RSS Twitter Facebook YouTube

The Batman: Reeves genießt das Vertrauen von Warner

Autor: Batcomputer | 12. Juli 2017 um 22:31 Uhr | 7 Kommentare   

In einem aufschlußreichen Interview mit Uproxx.com spricht Regisseur Matt Reeves über seine Herangehensweise an Filme und wie wichtig das zugesprochene Vertrauen des Studios ihm gegenüber ist. Und dies scheint auch bei ‚The Batman‘ der Fall zu sein.

Sie haben öfter erwähnt, Sie sehen sich nicht als Franchise-Regisseur. Aber als nächstes gehen Sie einen Batman-Film an.

Reeves: Ich bin schon ein verdorbenes Bürschen.

Forderten Sie eine Zusicherung seitens Warner Bros., bevor Sie zusagten? Damit Sie unter den selben guten Bedingungen wie bei den Affen-Filmen arbeiten können?

Reeves: Nun, es ist so: Ich gehe die Dinge immer gleich an, egal um was es geht.

Vielleicht ist Zusicherung nicht das richtige Wort…

Reeves: Nein, ist es nicht.

Dann sagen Sie also dem Studio einfach, „Dies und das hab ich mit Batman vor“?

Reeves: Ja. Wenn ich reinkomme sage ich, ‚Schaut. Ihr habt mich gefragt, ob ich an diesem Franchise interessiert bin. Das bin ich. Ich liebe dieses Franchise. Und das schon seit meiner Kindheit. Aber jetzt kommt, wie ich es mir vorstelle. Und wenn das nicht euren Vorstellungen entsprechen sollte, dann ist das absolut in Ordnung‘. Und das Gute daran ist, sie sagten, ‚Ja, wir sind sogar sehr daran interessiert‘.

Das war auch schon bei ‚Dawn‘ so. Nachdem man eine Version seines Films vorgestellt hat, sagt irgendwann jemand, ‚Aber warum machen wir es nicht anders?‘ Ich sage dann, ‚Das ist nicht der Film, über den wir gesprochen haben. Das ist nicht der Film, wie ich ihn machen will‘. Und ich muss sagen, dass sie immer klein bei gegeben haben, wenn es um so etwas ging. Und so hab ich das schon immer gemacht.

Es ist aber auch so: Ich bin auch immer froh, etwas nicht tun zu müssen. Ich bin eigentlich immer auf der Suche nach einem Grund zu etwas ’nein‘ sagen zu können.

Quelle: Uproxx.com

7 Kommentare

  1. Geschrieben von Captain Harlock am 13 Juli 17 um 06:53

    … dann sag NEIN zu den kurzen Ohren und dem „Batflunderemblem“ !!!

  2. Geschrieben von Jonathan Hart am 13 Juli 17 um 09:26

    Mir gefällt das Kostüm ganz gut, das bleibt so, Bitte.
    Der Herr soll seinen Weg gehen.

  3. Geschrieben von Visual Noise am 13 Juli 17 um 09:29

    Solange er ein anständiges Produkt liefern kann, sei seine eigenwillige Art, die knapp an der Überheblichkeit kratzt verziehen!? xD

    • Geschrieben von Two Face am 13 Juli 17 um 10:50

      Ich glaube nicht dass es was mit Arroganz zu tun hat. Ich finde es eine sehr ehrliche Vorgehensweise. Er wird vom Studio gefragt und sagt, ja ich würde es gerne machen und zwar so und so. Sollte das nicht euren Vorstellungen entsprechen, bin ich der falsche Mann. Er legt einfach offen die Karten auf den Tisch. Wenn ein Studio einen bestimmten Regisseur bevorzugt, erwarten sie das er seine Stärken ausspielen soll. Indem Reeves von vornherein sagt was er sich vorstellt, stellt er sicher dass es nach 3 Monaten nicht wieder zu einer Trennung aufgrund kreativer Differenzen kommt. Ich finde alle Regisseure sollten so vorgehen. Wenn ein Studio statt dessen einfach nur jemanden will der nach ihrer Pfeife tanzt, dann können sie auch irgendeinen x beliebigen nehmen. Wäre man bei Ayer genauso konsequent vorgegangen wäre ein besserer Film dabei rausgekommen. Entweder das Studio hätte dann von vorneherein gesagt, sorry dass ist nicht was wir uns vorstellen oder Ayer hätte den düsteren Film gemacht der ihm vorschwebte. Durch das eingreifen des Studios ist jetzt ein Film geworden der nix halbes und nix ganzes ist. Natürlich kann man sein Hirn ausschalten und sich von der Action berieseln lassen, aber qualitativ fällt er doch stark ab zu den anderen Filmen. Das heißt jetzt nicht dass ich dem Studio oder Ayer jeweils die Schuld gebe. Ich denke dass Ayer einfach der falsche war und ist und man das wie Reeves einfach hätte vorher klären können.

      • Geschrieben von Jonathan Hart am 13 Juli 17 um 11:33

        Was ist mit den Han Solo Film?

      • Geschrieben von RexMundi am 13 Juli 17 um 23:22

        Was soll damit sein? Die Ausführungen von Two Face widersprechen der Umbesetzung bei Disney doch nicht …

  4. Geschrieben von Jonathan Hart am 13 Juli 17 um 09:55

    Das Script von Ben Affleck und Geoff Johns ist auf Eis gelegt.

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.