Menu

Ab heute erhältlich: Die Dark Knight Trilogie in 4K UHD

Ab heute findet sich Chris Nolans Dark Knight Trilogie erstmals in 4K offiziell im Handel.

Die 3 Filme sind entweder einzeln als 4K UHD-Disc oder in einer Box mit allen Teilen erhältlich. 

Neben einem neuen Bildmaster wurde auch der Tonfehler der deutschen Fassung von ‚Batman Begins‘ erstmals für eine Heimkinoauswertung korrigiert. Als Bruce Wayne ein Gespräch zwischen Falcone und Flass belauscht, fehlte bislang immer ein Teil des Dialogs, wenn Bruce zu sehen war.

 

Um 4K genießen zu können, braucht ihr einen geeigneten 4K-TV (mit HDR) und ordentlich Bildschirmdiagonale. Zusätzlich wird ein UHD-Player benötigt.

Nach eigener Aussage begleitete Nolan den langwierigen Abtast-Prozess persönlich und zeigt sich von dem Ergebnis sehr beeindruckt. Das hochauflösende 4K-Format (auch Ultra HD genannt), in Verbindung mit der HDR-Technologie, würde den Zuschauer noch näher an die 6K-Auflösung bringen, in der die Filme ursprünglich für die Kinoauswertung abgetastet wurden.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

25 Kommentare

  1. LA10 sagt:

    4K-UHD wird es schwer haben sich in naher Zukunft durchzusetzen!

    Bleibe bei meiner Digital-BD…

  2. Jonathan Hart sagt:

    Um wie viel ist das Bild besser als die BD, auf der Skala 1-10?
    Zahlt sich die 4K UHD dann auch aus?

  3. Bat-Flo sagt:

    Ich denke mal das 4K, beim Streamen viel intersannter ist! Ich liebe die Dark Knight Triologie, aber jetzt nochmal neu als 4K Blue-Ray kaufen? Neee! Erstens sind die 4K Blue-Rays ja sehr teuer so 30€ pro Film! Und wieder etwas mehr das platz im Regal braucht, denn man für nen neuen Film gebrauchen könnte.

    Ich habe einen 4K TV aber biss jetzt noch keinen Film als 4K Blue-Ray gekauft.

  4. se darg neit sagt:

    Hab mir die neue AppleTV gekauft und warte nun lieber, bis es die 4K version auf iTunes gibt. da bekomme ich das upgrade kostenlos. :-)

  5. BrightKnight sagt:

    4Ks liegen in den Regalen wie Blei… völlig unverständlich, dass man da überhaupt noch neue Titel bringt… 4K verkauft sich schlechter als BR 3D… und BR und DVDs brechen eh immer weiter ein.
    4K wird auch völlig überbewertet… Gerade auch weil in den Wohnzimmern der BRD meist nur 40-46er Geräte stehen…
    Dynamisches HDR und variable Bildwiederholungsraten mit HDMI 2.1 dürften nochmal interessant werden… 8K… Aber bis dahin werden noch gut 5-8 Jahre vergehen, bis die im Consumerbereich interessant werden (zumal es bei Quellmaterial ja eh sehr eng werden wird).
    Wirklich interessant dürften dann Netflix und Co mit Eigenproduktionen werden. Aber hier brauchen wir vernünftige Kompressionen, sonst nutzen einem die besten DSL Anschlüsse nichts mehr.

    Worauf will ich hinaus? Nolan in 4K? Für die Tonne… gerade auch bei den Preisen, die durch nichts zu rechtfertigen sind.

    • batman01 sagt:

      BD 3D ist ganz offiziell tot! weder fernseher noch player werden hergestellt!

      • Heiko sagt:

        Sorry, diese Aussage ist einfach falsch. Lediglich die TV Hersteller sind aktuell 3D nicht wirklich zugetan. Discs, Player und Projektoren werden alle weiterhin fleißig hergestellt.
        Offiziell tot ist da gar nichts.

        Bei der UHD Blu-ray täte die Industrie jedenfalls gut daran, dieses Format wie das zu behandeln was es ist. Es ist ein High End Nischenprodukt, und bei kleineren TV Diagonalen meiner Meinung nach vollkommen überflüssig.
        Wenn man hier wieder versucht es über den Preis mit aller Gewalt in den Massenmarkt zu drücken… dann gute Nacht.

  6. Captain Harlock sagt:

    Nolan sollte lieber an der Rückkehr des Dunklen Ritters basteln !!! :D

    Das würde mehr Sinn machen als die alten Sachen immer und immer wieder neu aufwärmen. :o
    Auch wenn die Trilogie genial war wird sich an der Handlung nichts mehr ändern, es ist und
    bleibt immer noch der gleiche Film.

    • Rhyddler sagt:

      Also von mir aus, kann er den dritten Teil nochmal drehen… denn den fand ich total Käse und das nciht nur wegen Helium-Bane…

      • Ein Fan sagt:

        Und bietet einen der schlechtesten Kämpfe aller Zeiten (Finale auf der Treppe).

      • Ein Fan sagt:

        Und die wohl mit Abstand schlechteste Sterbe-Performance einer Oscar Preisträgerin ALLER ZEITEN. Was dem „Meister“ Nolan nicht mal auffiel..oder ihn störte, was noch schlimmer wäre.

      • batman01 sagt:

        hätt ich auch nichts dagegen :)

      • Captain Harlock sagt:

        Wunderbar, dann sind wir uns ja einig !!! :D !!!

        Nolan soll den 3. Teil nochmal machen:
        – mit einem gewaltigen Bane, neben dem der Hulk wie ein grüner Hobbit aussieht !
        – mit einem großartigen Finale !
        – mit einer Oscar-reifen Abnippel-Performance !
        – und vielen vielen Fortsetzungen …

      • Ein Fan sagt:

        Deine Beschreibung rührt zu Freudentränen! Nur hoffentlich diesmal ohne Marion Cotillard..🙊

  7. Captain Harlock sagt:

    … zu dem Cover von „Batman Begins“ oben rechts:

    SO MUSS EIN BATMAN AUSSEHEN, DANN KLAPPT ES AUCH IM KINO !!!
    :D :) ;)

  8. batman_himself sagt:

    „4K verkauft sich schlechter als BR 3D“…
    Hihi
    Allerdings könnte Ich auch auf 3D verzichten und dem keine Träne nachheulen.
    3D ist ein Gimmick für das wir im Kino teuer bezahlen. Dadurch werden auch die Einnahmen verfälscht…

    • BrightKnight sagt:

      Das Problem ist eher, dass es kaum Regisseure gibt die in 3D „denken“.
      Avatar war hier wirklich eine der wenigen Ausnahmen, der in 3D tatsächlich einen Mehrwert hat.

      Aber dass dann auch nur im Kino

      • Visual Noise sagt:

        Und ein paar Horrorstreifen haben Wert auf herumfliegende Objekte und Tunnelfahrten gelegt… Ansonsten hat mich nach AVATAR tatsächlich nur einmal kurz die Realverfilmung von GHOST IN THE SHELL von 3D überzeugen können… Aber mit dem ‚mehr Tiefenschärfe‘ Argument komm ich mittlerweile auch nicht mehr weiter, da die 3D Varianten im Kino, zumeist viel zu dunkel sind!

    • Jumbomatic sagt:

      Gravity ist auch einer der wenigen Filme die in 3D ein Genuss sind. Aber ja, bei 90% der Filmen hat 3D keinen Mehrwert. Im Gegenteil es verschlechtert den Kinogenuss sogar noch. 17€ für ein künstlich verdunkeltes Bild & Kopfschmerzen. Nein Danke.

  9. Rhyddler sagt:

    Joa so in 10-15 Jahren hol ich mir vlt auch mal nen 4K-Player… Mal ehrlich Bluray hat sich gerade erst wirklich überall durchgesetzt, wer hat da jetzt überhaupt schon nen 4K Player?

  10. batman_himself sagt:

    Bis zum nächsten „Ding“. Aber werden nicht Filme eher auf Streamingportalen gesehen? Da gibt es so manchen Blockbuster schon Wochen vor dem BD/DVD-Release. Und die Specials dazu auch.

  11. Captain Harlock sagt:

    … ausserdem das 3D-Format ist ja nix neues, das gab es ja schon vor
    tausenden von Jahren, nur unter einer anderen Bezeichnung, da nannte
    man es noch Theater. ;)

  12. Winzek Johannes sagt:

    Ich habe mir vor kurzem einen 65-Zoll UHD tv geleistet und mir heute bei einem
    Elektro-Großmarkt gleich die Nolan-Box geholt. 99€ für 21 Discs (7 UHD, 7 bd und 7 Bonus) Incl zu jedem Film eine digitale Kopie finde ich absolut nicht überteuert. Zumal ich noch einen Gutschein hatte, da waren es nur noch 80€;)
    Bin schon gespannt drauf, alle 3 Batmans einem Arbeitskollegen zu zeigen, der Batman nicht ausstehen kann und alles scheisse findet, was mit ihm zu tun hat. Aber Filme hat er keinen einzigen gesehen. Das wird sich bald ändern…vielleicht ändert er ja seine Meinung?;)

  13. Gerd sagt:

    Also ich habe meine Christopher Nolan UHD Box heute dann wieder umgeschickt und bereue es nicht.

    Wirklich gut aussehen tun nur INCEPTION, INTERSTELLAR und DUNKIRK. Leider die Filme die mich wirklich am wenigsten interessieren.

    THE PRESTIGIO und BATMAN BEGINS sind wirklich eine Frechheit. Da wurden niemals neue 4K Transfers angefertigt, das sind Upscales. Beide Filme sehen auf UHD unschärfer aus als ihre Blu-Ray Pendants. Das HDR ist eine Katastrophe, bei normalen Einstellungen säuft alles in den Details ab, wenn man den Regler aufdreht, damit man in den dunklen Stellen was erkennen kann, dann hat man bei hellen und normal ausgeleuchteteten Szenen Überstrahlungen ohne Ende.

    Die Farbkorrektur ist extrem rotstichig, Bei TDK hat man zwar jetzt nicht mehr das überschärfte Bild der BD, dafür wirkt der Film wie auch TDKR extrem stumpf und auch hier ist das HDR mehr Fluch als Segen.

    Wenn da Christopher Nolan angeblich drübergeschaut hat, dann muss ich ihm extreme Fehlsichtigkeit attestieren.

    Für das Geld absolut nicht lohnenswert……..

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

  • Comicheld on Jetzt bei Netflix: TITANS!: “Nein, spielt nicht im gleichen Universum.
  • Visual Noise on Jetzt bei Netflix: TITANS!: “Und GOTHAM lohnt sich tatsächlich etwas durchzuhalten!? Gerade als Comic-Freund sind verschiedene Charaktere und Entwicklungen zum Lachen komisch oder neu…
  • Visual Noise on Jetzt bei Netflix: TITANS!: “Rein zeittechnisch liegt es natürlich sehr weit auseinander... Aaaber ich stelle mir den gleichen Kosmos immerhin noch vor! xD

Umfrage

Worauf hofft bzw. freut ihr euch 2019? Mehrfachnennungen möglich.

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...