RSS Twitter Facebook YouTube

WW BoxOffice: Starkes 2. Wochenende, weltweit 435 Mio. Dollar

Autor: Pat | 11. Juni 2017 um 19:55 Uhr | 6 Kommentare   

Nach einem erfolgreichen Startwochenende bleibt  ‚Wonder Woman‘ weiterhin auf der Spitzenposition in Amerika trotz dem Neustart ‚Die Mumie ‘ mit Tom Cruise. Die starken Kritiken und eine gute Mund-zu-Mund Propaganda haben dem Film ein sehr gutes zweites Wochenende beschert.

‚Wonder Woman‘ hat am zweiten Wochenende starke 57 Mio. Dollar eingespielt, und nur einen Drop von 45 % (SKWAD 67,3 %, BvS 69,1 %,  MOS 64,6 %) gehabt. 

Weltweit kommt der Film auf 435 Mio. Dollar und liegt damit insgesamt auf dem Niveau von ‚Man Of Steel‘ und hat bereits Filme wie ‚Green Lantern‘ (219 Mio. Dollar) in seiner kompletten Laufzeit überholt. Das ist ein beachtliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass es der erste große Solofilm von Wonder Woman ist. Das zweite Wochenende ist mit 57 Mio. Dollar das stärkste zweite Wochenende in den USA  aller bisherigen DCEU-Filme wie z.B. ‚Batman V. Superman: Dawn Of Justice‘, mit 51 Mio. Dollar, ‚Suicide Squad‘ mit 43 Mio. Dollar oder ‚Man Of Steel‘ mit 41 Mio. Dollar.

‚Wonder Woman‘ ist auch ein beliebtes Thema in den sozialen Medien. Patty Jenkins´Film ist mit über 2,19 Millionen Nennungen vor ‚La La Land‘ und ‚Das Schöne und das Biest‘ (2017), der meist getwitterte Filmtitel 2017. Dies könnte auch ein Teil des starken zweiten Wochenendes in Amerika ausmachen. 

In einigen Ländern wie z.B. Frankreich ist der Film erst diese Woche gestartet. Am 15. Juni startet  ‚Wonder Woman‘ in Deutschland und ebenfalls in den Nachbarländer Schweiz, Niederlande und Belgien. Später noch in Spanien und Japan.

Quelle: BoxOffice Mojo Twitter Variety

6 Kommentare

  1. Geschrieben von batman_himself am 11 Juni 17 um 21:52

    Also, zumindest scheint Warner JETZT alles richtig zu machen. Was war denn mit Bvs und Suicide Squad? Hätten die „lustiger“ sein müssen?
    Etwas mehr „marvellastiger“??

    • RexMundi
      Geschrieben von RexMundi am 11 Juni 17 um 23:07

      Ich denke, es hätte gereicht, wenn sie jew. EINE stringente Geschichte mit konsequent erzählten Figuren angeboten hätten.

    • Geschrieben von Batfleck am 13 Juni 17 um 08:34

      Nein, sie hätten einfach eine bessere Mund-zu-Mund Propaganda haben müssen. Die meisten, können sich einfach keine eigene Meinung bilden und passen sich der vorab erzeugten Meinung eines oder mehrerer Kritiker an.

      • Henning
        Geschrieben von Henning am 13 Juni 17 um 08:52

        Man sollte endlich von diesen Verschwörungstheorien in Bezug auf die Kritiker Abstand nehmen. Vllt fand die Mehrheit der Leute die Filme auch einfach mäßig oder schlecht. Letzteres trifft aus meiner Sicht auf Suicide Squad definitiv zu und auch der Kino-Cut von BvS ist äußerst mäßig. Ich hätte bei beiden Filmen niemandem in meinem Bekanntenkreis empfohlen, ins Kino zu gehen.

      • Geschrieben von Batfleck am 13 Juni 17 um 11:23

        Ja da hast du Recht. Suicide Squad war wirklich unterste Schublade! Ich sage ja auch nicht das Kritiker bestochen sind sondern das sich aus einer Meinung eine manifestierte Haltung zu einer bestimmten Sache bilden kann.

  2. Geschrieben von Stephan am 12 Juni 17 um 21:47

    Nie, in keinem Fall, sollte jemals ein Film auf irgendeine Weise mit dem Machwerk „Green Lantern“ verglichen werden. 😉

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.