. Die Stimmung ist etwas leichter, die Figuren sind mit sich selbst besser vertraut, so dass nun eine größere Bandbreite an Emotionen gezeigt werden kann. Und es sind mehr Figuren in dem Film, was automatisch mehr Spaß bringt. Diese verschiedenen Charaktere treffen aufeinander, was für die Dynamik des Teams dramatische Möglichkeiten eröffnet.“

Am Drehbuch zu ‚The Batman‘ werkelt er weiterhin:

„Wir arbeiten noch daran. Wir gönnen uns einfach etwas mehr Zeit, um sicherzustellen, es schon im Vorhinein korrekt auf’s Papier zu bringen. Aber es läuft gut und ich freu mich richtig darauf.“

Sein Dunkler Ritter wird sich nicht nur von den bisherigen Darstellungen von u.a. Michael Keaton und Christian Bale unterscheiden, sondern sich auch in den künftigen DC-Filmen weiterentwickeln.

„Es unterscheidet sich schon allein durch den Ton und natürlich einen anderen Schauspieler. Der größte Unterschied ist, dass ich diese Figur in einem älteren Alter spiele als die anderen Darsteller. Es geht auch um einen Mann, der im Leben bereits seine Erfahrungen gemacht hat und nicht erst am Anfang seiner Reise steht. Er ist älter und erfahrener. In ‚Batman v Superman‘ war er noch richtig wütend, aber in ‚Justice League‘ geht es nicht um die Suche nach Rache, sondern darum die Erde zu beschützen. Die Stimmung wird schon deshalb eine andere sein.“

In einem weitern Interview, diesmal mit ‚HeyUGuys‘, spricht er:

„Es war cool. Es gab einige Änderungen und neues Zeug. Die Stimmung fühlte sich nach einer Wiedergeburt an. Tolle Schauspieler sind mit dabei, witzige Menschen wie Ezra Miller und Jason Momoa, Gal Gadot war natürlich auch großartig, Henry Cavill…  Es hat wirklich Spaß gemacht. Und es hat auch wieder Spaß gemacht, hier in London zu sein. Denn den einzigen Film, den ich hier bislang gedreht hatte, war ‚Shakespeare in Love‘. 

httpvh://youtu.be/HcSujgO40O4

Affleck wird auch auf seine ebenfalls anwesende Filmpartnerin Sienna Miller angesprochen, welche sich der Interviewer auch als Vicki Vale vorstellen könnte:

„Sie wäre für jede Rolle perfekt. Sie könnte alles spielen. Vicki Vale wäre vielleicht etwas zu zickig. Besser passen würde sie für… nein, das sag ich jetzt besser nicht.“

In einem kurzen Interview mit Entertainment Tonight merkt man Affleck deutlich an, dass ihm die ständige Fragerei nach dem ‚The Batman‘-Projekt tierisch auf die Nerven geht:

„Oh mein Gott, es ist so nervig. Jedesmal wenn ich Batman auch nur erwähne, dann werden daraus Nachrichten für Website-Clicks generiert. An ‚Live by Night‘ hab ich fast 2 Jahre lang gearbeitet und niemand hat mich danach gefragt. Ständig heißt es nur „Batman, Batman, Batman“. Der Batman-Film wird kommen. Er wird großartig. Es wird was besonderes. Wir nehmen uns die nötige Zeit dafür, um ihn richtig und gut und auf die richtige Art und Weise zu machen. Und die Fans werden ihn lieben.“

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

18 comments

  1. Batonym sagt:

    Perfekt. Einfach nur perfekt. Ich befürchte das WonderWoman nicht so gut werden wird. Aber ab JL wird es sicher richtig Großartig, ich bin gespannt! Wen wohl Sienna Miller spielen KÖNNTE (sicher wird)?! Habt ihr ne Idee?

  2. -Makaveli- sagt:

    Poison Ivy wäre die richtige Wahl für Sienna Miller

  3. Batonym sagt:

    GothamCitySirens und The Batman werden ja nicht weit auseinander liegen oder? Ich denke (vermute!), dass beide mehr oder minder zusammenspielen. Wäre eine logische Schlussfolgerung, wenn Sienna Miller als voraussichtlich poison ivy in the Batman schon auftretten WÜRDE. Glaube kaum das er sie nur als knutsch-affäre einbaut.

  4. Michael Bane sagt:

    Ich kann auch verstehn das die fragerei zu Batman ihn langsam nerven.Soll er in Ruhe daran Arbeiten 😊 Ich freue mich auf alle Projekte die jetzt von DC und Warner kommen. Bis jetzt fande ich alles klasse was kam 😊👌

  5. Hasan Özkan sagt:

    Einfach abwarten und Tee trinken. 🙂

  6. -Makaveli- sagt:

    Ich würde gerne wissen, bei welchem Stand das Drehbuch gerade steht (Gemessen in Prozentangaben)….Ich hoffe der ist schon so bei 80 % ^^

  7. batman_himself sagt:

    Also, nach Prozenten wird es wohl nicht gehen. Könnte mir vorstellen, das das Drehbuch schon fertig ist und weil Affleck noch nicht damit zufrieden ist, nur noch Kleinigkeiten geändert werden. Aber ob man das Mut Prozenten messen kann.
    Demnächst werden sogar manchmal während des Drehens geändert…
    Der Plot wird wohl schon stehen, es kommt vielleicht nur noch auf die Gegner und etwaige Cameos an. Vielleicht wartet Affleck auch auf Pls einiger Schauspieler. Wenn er z.B. ******* unbedingt als Bane oder als Poison Ivy haben will, und der betreffende Schauspieler sagt Nein…
    Oder er will die Rollen auf die Schauspieler schreiben. Wäre jedenfalls ein Grün, warum es Haken könnte. Jeder hat ja seine Wunschkandidaten. Gerade bei Batman geht es um den passenden Schauspieler als Gegner.
    Könnte jedenfalls so sein. Arnie als Mr.Freeze war z.B. Kagge, und viele hatten auf Patrick Stewart gehofft

  8. batman_himself sagt:

    Zuviel geschrieben und durch die automatische Wortkorrektur ziemlich Quatsch.
    Mit Statt Mut
    Drehbücher Statt Demnächst
    Zusagen statt Pls
    Grund statt Grün

  9. Jonathan Hart sagt:

    Sienna Miller wäre eine gute Vicky Vale.
    Aber man sollte den Ben jetzt nicht hetzen.

  10. Damio sagt:

    Meine meinunug.das wird was aber erst in 2 – 3 jahre !!! Das drehbuch bla bla bla schau mir gar nicht mehr die news an bye bye

    • Dirkadrian sagt:

      Genau das habe ich schon oft hier als Kommentar abgegeben! Diese ganzen Ankündigungen, diese ganze Gelabber, es ist schon fast wie in der Politik, es wird nur erzählt!

      Jüngst schrieb Einer, Nolan der Batman mit dem wir aufgewachsen sind… kann ich nur lachen.

      Mein Batman mit dem ich aufgewachsen bin, wurde von Dick Sprang gezeichnet, vor 50 Jahren! Da galt ein Mann ein Wort, heute hört überall nur dummes Zeug und viel „Dann machen wir das und dann das“, aber nichts von dem was groß angekündigten wird, wird umgesetzt!

      So genau der Worte, Alfred hat schon die Pizza im Ofen und Fox erwartet meinen Anruf.

  11. batman_himself sagt:

    Bei mir war es zwar nicht Dick Sprang sondern die Comics von Ehapa, mit denen Ich aufgewachsen bin, aber ja, irgendwie wird nichts von dem Durchgesetzt was erst angekündigt wurde. SQ hätte ein viel besserer Film sein können, wenn sie die ursprünglichen Ideen umgesetzt hätten, so ist es wieder „Rettet die Welt“-Murks…und BvS war auch so lala.
    Ich bin mit dem bisherigen DCEU sehr unzufrieden, weil es besser hätten sein können.
    Und von WW und JL hört man auch nix Gutes

  12. Dirkadrian sagt:

    Kurze Anmerkung!

    Ich glaube das Problem von Warner ist die Massenkompatibelität, alles soll Mainstream sein. Die Investoren wollen das fett gefressene Popcorn Publikum, als auch den Fan in einem Zug ins Kino locken. Und die Geschichten müssen so sein, das viele Fanartikel dabei heraus kommen. Das war schon bei Batman Forever so, die Sonar Suit war bestimmt die Idee von Kenner damit sie dann noch mehr Figuren anbieten konnten.

    Es geht alles nur um Geld, Fonds und Anteile!

    „Haben Sie das Memo nicht gelesen?“

  13. batman_himself sagt:

    Man sieht aber vor allem bei SQ, das etwas anderes geplant war. Statt Weltrettung wäre Erpressung durch den Joker mit Bomben, die dann gesucht werden müssen besser gewesen
    Was sollte also das Brainstorming in der Vorproduktion, wenn man nicht viel davon übernimmt?

  14. Mr. Mxy sagt:

    Jared Leto hat heute das Cover von „The Killing Joke“ getwittert. Es könnte also gut sein, dass wir ihn als Joker bald wiedersehen. Ich tippe mal auf „Sirens“, aber einen Auftritt in „The Batman“ kann ich mir auch gut vorstellen.

Schreibe einen Kommentar zu Jonathan Hart Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer