RSS Twitter Facebook YouTube

Warner hält an DC Films LineUp fest

Autor: Batcomputer | 11. Dezember 2017 um 13:58 Uhr | 28 Kommentare   

Auf der gestern zu Ende gegangenen Comic-Con Experience 2017 in Sao Paulo, Brazil, hat Warner Bros. auf ihrem Panel erneut ihre kommenden DC Titel aufgeführt.

Ein Show-Reel zeigte folgende Titel in einer grafischen Umsetzung:

  • WONDER WOMAN II
  • AQUAMAN
  • FLASHPOINT
  • SUICIDE SQUAD 2
  • SHAZAM
  • BATGIRL
  • GREEN LANTERN CORPS
  • THE BATMAN
  • JUSTICE LEAGUE DARK

Diese Liste unterscheidet sich nicht von dem auf der diesjährigen San Diego Comic-Con angekündigten LineUp. Somit fehlen in der Auflistung ‚Cyborg‘, ‚Deathstroke‘, ‚Gotham City Sirens‘, ‚Nightwing‘, sowie der gerüchtete Joker-Film und ein Harley Quinn-Spin off. Auch ‚Justice League 2‘ fehlte in der Liste.

Dieses Show-Reel wurde bisher schon auf einigen Comic Conventions (u.a. Italien) der vergangenen Monate gezeigt. Gut möglich, dass nach der Auswertung von ‚Justice League‘ trotzdem Anpassungen vorgenommen werden und man nur für diese Veranstaltungen an dem LineUp festhält.

28 Kommentare

  1. Geschrieben von Florian am 11 Dezember 17 um 14:31

    Tolle Nachricht,die mich jetzt auch beruhigt.

    • Geschrieben von Kyp am 11 Dezember 17 um 14:52

      Ja mich auch. Ich hatte echt Angst Cavills Superman oder EIsenbergs Luthor zu verlieren, zwei Inkarnationen die ich absolut liebe.

      • Geschrieben von LA10 am 11 Dezember 17 um 15:16

        Und bei welchem Film sollen Cavill und Eisenberg bitte mitspielen?
        Glaub dir ist entgangen das Man of Steel 2 nicht dabei steht…

        Dieses LineUp ist ja nicht neu und sollte man nicht überbewerten…
        denke da wird sich im Januar noch einiges tun.

        Ich hoffe es jedenfalls, denn wenn die keinen weiteren Superman Film machen, haben sie definitiv einen Fanboy weniger…

      • Geschrieben von Bertman am 11 Dezember 17 um 15:33

        auf eisenbergs luthor würde ich aber trotzdem nicht wetten wollen, selbst wenn dann mal ein weiterer superman film folgt. zumindest nicht in seiner bisherigen form.
        er war ja für viele fast sowas wie der jar jar binks von bvs.

        ich kann mir vorstellen, dass die figur lex luthor entweder (vorerst) keine rolle mehr spielen wird, oder aber der knast verändert nicht nur seine frisur, sondern auch seine persönlichkeit und wir bekommen bei einem zukünftigen auftritt ein deutlich zurückgenommeneres spiel von eisenberg zu sehen.

        aber um mir ein weiteres mal einen lex luthor 1:1 so wie in bvs vorzustellen, dafür fehlt mir die fantasie.

      • Geschrieben von BatVotte am 14 Dezember 17 um 10:10

        Wer bei Justice League die Credits abgewartet hat, der weiß, dass Luthor nicht verworfen wurde.

  2. Geschrieben von Jonathan Hart am 11 Dezember 17 um 14:41

    Wenn Matthew Vaughn und Rian Johnson das überwachen, kann man nur gewinnen.

  3. Geschrieben von Arieve am 11 Dezember 17 um 15:47

    Bei vielen kam Lex Luthor aber auch recht gut weg. Ich persönlich mag den Luthor in BvS sehr und würde mich über weitere Auftritte freuen. Die Postcredit-Szene in JL hat wieder richtig Laune gemacht.

    Klar, einige fanden ihn zu overacted, aber Jar Jar Binks ist schon sehr weit hergeholt.

    • Geschrieben von Bertman am 11 Dezember 17 um 17:52

      deshalb ja auch ‚fast‘. 😉

  4. Geschrieben von Visual Noise am 11 Dezember 17 um 16:24

    WONDER WOMAN II…
    Yeah, immer her damit! Hauptsache sie haben sich ne gute Gegnerin rausgesucht…

    AQUAMAN…
    Alles was ihn uns näher bringt ist erwünscht! Ich habe große Hoffnung in Wan!

    FLASHPOINT…
    Kann man zum aktuellen Zeitpunkt schwer einschätzen…

    SUICIDE SQUAD 2…
    Bitte gern mehr vom Joker und Deadshot soll seine Emotionskiste zu Hause lassen…

    SHAZAM…
    Solange das Geld diesmal in die Effekte fließt…

    BATGIRL…
    Muss Whedon aus den Krallen gezerrt werden! BATGIRL könnte mega gut werden!

    GREEN LANTERN CORPS…
    Hab ich bisher noch keinen richtigen Zugang gefunden…

    THE BATMAN…
    Solange so viele Spekulationen im Raum sind, kann ich mich nicht freuen!? Trilogie, Batfleck, Tonalität… Keine Ahnung was das werden soll…

    JUSTICE LEAUGE DARK…
    Oh yeah, da freue ich mich auch richtig drauf! Dunkles düsteres Kammerspiel mit tollen Figuren! 😀 Musste da an die Liga der Aussergewöhnlichen Gentleman denken!?

  5. Geschrieben von Dark Knight81 am 11 Dezember 17 um 16:29

    Hoffentlich werden diese Filme besser umgesetzt ( Story,Charaktere,Ton,Filmmusik ) als JL und naja BvS
    Und keine Einmischung mehr von den Verantwortlichen von WB

  6. Geschrieben von batman_himself am 11 Dezember 17 um 18:55

    Shazam wird seinen Hauptschwerpunkt bei Comedy haben, da braucht es kein CGI-Gewitter(!). Hoffe, das Billy Batson eine grössere Rolle spielt. Und seine Freunde/Familie. Vorbild könnte der Comic von New52 sein, eins der besseren Comics in dem Run.

    Und Shazam lächelnd. IMMER!

  7. Geschrieben von GothamKnight am 11 Dezember 17 um 18:59

    Scheint doch ein guter Fahrplan zu sein.

    Cavill meinte doch am Wochenende auf der ACEcom das ein MoS2 in Arbeit sei.
    ein Fan soll es von ihm persönlich gehört haben…
    Hoffentlich stimmt es auch…

    Naja, das Studio sollte es doch jetzt mal begriffen haben.
    Gibt halt zu viele Indianer die Häuptlinge sein wollen

  8. Geschrieben von Gerd am 11 Dezember 17 um 20:56

    Ich würde auf diese Meldung erst einmal rein gar nichts geben, das ist der gleiche verdammte Teaser wie auf der San Diego Comic Con.

    Da Warner in Rio präsent sein wollte und bestimmt kein Aufsehen erregen wollte, haben sie den Teaser noch einmal gezeigt. Was verständlich ist nach dem negativen Buzz den JL ausgelöst hat.

    Wonder Woman 2, Aquaman sind eine sichere Bank, den einen wird es geben, der andere befindet sich in der Postproduction.

    The Batman oder wie auch immer das Ding zum Schluß heißen mag wird sicherlich auch kommen, aber man wird wohl mal gepflegt bis ins Frühjahr abwarten müssen, wann und was da kommt, selbst ein Matt Reeves könnte noch einmal ausscheiden. Da ist also noch gar nichts gesetzt.

    Der ganze Rest, warten wir mal bis ins Frühjahr ab. Shazam scheint ja noch am weitesten fortgeschritten zu sein, aber auch hier sollten wir eine ofizielle Drehstartmeldung abwarten. Selbst der könnte noch gecanceld werden.

    Persönlich wüsste ich auch nicht ob ein Shazam Film wirklich eine Bereicherung für das DC Film Universum wäre, klar er wird die Kids ansprechen, weil Billy Batson ja ein Kind ist. Aber hier in Europa dürfte er nur eingefleischten Fans bekannt sein. Was ein Negativpunkt für evtl. Box Office Qualitäten ist. Da müsste schon sowas wie Wonder Woman bei rauskommen das die Zuschauer wirklich begeistert, das sehe ich aber eher nicht so………

    Flashpoint Movie: Sehe ich nicht kommen, beim besten Willen nicht. Würde nach dem Flop von JL auch keinen Sinn ergeben, das DC Filmuniversum fixen? Der Zug ist doch eh schon abgefahren. JL hat bewiesen, das die Leute das nicht mehr sehen wollen, zumindestens nicht in der Ausrichtung die Warner vorschwebt. Also warum da nochmal Geld investieren.

    Ich an WB würde mich auf WW 2 und The Batman focussieren. WW1 hat schon als Solofilm funktioniert. Ein zweiter Teil, der in den 80er spielen würde passt also in das Konzept rein. Und tatsächlich könnte man WW auch wieder in einem Batman Reboot einbauen. Und wenn Batman als Marke wieder stark ist und funktioniert, dann hätte WB evtl. 2 Säulen auf denen sie eine erneute Erweiterung des Universums stellen könnten. Es bringt rein gar nichts mit weiteren, ausser für Comicfans, recht unbekannten Charakteren weiter zu machen.
    Wenn Sie aber auf Teufel komm raus so weiter machen wollen………………

    • Geschrieben von Cloud_Strife am 11 Dezember 17 um 21:03

      Du sprichst mir aus der Seele. Langsam glaube ich aber auch wirklich das Warner es einfach nicht verstehen WILL. Leider leider bewegen sie sich immer wieder in die galsche Richtung, weil sie einfach die Zeichen falsch deuten.

      • Geschrieben von Ein Fan am 11 Dezember 17 um 22:26

        Sehe es auch wie Gerd, warum nicht erstmal bei einem kleinen Kosmos bleiben und es langsam angehen lassen. Das mit Flashpoint ist zb. SO derbe unnötig und zu diesem Zeitpunkt völlig überstürzt.
        Batman muss auch erstmal wieder behutsam saniert und beim Publikum nach der größten Demontage seit 20 Jahren rehabilitiert werden.
        Shazam! erscheint viel zu früh für eine Etablierung am weltweiten Markt und hätte thematisch, geschickt und sympathisch in einem beliebten und erfolgreichen Film eingeführt werden MÜSSEN. Aber dafür hat man keine Gelegenheit geschaffen. Suicide Squad gilt als einer der schlimmsten Filme der letzten Jahre und es gibt nicht Wenige, die keine Lust auf den erneuten Schwachsinn haben.

        Batgirl? Warum sollten die Leute in Batgirl reingehen, wenn sie dem gemeinen Volk nicht mal wirklich bekannt ist und vorgestellt wurde. Selbes Problem wie mit Shazam. Sowas zieht keinen Mainstream an.

        Justice League Dark? Der Name Justice League wird die Leute eher vom Kino fernhalten, als anziehen. Es ist alles so kopflos, was da getan wird. Oh je.

        Die sollten einfach die Idee eines zusammenhängenden Universums begraben und später nochmal sich daran wagen. Der Primus lässt sich weder einholen noch kopieren. Hört endlich auf mit dem Krampf, Warner. Mit Sachen wie Flashpoint tut ihr euch keinen Gefallen und macht es nur noch schlimmer.

    • Geschrieben von LA10 am 12 Dezember 17 um 08:31

      Sehe das genauso Gerd…

      nur was wird aus „Man of Steel 2“? Den hast du gar nicht erwähnt… es wäre unglaublich schade wenn Cavill keinen weiteren Film bekommt – und sie Superman einfach so fallen lassen! Gerade in den USA wird dieser Film bei vielen Fans vehement gefordert…

      Aber entweder sie kündigen ihn die nächste Zeit jetzt mal an – falls nicht, dürfte es das tatsächlich gewesen sein…

      • Geschrieben von Gerd am 12 Dezember 17 um 09:09

        Es gibt ja mehrere Gerüchte im Umlauf das ein Sequel zu MoS geplant ist. Selbst Henry Cavil hat das ja behauptet.

        Nur geplant kann vieles sein, und wenn Cavil sagt, das er bereits daran arbeite kann das letztendlich alles und nichts bedeuten, das können Brainstormings etc. etc. sein.

        Als ziemlich gesichtert gilt die Erkenntnis, das Cavil einen Vertrag über 4 Filme hat. 3 hat er erfüllt, der 4. könnte aber auch der evtl. kommende Flashpoint Film sein, nichts genaues weiß man nicht.

        Aber dann bleibt eine grundsätzliche Frage wieder offen: In welche Richtung soll es gehen? Ich persönlich möchte keinen Superman sehen so wie er in JL dargestellt wurde. Und eine vernünftige Entwicklung hat Warner dank seiner Einflußnahme bei JL auch rigoros abgewürgt. So sehr ich Cavil einen vernünftigen Superman Film gönne, am besten unter der Regie von Mathew Vaughn oder Patty Jenkins, so sehe ich doch die Chancen im Moment als eher gering an.

        Tatsächlich kommt mir da auch nur der Gedanke, das man wie oben beschrieben einen neuen Anfang mit einem neuen Darsteller macht.

        Die Zeit wird es zeigen, aber im Moment sehe ich noch keinen neuen Superman Film und das macht mich verdammt traurig. 🙁

  9. Geschrieben von batman_himself am 11 Dezember 17 um 22:20

    Da Shazam wohl Superhelden-Comedy sein wird, wird man wohl freie Hand haben. Und ein Gute-Laune-Film geht immer, könnte ein Film für die ganze Familie werden. Und es gab in den 70ern eine Realfilm-Serie und eine Zeichentrickserie.
    Ich befürchte eher, das die Comedy dann doch eher Pfurzwitze sein werden😎

    Jedenfalls war Shazam/Captain Marvel nie wirklich ernst in den Comics. Die aktuellen Comics kenne Ich jetzt leider nicht.
    Vielleicht gegen Black Adam, aber der Gegner soll ja Silvana sein. Ein verrückter Wissenschaftler mit dicken Brillengläsern und schiefen Zähnen, der Shazam als „grosser roter Käse“ benannt wird

  10. Geschrieben von batman01 am 12 Dezember 17 um 13:30

    was mich auch so maßlos aufregt und enttäuscht ist die tatsache, dass man mit Justice League keinen sauberen und würdevollen abschluss für zack snyders superman trilogie hat.

    wenn warner auf diesem konzept nicht weiter aufbauen will, hätten sie snyder wenigstens SEINE version drehen und ins kino bringen lassen sollen, mit einem ende ohne auf weitere filme hinzudeuten. einfach einen abschluss mit einen wiedergeborenen superman, der seine bestimmung und seinen platz in der welt gefunden hat. mit junkie xl‘ s score. somit hätte man eine echte kontinuität beibehalten!

    UND DANN hätte man mit einem reboot des dc universums planen können. mit neuen schauspielern. ben affleck müsste nicht irgendwie ersetzt werden. einfach ein sauber anfang.

    aber das man jetzt so einen halbgaren film wie JL hat, der weder ein vernünftiger abschluss für snyders trilogie ist noch ein für sich genommen guter film enttäuscht mich am meisten.

    so wie nolans batman trilogie hätte man jetzt eine superman trilogie von snyder. die vielleicht was die kritiken angeht nicht besonders erfolgreich war aber finanziell schon UND man hätte superman wieder auf der großen leinwand etabliert und gezeigt, dass auch der mann aus stahl ganz cool sein kann (nach dem misserfolg von bryan singers superman returns!).

    ganz ehrlich: ich sehe warner wieder GENAU DA, wo sie schon vor 20 jahren nacht batman & robin waren. nach dem flop wurde auch geplant für die zukunft und wie man die reihe wieder auf die richtige spur bringen kann. schaut eucht doch das batman rejected special hier auf dieser seite an. da sieht man ziemliche ähnlichkeiten!

    vielleicht kommt ja schon morgen die offizielle meldung von warner, wann wird alle weiteren geplanten produktionen auf eis legen. würde mich jedenfalls nicht wundern und seien wir mal ganz ehrlich: kann man auf diesem jetzigen konzept überhaupt weitermachen? wollen dass die fans überhaupt?

    die einmischung in Jusitice League hat einiges kaputt gemacht. und auf diesem fundament wollen sie aufbauen???

    • Geschrieben von Ein Fan am 12 Dezember 17 um 16:22

      Ganz genau so ist es. Sie haben seine Entwicklung/Evolution unfassbar in den Sand gesetzt und Snyders Ansatz völlig zerstört.

  11. Geschrieben von GothamKnight am 12 Dezember 17 um 17:36

    So und nicht anders!

    Snyders Vision war einfach gnadenlos gut. Ohne ihn hätten wir schließlich weder Cavill , Affleck , Momoa , Eisenberg , Gadot , Miller, Mangianello, Shannon und Fisher.

    Hoffe das Warner demnächst ein offizielles Statement dazu gibt.

    • Geschrieben von batman01 am 12 Dezember 17 um 17:37

      stimmt! bisher hat sich weder warner noch einer der schauspieler zu diesem desaster geäußert. mal sehen, vielleicht tritt sogar cavill zurück?! 😉

      • Geschrieben von batman01 am 12 Dezember 17 um 17:43

        wär schade aber ein weiterer gehörtiger denkzettel für warner!

  12. Geschrieben von GothamKnight am 12 Dezember 17 um 17:43

    Denke eher das Affleck den ersten schritt machen und aussteigen wird.
    Irgendwann hat man die Schnauze einfach voll…

    Gadot sowie Cavill sind ja erst durch die DCEU Filme richtig bekannt geworden.
    Glaube das die sich bedeckt halten werden!

    • Geschrieben von batman01 am 12 Dezember 17 um 17:46

      ja denk ich auch. und affleckt … ich kanns ihm nicht verübeln wenn er aussteigt. wer weis was er alles während der prodution von JL mitbekommen hat.

    • Geschrieben von Ein Fan am 13 Dezember 17 um 14:39

      Gerade Gadot ist auf WW angewiesen, ist sie doch nicht gerade abseits dessen sonderlich erfolgreich geschweige denn eine gute Schauspielerin.

  13. Geschrieben von GothamKnight am 12 Dezember 17 um 17:46

    Vielleicht wird auch alles anders und demnächst sitzen die richtigen Leute im Chefsessel von Warner.

  14. Geschrieben von Visual Noise am 25 Dezember 17 um 00:33

    Ruhige Weihnachtszeit für alle Beteiligten by the way…und frohes Futtern! xD

Antworte Ein Fan

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.