RSS Twitter Facebook YouTube

Batman Rejected, Teil 12: Justice League (Post-Nolan)

Auch wenn das Ende der Dark Knight-Saga für Regisseur Chris Nolan nur Raum für spekulative Gedankenspiele der Zuschauer sorgen sollte, versuchte Warner Bros. das Vermächtnis von ‚The Dark Knight Rises‘ in einem ‚Justice League‘-Film münden zu lassen.

Bereits 2011 – ein Jahr vor dem Start von TDKR und ‚The Avengers‘ – beauftragte man Drehbuch-Autor Will Beall (‚Gangster Squad‘) damit, ein Drehbuch für einen möglichen ‚Justice Leauge‘-Film zu konzipieren. Dabei durchlief besonders die Batman-Figur mehrere Phasen: In einer Version des Drehbuchs sollte z.B. John Blake (Joseph Gordon-Levitt) als Nachfolger des Dunklen Ritters Teil des Teams werden, in einer anderen Fassung hatte man sogar einen Weg gefunden, Christian Bales Batman zurück zu holen. In einer weiteren Fassung versuchte man offen zu lassen, welcher Inkarnation dieser Batman entspricht. Und schon damals liebäugelte man mit Ben Affleck als Dunklem Ritter und bot ihm auch den Regiestuhl für den Film an. History Repeating.

Doch keine der Anstrengungen wollte fruchten und so legte man Will Bealls Drehbuch im Februar 2013 auf Eis. Nachdem Zack Snyder mit ‚Man of Steel‘ zum Wächter des DC Filmuniversums erklärt wurde, verschwand das Drehbuch letztendlich in der Versenkung.

DIE STORY

Die Justice League-Mitglieder bestehen aus Wonder Woman, Batman, Superman und Green Lantern, werden als enge Freunde dargestellt und kennen ihre Geheimidentitäten. Sie treffen sich sogar in einem Metropolis Diner auf einen Kaffee und unterhalten sich über Green Arrow und Aquaman. Zu diesem Zeitpunkt ist The Flash noch kein Mitglied der Liga, wird aber später im Verlauf der Geschichte rekrutiert.

AKT 1

Darkseid stellt den Gegner der Justice League dar, welcher in einer Eröffnungsequenz des Films auf Apokolips eingeführt wird. Sein Ziel ist es Superman zu seinem Sklaven zu machen, wofür er Kryptonit benötigt. Lex Luthor verfolgt ein ähnliches Ziel und will vom KGBeast ein Stück Kryptonit käuflich erwerben. Doch Killer Croc funkt dazwischen und so gelingt es Darseids Abgesandtem Desaad das Kryptonit zu seinem Meister zu entführen.

Amanda Waller und King Faraday leiten die Abteilung für Metamenschen-Angelegenheiten. Sie untersuchen Killer Crocs Leiche, was zu Auftritten von Tatooed Man, Copperhead, Cheetah und Solomon Grundy führt.

Derweil reist Green Lantern John Stewart mit Hawkman durch das All, was zu einer großen Actionsequenz in einem kosmischen Nachtclub führt: sie versuchen Kanjar Ro zu stoppen, welcher Dessad dabei helfen wollte, das gestohlene Kryptonit in eine Waffe zu verwandeln.

Auf der Erde gelang es derweil Steppenwolf und seinen Paradämonen Superman zu entführen.

AKT 2

Batman macht sich nach Themyscira auf, um Wonder Woman für das Team zurückgewinnen zu können. Es zeigt sich, dass beide eine intime Vergangenheit hinter sich haben. Wonder Woman lässt sich überzeugen und kehrt mit Batman zur Bathöhle zurück, in der sie auf The Flash und Green Lantern treffen, um einen Plan auszuklügeln. In dieser Bathöhle sind einige Batsuits zu sehen, sowie einige Trophäen seiner Abenteuer, wie Scarecrows Maske und Pinguins Regenschirm.

John Stewart macht sich nach OA auf und findet dort die Leichen von Kilowog, Guy Garner und Tomar-Re vor. Sie und andere wurden von Darkseid getötet. Nun macht sich Darkseid daran, gemeinsam mit einem einer Gehirnwäsche unterzogenem Superman eine Invasion der Erde zu starten.

Batman bereitet sich mit einem Kampfanzug auf die Auseinandersetzung mit Superman vor, doch letztendlich ist es Wonder Woman, die Superman aus der Gedankenkontrolle von Desaad befreit. Superman schließt sich wieder der Liga an und stellt sich Darkseid in den Weg.

AKT 3

Superman reist mithilfe einer Boom-Tube 11 Jahre in die Zukunft. 80% der Erdbevölkerung wurde von Darkseid ausgelöscht. Ein alternder und grauhaariger Bruce Wayne und Diana Prince führen den menschlichen Widerstand an. Sie haben einen gemeinsamen Sohn namens Clark Wayne. Auch Lex Luthor hat sich dem Widerstand angeschlossen.

Batman hat ein neues Team zusammengestellt, welche sich „Batmans Berzerkers“ nennen. Diese bestehen aus Deathstroke, Captain Boomerang, Huntress und Cheetah. Ihre Zentrale ist die ehemalige Festung der Einsamkeit.

Lex Luthor findet eine Möglichkeit, The Flash mithilfe der Boom Tube zurück in die Vergangenheit vor Darkseids Invasion zu schicken. Dabei stirbt er in den Armen seines jüngeren Ichs, nachdem er noch eine Warnung vor der grausigen Zukunft aussprechen konnte. Die Liga macht sich daraufhin nach Apokolips auf, um Darkseid zu bekämpfen und Superman aus der Gefangenschaft zu befreien. Das komplette Green Lantern-Corps und die Amazonen treten dem Kampf gegen Darkseid bei.

Das Team kehrt siegreich zur Erde zurück. Lex Luthors Assistentin Mercy Graves plant eine Präsidentschaftskampagne für Lex Luthor, welcher eine Nachricht von seinem künftigen Ich erhält: Clark Kent ist Superman!

Obwohl das Projekt nie Grünes Licht erhalten hat und das Drehbuch als „fürchterlich“ und als Regie-Gift bezeichnet wurde, hielt man bei Warner weiter an Beall fest und dieser durfte das Drehbuch für James Wans ‚Aquaman‘ schreiben.

Quelle: TheWrap.com, HitFlix.com, HitFlix.com 2

 

Weitere Batman Rejected-Projekte findet ihr hier!

2 Kommentare

  1. Geschrieben von Jokerfan am 06 Dezember 17 um 15:02

    Das Drehbuch klingt nicht sehr gut

  2. Geschrieben von Doomhammer am 06 Dezember 17 um 21:43

    Welch ein Glück, daß dieser Bullshit niemals verfilmt wurde!

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.